Telekom: iPhone 6 + iPad mini 4 für nur 50 Euro in Verbindung mit MagentaMobil-Flat

Ab 1. März startet die Deutsche Telekom eine neue Online-Aktion. Gerade für Apple-Fans ist die Aktion besonders interessant, denn das attraktive Telekom-Angebot bietet ein iPhone 6 + iPad mini 4 für einmalig 50 Euro im Bundle an. So lassen sich satte 459,90 Euro im Vergleich zum Einzelpreis sparen. Die Aktion ist nur noch bis zum 13.03 gültig und nur solange der Vorrat reicht. Es heißt also schnell zugreifen!

iPhone 6 + iPad mini 4 in Verbindung mit Tarifvertrag Telekom MagentaMobil L

Erforderlich ist der Abschluss eines neuen Vertrags im Tarif MagentaMobil. Dabei ist das Angebot in den Tarifen MagentaMobil M und MagentaMobil L, sowie den jeweiligen Friends-Tarifen für junge Leute und Studenten gültig. Das Angebot gilt also nur für Neukunden. Je nach gewähltem Tarif und Kapazität der Endgeräte fällt außerdem die  Zuzahlung unterschiedlich hoch aus.

Wählt man den Tarifvertrag MagentaMobil L“ mit Telefon- und SMS-Flat, der 4 GB Datenvolumen und bis zu 300 MBit/s an Surfgeschwindigkeit bietet, dann zahlt man für beide Apple-Geräte nur 50 statt 459 Euro. Allerdings muss man sich für mindestens 24 Monate an den Tarif binden und zahlt in den ersten 12 Monaten 62 Euro Grundgebühr und anschließend 69,95 Euro. Jedoch erhalten alle Kunden, die den Tarif online abschließen,  in den ersten 12 Monaten Rabatt auf die monatliche Grundgebühr.

Zur Auswahl stehen das iPhone 6 in der 16 oder 64 GB-Variante sowie in den Farben spacegrau und silber. Dazu wählr man das iPad mini 16 GB WiFi+LTE in gold.

[button url=“http://redir.ec/telekomaktion1″ style=“red“ size=“large“ block=“true“ target=“_blank“ icon=“check“] zur Aktion* [/button]

Junge Leute Vorteil – Doppeltes Datenvolumen

Besonders junge Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahre profitieren in den MagentaMobil Friends Tarifen von einem kleinen Bonus. Dort erhält man doppeltes Datenvolumen. Das gilt auch für die Tarife MagentaMobil MagentaMobil Friends M und MagentaMobil Friends L, welche ebenfalls an der Aktion teilnehmen.

Das Telekom LTE-Netz

Die Telekom konzentriert sich verstärkt auf den Ausbau von LTE und das nicht nur in Ballungsgebieten, sondern auch in schlechter erschlossenen Regionen. Das LTE-Netz steht aktuell in ca. 70 Prozent des Bundesgebietes zur Verfügung und die Aufrüstung geht weiter voran. In allen Magenta Mobil Tarifen ist schnelles LTE immer inklusive. Besonders hohe LTE-Geschwindigkeiten stehen im Magenta Mobil L bereit.

Fazit: Das Telekom-Bundle mit dem iPhone 6 und dem iPad mini ist auf jedenfall interessant. Gerade im „Junge Leute“- Vorteil und durch die Rabatt-Aktion die ersten 12 Monate per Onlinebestellung, lässt sich nochmal extra sparen. Dafür ist die Aktion auch nur 2 Wochen gültig.

[button url=“http://redir.ec/telekomaktion1″ style=“red“ size=“large“ block=“true“ target=“_blank“ icon=“check“] zur Aktion* [/button]

iPad mini 4 – 2GB RAM und 1,5GHZ A8 Prozessor

iPad mini 4 – 2GB RAM und 1,5GHZ A8 Prozessor – Das iPad Mini 4 wurde auf der Apple Keynote kurz (wirklich sehr kurz) erwähnt und bisher gibt es bis auf diese Erwähnung noch kaum Tests rund um das Gerät. Bei arstechnica hatte man das neue iPad mini nun aber bereits zum Testen da und konnte einige Punkte bezüglich der Leistung  klären:

  • wie auf der Grafik zu sehen nutzt das Gerät 2GB RAM
  • Im Inneren werkelt ein 1.5GHz Apple A8 Prozessor den man bereits aus den iPhone 6 und 6 plus Modelle kennt, dort war er allerdings nur mit 1,4Ghz getaktet. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Mini 4 auch etwas schneller ist als die iPhone Modelle von 2014. Mit den neuen A9 Prozessoren der iPhone 6s Generation kann der Prozessor leistungsmäßig aber natürlich nicht mithalten. Das iPad Air 2 nutzt im Übrigen den A8X Prozessor der auf drei Kerne zurückgreifen kann und der zusätzliche Kern bringt auch mehr Leistung als die Variante im neuen Mini 4.

Arstechnica schreibt zu den Auswirkungen:

Having a whole extra CPU core makes the 1.5GHz A8X in the iPad Air 2 about 50% faster than the Mini 4, but we’re still looking at a 20-or-so percent improvement over the old Mini 2 and Mini 3. That extra RAM will be good for more than just Split View multitasking, too—2GB iDevices need to eject things from memory less often, cutting down on the amount of tab reloading that Safari does and generally reducing wait times when switching between different tabs and apps.”

Das iPad Mini 4 kann bereits bestellt werden und kostet in der kleinsten Version (mit 16GB Speicher) 389 Euro. Mit Simkarten-Slot und 128GB Speicher verdoppelt sich der Preis allerdings fast und liegt dann bei 709 Euro.

iPad Pro und iPad mini – kommen sie, kommen sich nicht?

iPad Pro und iPad mini – kommen sie, kommen sich nicht? – Die Gerüchteküche kann sich derzeit nicht so richtig entscheiden. Werden die neusten iPad Generationen wie das iPad Pro und das neue iPad mini bereits am 9. September mit vorgestellt oder nicht? 9to5mac schreibt mit Verweis auf eine vertrauenswürdige Quellen, dass zum Apple Event am 9. September auch de neusten iPad Modelle zumindest mit angekündigt werden sollen. Dabei wird es sich wohl um die größere iPad Pro Variante handeln sowie um eine überarbeitete Version des iPad mini. Allerdings dürfte das Event dann ziemlich überladen sein, wenn man mit einbezieht, das auch das neue iPhone, die neue Apple TV Box und einige Neuerungen für die Apple Watch mit gezeigt werden sollen.

Mittlerweile scheint aber fest zu stehen, dass der Name wirklich iPad Pro lauten wird. Der Verkauf der neuen Geräte soll dabei im NOvember starten, die Vorbestellung ab Oktober möglich sein.

Bei der überarbeiteten Version des iPad mini halten sich die Details noch in Grenzen. Die neue Version soll dünner sein als das aktuelle iPad mini 3 und einen stärkeren Prozessor erhalten.

Falls wirklich so viel neue Hardware vorgestellt wird, dürfte es ein Apple Megaevent werden und das rechtfertigt eventuell die neue, deutliche größere Location für das Event.

 

 

 

iPad mini 4 – 3D CAD Video

Onleaks hat ein paar erste 3D Cat Bilder in Videoform vom neuen iPad mini 4 veröffentlicht. Bereits im April gab es erste Bilder vom Gehäuse zu sehen:

 

Prinzipiell gibt es nicht viel Neues zu sehen aber es deutet zumindest darauf hin, dass an der neuen Version gearbeitet wird.

Das iPad Mini 4 im 3D CAD Video

iPad Mini 4 3D CAD leaked by @OnLeaks