Shell-Prämien-Website enthält Andeutungen auf neuen iPod nano im September

Eine neue iPod-nano-Generation war in der Vergangenheit immer wieder im Gespräch, aber durch die zahlreichen Gerüchte über das iPhone 5 und iPad mini wurden die Hinweise nicht weiter verfolgt. Doch mittlerweile stehen die Chance sehr gut, dass Apple in diesem Jahr auch der iPod-Serie ein Update spendieren wird. Diese Annahme wurde jetzt ausgerechnet von dem Shell-Bonusprogramm Clubsmart bestätigt.

In diesem Bonusprogramm können Punkte durchs Tanken gesammelt werden, die wiederum in Prämien eingetauscht werden können. Unter anderem können sich die Mitglieder auch für einen iPod nano als Prämie entscheiden. Aber auf Grund von unvorhersehbaren Lieferverzögerungen kann die aktuelle Generation zur Zeit nicht geliefert werden. Die folgende Nachricht bekommen derzeit Shell-Kunden, die am Bonusprogramm teilnehmen und sich für einen iPod nano entscheiden wollen:

Bei der Auslieferung Ihrer Shell CLUBSMART Prämie „Apple iPod nano 8GB blau“ kommt es zu einer unvorhergesehenen Lieferverzögerung, da laut unseren Informationen eine Neuvorstellung dieses Gerätes von Seiten Apple ansteht. Somit ist Apple aktuell nicht mehr in der Lage das „alte“ Gerät zu liefern.

Natürlich ist dies kein eindeutiger Rückschluss dafür, dass Apple im September ein neues Modell vorstellen wird und es ist auch fraglich, ob Shell überhaupt über solche Insiderinformationen verfügt, aber trotzdem sind die Lieferschwierigkeiten eigentlich ein eindeutiges Signal für eine neue Generation. Möglicherweise können größere Stückzahlen aktuell wirklich nicht mehr bestellt werden, aber im Apple Online Store können interessierte Kunden immer noch problemlos zum iPod nano greifen.

via iFun

Apple-Event: Weitere Quellen bestätigen iPhone 5, iPod nano und iPad mini Vorstellung am 12. September

Die Spekulationen über das endgültige Vorstellungsdatum des iPhone 5 haben am gestrigen Tag ordentlich Fahrt aufgenommen und ein konkreter Termin hat sich ergeben. Die amerikanischen Kollegen von iMore haben erstmalig den 12. September als Event-Termin in den Raum geworfen und ebenfalls prophezeit, dass der Verkaufsstart des neuen iPhones am 21. September stattfinden wird. Damit haben sich die Gerüchte über eine Veröffentlichung im September weiter verdichtet und kurz darauf haben auch andere ernstzunehmende Quellen die genannten Daten bestätigt.

So hat am späten gestrigen Abend noch das in der Regel sehr gut informierte Technikblog des Wall Street Journal, AllThingsD, die selben Termine in einem Bericht vermeldet und auch die Kollegen von iLounge, die erstmalig über das neue Design berichtet haben, setzen auf das gleiche Datum. Darüber hinaus hat auch noch The Verge und Jim Dalyrmple von The Loop den Gerüchten zugestimmt. Somit können wir endgültig davon ausgehen, dass am 12. September das Unternehmen aus Cupertino einige neue Produkte vorstellen wird. Darunter soll sich neben der sechsten iPhone-Generation, auch noch das iPad mini und der neue iPod nano befinden.

Durch die zahlreichen Leaks in den letzten Monaten hat sich die Blogosphäre mittlerweile ein genaues Bild über das neue iPhone gebildet und nachdem das zukünftige Design in Stein gemeißelt wurde, steht nun auch ein konkretes Datum für die Vorstellung sowie Veröffentlichung zur Verfügung. Anscheinend werden die unterschiedlichen Stellen bei Apple immer undichter und es bleibt ungewiss, ob uns die Kalifornier am 12. September wirklich noch überraschen können. Zumindest scheint Apple für das letzte Quartal in diesem Jahr eine riesige Keynote vorzubereiten und einige neue Produkte in petto zu haben. In spätestens sechs Wochen wird das Unternehmen aus Cupertino endlich die Geheimnisse lüften.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Zukünftiger iPod nano mit 1,3 Megapixel Kamera bereits im April?

