Samsung: hier gibt es die Livestreams zum Galaxy A Event morgen

Samsung wird morgen ein spezielles Event abhalten, bei dem die neuen Modelle der Samsung Galaxy-A Serie im Detail vorgestellt werden. Das Unternehmen hatte bereits einige Modelle aus dieser Reihe in den Handel gebracht, es scheint aber noch einige Neuerungen zu geben, die zum Event präsentiert werden. Morgen wird Samsung daher den Blick auf die Mittelklasse-Modelle für 2019 freigeben und die Modellpalette für das restliche Jahr vorstellen.

Samsung selbst schreibt zum Event:

With just a day to go until A Galaxy Event, the anticipation is building as Samsung prepares to unveil the latest additions to its Galaxy A series at three exciting events held around the world. These events will take place on April 10 in Bangkok, Milan and São Paolo and will introduce the latest Galaxy A series devices, designed for the way we communicate in the Era of Live. If you’re not able to make it to the event in person, Samsung is providing live streaming coverage of the Bangkok event as it happens. Just tune in to any of the links below tomorrow at 7 p.m. ICT and get ready for the Era of Live!

Das Event wird dabei an mehreren Locations weltweit stattfinden und natürlich kann man auch live dabei sein, wenn man nicht direkt vor Ort ist, denn das Unternehmen bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten an, den Livestream zum Event zu sehen.

Das Unternehmen bietet dazu gleich eine ganze Reihe von Möglichkeiten:

Wer zum Zeitpunkt der Übertragung keine Zeit hat, kann sich das Event aber mit großer Sicherheit auch später nochmal anschauen, denn es wird auf jeden Fall auch wieder eine Aufnahme der Übertragung geben und Samsung wird diese sicher auch wieder auf den bekannten Kanälen bereit stellen.

Samsung Galaxy Note 9 – Livestream vom Event ab morgen 17 Uhr

Samsung Galaxy Note 9 – Livestream vom Event ab morgen 17 Uhr – Das neue Galaxy Note 9 wird morgen (09..08.2018) ab 17 Uhr deutscher Zeit vorgestellt und natürlich bietet Samsung auch wieder einen Livestream vom Event an. Damit können auch Nutzer, die nicht vor Ort sind, die neusten Infos direkt bekommen.

Der Livestream soll hier zu finden sein:

Bisher ist der Stream aber noch nicht aktiv, man kann aber davon ausgehen, dass er zeitnah vor dem Event zum Galaxy Note 9 zugeschaltet wird.

Das Video zur Einladung

https://www.youtube.com/watch?v=5jKijq5US1E

Rätselraten um den Preis – wie teuer wird das Note 9?

Samsung* hat die aktuellen Zahlen zur Geschäftsentwicklung veröffentlicht und darin auch einen kleinen Ausblick auf das neue Galaxy Note 9 gegeben. Unter anderem bestätigt das Unternehmen darin, dass man das Note 9 etwas eher auf den Markt bringt, um die schlechten Verkaufszahlen beim Galaxy S9* zu kompensieren. Dazu scheint das Unternehmen nun auch bei den Preisen umzudenken. So ist vom einem „angemessenden Preis“ für das Galaxy Note 9 die Rede und das könnte durchaus auch bedeuten, dass die Modelle sogar etwas billiger angeboten werden als die Vorgänger. Auf jeden Fall macht das Hoffnung, dass der Kaufpreis bei unter 1000 Euro bleiben wird.

Im Original schreibt das Unternehmen im Quartalsbericht zum kommenden Galaxy Note 9:

Demand for smartphones and tablets is forecast to increase in the second half as the market enters a period of strong seasonality, but competition is seen intensifying as new smartphone* models are released. In response, Samsung* will seek to expand sales by introducing a new Galaxy Note earlier than usual, which offers exceptional performance for a reasonable price.

Leider hat das Unternehmen aber keine Hinweise gegeben, was genau man unter angemessen versteht. Allerdings kann man bei der Preisentwicklung des Galaxy S9* bereits sehen, das Samsung durchaus mit dem Preis nach unten gehen kann, wenn die Nachfrage schleppend ist. Vielleicht lernt man daraus auch für das Note 9 und setzt die Modelle preislich erst gar nicht so hoch an.

