Pod2g bestätigt Jailbreak für iOS 6 & 6.1 Beta 4 – warten auf iOS 6.1 Release

Die Meldungen in der Jailbreak-Szene überschlagen sich und mittlerweile können wir bestätigt, dass die Entwicklung sehr weit fortgeschritten ist. Das neue Dev-Team namens Evad3rs hat schon die ersten Erfolge verzeichnet und wird mit Sicherheit in den nächsten Wochen mit einem fertigen Jailbreak auftrumpfen. In einem Interview hat Pod2G nun verraten, dass sowohl iOS 6 als auch die vierte Beta-Version von iOS 6.1 mit einem Jailbreak versehen wurde.

Die Nachrichten werden von Tag zu Tag konkreter und erwecken erneut die Hoffnungen, dass wir in Kürze einen Untethered Jailbreak für die neuen iOS-Versionen sehen werden. Der bekannte iOS-Hacker Pod2G hat sich nun zu dem aktuellen Entwicklungsstand des Jailbreaks geäußert und genauere Angaben bekannt gegeben. Sowohl iOS 6 als auch die vierte Beta-Version von iOS 6.1 konnte erfolgreich mit einem Jailbreak ausgestattet werden. Das neue Dev-Team Evad3rs soll nur noch auf die Freigabe von iOS 6.1 warten, um die Funktionalität des Jailbreaks zu überprüfen und daraufhin natürlich auch der Öffentlichkeit freizugeben.

“6.0 is jailbroken, 6.1 beta 4 also. Now we are waiting 6.1 to confirm and release.”

In dem Interview hat Pod2G aber auch verraten, dass Planetbeing und Pimskeks maßgeblich für den Jailbreak verantwortlich sind. Er sei erst am Ende der Entwicklung hinzugestoßen und hat die beiden Hacker nur noch an ihre Grenzen gebracht. Die Finalisierung des Jailbreaks wäre definitiv auch ohne ihn zustande gekommen.

I arrived at the end, gave ideas that pushed them to their maximum, I kinda unblocked the situation, but it would certainly have happened without me helping.

iOS 6.1: Apple verteilt fünfte Beta-Version an Entwickler – schon die Golden Master?

Apple musste an diesem Wochenende reagieren und eine weitere Beta-Version von iOS 6.1 veröffentlichen, denn die vierte Vorabversion wäre am kommenden Montag abgelaufen. Unter Zugzwang hat das Unternehmen aus Cupertino am gestrigen Abend eine eher ungewöhnliche Freigabe für die Entwicklergemeinde getätigt und die fünfte Beta von iOS 6.1 zur Verfügung gestellt.

Vielerorts wurde spekuliert, dass Apple in Kürze die finale Golden Master-Version freigegeben wird und somit eine zeitnahe Veröffentlichung von iOS 6.1 in Aussicht stellt. Die neue Version wird jedoch als fünfte Beta in dem Developer Center deklariert und bislang ist noch nicht bekannt, ob wesentliche Änderungen vorzufinden sind. Es haben sich allerdings mehrere Leute auf die neue Version gestürzt und die ein oder anderen Erkenntnisse in Erfahrung gebracht. Der bekannte iOS-Hacker Stefan Esser, auch bekannt als i0n1c, hat sich über Twitter geäußert und angemerkt, dass die Buildnummer der veröffentlichten Beta wohl eher einer finalen Version ähnelt. Ebenfalls lässt sich die neue Vorabversion ohne einen Developer-Account oder eine Geräte-Registrierung installieren.

Insgesamt deutet alles daraufhin, dass sich iOS 6.1 schon in einem finalen Stadium befinden. Apple könnte aber auf einen passenden Produktlaunch warten, um die nächste Betriebssystem-Version zu veröffentlichen. Im Hinblick auf die Vergangenheit hat Apple beispielsweise auf das iPad 3 gewartet, um iOS 5.1 für die Öffentlichkeit freizugeben.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

iOS 6 Jailbreak: Veröffentlichung wird zeitnah nach dem Release von iOS 6.1 stattfinden

Der Untethered Jailbreak für iOS 6 steht nach einer monatelangen Entwicklung immer noch nicht zur Verfügung und auch nach verschiedensten Meldungen, ob positiv oder negativ, ist noch keine Lösung vorhanden. Die Jailbreak-Community hat allerdings gerade in den letzten Tage an Fahrt aufgenommen und die bekannten iOS-Hacker Pod2G, Planetbeing und Pimskeks haben sich zusammengeschlossen. Mehrere Fortschritte konnte das neue Team schon auf die Beine stellen und die Aussichten für eine baldige Veröffentlichung sehen immer besser aus.

