iPhone 6s vs. 6s plus – das sind die Unterschiede

Bei iphonehacks.com hat man einen schönen Übebrlick über die technischen Unterschiede zwischen den zwei verschiedenen iPhone Varianten zusammengestellt. Wer sich also noch nicht sicher ist, welches Modell er nehmen sollte, kann sich hier nochmal im Detail informieren.

Für die Plus Variante sprechen neben der Größe auch die etwas höhere Auflösung und der optische Bildstabilisator bei der Kamera.

Im Vergleich: iPhone 6s vs 6s plus

iphone-6s-plus-vs-iphone-6s
BILD: www.iphonehacks.com

Vorbestellung des iPhone 6s und iPhone 6s plus ab heute möglich

Apple hatte angekündigt, das die Vorbestellung des neue iPhone 6s und auch der 6s plus Variante zum 12.09.2015 freigeschaltet werden sollen. Mittlerweile ist die Vorbestellung sowohl bei Apple als auch bei vielen Partner möglich, das betrifft sowohl freie Geräte als auch iPhone 6s mit Vertrag. Der Preis ist im Vergleich zu den Modellen der 6er Serie sogar noch etwas nach oben gegangen, zumindets im europäischen Bereich. Schuld daran ist der mittlerweile vergleichsweise schwache Euro.

Interessanterweise ist es derzeit (12.09.2015, 9.30 Uhr) online im Apple Store noch nicht erhältlich. Andere Händler haben die Geräte aber bereits gelistet. So gibt es bei Saturn beispielsweise die Modelle ab 739 Euro (für das iPhone 6s mit 16GB). Auch bei anderen Portalen sind die Vorbestellungen bereits möglich.  Im Laufe des Tages wird sicher auch die Vorbestellung direkt bei Apple frei geschaltet.

Bei den Angeboten mit Vertrag haben bisher auch die großen Anbieter ihre Tarife und Angebote frei geschaltet. Die Preise beginnen dabei bei 45 Euro monatlich und einer Zuzahlung von etwa 100 Euro im Monat.

Vorbestellung von iPhone6s und 6s plus mit Vertrag:

  • Die Telekom bietet das iPhone 6s ab 99 Euro Kaufpreis und 62.95 Euro monatlicher Grundgebühr (MagentaMobil L Tarif) an. Den Überblick gibt es hier: iPhone 6s bei der Telekom*
  • Auch 1&1 hat das iPhone 6s schon gelistet. Der Preis liegt im Allnet PRO Tarif bei 99.99 Euro bei vergleichsweise günstigen 44.99 Euro monatlicher Grundgebühr: iPhone 6s mit Vertrag bei 1&1
  • Bei Vodafone gibt es die Geräte beispielsweise im RDE 3GB Tarif ab 129 Euro Zuzahlung und 49.99 Euro monatlichen Gebühr an. Das iPhone 6s ist entsprechend teurer: iPhone 6s* und iPhone 6s* plus bei Vodafone
  •  O2 bietet die Gerät ab 29 Euro Zuzahlung und einem monatlichen Preis von 57.49 Euro an: iPhone 6s bei O2*

Congstar scheint in diesem Zusammenhang von der Telekom an der kurzen Leine gehalten zu werden. Dort gibt es das iphone 6s nocht nicht.

 

 

Video: das iPhone 6s im ersten Hands-On

Video: das iPhone 6s im ersten Hands-On – Die Vorstellung des neuen iPhone 6s mit den vielen Neuerungen ist durch und die Vorbestellung wird ab 12.09.2015 möglich sein. Wer schon mal einen ersten Blick auf das Gerät werfen möchte, kann dies in dem kleinen Video tun. Allerdings ist natürlich gerade von außen kaum eine Önderung zu sehen, die meisten Neuerungen beziehen sich auf die Bedienung mit dem neuen 3D Touch System sowie auf die Hardware im Inneren.

Video: Das iPhone 6s im Hands-On

iPhone 6s – das sind die Neuerungen in der neusten iPhone-Version

Das gestrige Apple Event ist durch und wie erwartet hat Apple die neuste iPhone Generation vorgestellt. Unter dem Namen iPhone 6s und iPhone 6s plus gibt es zwei neue Modelle, die sich äußerlich nicht von den Modellen aus dem Vorjahr unterscheiden. Im inneren wurde aber bei der Hardware kräftig aufgerüstet und auch darüber hinaus gibt es einige interessante Neuerungen. So ist beispielsweise tatsächlich eine neue Farbvariante dazu gekommen. Pink aka Rose Gold dürfte aber in erster Linie für die fernöstlichen Märke bestimmt sein.

