iOS 6 & 6.1 Jailbreak wird alle iOS-Geräte außer Apple TV 3 unterstützen

Mehrere Monate musste sich die Jailbreak-Community gedulden und wurde mit zahlreichen Fake-Projekten am Leben erhalten. In den letzten Wochen haben die iOS-Hacker endlich wieder an Fahrt aufgenommen und sogar ein neues Dev-Team gegründet. Die Entwicklung ist laut dem aktuellen Kenntnisstand bereits abgeschlossen und die Freigabe des Jailbreaks hängt nur noch von Apple ab.

Der bekannte iPhone-Hacker MuscleNerd hat sich nun ebenfalls zu Wort gemeldet und soeben über Twitter bestätigt, dass der zukünftige Jailbreak fast alle iOS-Geräte unterstützen wird, die mit iOS 6.1 kompatibel sind. Die Ausnahme bestätigt bekanntlich die Regel und so wird leider keine Kompatibilität mit der dritten Generation des Apple TV gewährleistet. Die Vorgänger der Set-Top-Box wird auch nur unterstützt, wenn Apple das Software-Update für den Apple TV gleichzeitig mit der iOS-Version veröffentlicht.

Although atv3 uses far fewer services that can be tampered with, it’s not isolated. But it can’t use this next JB

Daneben hat der Jailbreak-Entwickler nicht nur die unterstützenden Geräte auf Twitter genannt, sondern auch nochmals eine baldige Veröffentlichung in Aussicht gestellt. Dabei redet MuscleNerd konkret über diese Woche, in der etwas „aufregendes“ geben soll. Apple hat allerdings immer noch nicht iOS 6.1 der Öffentlichkeit freigegeben und obwohl die kürzlich erschienene Beta 5 als Golden Master gehandelt wird, könnte es noch zwei Wochen bis zur Veröffentlichung dauern. Im schlimmsten Fall wartet Apple auf den März und gibt die neue iOS-Version während einer Produktvorstellung frei.

I feel bad for those following fake@evad3rs_jb and liking fake FBhttps://www.facebook.com/evad3rs  . They’re gonna miss the excitement this week.

@SilentListenerX we’re at simply @evad3rs and pretty soon something exciting at http://evad3rs.com  🙂

Pod2g bestätigt Jailbreak für iOS 6 & 6.1 Beta 4 – warten auf iOS 6.1 Release

Die Meldungen in der Jailbreak-Szene überschlagen sich und mittlerweile können wir bestätigt, dass die Entwicklung sehr weit fortgeschritten ist. Das neue Dev-Team namens Evad3rs hat schon die ersten Erfolge verzeichnet und wird mit Sicherheit in den nächsten Wochen mit einem fertigen Jailbreak auftrumpfen. In einem Interview hat Pod2G nun verraten, dass sowohl iOS 6 als auch die vierte Beta-Version von iOS 6.1 mit einem Jailbreak versehen wurde.

Die Nachrichten werden von Tag zu Tag konkreter und erwecken erneut die Hoffnungen, dass wir in Kürze einen Untethered Jailbreak für die neuen iOS-Versionen sehen werden. Der bekannte iOS-Hacker Pod2G hat sich nun zu dem aktuellen Entwicklungsstand des Jailbreaks geäußert und genauere Angaben bekannt gegeben. Sowohl iOS 6 als auch die vierte Beta-Version von iOS 6.1 konnte erfolgreich mit einem Jailbreak ausgestattet werden. Das neue Dev-Team Evad3rs soll nur noch auf die Freigabe von iOS 6.1 warten, um die Funktionalität des Jailbreaks zu überprüfen und daraufhin natürlich auch der Öffentlichkeit freizugeben.

“6.0 is jailbroken, 6.1 beta 4 also. Now we are waiting 6.1 to confirm and release.”

In dem Interview hat Pod2G aber auch verraten, dass Planetbeing und Pimskeks maßgeblich für den Jailbreak verantwortlich sind. Er sei erst am Ende der Entwicklung hinzugestoßen und hat die beiden Hacker nur noch an ihre Grenzen gebracht. Die Finalisierung des Jailbreaks wäre definitiv auch ohne ihn zustande gekommen.