Ein Gerücht, welches bereits im vergangenen Jahr in der Blogosphäre herumschwirrte, wurde erneut aufgegriffen und mit neuen Bildern befüttert. Angeblich soll die nächste Generation des iPod nanos mit einem zusätzlichen Kameramodul ausgestattet werden. Denn nachdem Apple im letzten Jahr dem iPad nano nur marginale Änderungen verpasst hat, wird für dieses Jahr eine größere Anpassung erwartet.

Die Bilder von einem vermeintlichen Gehäuse des kleinen iPods stammen abermals von Apple.pro und zeigen den iPod nano mit einer kleinen Ausbuchtung für das Kameramodul. Die Webseite war bereits damals für die angeblichen Bilder von dem Gerät verantwortlich. Diesmal sind jedoch detaillierte Fotos aufgetaucht und es wird vermutet, dass Apple den iPod nano 7G eine Kamera mit 1,3 Megapixel spendieren wird. Um zu bewerkstelligen, dass die Kamera auch mit dem befestigten Clip Fotos schießen kann, wird der Clip mit einer entsprechenden Aussparung ausgestattet und die hervorstehende Kamera schließt das Ganze bündig ab. Glaubt man aktuellen Gerüchten wird Apple das neue Geräte zwischen März und April auf den Mark werfen.

Ob Apple tatsächlich die aktuelle Produktvariante mit einer Kamera aufrüsten wird, kann natürlich zu diesem Zeitpunkt nicht gesagt werden. Aber das Unternehmen aus Cupertino hat einen solchen iPad nano vermutlich bereits näher getestet, denn ein entsprechender Patentantrag wurde schon im letzten Mai eingereicht.

via

Austauschprogramm für alten iPod nano – Einige Kunden erhalten neuste Generation

Vor gut einem Monat wurde die weltweite Rückrufaktion von fehlerhaften iPod nanos der ersten Generation gestartet. Die ersten Austauschgeräte waren nach den ersten Rückmeldungen aus der gleichen Generation und wurden anscheinend aus den tiefen des Apple-Lagers hervorgeholt. Jedoch haben einige Nutzer im Forum von MacRumors berichtet, dass Apple nun die sechste Generation des Gerätes mit 8 GB ausliefert. Die darauf zu findende Modellnummer zeigt bei einigen dieser Austauschgeräte an, dass die Garantie bereits abgelaufen ist. Daher werden wahrscheinlich ersatzweise Refurbished-Geräte an die jeweiligen Kunden verschickt. Das Unternehmen aus Cupertino hat anscheinend seine kompletten Lagerbestände aufgebraucht und muss wohl zu neueren Geräte zurückgreifen, um die fehlerhaften Modelle zu ersetzen.

via

Weltweite Rückrufaktion für iPod nano der 1. Generation

Für diejenigen die immer noch im Besitz eines iPod nano der ersten Generation sind, könnte die folgende Nachricht womöglich interessant sein. Apple hat inzwischen eingeräumt, dass einige Akkus der iPod nanos überhitzen können und aus Sicherheitsrisiken ausgetauscht werden müssen. Davon betroffen sind die iPod nanos der ersten Generationen, welche zwischen September 2005 und Dezember 2006 gebaut wurden.

Dear iPod nano owner,

Apple has determined that, in very rare cases, the battery in the iPod nano (1st generation) may overheat and pose a safety risk. Affected iPod nanos were sold between September 2005 and December 2006.

This issue has been traced to a single battery supplier that produced batteries with a manufacturing defect. While the possibility of an incident is rare, the likelihood increases as the battery ages.

Apple recommends that you stop using your iPod nano (1st gen) and follow the process noted below to order a replacement unit, free of charge.

Das Risiko wird als sehr gering eingestuft, da das Akku-Problem lediglich die Modelle eines einzigen Herstellers betrifft. Nichtsdestoweniger wird den Besitzern empfohlen, die Seriennummer ihres Gerätes zu überprüfen. Betroffene Modelle können über das angebotene Ersatzprogramm innerhalb von sechs Wochen kostenlos ausgetauscht werden.

via