Neuer iPod touch und iPod nano ab heute in deutschen Apple Retail Stores

Vor etwas mehr als einen Monat hat Apple die neuen iPod-Modelle vorgestellt. Im Gegensatz zum iPhone 5 werden die neuen iPod-Generationen allerdings immer noch nicht ausgeliefert und im Apple Online Store ist nur eine Lieferzeit von 2 Wochen angegeben. Jedoch sollen laut den neusten Meldungen die deutschen Apple Retail Stores den iPod touch und iPod nano am heutigen Tag erhalten. Die Kollegen von ifun konnten in Erfahrung bringen, dass die zehn Apple Retail Stores in Deutschland heute die ersten Lieferungen bekommen. Nichtsdestotrotz wird empfohlen, dass ihr vor einem Besuch im jeweilige Store anruft, um sicherzustellen, dass die Geräte bereits vorrätig sind. Zur Ladeneröffnung um 10 Uhr standen die iPods nämlich noch nicht in den Regalen.

iPod touch und iPod nano: Apple zeigt neuen Werbespot „Bounce“

Einen Monat nach der offiziellen Präsentation der neuen iPod-Modell sind die ersten Geräte zu den Vorbestellern unterwegs und sollten auch bald in den Apple Retail Stores ankommen. Aus diesem Grund hat Apple auch einen entsprechenden Werbespot veröffentlicht und bewirbt dort den neuen iPod touch und iPod nano. Ebenfalls findet auch der unveränderte iPod shuffle seinen Platz in dem Clip.

In dem Werbespot namens „Bounce“ hüpfen sich verschiedenen iPods durch den Spot und zeigen sich in voller Farbenpracht. Der Clip wurde bereits während der Vorstellung der Geräte erstmalig präsentiert. Der Spot lässt sich sowohl über Apples eigenem YouTube-Kanal als auch auf der Apple-Website bewundern.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Auslieferung des neuen iPod touch und iPod nano beginnt

Im deutschen Apple Online Store steht momentan immer noch der Oktober als Lieferzermin für den iPod touch der fünften Generation, allerdings gibt es am heutigen Tag die ersten Meldungen, dass Apple mit der Auslieferung für die vorbestellen Geräte begonnen hat. Der neue iPod nano ist ebenfalls zu den Kunden unterwegs. Es wird aber ebenfalls angegeben, dass die neue Generation im Oktober versandfertig ist. Gleichzeitig haben aber auch die ersten Apple Retails Stores die beiden iPod-Modelle erhalten und können dort nur ausprobiert werden. Geräte zum Verkauf stehen jedoch noch nicht zur Verfügung. Die Liefersituation sollte sich also in den nächsten Tagen wieder einpendeln und in ausreichenden Stückzahlen vorrätig sein. Obwohl der Preis für das kleinste Modell mit 320 Euro sehr hoch angesetzt ist, wird sich der neue iPod sicherlich blendend verkaufen und gerade zum Weihnachtsgeschäft ein Renner werden.

Passend zu dieser Meldung ist auch ein erstes Unboxing-Video im Netz aufgetaucht:

via MobiFlip

iPod touch und iPod nano: Auslieferung in Japan beginnt ab 9. Oktober

Am 12. September hat Apple nicht nur das heiß begehrte iPhone 5 der Öffentlichkeit präsentiert, sondern auch die iPod-Familie wurde etwas aufgefrischt. Der iPod touch und iPod nano haben ein umfangreiches Update erhalten und wurden von Grund auf neu gestaltet. Allerdings steht bislang nur das neue Apple-Smartphone zur Verfügung und hat die ersten Kunden bereits am darauffolgenden Freitag erreicht.

Das soll sich in wenigen Tagen ändern, denn die amerikanischen Kollegen von MacRumors haben am gestrigen Tag berichtet, dass sich bei einigen Vorbestellern der Bestellstatus in „Auslieferung wird vorbereitet“ geändert hat und sogar die ersten Kreditkarten belastet wurden. Einer baldigen Lieferung steht also anscheinend nichts mehr im Wege und die ersten Kunden könnten bereits in der kommenden Woche die neuen iPod-Generation in den Händen halten. Das wiederum wurde auch von der japanischen Webseite Macotakara bestätigt, die behaupten, dass die ersten Geräte am 9. Oktober in Japan ausgeliefert werden. In anderen Regionen hingegen liegen die Lieferzeiten noch bei Ende Oktober.

In Deutschland hat sich noch nichts getan und im Apple Online Store wird immer noch der Oktober als Lieferzeitraum angegeben. Bislang haben wir ebenfalls noch keine Meldungen erhalten, dass sich der Bestellstatus einiger Kunden geändert haben soll. Nichtsdestotrotz sind das gute Anzeichen dafür, dass die Auslieferung in Kürze beginnen wird.

via mw-photo.com

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 37/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

iPod nano: Neues Modell mit größerem Display und Bluetooth

Im Zuge der heutigen Keynote hat Apple nicht nur das neue iPhone 5 vorgestellt, sondern auch den neuen iPod nano. Er hat ein recht stark geändertes Design bekommen und verfügt jetzt über ein 2,5″ Touch-Display und ist dünner und leichter geworden. Der neue Lightning-Connector wurde auch hier natürlich bereits eingebaut. Eine kleine Besonderheit ist die neu hinzugekommene Bluetooth 4.0 Unterstützung und ein FM-Radio. Musik kann also auch ohne Kopfhörer per Bluetooth-Übertragung abgespielt werden.

Im Gegensatz zum iPhone 5 gibt es hier eine große Farbauswahl, die neuen Earpod Kopfhörer wird es jedoch auch hier nur in weiß geben. Nike+ und Schrittzähler wurden bereits in den nano integriert. Die Speicherkapazität beträgt stolze 16 GB und das Gewicht liegt bei nur 31 Gramm. Der Preis in Deutschland beträgt 169 Euro.

Apple-Webseite bestätigt das iPhone 5 mit LTE, neuer iPod touch, iPod nano und iTunes 11

Neben den technischen Spezifikationen des neuen Apple-Smartphones ist auch die endgültige Bezeichnung ein wildes Diskussionsthema in der Fan-Gemeinde. Die Meisten sind davon ausgegangen, dass sich Apple von der Nummerierung entfernt und die nächste Generation nur noch „das neue iPhone“ nennt. In der Einladung hingehen war im Schatten eine 5 angedeutet und auch im Vodafone-Bestellsystem wurde das Zubehör samt der Bezeichnung „iPhone 5“ gesichtet.

Knapp zwei Stunden vor der offiziellen Vorstellung hat sich nun Apple selbst verraten. Auf der Webseite des kalifornischen Unternehmens kann man über den Suchbegriff “iPhone-5″ bereits jetzt schon die endgültigen Seiten für das neue Smartphone finden. Die Seiten sind natürlich zu diesem Zeitpunkt noch nicht abrufbar, werden aber sicher nach der Präsentation freigeschaltet. Nichtsdestotrotz enthalten die Links einige interessante Hinweise über die nächste iPhone-Generation.

Nicht nur der Name des neuen Gerätes wurde durch die Links enthüllt, sondern auch die Unterstützung des schnelleren Mobilfunkstandards LTE. Es wurde bereits vor einigen Tagen von dem renommierten Wall Street Journal in Aussicht gestellt, dass das iPhone 5 auch in Europa, Asien und anderen Ländern den Mobilfunkstandard unterstützt. Eine weltweite Verfügbarkeit wird jedoch durch den Link nicht bestätigt, aber in jedem Fall die allgemeine Unterstützung.

Darüber hinaus konnte auch noch die zur Zeit nicht verfügbare Pressemitteilung zur Veröffentlichung eines neuen iPod touch und eines neuen iPod nano in der Suche entdeckt werden. Somit sehen wir am heutigen Abend nicht nur ein neues iPhone, sondern zusätzlich noch einen neuen iPod touch und iPod nano.