I arrived at the end, gave ideas that pushed them to their maximum, I kinda unblocked the situation, but it would certainly have happened without me helping.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Untethered Jailbreak für iOS 6 & 6.1: Hacker gründen neues Dev-Team „evad3rs“

In den letzten Tagen und Wochen hat es wieder etwas mehr Bewegung in der Jailbreak-Szene gegeben. Der bekannte iOS-Hacker Pod2G ist nach einer längeren Pause zurück im Geschäft und wird sich zukünftig wieder etwas näher mit dem Thema beschäftigen. Daneben hat auch der deutsche Jailbreak-Entwickler Pimskeks wieder die Arbeit aufgenommen und gemeinsam mit Planetbeing hatten die Drei bereits erste Erfolge verzeichnet. Nun ist der nächste Schritt vollbracht.

Zusammen mit dem Urgestein MuscleNerd wurde ein neues Dev-Team namens „evad3rs“ gegründet, welches vermutlich maßgeblich für den zukünftigen iOS 6 Jailbreak verantwortlich sein wird. Die vier Mitglieder werden ab sofort in einem kleineren Team an dem Jailbreak arbeiten und sicherlich für die ein oder andere Überraschung in nächster Zeit sorgen. Zu diesem Zweck wurde auch ein neuer Twitter-Account ins Leben gerufen, der sicherlich die Jailbreak-Community über die Entwicklung des Jailbreaks in Kenntnis setzen wird.

Laut dem aktuellen Kenntnisstand warten die iOS-Hacker nur noch auf die Freigabe von iOS 6.1, um die letzten Feinheiten auszuführen und endlich einen vollfunktionsfähigen Untethered Jailbreak für iOS 6.1 zu veröffentlichen. Es bleibt zu hoffen, dass Apple dieser Entwicklung nicht entgegenwirkt und in der finalen Version keine weiteren Sicherheitslücken schließt. Mit einer Erscheinung von iOS 6.1 ist allerdings erst in eins bis zwei Monaten zu rechnen, denn bislang fehlt eine „Golden Master“-Version und die Vergangenheit hat gezeigt, dass das Unternehmen aus Cupertino bisher immer einen Produktlaunch für die Freigabe verwendet hat.

Mittlerweile sind wir allerdings guter Dinge, dass wir in nächster Zeit einen Jailbreak zu Gesicht bekommen und die Gründung des neuen Dev-Teams bestätigt diese Mutmaßung. Die fähigsten Jailbreak-Entwickler arbeiten von nun an zusammen und werden sicherlich auf Hochtouren an einer Lösung arbeiten.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update am 27. Januar um 15:33:
Eine passende Domain wurde mittlerweile auch von dem Team angemeldet. In absehbarer Zeit könnte dort der neue Jailbreak erscheinen.[/box]

iOS 6 Jailbreak: Veröffentlichung wird zeitnah nach dem Release von iOS 6.1 stattfinden

Der Untethered Jailbreak für iOS 6 steht nach einer monatelangen Entwicklung immer noch nicht zur Verfügung und auch nach verschiedensten Meldungen, ob positiv oder negativ, ist noch keine Lösung vorhanden. Die Jailbreak-Community hat allerdings gerade in den letzten Tage an Fahrt aufgenommen und die bekannten iOS-Hacker Pod2G, Planetbeing und Pimskeks haben sich zusammengeschlossen. Mehrere Fortschritte konnte das neue Team schon auf die Beine stellen und die Aussichten für eine baldige Veröffentlichung sehen immer besser aus.

Der Jailbreak-Entwickler Planetbeing hat sich erneut an die Twitter-Community gewandt und verkündet, dass die Zukunft des Jailbreaks blendend aussieht und man sehr viele Fortschritte in den letzten Tagen verzeichnen konnte. Das neu zusammengefundene Team scheint also erste Früchte zu tragen und eine Finalisierung des Jailbreaks scheint nur noch wenigen Wochen anzudauern. Leider beinhaltet der Statusbericht des iOS-Hackers keine genauen Angaben, auf welchem Stand der Entwicklung sie sich befinden und wann der Jailbreak womöglich veröffentlicht wird. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass der iOS 6 Jailbreak erst nach der Freigabe von iOS 6.1 erscheinen wird, um die gefundenen Sicherheitslücken nicht zu verschenken und eine langfristige Methode bereitzustellen.