Der Jailbreak-Entwickler Planetbeing hat sich erneut an die Twitter-Community gewandt und verkündet, dass die Zukunft des Jailbreaks blendend aussieht und man sehr viele Fortschritte in den letzten Tagen verzeichnen konnte. Das neu zusammengefundene Team scheint also erste Früchte zu tragen und eine Finalisierung des Jailbreaks scheint nur noch wenigen Wochen anzudauern. Leider beinhaltet der Statusbericht des iOS-Hackers keine genauen Angaben, auf welchem Stand der Entwicklung sie sich befinden und wann der Jailbreak womöglich veröffentlicht wird. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass der iOS 6 Jailbreak erst nach der Freigabe von iOS 6.1 erscheinen wird, um die gefundenen Sicherheitslücken nicht zu verschenken und eine langfristige Methode bereitzustellen.

Daneben wird vermutet, dass das neue Jailbreak jegliche Geräte unterstützt, die mit der neusten iOS-Version kompatibel sind, also könnten sowohl das iPhone 5, iPhone 4/4S, iPad 2, iPad 3 und iPad 4 als auch der iPod touch 4G und iPod touch 5G von der zukünftigen Lösung profitieren. Ein Jailbreak für den Apple TV der dritten Generation ist zu diesem Augenblick eher unwahrscheinlich, denn selbst Pod2G hat erst vor kurzem näher erläutert wie schwer die Umsetzung für die kleine Set-Top-Box ist.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:
Pod2G hat gestern kurz nach der Meldung von Planetbeing ebenfalls einen positiven Tweet abgesetzt und in Aussicht gestellt, dass die Entwickler momentan nur noch auf die Freigabe von iOS 6.1 warten, um den Jailbreak zu finalisieren. Nach der Veröffentlichung der neuen Betriebssystem-Version müssen die iOS-Hacker theoretisch nur noch einmal die Kompatibilität überprüfen und sicherstellen, dass Apple nicht im letzten Schritt noch eine wichtige Sicherheitslücke behoben hat. Der Jailbreak könnte demnach schon kurz nach dem Erscheinen von iOS 6.1 zur Verfügung gestellt werden. Bis zum Release kann es allerdings noch eins bis zwei Monate dauern, denn bislang ist noch nicht mal die Golden Master von iOS 6.1 verfügbar.

[/box]

iOS 6.1: Fünfte Beta-Version wird schon zur Goldenmaster?

Apple arbeitet momentan nicht nur an iOS 7, sondern auch an dem nächsten kleineren Update auf iOS 6.1. Mittlerweile sind vier Beta-Versionen für die Entwickler erschienen und laut den neusten Gerüchten soll die fünfte Iteration kurz vor der Freigabe stehen.

Die Kollegen von ifun haben aus einer verlässlichen Quelle erfahren, dass das Unternehmen aus Cupertino zu diesem Zeitpunkt noch die internen Tests der nächsten Vorabversion durchführt. Die Ergebnisse sollen ausschlaggebend dafür sein, ob die nächste Beta auch gleichzeitig als Goldenmaster veröffentlicht wird. In Kürze könnte also die finale Version von iOS 6.1 erscheinen und für die Entwickler zur Verfügung stehen. Zwei Wochen nach der Goldenmaster würde dann auch die öffentliche Version freigegeben werden.