Auf der anderen Seite haben verschiedene Experten mittlerweile angegeben, dass die Note 9 Modelle nochmal teurer werden sollen. Derzeit ist also unklar, wie genau sich die preisliche Entwicklung gestalten wird. Es bleibt zu hoffen, das Samsung heute Abend auch direkt die Preise mit kommuniziert um die Spekulationen zu beenden.

Huawei P20 – die Vorstellung der neuen Modelle im Livestream

Huawei wird heute ab 14.30 Uhr die Nachfolger der Huawei P10 Modelle vorstellen. Vieles ist zum neuen Huawei P20 bereits bekannt, beispielsweise, dass die Modelle mit einer Triple Lens Kamera ausgestattet sein werden und das es neben dem P20 auch die Vorstellung des neuen Prosche-Design Handys Mate RS geben wird.

Wer live dabei sein will, kann das Event über verschiedene Kanäle mitverfolgen, denn Huawei überträgt die Vorstellung der neuen Huawei P20 Topmodells natürlich wieder in die gesamte Welt. Dazu gibt es auch einige Prominente im Stream. Huawei schreibt dazu:

Richard Yu, HUAWEI CEO, stellt das neue P20 vor und Sie können per Live Stream dabei sein. Es begrüßen Sie Maxi Sarwas und Rob Vegas live aus Paris. Als Special Guest ist Palina Rojinski vor Ort.

Der Livestream selbst steht dabei sowohl auf Facebook als auch auf Youtube zur Verfügung und kann unter folgenden Links erreicht werden:

Die neue Kamera im Huawei P20

Huawei* hat sich bei den P-Modelle schon immer auf die Kamera konzentriert und beispielsweise beim P9 zum ersten Mal eine Dual Lens Kamera verbaut. Daher war bereits im Vorfeld klar, auch auch beim neuen Huawie P20 (dem Nachfolger des aktuellen Huawei* P10*) wohl die Kamera im Mittelpunkt der Entwicklung stehen wird. Bei Winfuture hat man jetzt Details zur Kamera veröffentlicht und wenn diese Daten so stimmen, dann scheint Huawei* beim P20 neue Maßstäbe bei den Aufnahmen zu setzen. Tatsächlich sind für das Gerät drei Objektive geplant:

  • Ein Hauptobjektiv mit einer Auflösung von 40 Megapixeln. Diese Auflösung soll einen 5fachen Hybrid Zoom ermöglichen, wobei man hier wohl allerdings nicht von einem optischen Zoom ausgehen kann. Es bleibt abzuwarten, wie leistungsfähig dieser Zoom in der Praxis tatsächlich ist – die Megapixel Zahl ist auf jeden Fall beeindrucken und erinnert an das Lumia 1020 mit 41Megapixel Sensor.
  • Ein zweites Objektiv soll 20 Megapixel liefern und ist wohl für die Tiefenschärfe durch eine monochrome Darstellung zuständig.
  • Das dritte Objektiv soll ein Teleobjektiv sein und eine Auflösung von 8 Megapixeln haben.

Dazu gibt es bei den Modellen einen Infrarot-RGB Sensor und einen Autofokus um die Aufnahmen zu unterstützen. Das Huawei P20 scheint das erste Modell zu werden, das mit Triple Lens Technik auf den Markt kommt. Wie sich das auf die Qualität der Bilder in der Praxis auswirken wird, muss sich aber erst noch zeigen.

Samsung Galaxy S9+ und S9 – hier kann man den Livestream zum Unpacking Event sehen

Samsung wird heute das Galaxy S9 und auch das S9+ offiziell vorstellen und auch, wenn bereits die meisten Daten zu den Modellen bekannt sind, dürfte dieses Event wieder weltweit für einige Aufmerksamkeit sorgen, immerhin werden die beiden neuen Smartphones die Topmodelle der Branchenführers für das nächste halbe Jahr sein.

Das Event startet dabei heute, am 25. Feburar 2018 ab 18 Uhr und der Stream soll bereits ab 17.55 Uhr online sein, für alle, die es gar nicht erwarten können.