Daneben wird vermutet, dass das neue Jailbreak jegliche Geräte unterstützt, die mit der neusten iOS-Version kompatibel sind, also könnten sowohl das iPhone 5, iPhone 4/4S, iPad 2, iPad 3 und iPad 4 als auch der iPod touch 4G und iPod touch 5G von der zukünftigen Lösung profitieren. Ein Jailbreak für den Apple TV der dritten Generation ist zu diesem Augenblick eher unwahrscheinlich, denn selbst Pod2G hat erst vor kurzem näher erläutert wie schwer die Umsetzung für die kleine Set-Top-Box ist.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update:
Pod2G hat gestern kurz nach der Meldung von Planetbeing ebenfalls einen positiven Tweet abgesetzt und in Aussicht gestellt, dass die Entwickler momentan nur noch auf die Freigabe von iOS 6.1 warten, um den Jailbreak zu finalisieren. Nach der Veröffentlichung der neuen Betriebssystem-Version müssen die iOS-Hacker theoretisch nur noch einmal die Kompatibilität überprüfen und sicherstellen, dass Apple nicht im letzten Schritt noch eine wichtige Sicherheitslücke behoben hat. Der Jailbreak könnte demnach schon kurz nach dem Erscheinen von iOS 6.1 zur Verfügung gestellt werden. Bis zum Release kann es allerdings noch eins bis zwei Monate dauern, denn bislang ist noch nicht mal die Golden Master von iOS 6.1 verfügbar.

[/box]

iOS 6 Jailbreak: Pimskeks ab sofort an der Entwicklung beteiligt

Der Untethered Jailbreak für iOS 6 konnte nach einer monatelange Entwicklung immer noch nicht finalisiert werden und auch nach verschiedensten Meldungen, ob positiv oder negativ, ist noch keine Lösung verfügbar. In den letzten Tagen hat sich allerdings einiges getan und endlich nimmt die Jailbreak-Community wieder Fahrt auf.

Nach einer längeren Pause hat sich nicht nur der bekannte iOS-Hacker Pod2G zurückgemeldet, sondern auch der deutsche Jailbreak-Entwickler Pimskeks ist wieder beteiligt und wird seinen Beitrag leisten. Zusammen mit Planetbeing ist das Team sehr gut aufgestellt und schon sehr bald könnte der Jailbreak für das iPhone 5, iPhone 4/4S, iPad mini und die iPad-Generation ans Tageslicht kommen.

In den letzten Monaten musste die Jailbreak-Community leider immer wieder den Abgang von Entwicklern verzeichnen und nur noch eine Hand von Leuten beschäftigten sich mit dem Entfesseln der iOS-Geräte. Gerade aus diesem Grund ist die Nachricht von Pimskeks eine wichtige Meldung und kann als kleiner Teilerfolg gesehen werden. Die drei iPhone-Hacker konnten schon in der Vergangenheit eine erfolgreiche Zusammenarbeit nachweisen und werden von nun an gemeinsam an einem Jailbreak für iOS 6 arbeiten.

Dear followers I’m not dead. I’m still doing security research and jailbreaking. I just needed time for my family!
But no time to rest, time to get something done!

Die Chancen auf eine baldige Lösung haben sich dadurch natürlich enorm verbessert und gleichzeitig hat auch Pod2G wieder eine positive Meldung verkündet. Allem Anschein nach konnte der Entwickler einen großen Fortschritt verzeichnen, denn über Twitter hat der französische Hacker Planetbeing über die „guten Nachrichten“ informieren.

pod2g: Hey @planetbeing, please look at your IRC, I think I have good news!

via apfeleimer

iOS 6 Jailbreak: Pod2G & Planetbeing entdecken zwei neue Exploits

Der Untethered Jailbreak für iOS 6 hat eine monatelange Entwicklung hinter sich und auch nach verschiedensten Meldungen, ob positiv oder negativ, ist noch keine Lösung verfügbar. In den letzten Wochen hat die Entwicklung enorm an Fahrt aufgenommen und konnte wichtige Fortschritte erzielen. Der iOS-Hacker Pod2G ist nach einer längeren Pause endlich zurückgekehrt und arbeitet fortan mit Planetbeing an einem Jailbreak für iOS 6. Nun gibt es weitere erfreuliche Meldungen und der Jailbreak für das iPhone 5, iPhone 4/4S, iPad mini und die iPad-Generation könnte schon bald das Tageslicht erreichen.

