Redsn0w 0.9.15b2: Untethered iOS 6 Jailbreak und iPad Baseband-Fix für iPhone 3GS

Vor wenigen Tagen hat das iPhone Dev-Team die neue Redsn0w-Version 0.9.15b1 veröffentlicht und somit die erste Jailbreak-Möglichkeit für iOS 6 bereitgestellt. Allerdings können momentan nur das iPhone 4, iPhone 3GS und der iPod touch 4G von dem Jailbreak profitieren. Darüber hinaus haben sich auch zwei Fehler in der Software eingeschlichen. Besitzer eines iPhone 3GS mit alter Bootrom konnten bislang keinen Untethered Jailbreak durchführen und mussten sich mit der Tethered-Variante zufriedenstellen. Zusätzlich gab es heftige Probleme beim iPad Baseband-Upgrade, der durch die falsche Ermittlung des Produktionsdatums für Schwierigkeiten sorgte. Beide Fehler wurden in der vergangenen Nacht durch die neue Version 0.9.15b2 behoben.

Das Update richtet sich demnach vor allem an die Besitzer eines iPhone 3GS und erlaubt das einfache Umwandeln in einen Untethered Jailbreak. Hierfür muss man lediglich den Jailbreak erneut durchführen, eine Wiederherstellung wird nicht benötigt. Ansonsten hat das iPhone Dev-Team auch noch den passenden Changelog für die Version veröffentlicht und damit noch einmal die genannten Probleme selbst erläutert.

Changelog und Download von Redsn0w 0.9.15b2:

Version 0.9.15b2 fixes a few issues for 3GS owners: old-bootrom awesomeness is no longer forgotten directly after a restore, and iPad baseband upgrade/downgrade support is fixed (same production date cutoffs apply!). If your 3GS is currently tethered at 6.0 even though you have an old bootrom, just re-run redsn0w’s Jailbreak step (no need to restore). Don’t forget you can add some pizzaz with your own boot logo or a nerdy verbose boot.

iOS 6 Unlock: Ultrasn0w Fixer ermöglicht Unlock für iPhone 4 und iPhone 3GS

Das iPhone Dev-Team hat dem Software-Unlock Ultrasn0w offiziell noch kein Update verpasst und konnte bislang nicht unter iOS 6 verwendet werden. Die fleißige Jailbreak-Community hat aber schnell reagiert und einen Ultrasn0w Fixer veröffentlicht, der die Unterstützung von iOS 6 bereitstellt. Somit ist jetzt ein Unlock für das iPhone 4 und iPhone 3GS möglich. Die Durchführung setzt nur ein gejailbreaktes Gerät und die passende Baseband-Version voraus.

Um einen Unlock durchzuführen, ist es notwendig die Aktualisierung auf iOS 6 durch eine Custom Firmware durchzuführen. Nur auf diesem Weg wird die Baseband-Version nicht erneuert und kann daraufhin mit Ultrasn0w entsperrt werden. Der neue Ultrasn0w Fixer unterstützt wie immer die folgenden Basebands:

01.59.00, 04.26.08, 05.11.07, 05.13.01, 05.12.01, 06.15.00

Nachdem man die Custom Firmware von iOS 6 auf das jeweilige Gerät installiert hat, kann man mit Hilfe der Redsn0w-Version 0.9.15b2 einen tethered Jailbreak auf das iPhone 4 oder iPhone 3GS aufspielen. Hierzu kann diese Anleitung genutzt werden. Danach muss man nur noch die folgenden Schritte durchgehen, um einen Unlock zu bewerkstelligen:

  1. Starten als erstes Cydia auf euerem iPhone.
  2. Öffnet das Manage Tab.
  3. Nun öffnet ihr Sources und drückt auf Edit. Danach auf Add klicken, um eine neue Quelle hinzuzufügen.
  4. Anschließend müsst ihr die URL “http://repo.iparelhos.com” eintragen und auf Add Source klicken.
  5. Cydia wird die angegebene Quelle bzw. Source automatisch hinzufügen.
  6. Nach der Installation müsst ihr in Cydia nach Ultrasn0w suchen und den Unlock installieren.
  7. Danach noch den Ultrasn0w Fixer for 6.0 über die Suche installieren.
  8. Dann ist euer iPhone automatisch für andere Netze freigeschaltet.

via apfeleimer

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

iOS 6 Jailbreak: Anleitung zum tethered Jailbreak für iPhone 4, iPhone 3GS und iPod touch 4G