Der Livestream wird dabei über mehrere Kanäle ausgepielt. Man hat also mehrere Möglichkeit, ihn zu sehen, es ist aber an sich immer der gleiche Stream:

Dazu soll auch auch auf Twitter und Facebook eine entsprechende Übertragung geben und das Unternehmen hat auch eine extra App an den Start gebracht, mit der man das Event zum Galaxy S9 noch sehr für ausführlicher begleiten kann. Die App steht kostenlos zur Verfügung (Android oder iOS).

Die aktuellen Details zum Galaxy S9

  • das Infinity Display* des Galaxy S8* wird übernommen und kaum verändert eingesetzt
  • die Ränder der Geräte sind aber marginal kleiner als beim Galaxy S8*, wahrscheinlich wird dieser Unterschied aber im normalen Betrieb kaum auffallen.
  • Beim Galaxy S9+ gibt es zukünftig eine Dual Lens Kamera, beim normalen Galaxy S9 bleibt es bei einer normalen Kamera. Wer die neue Kamera haben möchte, muss also zum teureren und größeren S9+ greifen.
  • die Kameras sind wieder mittig auf der Rückseite angebracht, der LED Blitz sitzt rechts daneben
  • der Fingerabdruck Sensor bleibt auf der Rückseite, wird aber mittig positioniert (es wird damit keinen Sensor unter dem Display* geben)
  • der Bixby Button bleibt erhalten, auch wenn er international noch in vielen Ländern kaum eingesetzt werden kann – in Deutschland beispielsweise ist der Assistent nach wie vor nicht nutzbar und das dürfte sich auch beim Galaxy S9 nicht ändern
  • der Klinke Anschluss für die Kopfhörer bleibt ebenfalls erhalten
  • es wird wohl auch nur ein Mono-Lautsprecher verbaut
  • für die Leistung sorgt der Snapdragon 845 Prozessor bzw. ein vergleichbarer Chipsatz für die Modelle die außerhalb der USA verkauft werden. Mittlerweile sind auch die Leistungdaten des Exynos 9810 Prozessors bekannt und es sieht so aus, als würde er noch mehr Leistung bringen als der bekannte Snapdragon 845.
  • der neue Prozessor sorgt dabei für etwa 25 bis 30 Prozent mehr Leistung im Vergleich zum aktuellen S8 und dem Note 8*
  • die neuen Modelle setzen wieder auf 4GB bzw. 6GB RAM
  • die Akkuleistung der Geräte soll bei 3.000mAh beim Galaxy S9 und bei 3.500mAh beim Galaxy S9+ liegen. Damit gibt es in diesem Bereich keine Änderung im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen.
  • die Modelle werden mit Android* 8 ausgeliefert

Apple iPhone 8 oder X – die Vorstellung direkt im Livestream verfolgen

Apple wird heute die nächste Generation der iPhone Modelle für 2017 vorstellen und wenn die Gerüchte stimmen, wird es neben dem iPhone 8 und dem iPhone 8 plus auch ein iPhone X geben, das die ganzen neuen Features in sich vereinen soll. Wie in jedem Jahr kann man auch diesmal die Vorstellung der Neuerungen direkt in der Keynote verfolgen. Das Unternehmen hat dazu wieder eine spezielle Unterseite vorbereitet. Wer den Stream sehen möchte, sollte daher heute Abend folgenden Link aufrufen:

Die Vorstellung soll dabei 10 Uhr PDT erfolgen, das wäre 19 Uhr in unserer Zeit. Wie immer macht Apple einige Einschränkungen, was die Technik für den Stream betrifft. Im Original auf der Webseite heißt es:

Requirements: Live streaming uses Apple’s HTTP Live Streaming (HLS) technology. HLS requires an iPhone, iPad, or iPod touch with Safari on iOS 9.0 or later, a Mac with Safari on macOS v10.11 or later, or a PC with Microsoft Edge on Windows 10. Streaming via Apple TV requires an Apple TV (2nd or 3rd generation) with software 6.2 or later or an Apple TV (4th generation).

Wer also Probleme mit dem Stream hat oder diesen gar nicht erst aufrufen kann, sollte zu EDGE wechseln – warum auch immer Apple auf diesen Browser besteht.

Was gibt es neues beim iPhone 8 und dem X?