Die beiden Jailbreak-Entwickler konnten zwei neue Schwachstellen in dem mobilen Betriebssystem ausmachen und somit einen weiteren Schritt in Richtung Veröffentlichung erreichen. Pod2G spricht auf Twitter davon, dass ihnen ein glücklicher Zufall widerfahren ist, der ihnen die beiden Exploits beschert hat. Darüber hinaus hat der französische Hacker aber auch etwas die Vorfreude abgebremst und mitgeteilt, dass der initiale Code für den Start des Jailbreaks auf dem jeweiligen Gerät fehlt.

@planetbeing oh yeah! 2 new vulnerabilities in a day, chance was with us. But we still miss that initial code execution for a public jb :/

Gleichzeitig hat Pod2G sich auch zu dem Apple TV 3 Jailbreak geäußert und die näher erläutert wie schwer die Umsetzung für die kleine Set-Top-Box ist. Die Hoffnungen auf einen Jailbreak für den Apple TV der dritten Generation wird also erneut geschmälert, aber die Aussage bedeutet ebenfalls, dass der iOS-Hacker sich mit dem Gerät beschäftigt und womöglich nach neuen Möglichkeiten sucht.

sadly, if it’s difficult to break a standard iDevice, you can imagine that’s even tougher for ATV3…

iOS 6 Jailbreak: Pod2G ist zurück und macht mit Planetbeing weitere Fortschritte

Die Entwicklung des Untethered Jailbreak für iOS 6 konnte in den letzten Monaten nur eine Handvoll positive Meldungen vermelden, aber in den vergangenen Wochen hat es enorm an Fahrt aufgenommen. Kürzlich wurde erst bekannt gegeben, dass ein iOS 6 Jailbreak bereits zur Verfügung steht, aber auf Grund der in absehbarer Zeit erscheinenden iOS-Version 6.1 und eines fehlenden Exploits für die zukünftige Suche nach weiteren Schwachstellen momentan noch nicht veröffentlicht werden kann. Nun gibt es weitere erfreuliche Meldungen und der Jailbreak für das iPhone 5, iPhone 4/4S, iPad mini und die iPad-Generation könnte schon bald das Tageslicht erreichen.

Nach einer monatelangen Pause wegen der Entwicklung einer eigenen App für App Store und der Gründung von 2G Lab hat sich der bekannte iOS-Hacker Pod2G zurück gemeldet und ist laut einem Tweet von Planetbeing wieder aktiv in der Jailbreak-Community zugange. Die beiden Entwickler arbeitet nun auf Hochtouren und kurz nach der Veröffentlichung von iOS 6.1 auch das passende Jailbreak-Tool zur Verfügung zu stellen.

Die beiden iPhone-Hacker konnten laut den neusten Informationen weitere Fortschritte verzeichnen und es bleibt zu hoffen, dass ein weitere Exploit gefunden wurde, damit auch zukünftige iOS-Versionen einen Jailbreak erhalten können. Danach muss wahrscheinlich nur noch ein benutzerfreundlicher Prozess gewährleistet werden und ein entsprechendes Tool entwickelt werden. Die größte Hürde ist definitiv die Suche nach einer neuen Schwachstelle, wenn diese genommen wurde, steht einem Jailbreak eigentlich nichts mehr im Wege und falls die Entwicklung so weiter geht könnten wir mit iOS 6.1 auch einen Jailbreak erhalten.

via apfeleimer

iOS 6 Jailbreak: Eine Schwachstelle fehlt noch zur Erscheinung

In den letzten Monaten haben sich die iOS-Hacker etwas zurück gehalten und nur wenige Informationen über den zukünftigen Jailbreak bekannt gegeben. Planetbeing hat das Schweigen in der vergangenen Woche gebrochen und offiziell auf Reddit bekannt gegeben, dass der Untethered Jailbreak für iOS 6.0.2 bereits vollständig funktioniert, aber erst mit iOS 6.1 veröffentlicht wird. Nun hat der Entwickler noch klar gestellt, dass auch noch ein Exploit für ein Realease fehlt.

Planetbeing hat sich auf Twitter erneut zum Thema geäußert und seine Angaben auf Reddit noch einmal konkretisiert. Der Hacker hat die Community darüber informiert, dass noch ein Exploit gefunden werden muss, damit man den aktuellen Jailbreak der Öffentlichkeit freigeben kann. Mit diesem Schritt wollen sich die Jailbreak-Entwickler ein Hintertürchen für neue iOS-Version und somit auch für spätere Jailbreaks offenhalten. Die Sicherheitslücke soll also sicherstellen, dass die Hacker auch in Zukunft nach neuen Schwachstellen in iOS suchen können, um einen Jailbreak zu bewerkstelligen.

