Amazon Kindle Paperwhite Kids – Reader für Kinder ab 7 Jahren

Amazon Kindle Paperwhite Kids – Reader für Kinder ab 7 Jahren – Amazon hat neben den neuen Kindle Paperwhite Modellen auch neue Hardware speziell für Kinder vorgestellt. Die Geräte sind dabei wasserfest und erlaubten das Lesen ohne Ablenkung: Spiele, Werbung oder Videos sind daher nicht möglich.

Jeder Kindle Paperwhite Kids beinhaltet ein Jahr Amazon Kids+ ohne zusätzliche Kosten. Danach werden pro Monat ab 2,99 Euro berechnet und Nutzer können jederzeit kündigen. Bei Kids, die bereits eine Mitgliedschaft bei Amazon Kids+ abgeschlossen haben, beginnt am Tag, an dem sie ihren neuen Kindle Paperwhite Kids aktivieren, das im Lieferumfang enthaltene Jahr Amazon Kids+.

Die neuen Kindle Paperwhite Kids können bereits vorbestellt werden, sie gehen aber erst ab dem 27. Oktober offiziell in den Handel. Der Preis liegt dabei bei 149,99 Euro.

Die Funktionen für Kinder in den Kindle Paperwhite Kids Modellen:

  • Aktuelle Hits und preisgekrönte Bücher: Kinder können in Amazon Kids+ beliebte Titel wie Die Drei ???, Die Drei !!!, TKKG, Meine Freundin Conni oder Percy Jackson entdecken. Hinzu kommen Buchreihen wie Beast Quest, Die Schule der magischen Tiere oder die Harry-Potter-Serie. In Amazon Kids+ erhalten Kinder außerdem eine große Auswahl an pädagogisch wertvollen Büchern und Serien wie Leselöwen, Bildermaus und viele mehr. Die Auswahl enthält auch zahlreiche von der Stiftung Lesen empfohlene Titel.
  • Geschichten zum Hören: Amazon Kids+ enthält über hundert Hörbücher für Kinder, darunter Bibi & Tina, Pippa Pepperkorn, Klassiker wie Gullivers Reisen oder Amazon und Audible Originals wie Das Dorf, Das geheimnisvolle Kochbuch oder Ghostsitter. Ganz einfach Bluetooth-fähige Lautsprecher oder Kopfhörer verbinden und loshören.
  • Funktionen, die beim Lesen helfen: Bei vielen Büchern sind Schriftgröße und Schriftart an persönliche Vorlieben und Fähigkeiten anpassbar. Der integrierte Vokabeltrainer hilft bei der Erweiterung des Wortschatzes. Zudem steht für viele Bücher die optionale Schriftart „OpenDyslexic“ zur Verfügung, die manche Leser:innen mit Lese- und Rechtschreibschwäche bevorzugen.
  • Abzeichen: Kinder können sich selbst spielerisch motivieren, mehr zu lesen. Beim Erreichen vordefinierter Leseziele erhalten sie Abzeichen wie „Überflieger“ oder „Bücherwurm“.
  • Kindersicherung: Über das einfach zu bedienende Eltern Dashboard (eltern.amazon.de) können Erwachsene den Lesefortschritt nachvollziehen, Leseziele festlegen, weitere Bücher zur Bibliothek ihres Kindes hinzufügen und vieles mehr. Da der Kindle Paperwhite Kids nur fürs Lesen konzipiert wurde, können Kinder nicht auf Internet oder soziale Medien zugreifen und keine Käufe tätigen. In Kürze können Eltern zudem mit der Funktion „Schlafenszeit“ einstellen, ab wann Amazon Kids automatisch heruntergefahren werden soll und ab wann der Dienst am nächsten Morgen wieder verfügbar ist. So gibt es klare Regeln zur Bettzeit.

Neuer Amazon Kindle Paperwhite startet ab 129,99 Euro

Neuer Amazon Kindle Paperwhite startet ab 129,99 Euro – Amazon hat den Kindle Paperwhite Modellen ein technisches Update spendiert und bietet nun eine neue Version mit besserer Technik an. Dazu gibt es auch neues Topmodell unter dem Namen Kindle Paperwhite Signature Edition. Die SE Modelle nutzen zusätzlich einen Lichtsensor zur automatischen Anpassung der Beleuchtung, 32 GB Speicherplatz und erlaubt erstmals drahtloses Laden.

Die neuen Modelle wurden vor allem beim Display aufgerüstet und haben nun ein 6,8 Zoll Display – mehr Raum zum Lesen gab es bisher bei keinem anderem Gerät dieser Serie. Amazon schreibt selbst dazu:

Der neue Kindle Paperwhite kombiniert ein 6,8-Zoll-Display – das größte, das ein Kindle Paperwhite je besaß – mit einem nur 10,2 mm schmalen Rand und einem schlanken, komplett planen Frontdesign. Das 300 ppi-Display verhindert Spiegeleffekte, stellt Text gestochen scharf dar und ermöglicht Lesen wie auf gedrucktem Papier – auch bei direkter Sonneneinstrahlung. Ein bei maximaler Einstellung 10 Prozent helleres Display, die verstellbare Farbtemperatur sowie der Weiß-auf-Schwarz-Dunkelmodus ermöglichen das Lesen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Beim Kindle Paperwhite Signature Edition passt sich außerdem die Helligkeit des Displays automatisch an die Lichtverhältnisse der Umgebung an.

Der neue Kindle Paperwhite und der Kindle Paperwhite Signature Edition bieten mit bis zu 10 Wochen Akkulaufzeit die längste Akkulaufzeit, die es bisher bei Kindle gab. Dank des schnellen Ladens über USB-C dauert ein vollständiger Ladevorgang nur 2,5 Stunden, wenn ein Adapter mit 9 Watt oder mehr verwendet wird. Der Kindle Paperwhite Signature Edition ist der erste Kindle, der drahtloses Laden ermöglicht, und ist mit jedem drahtlosen Qi-Ladegerät (separat erhältlich) kompatibel. 

Die Modelle können jetzt bereits vorbestellt werden, das normale Kindle Paperwhite wird aber erst ab dem 27. Oktober ausgeliefert und kostet 129.99 Euro. Die Kindle Paperwhite Signature Editionen kostet sogar 189,99 Euro und ist ab dem 10. November im Handel zu finden.

Blue Screen of Death: Kindle crasht Windows 10 Anniversary Update

Ist das noch ein Bug oder schon ein Feature zu Abgrenzung gegenüber Amazon? Derzeit berichten viele Nutzer darüber, dass ihr PC mit Windows 10 und dem neuen Anniversary Update einfach abstürzte, wenn sie ihren Kindle Reader anschließen. Vor dem Update gab es diese Probleme noch nicht. Im Microsoft Forum schreibt ein Nutzer beispielsweise:

I recently the summer anniversary update for Windows 10 on both my laptop and my desktop which went without any errors. Today I plugged in a Kindle Paperwhite and it immediately crashed my laptop to a blue screen with a QR code regarding the sys_part_mgr or something similar. I figured it might be a driver issue even though my laptop is fairly new so I plugged it into my desktop and got the exact same thing. A blue screen of death.

Ein anderer Nutzer bestätigt dieses Verhalten:

I’m using a Lenovo ThinkPad 11e running Windows 10. Previously, mounting my Kindle Paperwhite worked fine and I’ve used that a lot for transferring books to it.

On Tuesday, I upgraded to the Anniversary Edition of Windows 10. Last night, for the first time since the upgrade, I mounted my Kindle by plugging it into a USB 2 port. I immediately got the blue screen with the QR code. I rebooted and tried several different times, even using a different USB cable, but that made no difference.

Ein Nutzer berichtet davon, dass es keine Probleme gibt, wenn das Gerät bereits angeschlossen ist, wenn der PC noch aus ist. Nur wenn man die Kindle-Geräte bei laufenden Betrieb anschließt, gibt es den Fehler. Allerding scheint das auch nicht in jedem Fall zu funktionieren. Der Fehler ist dabei unabhängig vom genutzten Kindle.

Bisher gibt es noch kein Statement von Microsoft selbst dazu. Es fehlt auch ein Workaround, wie man sicher mit den Kindle unter Windows 10 AU arbeiten kann. Bleibt zu hoffen, das Microsoft hier schnell nachlegt.

Kindle Oasis – ein Blick auf den neuen Amazon eBook Reader

Kindle Oasis – ein Blick auf den neuen Amazon eBook Reader – Mit dem Kindle Oasis leistet sich Amazon ein neues Flaggschiff unter seinen Lesegeräten. Die bisherigen Geräte, das Basis-Kindle, Kindle Paperwhite und Kindle Voyage, sorgten in der Vergangenheit bereits für ein üppiges Portfolio, welches nun erweitert wurde.

Handlich und mit gutem Design

Auf den ersten Blick macht das Kindle Oasis einen guten Eindruck. Mit 131 Gramm und 3,4 Millimetern ist es ungemein leicht, sowie dünn und man merkt kaum, dass man es in der Hand hält. An der Stelle an der Akku und Elektronik untergebracht sind, wird das Kindle Oasis zwar etwas dicker, dem Gerät ist das jedoch nicht abträglich. Die etwas breitere Griffseite ist ausgestattet mit zwei Tasten zum vor und zurückblättern, wer diese jedoch nicht nutzen will, kann aber auch weiterhin per Touchscreen umblättern. In welcher Hand man das Oasis hält ist egal. Ein Lagesensor sorgt stetig dafür, dass sich der Text mitdreht und die Tasten zum umblättern angepasst werden.

Zweitakku ermöglicht höhere Laufzeit

Dank seiner äußerst geringen Dicke konnte in dem Gerät leider kein starker Akku verbaut werden. Nur 250 mAh können gespeichert werden, normale Smartphone-Akkus kommen hier auf wesentlich mehr. Amazon löst das Problem jedoch mit einer mitgelieferten Schutzhülle. In dieser befindet sich ein Zweitakku, der per Magnet andockt. Ist der Zweitakku angeschlossen lädt dieser das Kindle Oasis wieder auflädt und ermöglicht somit eine wesentlich höhere Akkulaufzeit von acht Wochen. Per USB kann das Gerät wieder aufgeladen werden. Laut Amazon benötigt man hierfür zwei Stunden.

Scharfer und heller Display

Die Speicherkapazität des Geräts beträgt vier Gigabyte und bietet somit massig Platz für Bücher. Diese kann man auf einem sechs Zoll Display betrachten. Mit 300 ppi ist die Darstellung des Textes ungemein scharf. Zudem hat es Amazon geschafft in dem Oasis mehr Lichtquellen zu verbauen, da die LEDs nicht mehr an Ober- oder Unterseite angebracht werden, sondern am Rand des Displays.

Die Kehrseiten des Kindle Oasis

So gut das Gerät auch zu sein scheint ärgerlich sind vor allem zwei Dinge. Ersteres ist die Zwangsregistrierung und Verknüpfung mit einem Amazon Kundenkonto kann man mit dem Oasis nicht viel anfangen. Weiterhin lassen sich keine eBooks im ePUB-Format lesen, außer man konvertiert diese irgendwie. Hinzu kommt auch noch der hohe Preis. Das Kindle Oasis ist zwar ein guter eBook-Reader aber 289,99 Euro für das Gerät sind wirklich nicht wenig. Bei Zukauf eines 3G-Moduls steigt der Preis sogar noch weiter auf 349,99 Euro. Demnach handelt es sich hierbei um ein sehr gutes eBook-Lesegerät, bitter ist aber der Preis, sowie Abstriche in der Kompatibilität und Nutzfreundlichkeit.

Kindle Paperwhite um 40 Euro reduziert

Amazon hat den hauseigenen eReader Kindle Paperwhite derzeit deutlich reduziert und bietet das Gerät mit einem Rabatt von über 30 Prozent an. Statt 119.99 Euro zahlt man aktuell nur 79.99 Euro für den Kindle. Damit bekommt man einen sehr günstigen Einstieg in die eReader-Welt und an den Qualitäten des Kindle hat sich durch die Rabattaktion ja nichts geändert. Die Aktion läuft dabei im Zuge der Osterwochen bei Amazon. Wer sich dafür interessiert, sollte sich relativ schnell entscheiden, ab 21. März ist Schluss.

Neben dem Paperwhite gibt es auch noch andere Sonderaktionen:

  • Kindle Fire für nur noch 49.99 Euro
  • Fire TV für nur noch 84.99 Euro

 

Zum Angebot: Kindle Paperwhite für 79.99 Euro