D1 Prepaid Discounter bekommen standardmäßig LTE, VoLTE und WLAN Call

D1 Prepaid Discounter bekommen standardmäßig LTE, VoLTE und WLAN Call – LTE als Zubuchoption gab es bei einigen D1 Discountern schon länger, teilweise war LTE auch bereits standardmäßig aktiv. Bei den D1 Discounter ja!mobil, Penny mobil und Congstar wird dies nun vereinheitlich und sowohl Bestandkunden als auch Neukunden bekommen ab Juli bzw August LTE sowie damit verbunden auch VoLTE und WLAN Call. Die Umstellung ist dabei kostenfrei, an den Grundgebühren und Verbindungskosten für die jeweiligen D1 Netz Tarife ändert sich nichts.

Im Original heißt es zu den Neuerungen:

Die erfolgreiche Umstellung in das LTE-Netz durch den technischen Leistungserbringer der REWE Tarife – congstar – umfasst auch die Nutzung von Voice over LTE (VoLTE) und WLAN-Call, wodurch eine noch bessere Sprachtelefonie ermöglicht wird. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Smartphone, das diese Funktionen unterstützt. Neukunden können VoLTE und WLAN-Call ab dem 20. Juli nutzen, Bestandskunden steht VoLTE und WLAN-Call ab Ende August zur Verfügung.

Die Umstellung betrifft allerdings nicht alle D1 Prepaid Anbieter, sondern nur die Angebote von ja!mobil, Penny mobil und Congstar. Diese werde technisch alle von Congstar realisiert und nutzen daher die gleiche Technik. Spannend ist dabei der Vergleich mit den originalen MagentaMobil Prepaid Karten der Telekom. Diese können kein VoLTE und auch kein WLAN Call nutzen und sind damit in diesem Bereich sogar etwas schlechte aufgestellt als die andere D1 Discounter auf der Congstar Plattform. Man kann aber davon ausgehen, dass auch bei die Telekom Prepaid Tarife diese neue Technik bekommen werden.

Leider gibt es aber durch diese Umstellung aber auch nicht mehr Speed. Die Prepaid Tarife im D1 Netz der Telekom surfen aktuell mit maximal 25MBit/s im 4G/LTE Netz und auch gegen Aufpreis stehen keine höheren Geschwindigkeiten und auch kein LTE max zur Verfügung. Aktuell wären im LTE D1 Netz der Telekom bis zu 300Mbit/s möglich. Nominell schneller werden die Tarife damit also nicht, es wird nur ein anderer Netzstandard genutzt und auch 5G steht weiterhin bei den D1 Prepaid Discountern nicht zur Verfügung.

Penny Mobil und ja!mobil erhöhen Datenvolumen und Surfgeschwindigkeit

Immer mehr Discount-Anbieter versuchen sich auf dem Mobilfunkmarkt. So gibt es mittlerweile viele Anbieter, die vor allem Prepaid-Tarife im Angebot haben. Zu diesen Anbietern gehören auch Penny Mobil und ja!mobil. Diese beiden Anbieter haben nun ihre Tarife angepasst. Das heißt Kunden können von schnelleren Internetgeschwindigkeiten und mehr Datenvolumen profitieren. Diese Neuerungen gelten sowohl für Neukunden als auch Bestandskunden. Die Tarife von Penny Mobil und ja!mobil sind gleich aufgebaut und tragen auch identische Namen. Jeder Tarif hat eine Laufzeit von 28 Tagen und lassen sich monatlich kündigen, was das Besondere an Prepaid-Tarifen ist. Gesprächsminuten und SMS kosten bei beiden Anbietern 9 Cent, wenn sie nicht im Tarif enthalten sind.

So gibt es bei beiden Anbietern nun eine Geschwindigkeit von 32 Mbit/s für die Übertragung der mobilen Daten. Zuvor lag die Geschwindigkeit noch bei 21 Mbit/s. Die erhöhte Geschwindigkeit gilt für die Tarife Smart Basic, Smart, Smart Plus, Allnet Flat und Data. Doch auch die Geschwindigkeit für den Tarif Prepaid Easy wurde von 7,2 Mbit/s auf 21,6 Mbit/s aufgestockt. Leider steht Kunden immer noch nicht das LTE-Netz zur Verfügung. Man muss also immer noch im herkömmlichen UMTS-Netz surfen.

Neben der erhöhten Geschwindigkeit gibt es jedoch auch größere Datenpakete. Der Preis der Tarife bleibt gleich und das inklusive Datenvolumen steigt trotzdem. Die Tarife haben nun zwischen 4oo MB und 5,5 GB Datenvolumen, das die Kunden nutzen können.

Außerdem schenken beide Anbieter Neukunden 10 GB Datenvolumen. Bis zum 7. Mai erhalten Neukunden, die einen Tarif mit Datenkomponente aktivieren, einmalig 10 GB Datenvolumen. Dieses Datenvolumen kann man dann für 30 Tage nutzen. Nach diesen 30 Tagen verfällt das zusätzliche Datenvolumen. Der Easy Tarif ist von dieser Aktion ausgeschlossen.

Das enthalten die einzelnen Pakete

Der Grundstein der Prepaid-Tarife der beiden Anbieter ist Prepaid Easy. Dies ist ein herkömmlicher 9-Cent Tarif mit einer zusätzlichen Messanging-Option. Das meint: pro SMS und Gesprächsminute zahlen Kunden 9 Cent. Man muss dank der Messanging-Option jedoch kein Datenvolumen buchen, um zumindest Kommunikationsdienste wie WhatsApp und den Facebook Messenger zu nutzen. Für die Nutzung dieser Messenger stehen für 4 Wochen 1 GB Datenvolumen zur Verfügung. Die Geschwindigkeit ist dann zwar nur bei 32 kBit/s aber für das Versenden einer Nachricht reicht das aus. Wer jedoch etwas Datenvolumen oder kostenlose SMS haben möchte, kann Optionen hinzu buchen. Für 1,99 Euro gibt es 100 Freiminuten, 100 SMS und 100 MB Datenvolumen für die Dauer von vier Wochen. 300 Minuten Telefonat und 400 MB kosten den Kunden 3,99 Euro. Die dritte Option enthält 1 GB Datenvolumen, für welches man 7,99 Euro zahlt.

Für 4,99 Euro erhalten Kunden bei beiden Discount-Anbietern den Tarif Smart Basic. Dieser bietet 100 Freiminuten für Telefonate. SMS sind jedoch nicht in den Tarif eingebunden. Hierfür zahlen Kunden also weiterhin 9 Cent pro SMS. Das Datenvolumen dieses Tarifs wurde von 300 MB auf 400 MB aufgestockt.

Auch beim Smart Tarif wurde das Datenvolumen vergrößert. Hier können Kunden nun 1,5 GB anstatt 1,25 GB zum surfen unterwegs nutzen. Die Freiminuten betragen hier außerdem 300 Minuten. Die SMS müssen jedoch immer noch einzeln gezahlt werden. Insgesamt kostet dieser Tarif 7,99 Euro für vier Wochen.

Noch etwas mehr Leistungen bekommen Kunden mit dem Smart Plus Tarif. Dieser kostet pro Laufzeit 12,99 Euro und dafür gibt es 600 Minuten für Telefonate. Das Datenvolumen dieses Tarifs wurde von 2 GB auf 3 GB gesteigert.

Der Name des nächsten Tarifs irritiert etwas. Denn bei der Allnet Flat handelt es sich nur begrenzt um eine wirkliche Allnet-Flat. Hier ist mit dem Namen gemeint, dass es eine Telefonie-Flat in alle deutschen Netze gibt. Man kann also so viel telefonieren, wie man möchte. Für SMS fallen aber immer noch 9 Cent pro Stück an. Diese sind also nicht inklusive. Das Datenvolumen umfasst hier 3 GB. Für diesen Tarif fallen Kosten in Höhe von 19,99 Euro an.

Darüber hinaus gibt es sogar noch einen Tarif, der besonders für Besitzer von Tablets und Laptops ausgelegt ist. Der Data Tarif enthält nämlich keine Freiminuten und dafür eine große Menge an Datenvolumen. Für 14,99 Euro pro Monat erhalten Kunden 5,5 GB Datenvolumen.