 

Am heutigen Tag hat das iPhone Dev-Team die Redsn0w-Version 0.9.15b1 veröffentlicht und somit einen tethered iOS 6 Jailbreak für die älteren iOS-Geräte mit einem A4-Prozessor zur Verfügung gestellt. Allerdings birgt dieser Jailbreak einige Nachteile und darf nicht mit dem untethered Jailbreak verwechselt werden. Bei der “tethered”-Methode muss das iOS-Geräte nämlich nach jedem Neustart mit einem Computer oder Mac verbunden werden. Nur dann kann das iPhone mit Hilfe von Redsn0w wieder hochgefahren werden, ansonsten hängt das Gerät weiterhin in der Bootschleife. Somit ist dieser Jailbreak nur eine momentane Notlösung, aber ermöglicht natürlich die Installation des Cydia-Store. Unterwegs sollte man aber von einem Neustart absehen.

Der tethered iOS 6 Jailbreak kann momentan auf folgenden iOS-Geräten installiert werden:

  • iPhone 4
  • iPhone 3GS
  • iPod touch 4G

Nicht unterstützt werden:

  • iPhone 5
  • iPhone 4S
  • iPad 2
  • iPad 3

Wichtig:
Bevor Ihr die Anleitung befolgt, solltet ihr ein Backup von eurem Gerät durchführen. Wenn ihr euer Gerät mit iTunes verbindet, wird automatisch ein Backup erstellt. Ansonsten kann auch über die iCloud (Einstellungen -> iCloud -> Speicher & Backup -> Backup jetzt erstellen) ein Backup initiiert werden.

Anleitung für den tethered iOS 6 Jailbreak mit Redsn0w 0.9.15b2:

Download Redsn0w 0.9.15b2 für Windows und Mac OS X:

Schritt 1:
Als erstes die oben verlinkte Redsn0w-Version herunterladen und danach solltet ihr überprüfen, ob ihr die aktuellste Version von iTunes installiert habt.

Schritt 2:
Startet RedSn0w und wählt das Menü “Jailbreak” aus.

Schritt 3:
Als nächstes müsst ihr euer Gerät ausschalten und mit eurem Computer verbinden. Danach den Anweisungen folgen und auf Next klicken.

Schritt 4:
Ihr müsst nun euer Gerät in den DFU Modus bringen. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis die Installation in RedSn0w beginnt.

Schritt 5:
Nachdem ihr euer Gerät erfolgreich in den DFU Mode gebracht habt, werden erste Vorbereitungen für den Jailbreak durchgeführt, dabei wird euer Gerät automatisch erkannt und die entsprechenden Dateien geladen.

Schritt 6:
Danach erscheint das unten abgebildete Fenster und ihr müsst einen Haken bei ”Install Cydia” setzen, alles andere deaktivieren. Weiter mit einem Klick auf Next.

Schritt 7:
Die Installation wird nun durchgeführt und danach wird euer iOS-Gerät automatisch neu gestartet. Danach ist der tethered Jailbreak fertig und Cydia ist auf eurem Gerät installiert.

Anleitung für den tethered Boot:

Dadurch das es sich hierbei um einen tethered Jailbreak handelt, kommt euer Gerät bei jedem Neustart oder Stromverlust in eine Boot-Schleife. Ihr könnt euer Gerät solange nicht benutze, bis ihr einen tethered Boot durchgeführt habt. Leider müsst ihr diesen Vorgang bei jedem Neustart durchführen!

Schritt 1:
Ihr müsst als erstes euer Gerät mit dem Computer verbinden und RedSn0w starten. Danach auf “Extras” klicken.

Schritt 2:
Als nächstes müsst ihr auf  ”Just boot” klicken, um den tethered boot Prozess zu starten.

Schritt 3:
Ihr müsst nun euer Gerät ausschalten und auf “Next” klicken.

Schritt 4:
Ihr müsst nun euer Gerät in den DFU Modus bringen. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis die Installation in RedSn0w beginnt.