Die neuen Benennung deuten darauf hin, dass es in diesem Jahr das iPhone X als Topmodell und als Technologieträger geben wird. Die beiden iPhone 8 Geräte sind dagegen die Weiterentwicklung des iPhone 7* und setzen auf dessen Technik. Wir gehen daher von diesem Setup für 2017 aus:

  • iPhone 8 mit 4,7 Zoll Display* und TFT-LCD Bildschirm
  • iPhone 8 plus mit 5,5 Zoll Display* und TFT-LCD Bildschirm
  • iPhone X mit 5,8 Zoll Display* und AMOLED Bildschirm

Sowohl das iPhone 8 als auch das 8 plus sind dabei sehr ähnlich den aktuellen Modellen und stellen nur eine geringe Weiterentwicklung dar. Die meisten Innovationen wird das neuen iPhone X bekommen: hier setzt Apple nicht nur zum ersten Mal auf ein OLED* Display*, sondern es wird wohl auch ein größeres Display* mit deutlich kleineren Rändern geben (vergleichbar dem Design des Galaxy S8*) sowie möglicherweise auch ein erstmals etwas abgerundetes Display.

Dazu gibt es noch einige weitere interessante Details:

  • Das iPhone X soll mit 3GB RAM ausgeliefert werden.
  • Die Rückseite der Modelle wird aus Glas gefertigt sein um drahtloses Laden zu ermöglichen. Damit gibt es auch gleichzeitig nochmal die Bestätigung, dass drahtloses Laden als neues Feature bei iPhone X eingebaut wird.
  • Für das Laden über den Lightning-Anschluss soll auch Fast Charge angeboten werden.

Insgesamt werden damit also einige der Punkte, die bereits geleakt worden sind, noch einmal bestätigt.

Mit den neuen Modellen könnten Siri einen eigenen Prozessor bekommen. Eine Quelle von Bloomberg hat für die Veröffentlichung dieses Chips auch ein interessantes Datum genannt: Apple soll den neuen Prozessor bereits testen und damit wäre es durchaus möglich, dass bereits beim iPhone X diese Technik zum Einsatz kommt. Die neuen iPhone Modelle könnte damit bereits mit einer besseren Version von Siri ausgestattet sein. Das wäre dann noch eine weitere Neuerung, die im ohnehin schon komplett runderneuerten iPhone X verbaut wäre.

Galaxy Note 8 – Livestream zur Präsentation ab morgen 17 Uhr

Morgen Nachmittag ist es endlich soweit und Samsung wird das neue Galaxy Note 8 der Öffentlichkeit vorstellen. Es ist dabei nur ein Event in New York geplant, damit alle interessierten Nutzer daran teilnehmen können, wird es aber natürlich auch einen Livestream der Übertragung geben, so dass sich jeder ein Bild vom neuen Topmodell von Samsung machen kann.

Das Unternehmen hat dazu eine extra Seite geschaltet, auf der ab morgen der Stream zu sehen sein wird:

  • http://www.samsung.com/global/galaxy/events/unpacked/

Als Uhrzeit für den Start der Präsentation ist der 23. August 2017 um 11AM EDT angegeben. Das entspricht 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Ab diesem Zeitpunkt kann man im Stream also die Präsentation des Note 8 mit verfolgen. Das Event wird dazu auch im Samsung Channel auf Youtube übertragen.

Die neuen Features und Daten des Note 8

Mittlerweile gibt es auch Leaks, die einen Blick auf die verbaute Technik erlauben. So wird das Galaxy Note 8 natürlich mit dem Infinity Display** kommen, dass man von Galaxy S8** her kennt. Allerdings soll die Größe bei 6,3 Zoll liegen und das Format wäre damit wohl 18.5 zu 9. Im Vorfeld war teilweise auch von 6,4 Zoll die Rede gewesen. Es bleibt also abzuwarten, wie groß das Display** beim Note 8 tatsächlich ausfallen wird, es scheint aber schon fest zu stehen, dass es auf jeden Fall größer wird als das Display** beim Galaxy S8**+. Dazu gibt es einen Dual Lens Kamera, die noch weiter verbessert wurde. Es scheint, das Samsung** beim Note vor allem auf die Kameratechnik setzt.

