iPad mini, Nexus 7 und Kindle Fire HD: Will it blend?

In traditioneller Manier hat Tom Dickson wieder mal den Mixer angeschmissen und die aktuellen 7-Zoll-Tablets einem Härtetest unterzogen. Der Amerikaner hat sich bereits in der Vergangenheit die ein oder anderen Geräte geschnappt und mit Hilfe des Blendtec-Mixers bis ins kleinste Teil zerschreddert.

Jetzt heißt es also wieder “Will it Blend?” und dieses Mal wird das Google Nexus 7, Amazon Kindle Fire HD und das Apple iPad mini in den Mixer geworfen. Am Ende bleibt wie immer nur noch Staub übrig und einen merklichen Unterschied beim Zerkleinern konnte man ebenfalls nicht erkennen. Der Gewinner ist somit eigentlich nur der Mixer von Blendtec.

iPad mini vs. Kindle Fire HD: Amazon schaltet Anti-Apple-Werbebanner

Mit dem iPad mini hat Apple einen direkten Konkurrenten zum Nexus 7 und Amazon Kindle Fire ins Spiel gebracht. Die anderen Unternehmen sind natürlich nicht gerade glücklich über diese Situation und der weltweit größte Versandhändler hat nun reagiert. Amazon hat auf der amerikanischen Seite einen Frontalangriff gegen das kleinere iPad gestartet und einen Vergleich mit dem Kindle Fire HD geschaltet.

Die Werbung beginnt mit einem Zitat von Gizmodo, in dem auf die geringe Auflösung des kleineren Apple-Tablets eingegangen wird und danach folgt ein Kurzvergleich, wobei das Thema „Much More for Much Less.“ aus der Sicht des Versandhauses dargestellt wird. Die einzelnen Vorteile sollen belegen, dass das Kindle Fire HD viel mehr anzubieten hat als das iPad mini, aber trotzzu einem günstigen Preis erhältlich ist.

In den Vereinigten Staaten ist ein solches Vorgehen aber durchaus üblich, jedoch werden häufig nur die Punkte herausgegriffen, in denen das jeweilige Produkte besser abschneidet als der Konkurrent. Amazon geht natürlich ähnlich vor und hat in dem Vergleich einige Vorteile des iPad mini verschwiegen. Neben der fehlenden Kamera auf der Rückseite des Kindle Fire HD, des höheren Gewichts und der nicht vergleichbaren Verarbeitungsqualität wird auch nicht auf die geringe Anzahl an Tablet-Apps und allgemeinen Content eingegangen. Somit kann man relativ gut erkennen, dass man sich auf solche Vergleiche nicht einlassen sollte und sich ein eigenes Bild machen sollte.

Rene Ritchie von iMore hat die Tabelle um einige Punkte ergänzt und somit eine fairere Gegenüberstellung aufbereitet:

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Verkauf des Amazon Kindle Fire und Kindle Fire HD startet am heutigen Tag

Im September hat Amazon bereits über den eigenen Newsletter bekannt gegeben, dass das Kindle Fire und Kindle Fire HD auch in Deutschland zur Verfügung stehen wird. Die Tablets können nun seit dem heutigen Tag im Onlineshop erworben werden und sind mit einer sofortigen Verfügbarkeit angegeben. Das kleine Kindle Fire mit einem 7 Zoll Display wird zu einem Preis von 159 Euro angeboten und die HD-Version ist entweder mit 16 GB für 199 Euro oder mit 32 GB für 249 Euro erhältlich. Das HD-Modell mit dem 8,9 Zoll großem Display ist allerdings hierzulande nicht gelistet.

Die günstigen Preise hat Amazon teilweise mit einer Werbung auf dem Homescreen finanziert. Diese Einblendungen können über eine  “Special Opt-Out”-Option für zusätzlich 15 Euro abbestellt werden. Detaillierte Beschreibungen der Modell und ein direkter Vergleich findet sich natürlich bei Amazon.

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 36/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Kindle Fire und Fire HD ab 25. Oktober in Deutschland

Im Rahmen der Pressekonferenz von Amazon wurden am gestrigen Abend vier neue Tablets vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt gab es leider noch keinerlei Informationen darüber, welche Geräte in Deutschland auf den Markt kommen werden. Nun teilt Amazon erfreulicherweise über den eigenen E-Mail-Newsletter mit, dass das Kindle Fire und Fire HD auch hierzulande verfügbar sein wird. Beide Modelle werden allerdings nur in der 7-Zoll-Version zur Verfügung stehen. Die Variante mit einem 8,9-Zoll-Display wurde bislang für Deutschland noch nicht angekündigt.