Schritt 5:
Jetzt dauert es ungefähr eine Minute bis der Prozess durchgeführt ist. Danach werdet ihr eine Ananas auf eurem Display sehen. Nach einer kurzen Wartezeit wird euer Gerät wieder gestartet und ihr könnt es benutzen.

iOS 6 Jailbreak / Redsn0w 0.9.15: Veröffentlichung in naher Zukunft

Bislang steht nur für die Benutzer eines iPhone 4, iPhone 3GS und iPod touch 4G nur ein tethered Jailbreak im Entwicklungsstadium zur Verfügung, der nicht den vollem Funktionsumfang entspricht und nicht den Cydia-Store auf dem Gerät installiert. In naher Zukunft wird aber der bekannte iOS-Hacker Musclenerd einen benutzerfreundlichen iOS 6 Jailbreak für die genannten Geräte zur Verfügung stellen. Das Mitglied des iPhone Dev-Teams hat nun über Twitter bekannt gegeben, dass er bemüht ist, den Jailbreak so schnell wie möglich zu veröffenlichten.

Die neue Redsn0w-Version 0.9.15 befindet sich momentan noch in der Testphase und wird genaustens unter die Lupe genommen, um keinerelei neue Probleme hervorzurbingen. Das wiederum verzögert natürlich den Release der neuen Version und somit sollten wird in der Woche noch keinen funktionstüchtigen Jailbreak erwarten.

Neben der benutzerfreundlichen Durchführung des Jailbreak wird Redsn0w 0.9.15 aber auch noch die Möglichkeit mit sich bringen, eine Custom Firmware zu erstellen, um eine Aktualisierung auf iOS 6 durchzuführen, ohne die Baseband-Version zu verändern. Darüber hinaus werden einige Downgrade-Funktionen zur Verfügung gestellt werden, die wir bereits in einem gesonderten Artikel erläutert haben.

Es ist jedoch zu beachten, dass der tethered iOS 6 Jailbreak nur Geräte mit A4-Prozessor unterstützen wird. Ein Jailbreak für das neue iPhone 5 und allen anderen iOS-Gerät, die mit dem A5-Prozessor ausgestattet sind, wird voraussichtlich erst in einigen Monaten veröffentlicht werden. Auf der JailbreakCon 2012 wurde nämlich verkündet, dass die Entwicklung noch am Anfang steht und auch der iPhone 5 Jailbreak von Chpwn zu keinem Ergebnis geführt hat.

Update:
MuscleNerd hat vor Kurzem zusätzlich noch über Twitter mittgeteilt, dass die Veröffentlichung sehr bald stattfinden wird. Er arbeitet bis tief in die Nacht, um die neue Redsn0w-Version fertigzustellen. Leider gibt es immer noch keine Neuigkeiten über den iOS 6 Jailbreak für das iPhone 5 und die anderen iOS-Geräte mit dem A5-Prozessor.

iPhone 5: Vergleichsbilder mit iPhone 4S und 3GS

Nur noch 12 Tage dann wird Apple vermutlich das iPhone 5 der Öffentlichkeit präsentieren. Im Laufe der nächsten Woche müssten demnach die Einladungen für das Media Event rausgeschickt werden und somit den Termin offiziell bestätigen. Vorab tauchen nun immer mehr Fotos, Informationen sowie andere Spekulationen in der Blogosphäre auf. Die Frequenz der Gerüchte steigt ins Unermessliche und es scheint, dass die Sicherheitsvorkehrungen bei Apple stark nachgelassen haben. Für einen Großteil der zahlreichen Bilder vom Gehäuse oder der einzelnen Bestandteile des neuen iPhones ist die französische Webseite NoWhereElse verantwortlich. Auch dieser Leak stammt von ihnen.

Dieses Mal hat man sich eine zusammengebaute Einheit der vermeintlich nächsten iPhone-Generation zu gesicht bekommen und einige Vergleichsbilder mit dem iPhone 4S sowie iPhone 3GS angefertigen können. Die hochauflösenden Bilder vermitteln einen guten Eindruck darüber, dass Apple das Grunddesign des iPhones nicht großartig verändert, sondern ein neues und zugleich dünneres Gehäuse entwickelt hat. Zudem wird das Gerät selbst durch das Display mit einer Bildschirmdiagonale von 4 Zoll in die Länge gezogen, das Unibody-Gehäuse aus Aluminium wird aber nur minimal vergrößert. Die Breite wird weiterhin identisch bleiben, um eine gute Handhabung zu gewährleisten.