Die ersten Anbieter haben auch schon Preise genannt.

3D-Touch Display

Die 3D Touch Technik steht für eine Force Touch Display das 3 verschiedene Stufen von Tippen unterscheiden kann:

  • normales Antippen
  • leichter Druck beim Tippen
  • starker Druck beim Tippen (gedrückt halten)

Damit erweitert Apple beim iPhone 6s die mögliche Befehle um eine ganze Reihe von neuen Möglichkeiten und baut auch die Force Touch Technologie um Vergleich zum Macbook und der Apple Watch um eine weitere Stufe aus. In der Praxis öffnet so ein leichtes gedrückt Halten im Email CLient beispielsweise die Vorschau der Email. Drückt man stärker wird dann die Nachricht komplett geöffnet, lässt man los ist man wieder in der Email-Übersicht. Das erleichtert die Navigation deutlich.

Live Foto

Die Live-Foto Funktion ist eigentlich eine kleine Video-Funktion. Sie ist standardmäßig aktiviert und macht beim Aufnehmen eines Fotos sowohl vor dem Auslösen als auch danach noch weitere Fotos auf. Mit einem starken Druck auf das Foto werden diese Bilder wie bei einem Video abgespielt, das Bild fängt an sich zu bewegen. Das ist ein interessanter Effekt, den man so bisher noch nicht kannte.

12 Megapixel Kamera

Die verbesserte Hauptkamera war eines der hartnäckigsten Gerüchte zum iPhone 6s gewesen und hat sich als real herausgestellt. Video Freunde dürften sich über die neue Möglichkeit freuen, auch 4K Videos aufzunehmen.

Im Frontbereich wurde die Kamera ebenfalls aufgerüstet und hat nun 5 Mgeapixel. Dazu dient das Display als Blitz in dem es kurz auf komplette Weiß gehsclatet wird.

Neuer Prozessor: 70% schneller als der Vorgänger

Im Inneren kommt der neue A9-Prozessor zum Einsatz, der 70% mehr Leistung haben soll als das A8 Vorgänger Modell und bei der Grafikleistung sogar 90% besser abschneidet. Der neue Bewegungssensor M9 ist sparsamer als der Vorgänger und entlastet den Akku damit. Im iPhone 6s gibt es auch eine neuen Touc-ID-Sensor für die Fingerabdrücke der die Scans in der Hälfte der bisherigen Zeit abschließen kann.

Keine Änderungen gibt es bei den Display, hier finden sich die Werte der Vorgänger-Modelle:

  • iPhone 6S – 4,7 Zoll mit 1.334 x 750 Pixeln
  • iPhone 6s plus – 5,5 Zoll mit 1.920 x 1.080 Pixeln

Beim Preis für das 6s hat sich Apple an den Werte der 6-Reihe orientiert. Die 16GB Variante des iPhone 6s kostet 740 Euro, die teuerste Variante (iPhone 6s plus mit 128GB) liegt bei 1070 Euro. Die Vorbestellung des iPhone 6s soll ab 12. September 2015 möglich sein, bei einigen Händlern ist es bereits gelistet.

iPhone 6s: Rekord-Verkaufszahlen erwartet, Apple deckt sich mit Hardware ein

iPhone 6s: Rekord-Verkaufszahlen erwartet, Apple deckt sich mit Hardware ein – Die Zulieferer von Apple freuen sich derzeit über sehr starke Umsätze, weil das Unternehmen für die Produktion der neuen iPhone 6s und 6s plus Modelle die Bestellmengen erhöht hat. Die Zulieferer gehen laut Analysten mittlerweile davon aus, dass die Bestellungen im vierten Quartal 2015 sogar noch über den (bereits sehr starken) Zahlen des 4. Quartals 2014 liegen werden.  Damit dürfte sich Apple auch einen weiteren Rekordabsatz der neusten iPhone Generation für die nächsten Monate vorbereiten.

In den aktuellen Meldungen sind keine genauen Zahlen genannt, aber bereits Mitte des Jahres gab es Hinweise auf erhöhte Bestellungen durch das Unternehmen. In einem Artikel des Wall Street Journal war von Nachrichten die Rede, nach denen Apple die Zulieferer auf einen Absatz von bis zu 90 Millionen Geräten 2015 vorbereitet hatte. Zum Vergleich: in 2014 wurde das iPhone 6 und 6 plus nur in einer Auflage von 70 Millionen Stück produziert.