  • planetbeing: If Apple released 6.1 today, the first reason would still be valid. We always want at least one bug unreleased, in reserve.
  • So what u say is that you need to find one more exploit before releasing anything?
  • planetbeing: Right

Die Suche nach einem Exploit ist also noch nicht beendet, der Untethered Jailbreak für iOS 6.0.2 funktioniert zwar, kann aber zu diesem Zeitpunkt nicht veröffentlicht werden. Planetbeing wird aber sicherlich auf Hochtouren arbeiten, um einen weiteren Exploit im System auszumachen und wir sind positiv gestimmt, dass wir mit iOS 6.1 auch endlich einen Jailbreak erhalten werden.

via apfeleimer

Ohne iOS 6 Jailbreak: Pod2G hofft auf offenes iOS für Tweaks & Themes

Der französische iPhone-Hacker Pod2g hat sich in einem ausführlichen Interview nicht nur über die Zukunft des Jailbreaks geäußert, sondern auch seine Hoffnungen zur zukünftigen iOS-Entwicklung mitgeteilt. Seiner Meinung nach könnte Apple noch in diesem Jahr einen Schritt zum offenen System gehen und in Zukunft Tweaks sowie Themes für das Betriebssystem erlauben. Mit einer solchen Veränderung könnten die Kalifornier das Betriebssystem wieder etwas auffrischen und verhindern, dass immer mehr Geeks zu Android wechseln.

Eine Modifizierung und Anpassung von Apples Betriebssystem kann momentan nur mit einem Jailbreak bewerkstelligt werden. Das Lösen der Fesseln wird allerdings immer mehr von Apple erschwert und die Sicherheitsvorkehrungen von iOS nehmen in jeder neuen Version zu. Die Jailbreak-Entwickler haben alle Hände voll zu tun und haben beispielsweise immer noch keine fertige Lösung für iOS 6 bereitgestellt.

Pod2g wirft nun eine weitere Vision in den Raum, die darauf spekuliert, dass Apple womöglich in Zukunft Erweiterungen, Themes und andere Anpassungen von Haus aus erlauben wird. Mit diesem Schritt könnte das Unternehmen aus Cupertino weiterhin einen kontrollierten App Store gewährleisten, aber auch gleichzeitig Vorkehrungen gegen die Software-Piraterie auf die Beine stellen. Vor allem könnte aber ein neuer Bereich mit überprüften Tweaks und Themes für die Benutzer zur Verfügung gestellt werden.

  • Hopes: the fact that there’s no jailbreak for the iPhone 5 may push Apple to open a little more their OS for tweaks and mods.
  • I really have the feeling it will happen. Not sure why :)
  • Prediction: 2013 will be the year of the openness of iOS.

Aus technischer Sicht gibt es eigentlich keinerlei Hindernisse. Ein entsprechender Schalter könnte den Otto Normalbenutzer vor den Erweiterungen „beschützen“ und sicherstellen, dass sich immer noch jeder im System zurecht findet. Apple könnte darüber hinaus den Prozess wie gewohnt kontrolliert durchführen und müssten dafür nur das Software Development Kit entsprechend erweitern. Neue Tweaks, Modifizierungen und Themes müssten wie auch jede App eine Überprüfung überstehen, um im App Store erhältlich zu sein.

  • There’s no technical issue with themes or tweaks.. Apple just need to enlarge the API / SDK. They could review the same way.
  • Then they could introduce a switch to allow geeks to do what they want with their device, taking their own risks.

Aus diesem Grund ruft Pod2g momentan in Twitter die Jailbreak-Community zum Aufstand auf und möchte mit dem Hashtag #weWantAnOpenIOS ein Zeichen an Apple senden. Er möchte verhindern, dass immer mehr Geeks in das Android-Lager wechseln, denn laut seiner Meinung nach regieren die Geeks den Markt und setzten den einheitlichen Standard.

  • If Apple devices are not geek anymore, they will not only loose us, but standard users also. Geeks lead the market.

Momentan gibt es natürlich noch keine Anzeichen dafür, dass Apple diesen Schritt vollführt und normalerweise versucht das Unternehmen dem Nutzer nur ein begrenzte Anzahl an Möglichkeiten anzubieten. Es bleibt abzuwarten, ob sich Apple genötigt fühlt und das System erstmalig ein Stück weit für Modder öffnet.

via apfeleimer (Quelle: @pod2g)