Bye, bye Motorola … [UPDATE]

Die Pläne von Lenovo für Motorola sehen keine rosige Zukunft für die Marke vor. Im Interview mit cnet hat Lenovo CEO Rick Osterloh Details zur weiteren Unternehmensstrategie verraten. Motorola als Name spielt dabei keine Rolle mehr. Im Gegenteil soll die Bezeichnung langsam ersetzt werden:

„We’ll slowly phase out Motorola and focus on Moto,“ Osterloh said in an exclusive interview Thursday at the CES conference in Las Vegas.

Die Smartphone Sparte soll natürlich weiter geführt werden und wahrscheinlich wird auch das Motorola Logo (weißes M auf blauen Grund) weiter geführt werden. Zukünftig soll die Bezeichnung der Modelle aber nur noch Moto lauten. Dazu werden die bekannteren Modelle das Lenovo Logo deutlich präsenter platziert bekommen. Damit sind wohl die meisten bisherigen Motorola Modelle (wie das Moto X) gemeint, billigere Modelle sollen in der Zukunft nicht unter der Moto Bezeichnung laufen, sondern Lenovos Vibe als Namen tragen. Damit würde das Unternehmen trennen zwischen den anspruchsvollen Moto Geräten und den billigeren Vibe Modellen.

Der Schritt ist ziemlich drastisch, denn immerhin ist Motorola nach wie vor einer der bekanntesten Smartphone-Marken weltweit, auch wenn das Image in den letzten Jahren natürlich gelitten hat. Das Unternehmen hatte mit dem RAZR eines der meistverkauften Smartphones auf dem Markt und das Motorola DynaTAC war eines der ersten Handys überhaupt auf dem Markt. Mit der Abwicklung der Marke wird damit auch ein gewaltiger Markenwert einfach beerdigt. Ob die Kombination auf Moto und Lenovo Brands ähnliche Bekanntheit erreicht, muss sich erst noch zeigen. Lenovo selbst hatte in den letzten Monaten in erster Linie durch Probleme bei der Sicherheit der PC-Systeme von sich reden gemacht, ein positiver Markenaufbau sieht anders aus.

Update: Motorola möchte gerne noch folgende Punkte klarstellen:

Motorola Mobility wird als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lenovo Company weiterexistieren und die treibende Kraft hinter der Konstruktion-, dem Design und der Herstellung all unserer mobilen Produkte sein. Für das Produkt-Branding werden wir künftig auf eine duale Markenstrategie für Smartphones und Wearables setzen, für die weltweit die Marken Moto und Vibe genutzt werden. Moto wird schon seit längerem als Synonym für Motorola verwendet und wir haben vor kurzem damit begonnen, den Produktnamen „Moto“ stärker hervorzuheben, da er die Tradition von Motorola nicht nur verkörpert, sondern auf moderne und ansprechende Weise fortführt.