Neben den erhöhten Produktionszahlen deuten auch weitere Indikatoren auf einen Rekordabsatz des iPhones hin. Digitimes schreibt dazu;

Thus, sales of the new iPhones are expected to dominate smartphone sales globally in the fourth quarter of 2015 as current sales of LG Electronics‘ G4, HTC’s One M9/M9+ series products and Sony Mobile’s Xperia Z3+ have been lower than expected, indicated the sources.

Ob sich die Kunden von LG, HTC und Sony wirklich zurückhalten um zu einem iPhone zu wechseln ist allerdings nicht sicher. Falls Apple aber ein wirklich gutes neues Modell heraus bringt, dürfte auch der ein oder andere Android Nutzer schwach werden.

Bisher gibt es allerdings noch keine bestätigten Details zu den neusten Modellen. Die Registrierung für iPhone 6s Modelle ist zwar mittlerweile bei fast allen Betreibern möglich, es fehlen aber noch die Preise für das 6s mit und ohne Vertrag. Zu hohe Anschafftungskosten könnten wieder einige Interessente abschrecken.

 

 

iPhone 6s: Apple ordert mehr Displays

Apple plant wie es aussieht auch für das neue iPhone 6s wieder mit einer großen Nachfrage und weitet daher die Bestellungen von Teilen für das neue iPhone immer weiter aus. Das hat Mitsuru Homma, CEO des Displayherstellers Japan Display, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters bestätigt. Dort heißt es:

„They’re coming to us with more orders, saying ‚give us more, give us more‘. They keep increasing,“ he told Reuters in an interview.

Die aktuelle Krise in China und die schwache Nachfrage auf dem chinesischen Smartphone Markt scheinen Apple dabei wenig zu stören. Einen Einfluss auf die Bestellungen hatte das bisher nicht und die erweiterte Nachfrage deutet eher darauf hin, dass Apple auch beim iPhone 6s mit einer großen weltweiten Nachfrage rechnet.

Allerdings gibt es bislang noch keine Zahlen über die produzierten Stückzahlen und mit welcher Menge Apple anfangs in den Markt gehen wird. Die Aufmerksamkeit und das Interesse für das neue Apple Event am 9. September deuten aber auf jeden Fall bereits wieder darauf hin, dass auch die neuste iPhone Generation einige Rekorde brechen wird. Insofern wäre eine erhöhte Produktion nur folgerichtig.

iPhone 6s: neues Video mit größere Front-Kamera und Force-Touch Teilen

 iPhone 6s: neues Video mit größere Front-Kamera und Force-Touch Teilen – Zu den technischen Details des iPhone 6s hüllt sich Apple immer noch in Schweigen und das wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch bis zum 9. September so bleiben. Es werden aber immer mehr Details, die inoffiziell auftauchen und so zeigt auch dieses neue Video von 9to5Mac einige interessante Punkte. So ist die Öffnung für die Frontkamera etwas größer ausgefallen so dass man davon ausgehen könnte, dass auch die Kamera eventuell etwas aufgerüstet wird. Derzeit bietet Apple nur 1,2MP für Selfies, was angesichts der Kameras der Konkurrenz doch etwas gering anmutet. Durchaus denkbar, das man hier etwas aufstockt.

iPhone 6s: Komponenten im Video

Hey Siri, give us a hint – Apple-Event am 9.9.

Es ist offiziell, die ersten Einladungen sind angekommen und auch online findet sich nun die Ankündigung für das September-Event von Apple.  Ab 9.9.2015 um 10 Uhr Ortszeit (19 Uhr in Deutschland) werden die neuste Produkte und Entwicklungen vorgestellt. Unter dem Motto „Hey Siri, give us a hint“ werden dabei wahrscheinlich nicht nur Hardware-Neuheiten geben sondern eventuell auch einen neuen Streaming-Dienst für TV-Produkte.

Traditionsgemäß gibt es aber derzeit noch keine Details dazu, WAS vorgestellt wird, klar ist nur, WANN es vorgestellt wird. Die wahrscheinlichsten Produkte sind aber:

  • das neue iPhone 6s bzw. 6s plus, wobei der Verkaufsstart der neuen Modelle für den 18.September erwartet wird. Die Vorbestellung des iPhone 6s ist bereits bei vielen Anbietern möglich, Preise und Angebote zum iPhone mit und ohne Vertrag gibt es aber auch da noch nicht
  • das neue iPad plus – erwartet wird eine größere iPad Version mit mehr als 12 Zoll Bildschirmdiagonale die möglicherweise leistungsfähiger ist und sich in erster Linie an Business-Anwender richtet.
  • Erweiterungen beim Apple TV – wie bei Apple Music könnte das Unternehmen auch bei Apple TV einen Streaming Dienst launchen der Filme und Serien on Demand anbietet.