Leider bringt iOS 6.1 nicht wirklich große Neuerungen mit sich und kümmert sich vorrangig um Fehlerbehehungen sowie Stabilitätsverbesserungen. Die W-Lan-Konnektivität und auch das Interface soll ebenfalls optimiert werden.

iOS 6 Untethered Jailbreak für iPhone 5 gelungen – Release erst mit iOS 6.1

Der Untethered Jailbreak für iOS 6 steht schon lange auf der Wunschliste von zahlreichen Benutzern, konnte aber bislang nicht von der Jailbreak-Community bewerkstelligt werden. Die ein oder anderen Fake-Jailbreaks haben die Hoffnungen auf eine Veröffentlichung bereits geschmälert, aber im Untergrund wurde weiterhin fleißig an der Entwicklung gefeilt. Der bekannte iOS-Hacker Planetbeing hat nach einer längeren Stummphase bekannt gegeben, dass er in der Tat im Besitz einer fertigen Lösung für iOS 6.0.2 und natürlich auch für das iPhone 5 sei. Eine Veröffentlichung kann aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht durchgeführt werden.

Nach Unmengen Spekulationen und Mutmaßungen ob ein Untethered Jailbreak überhaupt noch für das neuste Betriebssystem von Apple erscheinen wird, gibt es nun endlich Gewissheit. Am heutigen Tag hat Planetbeing auf Reddit den neuen Status zum iOS 6 Untethered Jailbreak veröffentlicht und mittgeteilt, dass sein iPhone 5 durchaus mit einem Jailbreak ausgestattet ist. Daneben konnte nicht nur endlich das neue Apple-Smartphone von den Ketten des kalifornischen Unternehmens befreit werden, sondern Planetbeing konnte ebenfalls eine „Untethered“-Methode bewerkstelligen.

Yeah, I’m not really sure what all the doom and gloom is about. The fact is, I have an untethered iOS 6.0.2 JB running on my iPhone 5 right now.

Die Hiobsbotschaft hat aber leider einen faden Beigeschmack, denn die Community muss sich weiterhin gedulden. Der iOS-Hacker hat nähere Gründe genannt, warum der aktuelle Jailbreak zu diesem Zeitpunkt noch nicht das Licht der Welt erblickt hat. Erstens möchte der Jailbreak-Entwickler die Sicherheitslücke eigentlich nicht „verschwenden“ und lieber für zukünftige Recherchen in neueren iOS-Versionen nutzen. So könnte auch in Zukunft ein Jailbreak realisiert werden und würde die Suche nach neuen Exploits vereinfachen. Zweitens wird iOS 6.1 in Kürze erscheinen und womöglich einige Teil der Lösung zerstören, demnach möchte man lieber die gefunden Schwachstellen aufheben.

The reasons it’s not released are because 1. releasing it would burn an exploit we want to save for ourselves so we can always get in to look at new firmware and help JB in the future, 2. iOS 6.1 is coming very soon and will likely break a small part of it anyway, there’s no point in sacrificing the many bugs it won’t break.

Wir können also damit rechnen, dass ein fertiger Untethered Jailbreak erst für iOS 6.1 erscheinen wird, um eine langfristige Methode bereitzustellen und die Community nicht nur wenige Wochen mit einer Möglichkeit zu versorgen. Man muss sich also wieder etwas gedulden, aber wenigstens gibt es mittlerweile Gewissheit, dass ein Jailbreak existiert und die Entwickler weiterhin auf Hochtouren daran arbeiten.

Apple veröffentlicht iOS 6.1 Beta 2 und Xcode 4.6 – neue Apple TV-Software für Entwickler

Apple hat vor wenigen Minuten die zweite Vorabversion von iOS 6.1 veröffentlicht. Der neue Build trägt die Versionsnummer 10B5105c und kann bekanntlich nur von registrierten Entwickler installiert werden. Das Update kann entweder über das Developer Center heruntergeladen oder direkt auf dem Gerät über die Softwareaktualisierung durchgeführt werden. Daneben steht auch eine neue Entwicklerversion von Xcode 4.6 und der Apple TV-Software zur Verfügung.

Im Vergleich zur ersten Beta-Version sind allerdings nicht gerade große Neuerungen enthalten. Abermals werden die Entwickler darauf hingewiesen, dass es neue Möglichkeiten zur Integration der Karten-App von Apple gibt und daneben gibt es auch einige kleinere Änderungen bei Safari sowie Passbook. Daneben können jetzt wieder einzelne Titel aus der iCloud geladen und auch manuell gelöscht werden. Ansonsten können von nun an Ad-ID zurückzugesetzt werden.

Sollten sich noch weitere Neuerungen finden, werden wir den Artikel entsprechend aktualisiert.