Seit heute Nach kann man bei Amazon die beiden Tablets bereits vorbestellen und ab dem 25. Oktober werden die Geräte ausgeliefert. Die Preise orientieren sich am US-Markt und wurden eins zu eins in Euro übernommen. Das Kindle Fire wird zu einem Preis von 159 Euro angeboten und die HD-Version kann entweder mit 16 GB für 199 Euro oder mit 32 GB für 249 Euro erworben werden. In Kombination mit den günstigen Preisen und der vorhandenen Ausstattung sind die Tablets eine richtige Kampfansage an die Konkurrenz.

Amazon stellt vier neue Tablets vor: Kindle Fire, Kindle Fire HD 7″, 8.9″ und LTE

Amazon hat heute die Nachfolger des Kindle Fire vorgestellt und sich dabei definitiv nicht Lumpen lassen. Ganze vier neue Tablets in unterschiedlicher Größenordnung wurden präsentiert: Das Kindle Fire 7″, Kindle Fire 7″ HD, Fire 8,9″ HD und das Fire 8,9″ HD mit LTE.

Das kleinste von ihnen ist das neue Kindle Fire. Es hat ein 7 Zoll Display und wird für sage und schreibe 159 US-Dollar auf dem Markt gebracht. Das Tablet soll in der Performance um 40% gegenüber dem Vorgänger gestiegen sein, der RAM hat sich verdoppelt und die Laufzeit soll sich auch noch verlängert haben. Wenn man bedenkt, dass der Vorgänger 199$ kostete ist das wirklich ein unglaubliches Preis/Leistungsverhältnis. Weitere technische Daten hat Amazon zu dem Kleinsten leider nicht verraten.

Zu dem günstigsten Modell gesellen sich mit den beiden Kindle Fire HD zwei weitere Tablets mit unterschiedlicher Displaygröße. Das Kleinere hat ebenfalls ein 7 Zoll Display, das Größere bietet 8,9 Zoll. Die große Version hat eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel, was in der Android Welt ein wirklich guter Wert ist. Die Auflösung der 7″ Version wurde von Amazon zwar nicht genannt, theverge nennt aber bereits eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel. Beide haben 16 GB Speicher und je zwei WLAN Antennen, welche sowohl mit dem 2,4 GHz als auch dem 5 GHz Band umgehen können. Als Prozessor ist ein TI OMAP 4470 verbaut, welcher laut Amazon besser als ein Tegra 3 CPU sein soll. Auch auf die Tonausgabe wurde geachtet. Es wurden Stereo Lautsprecher mit Dolby Digital Plus Sound in die Tablets integriert, welche für weitaus besseren Klang als den der Konkurrenten bieten sollen. Beide Versionen haben eine HD Front Kamera, einen HDMI Ausgang und Bluetooth. Das Kindle Fire HD 7″ wird für günstige 199 US-Dollar verkauft, das Kindle Fire HD 8,9″ für 299 US-Dollar.

Das Top Modell von Amazon ist das Kindle Fire HD 4G LTE. Es kommt direkt mit 32 GB Speicher und besitzt ein LTE Modul. Der Bildschirm ist ebenfalls 8,9 Zoll groß und es scheint ansonsten dem Fire HD 8,9“ zu entsprechen. Als besonderen Bonus kann man für eine jährliche Gebühr von 50$ monatlich ein Paket buchen, welches monatlich 250MB Traffic im LTE Netz, 20GB Online-Speicher und einen 10$ Amazon Appstore Gutschein bringt. Das Gerät selbst wird für 499 US-Dollar verkauft.

Amazon hat bei dem Event zwar nicht sonderlich viele technische Informationen gebracht, aber bei dieser Vorstellung brauchten sie auch gar nicht. Die Preise der Tablets sind einfach unschlagbar und definitiv konkurrenzlos. Man sieht, welch großer Vorteil es ist sowohl die Hardware als auch den Content dafür zu liefern. Nur deshalb kann der Preis der Geräte so günstig gehalten werden. Leider sind alle Informationen vorerst nur für die USA gültig. Über eine Verfügbarkeit in anderen Ländern wurde kein einziges Wort verloren. Doch mit dem Launch des Amazon Stores in Europa und in Anbetracht der Menge an Tablets ist es wahrscheinlich, dass es zumindest einige der Geräte bis zu uns schaffen. Die armen Käufer des Nexus 7 – von ihnen werden sich jetzt sicher viele ärgern da sie für denselben Preis den doppelten Speicher und eine bessere Technik bei Amazon bekommen würden.

Es gibt bereits ein erstes kleines Hands-on des Fire 7″ HD und den offiziellen Amazon Werbespot:


 

Quelle: theverge