Kein Freizeichen beim Handy – das kann man dagegen tun

Kein Freizeichen beim Handy – das kann man dagegen tun – Zwar werden Handys heute immer weniger zum Telefonieren genutzt, dennoch ist es eine zentrale Funktion eines Handys, dass man damit fast überall telefonieren kann. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Handy mal Probleme bereitet und nach dem Wählton kein Freizeichen erscheint. Dieser Freiton zeigt eigentlich an, dass die Leitung zum Angerufenen frei ist und dieser nun angerufen wird. Man erkennt einen fehlenden Freiton, wenn es nach dem Wählton einfach ruhig bleibt. Man bekommt also auch nicht mitgeteilt, dass der angerufene Teilnehmer zur Zeit nicht erreichbar ist.  Dieses Problem kann verschiedene Gründe haben und manche davon kann man jedoch ganz einfach beheben, da es sich meist um kein großes Problem handelt.

Probleme mit dem Handy

Der erste Tipp, der bei vielen technischen Problemen hilft, ist ein Neustart des Geräts. Auch hier kann es Wunder wirken, wenn man das Handy mal herunter fährt und neu startet. Manchmal werden damit technische Probleme schon behoben. Weitere Tipps in diesem Bereich haben wir hier zusammen gestellt: kein Empfang und kein Netz | Sim wird nicht erkannt | Sim nicht eingerichtet

Möglicherweise ist auch die Version des Betriebssystem veraltet. Das kann in manchen Fällen nämlich auch zu funktionalen Problemen auf dem Smartphone führen. Man sollte also mal überprüfen, ob die aktuellste Version von Android oder iOS installiert ist. Ist dies nicht der Fall, dann sollte man ein Update herunterladen, sofern dieses auch verfügbar ist. Nach der Installation des Updates kann man dann überprüfen, ob der Fehler immer noch besteht, um dies als Ursache auszuschließen.

Ein weiterer Schritt ist das Entfernen der SIM-Karte, denn das kann manchmal auch Probleme mit der Mobilfunkverbindung beheben. Man entfernt die SIM-Karte am besten im laufenden Betrieb, also wenn das Handy noch angeschaltet ist und legt sie anschließend wieder ein. Natürlich ist das Herausnehmen der SIM-Karte im laufenden Betrieb nicht immer möglich, denn besonders bei älteren Smartphones kann es sein, dass man den Akku entfernen muss, um an die SIM-Karte zu gelangen. Teilweise muss man bei neuen Karten die Simkarte auch erst noch freischalten, damit sie funktioniert.

Manchmal muss man auch die Daten für den Netzbetreiber im Smartphone noch einmal manuell einstellen. Dafür geht man bei Android-Smartphones zum Beispiel auf die Einstellungen und sucht dort den Menüpunkt „Verbindungen“. Darunter gibt es eine Option „Mobile Netzwerke“, bei der man den Netzbetreiber manuell einstellen kann. Man sollte in den Einstellungen jedoch auch nach Synonymen Ausschau halten, denn die Benennung der Menüpunkte fällt je nach Hersteller und Modell unterschiedlich aus.

Probleme mit dem Netz

Zum einen kann es sein, dass man gerade keinen Empfang mit seinem Handy hat. Das kommt zwar nur noch selten vor, aber es gibt noch sogenannte Funklöcher in Deutschland, an denen telefonieren unmöglich wird. Man sollte daher mal einen Blick auf den Mobilfunkempfang werfen, um zu schauen, ob dieser vielleicht zu gering ist. Manchmal ist es hilfreich hier kurz den Flugmodus zu aktivieren und wieder auszuschalten, sodass das Handy erneut versucht sich mit dem Netz zu verbinden. Manchmal funktioniert es dann wieder, wenn kein totales Funkloch vorliegt. Weitere Hinweise, wie man den Empfang verbessern kann, haben wir hier zusammen gestellt: Empfang verbessern beim Handy.

Es könnte aber auch eine Störung beim Mobilfunkanbieter die Ursache sein. In diesem Fall könnte man selber nicht viel machen außer zu warten, bis das Problem behoben wurde. Man kann jedoch Bekannte, die den gleichen Anbieter nutzen, ob es bei diesen auch zu Problemen kam. Die meisten Mobilfunkanbieter und Netzbetreiber bieten auch Internetseiten an, auf denen über aktuelle Netzstörungen informiert wird. So kann man wenigstens erfahren, ob dies die Fehlerquelle ist.

