Apple iOS 15 – diese Modelle bekommen die neue Version

Apple iOS 15 – diese Modelle bekommen die neue Version – Apple hat gestern die neue iOS 15 Version zur Verfügung gestellt und einen Einblick gegeben, was die Nutzer ab Herbst mit der neusten Version des Betriebssystems erwartet. Wie immer gibt es eine ganze Reihe von Neuerungen.

„Für viele Kund:innen ist das iPhone unverzichtbar geworden und in diesem Jahr haben wir noch mehr Möglichkeiten geschaffen, wie es unser tägliches Leben verbessern kann“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering bei Apple. „iOS 15 hilft Anwender:innen in Verbindung zu bleiben, während sie Erlebnisse in Echtzeit teilen und gibt ihnen neue Werkzeuge an die Hand, um Ablenkungen minimieren und sich besser konzentrieren zu können. Es nutzt Intelligenz, um alles rund Fotos zu verbessern und bringt mit umfangreichen Upgrades für Karten neue Möglichkeiten, die Welt zu erkunden. Wir können es kaum erwarten, dass unsere Kund:innen es selbst erleben.“

Generell bietet Apple iOS 15 als Update für alle iPhone Modelle ab iPhone 6s oder neuer an, allerdings gibt es einige Funktionen, die nur auf den wirklich ganz neuen Modellen zur Verfügung stehen werden.

Die Modelle mit iOS 15

  • iPhone 12, 12 Mini, 12 Pro, 12 Pro Max
  • iPhone 11, 11 Pro, 11 Pro Max
  • iPhone X, XS, XS Max, XR
  • iPhone 8, 8 Plus
  • iPhone 7, 7 Plus
  • iPhone 6S, 6S Plus
  • iPhone SE (1 & 2 generation)
  • iPod Touch (7th generation)

Die Entwickler Beta-Version von iOS 15 ist ab heute unter developer.apple.com für Mitglieder des Apple Developer Program verfügbar und eine Public Beta-Version wird es im nächsten Monat unter beta.apple.com für iOS Nutzer:innen geben. Neue Softwarefunktionen werden ab Herbst als kostenloses Software-Update für iPhone 6s und neuer verfügbar sein. Weitere Informationen unter apple.com/de/ios/ios-15-preview. Änderungen der Funktionen sind vorbehalten. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar.

Apple schreibt zu den Funktionen unter anderem:

  • Siri bringt Mitteilungen ankündigen auf AirPods, die Möglichkeit für Nutzer:innen, den Bildschirminhalt zu teilen, indem man einfach fragt, und mehr.
  • Mit dir geteilt sucht systemübergreifend nach Artikeln, Musik, Fernsehsendungen, Fotos und mehr, die in Unterhaltungen in Nachrichten geteilt werden und zeigt diese in Apps wie Fotos, Safari, Apple News, Musik, Podcasts und der Apple TV App an. So ist es einfach, schnell auf kontextbezogene Informationen zuzugreifen.
  • iCloud+ bringt mit neuen einzigartigen Features wie E-Mail-Adresse verbergen, erweitertem HomeKit Secure Video Support und einem innovativen neuen Service für Internetdatenschutz, iCloud Private Relay, alles zusammen, was Nutzer:innen an iCloud lieben – und all das ohne zusätzliche Kosten.9 Bestehende iCloud Abonnent:innen erhalten diesen Herbst automatisch ein Upgrade auf iCloud+. Alle iCloud+ Speicherpläne können mit Mitgliedern derselben Familienfreigabe-Gruppe geteilt werden. So können alle die neuen Features, Speicheroptionen und das rundum verbesserte Erlebnis dieses Services genießen. 
  • Die Health App bekommt einen neuen Tab zum Teilen, mit dem Nutzer:innen ihre Gesundheitsdaten mit der Familie, Pflegekräften oder einem Pflegeteam teilen können. Mit der Trendanalyse kann man die Aufmerksamkeit auf aussagekräftige Veränderungen in den persönlichen Gesundheitsdaten lenken, und Stabilität beim Gehen ist ein neuer Wert, die es Menschen ermöglicht, ihr Sturzrisiko proaktiv zu managen.
  • Hersteller von HomeKit Zubehör können jetzt „Hey Siri“ in ihren Produkten aktivieren, sodass Kund:innen auf Geräten anderer Hersteller mit Siri sprechen und Antworten erhalten können. Für „Hey Siri“ aktiviertes Zubehör leitet Anfragen über den HomePod oder HomePod mini weiter und unterstützt Features wie persönliche Anfragen, Intercom, Timer und Alarme. Ab heute können Hersteller von Smart Home-Geräten durch die Zusammenarbeit mit Apple damit beginnen, Siri in ihr Zubehör zu integrieren.
  • Wo ist? führt neue Funktionen ein, um ein ausgeschaltetes oder gelöschtes Gerät zu finden, sowie gestreamte Live-Standorte für Familie und Freund:innen, die ihren Standort teilen möchten. Eine spezielle MItteilung benachrichtigt Anwender:innen, wenn ein AirTag, Apple Gerät oder Zubehör des Wo ist? Netzwerks an einem unbekannten Ort zurückgelassen wird. Zudem unterstützt das Wo ist? Netzwerk jetzt AirPods Pro and AirPods Max. Ein neues Wo ist? Widget bietet eine Übersicht direkt auf dem Homescreen.. 
  • Übersetzen kommt mit einem neuen Live Translate Feature, das eine natürliche Konversation zwischen den Sprachen ermöglicht. Die systemweite Übersetzung ermöglicht es Nutzer:innen, Text überall auf dem iPhone zu übersetzen.
  • In der Apple TV App gibt es jetzt einen neuen Bereich über der Bezeichnung Für euch alle, der eine Sammlung von Sendungen und Filmen zeigt, die auf den Interessen ausgewählter Personen oder eines ganzen Haushalts basieren – perfekt für Filmabende.
  • Die neue Funktion zur iPhone Einrichtung macht den Einstieg mit dem iPhone so reibungslos wie nie zuvor. Bestehende iPhone Nutzer:innen können ihre Daten vorübergehend in iCloud sichern – auch ohne Abonnement – um sie einfach auf ein neues iPhone zu übertragen. Alle, die zum ersten Mal auf ein iPhone umsteigen, können mit der verbesserten App Auf iOS übertragen ganz einfach Fotoalben, Dateien, Ordner und Einstellungen für Bedienungshilfen übertragen. So fühlt sich das iPhone von Anfang an persönlich an.  
  • Bedienungshilfen auf dem iPhone werden um neue Features für VoiceOver erweitert, die es Nutzer:innen ermöglichen, noch mehr Details zu Personen, Text, Tabellendaten und anderen Objekten in Bildern zu erfahren. Zur Unterstützung der Neurodiversität helfen neue Hintergrundgeräusche dabei, Ablenkungen zu minimieren und für Gehörlose und Schwerhörige wird „Made for iPhone“ (MFi) neue bidirektionale Hörgeräte unterstützen. Sound Actions ermöglicht die Anpassung der Schaltersteuerung über Mundgeräusche und Nutzer:innen können jetzt die Anzeige und Textgröße für jede App individuell anpassen. Apple bringt außerdem Unterstützung für die Erkennung importierter Audiogramme – Diagramme, die die Ergebnisse eines Hörtests anzeigen – in die Kopfhörer-Anpassungen.

Weitere Links rund um das iPhone