Zu guter Letzt gibt es auch noch Hinweise von einer neuen iTunes-Version, die wohl im Zuge der Veröffentlichung des iPhones veröffentlicht wird. Hierzu existiert auch jetzt schon ein Link zur entsprechenden Pressemitteilung. Die Tatsache, dass die neue Version durch eine eigene Pressemitteilung verkündet wird, deutet daraufhin, dass es sich hierbei um ein größeres Update handeln dürfte.

Quelle 9to5Mac

Neue iMacs und iPods neben dem iPhone 5?

Die Einladungen für den Media-Event am 12. September sind endlich raus und es gilt als bestätigt, dass Apple das iPhone 5 am kommenden Mittwoch der Öffentlichtkeit präsentieren wird. Das kleinere iPad wiederum könnte laut den neusten Gerüchten auf einem eigenen Event im Oktober das Licht der Welt erblicken, jedoch wird momentan spekuliert, dass neben dem neuen Apple-Smartphone auch gleichzeitig neue iPods und sogar neue iMacs vorgestellt werden könnten. Somit würde Apple die Präsentationen der insgesamt acht verschiedenen Produkte, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen, auf zwei getrennte Events verteilen.

Die Information stammt von 9to5Mac und besagt, dass das Unternehmen aus Cupertino in der kommenden Woche auch eine Reihe von neuen iPods vorstellen wird. Es heißt, dass sich die Quelle nicht unbedingt hundert Prozent sicher ist, aber Apple soll angeblich mindestens zwei bis drei Linien der iPod-Familie mit einer Aktualisierung ausstatten. Der iPod nano und iPod shuffle sollen in jedem Fall darunter fallen und einige Neuerungen erhalten. Die dritte iPod-Linie ist momentan noch unbekannt und es wird darüber spekuliert, dass möglicherweise ein neues Produkt Einzug halten wird.  Bezüglich des iPod touch sind sich die Kollegen aber nicht sicher, ob das Gerät auf dem kommenden Event oder erst im Oktober präsentiert wird.

Darüber hinaus schwirren auch Spekulationen über neue iMacs durch den Raum, die ebenfalls eine Rolle auf dem Event am 12. September spielen könnten. Der iMac ist seit geraumer Zeit überfällig und erwartet sehnsüchtig den Wechsel auf die neue Ivy-Bridge-Plattform von Intel. Bereits die letzten Wochen haben immer wieder Lieferschwierigkeiten und andere Hinweise für eine baldige Aktualisierung hervorgebracht. Nun enthält auch das Rabattangebot der Lufthansa die Information, dass neue iMacs am 12. September erscheinen sollen. Ein kuriose Zufall, denn es ist gänzlich unwahrscheinlich, dass die Lufthansa solche Vorabinformationen von Apple erhält.

via Schimanke

 

Neben iPhone 5 und iPad mini sechs weitere Apple-Produkte im Herbst

Bereits Anfang des Jahres hat Tim Cook fantastische neue Produkte für das Jahr 2012 angekündigt. Im Herbst soll das erwähnte Produktfeuerwerk von Apple stattfinden und nicht nur das iPhone 5 sowie das iPad mini hervorbringen, sondern insgesamt acht neue Produkte. Mittlerweile ist auch bekannt, dass das Unternehmen aus Cupertino zwei getrennte Events abhalten wird, welche für September und Oktober geplant sind.

Im Laufe der kommenden zwei Monate erwartet die Gerüchteküche ein neues iPhone, ein iPad mini, einen neuen iPod touch, ein angepasstes iPad, einen neuen iPod nano, ein Retina MacBook Pro mit 13 Zoll und neue iMacs. Somit wird Apple in kürzester Zeit eine bisher nicht da gewesene Anzahl an neuen Produkten der Öffentlichkeit präsentieren. Der KGI-Securities-Analyst hat aber in seinem Bericht die Investoren darüber informiert, dass dieser Zeitplan nicht von vornherein  in dieser Art und Weise geplant sei. Zwischen den einzelnen Vorstellungen sollte normalerweise längere Abstände verstreichen, um die Produkte auf der eigenen Webseite und in den lokalen Apple Stores entsprechend zu vermarkten.

