iOS 6: Rundumerneuerung für die vorinstallierten Apps

Die vergangenen Wochen haben sich bereits des Öfteren auf die Karten-App von iOS gestürzt und zahlreiche Hinweise für eine interne Umsetzung ohne Google Maps hervorgebracht. Aber nicht nur eine neue Kartenansicht soll das mobile Betriebssystem von Apple spendiert bekommen, sondern auch die anderen vorinstallierten Anwendungen sollen einige größere Änderungen beinhalten.

Die Kollegen von 9to5Mac haben kürzlich darüber berichtet, dass Apple womöglich die verschiedenen Stores eine Rundumerneuerung verpassen wird. Demnach könnte der iTunes Store, App Store und der iBookstore mit iOS 6 ein neues Gesicht erhalten. Bei dieser Umstrukturierung sollen vor allem soziale Komponenten und verstärkte Interaktivität eingeführt werden. Jedoch soll leider nicht die Suche und damit die Auffindbarkeit der Inhalte verbessert werden. Dies wurde zuletzt durch die Übernahme des Suchspezialisten Chomp bestärkt und sollte eigentlich mit iOS 6 realisiert werden. Anscheinend hebt sich Apple dieses Update aber für einen späteren Zeitpunkt auf.

Der Analyst Shaw Wu von Sterne Agee schlägt in eine ähnliche Kerbe und erwartet die bereits spekulierte Sharing-Funktion für Fotos. In diesem Zusammenhang soll dann auch die native Kamera- und Foto-App ein größeres Update erhalten und womöglich sich an der Funktionalität von Instagram orientieren. Dadurch müssten die Benutzer weniger auf andere Apps zurückgreifen und könnten von vornherein die vorinstallierten Apps verwenden.

Ebenfalls ist ein Farbwechsel bei den nativen Anwendungen von iOS 6 im Bereich des Möglichen und wurde erstmalig durch die iPhoto- sowie die WWDC-App hervorgebracht. Auch bei den kürzlich veröffentlichten Screenshots der neuen Karten-App ist der Wandel zu sehen. Allem Anschein nach möchte Apple von den Blau- und Schwarztönen wegkommen und die eigenen Anwendungen mit einem Silberton auffrischen.

Gewissheit über die neuen Funktionen, die Farbgebung und weitere Neurungen werden wir am 11. Juni um 19:00 Uhr erhalten, wenn das Unternehmen aus Cupertino ihre Keynote zur Worldwide Developer Conference 2012 abhalten wird. Es wird erwartet, dass Apple einen Ausblick auf iOS 6 veröffentlicht und gleichzeitig auch die erste Beta-Version für die Entwickler bereitstellt. Dementsprechend werden wir in genau neun Tagen detaillierte Informationen über iOS 6 erhalten.

iMovie, iWorks und iPhoto unter iOS 5.0.1 installieren [Anleitung]

Auf der letzten Keynote von Apple wurde nicht nur das neue iPad und die nächste Apple-TV-Generation vorgestellt, sondern auch die neue Fotobearbeitungssoftware iPhoto für das iPhone und das iPad. Leider setzt iPhoto und auch die anderen Software-Updates die neue iOS-Version 5.1 voraus. Jedoch kann diese Voraussetzung durch einen kleinen Trick umgangen werden, damit auch Besitzer mit einem Jailbreak unter iOS 5.0.1 die neuen Apps verwenden können. Durch das simple Editieren eines Eintrags in der SystemVersion.plist und der Installation von einem Fix-Paket aus Cydia, können auch Geräte auf iOS 5.0.1 die neue Software installieren.

Anleitung um iPhoto, iMovie und iWorks auf iOS 5.0.1 installieren:

Schritt 1:
Vorerst muss die Jailbreak-App iFile auf dem Gerät installiert werden. Öffnet danach iFile und navigiert zu folgendem Verzeichnis “/System/Library/CoreServices”.

Schritt 2:
Als nächstes die Datei „SystemVersion.plist“ antippen und den “Property-Listen Betrachter” auswählen.

Schritt 3:
In dieser Datei müsst ihr den Wert „5.0.1“ bearbeiten und daraus den „5.1“ generieren.

Schritt 4:
Danach auf „Fertig“ tippen und einen Respring oder Neustart durchführen

Schritt 5:
Daraufhin ist es möglich die neue Software iPhoto im App Store herunterzuladen oder die Updates für iMovie und iWorks zu installieren.

Schritt 6:
Nach der Installation wird empfohlen die Versionsnummer in der „SystemVersion.plist“ wieder auf den vorherigen Wert zu setzen, damit andere Apps keine Probleme verursachen. Dafür müsst ihr einfach die Schritte 1 bis 3 wiederholen und den Wert von 5.1 auf 5.0.1 ändern. Danach natürlich wieder einen Respring oder Neustart durchführen.

Schritt 7:
Zum Schluss muss jedoch noch eine Jailbreak-Erweiterung namens iPhoto501Fix aus Cydia installiert werden, damit iPhoto reibungslos funktioniert und keine Fehler verursacht. Dafür einfach in Cydia nach „iPhoto501Fix“ suchen und daraufhin installieren.

Schritt 8:
Nach einem letzten Respring sollten die neuen Apps tadellos funktionieren.

Als letztes noch ein kleines Video, dass die Installation von iPhoto501Fix beschreibt und noch einmal zusammenfasst:

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter