iOS 6 Jailbreak für iPhone 5: Chpwn-Failbreak wird nicht veröffentlicht

Am gestrigen Tag hat Pod2g bereits über Twitter der Community klar gemacht, dass der Jailbreak noch mindestens einige Wochen, wenn nicht sogar noch Monate, auf sich warten lassen wird. Die Entwicklung ist noch einem frühen Stadium und für einen benutzerfreundlichen Jailbreak muss noch viel Arbeit reingesteckt werden. Auf der gestrigen JailbreakCon 2012 hat der iOS-Hacker aber noch eine weitere ernüchternde Nachricht verkündet. Der Jailbreak für das iPhone 5, welcher von Chpwn direkt zum Verkaufsstart präsentiert wurde, kann und wird leider nicht für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Ganz konkret nennt Pod2G den Jailbreak sogar einen „Failbreak“, denn nur erfahrene Entwickler können davon Nutzen ziehen. Somit wurde die Entwicklung wieder nach hinten geworfen und in absehbarer Zeit können wir keinen iOS 6 Jailbreak für das iPhone 5, iPhone 4S, iPad 3 sowie iPad 2 erwarten. Allerdings hat der iOS-Hacker noch einige Informationen über den aktuellen Stand der Entwicklung auf der JailbreakCon in San Francisco bekannt gegeben. Zu diesem Zeitpunkt konnten bereits einige partielle Injektionsvektoren gefunden werden und auch das KASLR (Kernel Address Space Layout Randomization) ist zum Teil angreifbar. Der so genannte „Failbreak“ von Chpwn erlaubt leider nur eigensignierte Binaries als Root auszuführen und kann aus diesem Grund nicht als Basis für einen offiziellen Jailbreak genutzt werden. Allerdings will sich die Elite der Jailbreak-Szene auch noch mal an die Arbeit machen, um während der Convention bereits einige Ideen zu entwickeln.

Ein Jailbreak für iOS 6 ist somit in weite Ferne gerückt und wird aller Wahrscheinlichkeit noch einige Monate für die Fertigstellung benötigen. Die Jailbreak-Benutzer müssen sich also noch etwas gedulden und sollten weiterhin auf iOS 5.1.1 bleiben, bis in einigen Monaten der Jailbreak zur Verfügung steht.