LG Wing offiziell vorgestellt – Marktstart im November

LG Wing offiziell vorgestellt – Marktstart im November – LG hat das neue LG Wing jetzt offiziell vorgestellt und das auch in Deutschland. Die Geräte mit dem beweglichen Hauptbildschirm, der sich um 90 Grad drehen lässt, wird es also auch in Deutschland geben. Ein genaues Datum für den Marktstart hat das Unternehmen aber bisher noch nicht angegeben. Man spricht stattdessen grob von November – zum Weihnachtsgeschäft sind die Geräte also wohl verfügbar.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Das LG WING ist das erste Smartphone des kürzlich von LG gestarteten ‚Explorer-Projekts‘. Mit dieser Initiative geht LG neue Wege, um ganz neue Möglichkeiten der Smartphone-Nutzung zu entwickeln. Im Rahmen dieses Projekts werden deshalb in einer eigenen Produktreihe besonders außergewöhnliche Smartphones der eigenen Marke präsentiert, die sich durch innovative Eigenschaften und Features von anderen Smartphones auf dem Markt abheben. Ziel ist es, Konsumenten mit innovativen Funktionen und Formfaktoren mehr Komfort und ein erweitertes Nutzererlebnis zu bieten.

Der Preis für das LG Wing liegt bei 1.099 Euro. Das ist ein stolzer Preis, wenn man sich die technischen Daten anschaut. Vergleichbare Technik bekommt man bei anderen Anbietern bereits für die Hälfte dieser Summe. Der Aufpreis für das neue Design und den drehbaren Bildschirm fällte also recht hoch aus und es bleibt abzuwarten, ob Nutzer breit sind, diesen Preis für die Modelle zu bezahlen.

Die technischen Daten des LG Wing

  • Display: 6,8 Zoll 20,5:9 FHD+ P-OLED (2.460 x 1.080 / 395 ppi)
    3,9 Zoll, 1:1,15 GOLED (1.240 x 1.080 / 419 ppi)
  •  Kamera:
    • Rückseite: 64 MP Standard2 (F1.8 / 0.8μm / 78˚) / 13 MP Weitwinkel-Kamera (F1.9 / 1,0μm / 117˚) / 12 MP Gimbal Motion Kamera (F2.2 / 1,4μm / 120˚)
    • Frontkamera: 32 MP Pop-Up Kamera3 (F1.9 / 0,8μm / 79,6˚)
  • Betriebssystem: Android 10.0 (Q)
  • Batterie: 4.000 mAh
  • Speicher: 8 GB RAM / 128 GB ROM (erweiterbar mit microSD-Karte bis 2 TB)
  • Chipset: Qualcomm® Snapdragon™ 765 5G Mobile Platform integriert mit Snapdragon X52 5G Modem-RF System
  • Netzwerk: 5G / LTE-A (4G) / 3G
  • Dual-SIM
  • Konnektivität: Wi-Fi 802.11 a, b, g, n, ac oder 5 GHz / Bluetooth 5.1 / NFC / USB Typ-C (USB 3.1 Gen 1 kompatibel)
  • Größe: 169,50 x 74,50 x 10,90 mm
  • Gewicht: 260 g
  • Biometrie: Fingerabdrucksensor im Display
  • LG Creator’s Kit: 4K@60fps Videoaufnahme (Standard Kamera), ASMR, Stimmen-Bokeh, Zeitrafferkontrolle, AI Nacht-Modus, Steady-CAM, Cartoon-Sketch
  • Weiteres: Hexa-Motion Stabilisator / AI Kamera / Google Lens / LG 3D Sound System / wasserabweichende Beschichtung / Qualcomm Quick Charge™ 4.0+ Technologie / Schnellladefunktion bis 25W / kabelloses Laden bis 12W / US-MIL-STD 810G 9 bestandene Tests4/ Wasser- und Staubschutz nach IP54
  • Farben: Aurora Grau, Illusion Sky

LG Wing – neues Konzept-Phone mit drehbarem Doppel-Display

LG Wing – neues Konzept-Phone mit drehbarem Doppel-Display – Lg probiert gerne neue Ansätze aus und aktuell geht der Trend dahin, die Displayfläche möglichst groß ausfallen zu lassen, ohne die Geräte wesentlich zu vergrößern. Bei LG Wing setzt das Unternehmen daher auf ein drehbares Display, das ein darunter liegendes zweites Display frei gibt. Auf diese Weise kann man zwei synchronisierte Display mit fast 50 Prozent mehr Fläche als bei normalen Handys nutzen. Das eröffnet neue Möglichkeiten für Arbeiten und Aufnahmen mit dem Handy – beispielsweise kann man einen Chat laufen lassen und dennoch weiter das Handy nutzen. Android selbst unterstützt aber wohl diese Funktion nativ noch nicht, es wird also eine Software Ansteuerung von LG selbst geben.

Im normalen Zustand (also nicht aufgeklappt) sieht das Gerät dabei recht normal aus und hat ein weitgehend randloses Hauptdisplay mit wenig Rändern. Aufgeklappt sieht man dann das Zweit-Display (mit doch recht großen Rändern) und dann präsentiert das LG Wing auch seine recht außergewöhnliche Form.

Die Rückseite wird im Vergleich dazu eher langweilig. Es gibt eine dreifache Kamera in einem leicht abgesetzten Kameramodul, ein Fingerabdruck Scanner ist nicht zu sehen – das deutet wohl darauf hin, dass dieser im Display mit verbaut ist.

Bisher gibt es leider darüber hinaus noch nicht viele Details zum neuen Modell und es ist auch offen, ob das LG Wing als Serienmodell erscheinen wird oder nur als Konzeptphone gedacht ist. Für den praktischen Einsatz wird spannend werden wie dick die Smartphones letztendlich ausfallen und auch, wie groß der Akku ist und damit die Laufzeit der beiden Display ausfallen wird. Das Konzept scheint aber m Endeffekt einfacher zu sein als normale faltbare Handys und damit könnte das LG Wing auch deutlich billiger werden als die bekannte Flat-Phones von Motorola oder Samsung. Genaue Daten zum Preis gibt es bisher aber auch noch nicht.

Das LG Wing im Video

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter