LG V10 – ab sofort exklusiv bei 1&1 erhältlich

LG V10 – ab sofort exklusiv bei 1&1 erhältlich – Ob 1&1 das beste Netz hat ist noch zu klären, sie haben es auf jeden Fall geschafft, das LG V10 nach Deutschland zu holen. Ab sofort gibt es das Gerät mit dem Doppeldisplay auf jeden Fall exklusiv bei 1&1. Das dürfte den anderen Netzbetreibern auf jeden Fall wenig gefallen, denn bisher waren es in erster Linie die Telekom und Vodafone die solche exklusiven Hardware-Deals bekommen haben.

Wie lange die exklusive Vereinbarung gilt ist nicht bekannt, zumindest derzeit kann man die Geräte mit Vertrag vorerst nur bei 1&1 bestellen.

Die Preise im Überblick:

  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat Pro (ab 44,99 Euro im Monat) gibt es das LG V10 für 0 Euro.
  • Zusammen mit der 1&1 All-Net-Flat Plus (ab 34,99 Euro im Monat) kostet das LG V10 mit 32 GB Speicher 149,99 Euro.
  • im Paket mit der 1&1 All-Net-Flat Basic oder der 1&1 All-Net-Flat Young (je ab 24,99 Euro im Monat) ist das LG V10 für 249,99 Euro bestellbar.
  • Wer das LG V10 in Kombination mit der 1&1 All-Net-Flat Special oder der 1&1 All-Net-100 + SMS bestellt, bezahlt 349,99 Euro.

LG hatte das V10 offiziell nur in den USA auf den Markt gebracht. Bei Amazon und Co. ist es daher derzeit nur vorbestellbar und wird noch nicht ausgeliefert. 1&1 scheint also auch in diesem Bereich einen Vorsprung zu haben. Allerdings scheint es nur in einer Farbvariante verfügbar zu sein. Wer kein Schwarz mag, muss daher noch etwas warten, aktuell ist es nur in dieser Farbe verfügbar.

LG Roadmap 2016 – LG G5, V10 Nachfolger und vielleicht kein LG G Flex 3

LG Roadmap 2016 – LG G5, V10 Nachfolger und viehleicht kein LG G Flex 3 – In Südkorea ist ein neuer Bericht aufgetaucht, der erste Einblicke in die Starategie von LG im Smartphone Bereich 2016 zulässt und der sich insbesondere mit den Top-Modellen des Unternehmens beschäftigt.

So soll das neue LG G5 voraussichtlich bereits im April 2016 erscheinen. Das wäre etwa ein Jahr nach dem Erscheinen des G4 und klingt daher durchaus plausibel. Nach aktuellen Gerüchten soll das G5 mit dem neuen Snapdragon 820 Prozessor ausgestattet sein. LG will hier wohl nicht den Fehler des G4 wiederholen und die Gerät zu schwach ausstatten. Allerdings gibt es auch Berichte, wonach bereits im Feburar das G5 vorgestellt werden soll – eventuell liegen hier zwischen Vorstellung und Marktstart noch einige Wochen.

Der Nachfolger für das LG V10 soll dagegen erst im zweiten Halbjahr 2016 auf den Markt kommt. Gerade erst wurde das V10 vorgestellt und es ist nach wie vor nicht in Deutschland erhältlich. Daher hat LG wohl noch etwas Luft für das nächste Modell, wobei auch hier nicht sicher ist, ob der Nachfolger in Deutschland oder Europa erscheinen wird. Es gibt derzeit auch noch keinen Namen für das V10 Nachfolgermodell.

Schlechte Nachrichten gibt es dagegen für Freunde des LG Flex. Nach dem koreanischen Bericht wird es wohl keine Vorstellung des G Flex 3 auf der CES geben und allgemein gibt es derzeit noch keine Infos über einen eventuell Nachfolger des aktuelle Flex Modells. Das bedeutet nicht, dass es gar nicht mehr kommen wird, aber es scheint derzeit keine Priorität zu haben.

(via androidheadlines)

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Video: Das LG V10 im Test (englisch)

Video: Das LG V10 im Test (englisch) – Die schlechte Nachricht gleich zu Anfang: es soll das LG V10 leider nicht in Deutschland geben. Es wäre aber natürlich nicht das erste Mal, dass sich so eine Ansage wieder zurück genommen wird und daher kann es sich durchaus lohnen, einen Blick auf die Zwei-Display-Technik des V10 zu werfen. Es lohnt sich auf jeden Fall und eigentlich kann man nicht nachvollziehen, warum es für Deutschland nicht verfügbar ist.

Video: Das LG V10 im Test (englisch)

LG V10 – schlechte Nachrichten zum neuen Topmodell

 LG V10 – schlechte Nachrichten zum neuen Topmodell  – Eigentlich soll das LG V10 erst morgen vorgestellt werden, LG hat aber heute bereits in einer Pressemitteilung die wichtigsten Details zum neuen Flaggschiff veröffentlicht. Das Smartphone kommt mit einem Edelstahl Rahmen, einem Fingerabdruck Scanner sowie zwei Bildschirmen. Neben dem Hauptbildschirm gibt es oberhalb noch ein Display. Dieses ist immer aktiv und soll neben der Uhrzeit auch die aktuellen Benachrichtigungen anzeigen. Die obere Statusleiste von Android wird so faktisch ausgelagert auf ein extra Display.

Zum Preis hat LG leider noch keine Angaben gemacht. Man kann aber davon ausgehen, dass sich Metallrahmen und neues Displaykonzept deutlich auf die Kosten ausgewirkt haben. So dürfte das Gerät wohl im Bereich von 700 Euro und darüber liegen.

Die schlechte Nachricht dabei: Es ist zumindest aktuell noch kein Verkaufsstart für Deutschland geplant.  Ab Oktober soll es die neuen Geräte in Südkorea geben, danach folgt der Rollout in den USA, China und Asien allgemein.

Die technischen Daten des LG V10

  • Prozessor:  Qualcomm Snapdragon 808  (1.8 GHz Dual + 1.44 GHz Quad)
  • Betriebssystem: Android 5.1.1 Lollipop
  • Haupt-Display: 5,7-Zoll mit  QHD IPS Display (2560 x 1440, 513ppi)
  • Zweit-Display: 2,1-Zoll mit IPS Display (160 x 1040, 513ppi)
  • Speicher: 3 GB LPDDR3 RAM
  • Hauptkamera: 16 MP mit F 1,8 Blende und OIS 2.0, Front 5 MP Doppellinse (80o Standardwinkel, 120o Weitwinkel)
  • Batterie: 3.000 mAh (austauschbar)
  • Größe: 159,6 x 79,3 x 8,6 mm mit 192 Gramm
  • Farben: Space Black, Luxe White, Modern Beige, Ocean Blue, Opal Blue

 

Das neue LG V10 im Video