Video: Freizeichenton ändern – so geht es

Vodafone Freizeichenton - MyTone | #servicehilfe

Weitere Artikel rund um Anrufe und Rufnummern

„Sim-Karte nicht zulässig“ – so kann man diese Fehlermeldung umgehen

„Sim-Karte nicht zulässig“ – so kann man diese Fehlermeldung umgehen – Einige Nutzer haben bei Samsung Handys mit dem Problem zu kämpfen, dass in unregelmäßigen Abständen keine Verbindungen mehr möglich sind und stattdessen die Fehlermeldung „Sim-Karte nicht zulässig“ angezeigt wird. Dann kann man weder mobiles Internet nutzen noch Gespräche führen oder SMS versenden. Leider passiert das gar nicht so selten.

So schreibt ein Nutzer im Android-Hilfe Forum:

Hallo Experten,
seit dem letzten Android Update bekomme ich auf meinem Galaxy A5 (2017) täglich die Fehlermeldung „SIM-Karte nicht zulässig“ angezeigt. Erst nach einem Neustart des Handys ist telefonieren wieder möglich. Hinweis: Die Handys sind nicht gerootet und haben auch keine Apps aus „dubiosen Quellen“ installiert. Ebenfalls sind ausser WhatsApp keine Apps installiert die sich ständig ins Netz einwählen um neue Nachrichten usw. abzurufen (Facebook, Instagramm usw usf..)

Und auch direkt im Samsung Forum berichten Nutzer von diesem Problem:

Hallo,

Bei mir ist genau das gleiche Problem bei meinem neuen S9 Duo. Ab und zu wird eine SIM Karte von beiden als “ nicht zulässig“ angezeigt. Ist mein Handy kaputt ? Weil es passiert mit beiden Sim Karten. Beide SIMs können ja nicht gleichzeitig kaputt sein oder?

Generell gelten auch bei dieser Fehlermeldung die Tipps und Tricks, die man bei Simkarten-Problemen immer anwenden kann. Wir haben diese hier zusammengestellt: Handy ohne Netz oder Simkarte wird nicht erkannt bzw. Simkarte wird nicht unterstützt.Weitere Hintergründe und Hilfestellung rund um diese Fehlermeldung haben wir im Folgenden zusammen gestellt.

„Sim-Karte nicht zulässig“ – das kann man bei dieser Fehlermeldung tun

In der Regel deutet diese Fehlermeldung darauf hin, dass die Simkarte vom Netzbetreiber nicht korrekt identifiziert wurde und daher der Zugriff auf das Netz nicht zugelassen werden konnte. Das kann beispielsweise aufgrund eines technischen Fehlers passieren oder weil die Simkarte auf das LTE Netz zugreifen will, obwohl der Tarif gar kein LTE unterstützt.

Als Kunde kann man in solchen Fällen durchaus selbst aktiv werden:

  • Handy neustarten – mit einem kompletten Neustart werden auch alle Simkarten-Daten neu gelesen und damit kann man möglicherweise fehlerhafte Einstellungen bei der Simkarte direkt beseitigen. Viele Nutzer berichten, dass ein Neustart reicht um den Fehler zumindets kurzzeitig zu beheben. Teilweise tritt der Fehler dann nach einiger Zeit wieder auf – unter Umständen ist ein Neustart also keine dauerhafte Lösung.
  • LTE deaktivieren – vielfach tritt der Fehler auf, weil die Handykarten auf das 4G Netz des jeweiligen Betreibers zugreifen wollen, aber der Tarif dies nicht ermöglicht. Es hilft daher, sowohl den 4G Netzzugriff als beispielsweise auch VoLTE zu deaktivieren um danach nur noch das 2G/3G Netz zu nutzen. Dann tritt der Fehler in der Regel nicht mehr auf.
  • Kundenservice kontaktieren – sollten beide Tipps nicht helfen, bleibt als letzter Weg noch der Kontakt zum Support des eigenen Anbieters. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn man eigentlich einen 4G Tarif hat, aber dennoch nicht auf 4G/LTE Netze zugreifen kann. Über den Support kann man klären, ob es tariflich ein Problem gibt und eventuell auch eine Ersatz-Simkarten anfordern-

In einigen Fällen gab es vor dieser Fehlermeldung auch ein Update bei der Software der jeweiligen Geräte. Das kann durchaus fü solche Fehler sorgen, etwa wenn Einstellungen geändert werden oder aber das Update selbst Fehler enthält oder fehlerhaft geladen wurde. Es kann daher nicht schaden zu prüfen, ob es eventuel eine neue Version des Betriebssystems gibt die diesen Fehler nicht mehr hat und dazu sollte man auch den Zwischenspeicher leeren um sicherzustellen, dass keine Reste der alten Version im Speicher sind.