Es würde mich stark wundern, wenn Apple am 12. September doch ein komplett anderes iPhone vorstellen wird. Die Indizien für das gezeigte Design sind mittlerweile erdrückend und das Unternehmen aus Cupertinoscheint  in diesem Jahr die Kunden nicht überraschen zu können. Im letzten Jahr hatte sich die Gerüchteküche bekanntlich geirrt, aber das sich dies in wenigen Tagen wiederholt, scheint momentan sehr unwahrscheinlich.

via 9to5Mac

iOS 6 Beta 3 erweitert Funktionsumfang für iPhone 3GS

Mit der Veröffentlichung der ersten Vorabversion von iOS 6 hat Apple den vorläufigen Funktionsumfang des iPhone 3GS etwas eingeschränkt und die meisten Neuerungen der im Herbst erscheinenden iOS-Version dem älteren Apple-Smartphone vorenthalten. Diese Feststellung wurde auch auf der offiziellen Beschreibungsseite von iOS 6 festgehalten, aber anscheinend scheint nicht alles in Stein gemeißelt zu sein.

Die dritte Beta-Version hat die Problematik um das iPhone 3GS einwenig aufgelockert und spendiert  dem Smartphone wenigstens zwei neue Funktionen. Zum einen können sich jetzt die Besitzer auf den Shared PhotoStream freuen, durch den das einfache Teilen von Fotos realisiert werden kann. Zum anderen ist auch die VIP-Funktion in Mail verfügbar. Beide Funktionen wurden inzwischen auch auf der iOS 6 Webseite durch das Entfernen von zwei der ursprünglich acht Restriktionen in den Fußnoten bestätigt.

Die weitere Unterstützung von iOS 6 könnte ein Anzeichen dafür sein, dass Apple das momentan günstigste iPhone weiterhin im Sortiment behalten möchte und vermutlich zu einem noch billigeren Preis in Zukunft anbieten wird.

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 27/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Redsn0w 0.9.14b2: iPad Baseband 6.15 Downgrade für iPhone 3G / 3GS – iPhone Unlock

Erstmalig konnten Besitzer eines iPhone 3G / 3GS mit Hilfe der Redsn0w-Version 0.9.14b1 einen Downgrade von der iPad-Baseband durchführen und damit die GPS-Funktionalität wiederhergestellt. Im Nachhinein konnte ein Unlock des Gerätes wieder mit Ultrasn0w durchgeführt werden. Jedoch hatten zahlreiche Benutzer einige Probleme bei der Durchführung des Downgrades und konnten nicht erfolgreich die Prozedur ausführen. Bislang existierte keine Lösung für das Problem.

Jetzt hat sich der iPhone-Hacker MuscleNerd mit der Problematik beschäftigt und die neue Redsn0w-Version 0.9.14b2 freigeben. Neben der Fehlerbehebung beim Downgrade beinhaltet das Release auch eine zusätzliche Funktion, um den DFU-Modus direkt in die Firmware einzubauen. Dadurch können auch Geräte, bei denen der Homebutton nicht mehr funktioniert, trotzdem in den DFU-Modus geschickt werden. Demnach steht einem Jailbreak bei solchen Problemen nichts mehr im Wege.

Ebenfalls wurde auch der Downgrade-Prozess enorm vereinfachert und in Zukunft muss nicht mehr eine Firmware für die Durchführung ausgewählt werden.

Download von Redsn0w 0.9.14b2:

Wichtiger Hinweis für iPhone 3GS Besitzer:
Diese Downgrade-Möglichkeit für die Baseband funktioniert aber nicht bei iPhone 3GS-Modellen, die nach der Kalenderwoche 34 in 2011 produziert wurden. Das Datum der Herstellung kann anhand der 3. und 5. Ziffern der Seriennummer entnommen werden. Die Seriennummer darf am Ende nicht größer als XX134 sein, ansonsten kann das Gerät nicht den Downgrade verwenden.

Die folgende Anleitung erklärt die einzelnen Schritte noch etwas genauer:

Schritt 1:
Das iPhone mit dem PC oder Mac verbinden und Redsn0w öffnen.

Schritt 2:
Jetzt auf „Jailbreak“ klicken und Redsn0w wird automatisch die Baseband-Version sowie das Modell erkennen.

Schritt 3:
Danach müsst ihr die Option „Downgrade from iPad baseband“ anklicken und auf „Next“ klicken. Hier muss auch nicht mehr „Cydia“ deselektiert werden.

Schritt 4:
Das iPhone über den Power-Button und den Slider kontrolliert herunterfahren.