Apple dürfte die Veröffentlichung der acht neuen Produkte demnach gestaffelt geplant haben, um mindestens zwei Wochen zwischen jeder Markteinführung zu gewährleisten. Der Analyst erwartet, dass in naher Zukunft das MacBook Pro mit dem 13-Zoll-Retina-Display zusammen mit dem 21,5 Zoll iMac auf den Markt gebracht wird. Danach dürfte Apple am 12. September das iPhone 5 präsentierten, zeitgleich könnte auch der iPod touch zum Vorschein kommen. In den Handel kommen die Geräte dann am 21. September, um die zweiwöchige Pause zu ermöglichen.

Weiterhin spekuliert Kuo, dass Ende September oder Anfang Oktober ein neuer iPod nano mit WLAN-Unterstützung und einem größerem Gehäuse in die Regale kommen soll. Ein modifiziertes iPad der dritten Generation soll ebenfalls zu diesem Zeitpunkt das Licht der Welt erblicken. Hier werden die Änderungen aber nur gering ausfallen, vorrangig wird die Umstellung auf den kleineren Dock-Anschluss stattfinden. Gegen Ende des Monats wird dann das zweite Event abgehalten, um das kleinere iPad mini zu präsentieren. Dabei könnte sich auch der 27 Zoll große iMac in den Apple Store schleichen.

Der straffe Zeitplan kommt natürlich nicht von irgendwo her, sondern musste auf Grund von Produktionsproblemen bei einigen Geräten in dieser Form gewählt werden. Neben dem neuen iPhone, welches durch die In-Cell-Touchscreens für Verzögerungen gesorgt hat, musste auch das iPad mini und die neuen iMacs verschoben werden. Das kleinere iPad wird angeblich ein so genannter „GF Ditto“-Touchscreen erhalten, welcher vor allem eine dünnere Bauweise ermöglicht. Dadurch konnten im Vorfeld nur geringe Stückzahlen produziert werden.

Es bleibt zu hoffen, dass sich diese Probleme nicht auf die Verfügbarkeit der Produkte auswirkt und Apple genügend Einheiten in den vergangenen Wochen produzieren konnte. Die nächsten Monate werden also ganz im Rahmen von Apple stehen. In der kommenden Woche dürfte das Produktfeuerwerk schon gestartet werden.

via giga

Neuer iPod nano in Sicht – Lagerbestände sinken rapide

Für den kommenden Herbst-Event am 12. September wird nicht nur ein neues iPhone und ein kleineres iPad erwartet, sondern auch über eine Aktualisierung für den iPod nano wird spekuliert. Somit könnte Apple ein regelrechtes Produkt-Feuerwerk starten, denn die Chancen für einen neuen iPod nano stehen momentan sehr gut. Erst vor Kurzem wurden die Gerüchte darüber erneut angeheizt als das Shell-Bonusprogramm interessierte Kunden auf ein neues Modell verwiesen hat. Nun scheinen sich die Lagerbestände ebenfalls bei den anderen Händlern zu lichten.

Die amerikanischen Kollegen von 9to5Mac berichten aktuell darüber, dass die größeren Händler wie Amazon, Target, Walmart und Best Buy von den niedrigen Lagerbeständen betroffen sind. Aber nicht nur in den Vereinigten Staaten schwächeln die Online-Händler, sondern auch hierzulande sind zahlreiche Modell nur noch in geringen Stückzahlen bei Amazon vorrätig und einige sind sogar gar nicht mehr verfügbar. Dagegen listet der Apple Online Store immer noch alle Varianten als verfügbar, jedoch wird das Unternehmen aus Cupertino auch sehr wahrscheinlich über einige größere Bestände verfügen, als die anderen Shops.

Im Zuge der Einführung des kleineren Dock-Anschluss könnte Apple womöglich sogar jedem iOS-Gerät ein Update spendieren, um eine konsistente Produktlinie zu gewährleisten.. Ansonsten wird der iPod nano vielleicht einen neuen Formfaktor und zusätzliche Bluetooth-Funktionen erhalten.