Nicht präsentieren wird man wohl eine kleinere Version des iPhone 6s. Im Vorfeld war viel spekuliert worden, ob Apple (wie beim iPhone 5c) eine kleinere und billigere Version auf den Markt bringt. Derzeit scheint aber recht sicher, dass es zumindest 2015 keine 4 Zoll Variante der neusten iPhone Generation geben wird.

 

iPhone 6s – Bilder der Verpackung und Details zum Akku?

iPhone 6s – Bilder der Verpackung und Details zum Akku? – Zum Start des neuen iPhone 6s sind wieder einige neue Details aufgetaucht. Wie vertrauenswürdig die Quellen sind lässt sich allerdings nur schwer einschätzen, zumindest die Verpackung sieht relativ echt aus und auch die Details auf dem Bild deuten an, dass es sich wirklich um die Verpackung des 6s handeln könnte. Die Verpackung selbst ist wieder in weiß gehalten und hat die bekannten Maße der iPhone 6 Verpackung, Auf dem Deckel ist das (goldene) iPhone abgebildet mit einem schwarz-goldenen Kampffisch auf dem Display. Ob es bei andere Farbvarianten auch so abgebildet sein wird ist nicht bekannt.

Kleinere Akku im iPhone 6s

Mittlerweile gibt es mehrere Quellen die davon ausgehen, dass der Akku in den neuen iPhone 6 und 6s Modellen kleinere ausfallen wird als in den bisherigen iPhone Varianten. Die Kapazität soll nur noch bei 1.715 mAh (iPhone 6s) und iPhone 6s Plus (2.750 mAh). Bei den Vorjahresmodellen lag die Kapazität noch bei 1.800 mAh bzw. 2.910 mAh. Auf die Standby-Zeiten soll die geringere Leistung aber keinen Einfluss haben. Die Neuerungen in iOS 9 sollen zu weniger Stromverbrauch führen und auch die technischen Änderungen in den neusten iPhone Modellen sollen einen positiven Einfluss auf den Stromverbrauch der Geräte haben.

Keine offiziellen Angaben gibt es nach wie vor zum Erscheinungsdatum und zum Preis des iPhone 6s. Die ersten Vorbestellungen zum iPhone sind aber bereits frei geschaltet.

 

 

(via schimanke.org)

iPhone 6s – mit nur 1 Gigabyte RAM?

iPhone 6s – mit nur 1 Gigabyte RAM? – Auf der Seite Ringer Blue Men ist ein Screenshot aufgetaucht, der möglicherweise einige technische Details zur neusten iPhone Version enthält und die schlechte Nachricht dabei ist, dass im Screenshot nur von 1GB RAM die Rede ist. Bereits beim aktuellen Modell waren die 1GB RAM kritisiert worden, denn andere Modelle bieten mittlerweile bis zu 4GB Arbeitsspeichern. Daher gingen die aktuellen Gerüchte davon aus, dass die neuste iPhone Generation wenigstens mit 2GB RAM ausgestattet sein würde. Sollte sich der Screenshot als wahr erweisen, könnte das die Kritik weiter befeuern.

Auf der anderen Seiten hatten auch bei aktuellen Modelle die 1GB RAM dem Erfolg keinen Abbruch getan. Im Gegenteil, die Verkaufszahlen waren höher als zuvor und es gab durchaus auch Kritik am iPhone 6 (man denke nur an das Bendgate) aber bei der Performance waren an sich alle Nutzer zufrieden.

Die andere technischen Details auf dem Screenshot entsprechend den Erwartungen zum iPhone 6s:

  • iOS 9.0
  • A9 Prozessor mit 2 Gigaherz

Ein Schreenshot ist an sich auch kein guter Beweis für die technischen Daten aber zumindest ein interessanter Hinweis. Die Möglichkeit, solche Grafiken mit Photoshop nachzustellen sind leider einfach zu umfangreich und lassen sich dann im Nachhinein kaum mehr fest stellen. Genaueres werden wir daher erst wissen, wenn Apple die offiziellen Daten zum iPhone 6s frei gibt – wahrscheinlich wohl am 9. September 2015.