Schritt 5:
Zum Schluss muss das Gerät in den DFU Modus gebracht werden. Dafür drückt den “Power” Knopf auf eurem Gerät für 3 Sekunden. Danach müsst ihr dann den “Home” und “Power” Knopf für weitere 10 Sekunden lang drücken. Danach lässt ihr den “Power” Knopf los und wartet bis die Installation in RedSn0w beginnt.

Schritt 6:
Daraufhin startet der Downgrade-Prozess, der einige Minuten in Anspruch nehmen kann.

Schritt 7:
Wenn das iPhone wieder hochgefahren ist, kann über Cydia “Ultrasn0w” installiert werden, um den Unlock erneut zu aktivieren. Falls das iPhone kein Signal bekommt, sollte Ultrasn0w und Mobile Substrate in Cydia neu installiert werden.

Falls irgendwelche Probleme aufkommen, könnt ihr uns einfach ein Kommentar hinterlassen, wir versuchen mit euch dann das Problem zu lösen.

iOS 6: Welche Funktionen mit den verschiedenen Geräte funktionieren

Apple hat am Montag das Betriebssystem iOS 6 vorgestellt und damit mehr als neue 200 Funktion in Aussicht gestellt. Die neue iOS-Version wird im Laufe des Herbstes zur Verfügung stehen, aber nicht für alle iOS-Geräte die neuen Funktionen bereitstellen. Mit dem neuen Betriebssystem führt das Unternehmen aus Cupertino aber jetzt die Fragmentierung in iOS ein und einige Geräte können anscheinend auf Grund der schlechteren Hardware oder wegen einer neue Marketing-Strategie nicht den vollen Funktionsumfang verwenden.

Das iPhone 4 wird zum Beispiel nicht die neue Turn-By-Turn Navigation oder FaceTime über 3G erhalten. und das iPhone 3GS wird zwar von iOS 6 unterstützt, aber bekommt kaum neue Funktionen spendiert. Die Benutzer der ersten iPad-Generation müssen leider komplett auf iOS 6 verzichten und können das Update nicht auf ihrem Gerät installieren.

Dementsprechend hat auch Apple die iOS-6-Übersichtsseite um neue Fußnoten erweitert. Um den Benutzer einen besseren Überblick über die kompatiblen Geräte sowie Funktionen zu geben, hat die amerikanische Webseite Mac Rumors hat eine Tabelle zusammengestellt.

Zukünftiger Untethered Jailbreak für iOS 5.1.1 funktioniert auch auf dem iPhone 3GS und iPod touch 3G

Erst vor einigen Tagen hatte der Jailbreak-Entwickler Pod2G die schlechte Nachricht verkündet, dass Besitzer eines iPhone 3GS oder iPod touch 3G leider nicht von dem zukünftigen Untethered Jailbreak profitieren können. Diese Meldung konnte der französische Hacker mittlerweile wieder richtig stellen und hat am heutigen Tag über Twitter bekannt gegeben, dass ein alternativer Weg für die beiden Geräte gefunden wurde. Damit ist die Liste der unterstützten iOS-Gerät fast komplett, nur beim Apple TV 3 konnte der Hacker noch keinen Erfolg verzeichnen und ein funktionierender Jailbreak steht momentan noch in den Sternen.

Pod2G hat mittlerweile bestätigt, dass der iOS 5.1.1 Untethered Jailbreak ansonsten auf allen Geräten funktionieren wird und hat dafür auch eine entsprechende Kompatibilitätsliste ins Leben gerufen.

Folgende Geräte wurden bereits erfolgreich getestet:

  • iPhone 4, iPhone 4S, iPad 1, iPad 2 Wifi, iPad 3 Wifi, iPad 3 CDMA, iPod 3G, iPod 4G
Folgende Geräte funktionieren sehr wahrscheinlich, wurden aber noch nicht getestet:
  • iPhone 3Gs, iPad 2 GSM, iPad 2 CDMA, iPad 2 Wifi, R2 , iPad 3 Global, AppleTV 2
Folgende Geräte werden nicht unterstützt:
  • Apple TV 3

Die Entwicklung des Untethered Jailbreaks ist also immer noch nicht abgeschlossen und Pod2G muss noch einige Geräte unter die Lupen nehmen. Nachdem die Tests erfolgreich durchgeführt wurden, wird ein benutzerfreundliches Jailbreak-Tool für die Community geschrieben und dann schnellstmöglich veröffentlicht. Bis dahin könnten jedoch noch wenige Wochen vergehen.