Leider werden die Note 8 Modelle wohl nicht sofort mit Android** 8 auf den Markt kommen, sondern wohl zumindest zuerst mit Android** 7.1.1 und der Samsung* UI ausgestattet sein. Man kann aber davon ausgehen, dass Samsung* daran arbeitet, für das Note 8 Android** O so schnell wie möglich zur Verfügung zu stellen. Dazu soll aber auch die bisherige Nutzeroberfläche (TouchWiz) überarbeitet werden und wohl unter dem neuen Namen Samsung* Universe auf den Geräten zu finden sein.

Leider wirkt sich die neue Technik wohl auch auf den Preis aus. Die Geräte sollen in diesem Jahr 999 Euro in der normalen Version kosten und werden (bereits offiziell bestätigt) bereits am 23. August vorgestellt werden. Unklar ist allerdings noch, wann genau die Modelle dann im Handel sein werden.

24 Stunden Rennen am Nürburgring mit kostenlosem Livestream von Vodafone

24 Stunden Rennen am Nürburgring mit kostenlosem Livestream von Vodafone – An diesem Wochenende findet wieder das legendäre 24 Stunden Rennen am Nürburgring statt. Wie bereits in den letzten Jahren wird es auch in diesem Jahr wieder einen  kostenlose Livestream geben, mit dem sich alle, die nicht vor Ort sein können, das Renngeschehen live auch von zu Hause ansehen können. Der Stream wird dabei von Vodafone präsentiert und Unternehmen hat einiges an Technik aufgeboten, um das Rennen in den verschiedenen Stadien auch wirklich hautnah übertragen zu können. Im Original heißt es zum Technikeinsatz:

Denn Vodafone stattet die Cockpits von 14 Rennwagen mit hochauflösender LTE-Kameratechnik aus, damit die Fans beeindruckende Bilder von der Rennstrecke sehen und intensive Einblicke in die Fahrerkabinen erhalten. Über vier Vodafone-Funkmasten können die Zuschauer das Geschehen in jeder der 73 Kurven live verfolgen.

Der Livestream selbst steht ab heute Nachmittag (27. Mai 2017) ab 15 Uhr zur Verfügung. Man kann ihn kostenlos im Internet unter https://www.vodafone.de/featured/gigaspeed anschauen. Dort kann man sich auch die Kameraperspektive selbst aussuchen und damit auswählen, welches Fahrzeug oder welchen Abschnitt man anschauen möchte. Insgesamt soll der Stream 26 Stunden online sein und damit sowohl das Rennen als auch Vor- und Nachbericht-Erstattung übertragen. Wer das Rennen nicht im Netz schauen möchte, kann den Stream bzw. die Übertragung auch direkt auf RTL Nitro schauen. Die Auswahl der Kameraperspektive ist dann aber natürlich nicht möglich.

Neben der Liveübertragung des Rennen hat Vodafone aber auch das Mobilfunk-Netz vor Ort weiter aufgerüstet und zwar nicht nur für das Rennens selbst. Damit sich das Vodafone-Netz den Gästen aus aller Welt beim 24h-Rennen und dann auch bei „Rock am Ring“ (2. bis 4. Juni) von seiner besten Seite zeigt, hat der Düsseldorfer Anbieter vier zusätzliche Mobilfunk-Standorte entlang der Rennstrecke und des Festivalgeländes installiert: Je ein Empfangsstandort in den Bereichen Hohe 8, Parkplatz, Fahrerlager und Campingplatz. Die Stationen sind bedarfsgerecht ausgestattet: Die beiden Masten Hohe 8 und Parkplatz schließen die bisherigen Lücken der Nordschleife. Neben Sprachservices via GSM hat Vodafone zwei LTE-Frequenzen je im 800er und 1800er Frequenzband geschaltet. Der Standort Fahrerlager ist nun mit UMTS und LTE2600 ausgerüstet, das erhöht die Kapazität im Bereich der Grand Prix Strecke für beide Events erheblich. Der neue Standort am Campingplatz versorgt den Zeltplatz neben der GP-Strecke mit UMTS und LTE2600 – letztgenanntes Frequenzband gestattet über kurze Distanz sehr vielen Teilnehmern gleichzeitig eine mobile Kommunikation. Vor allem die Motorsport-Fans werden es danken, die Technik ist auf maximale Nutzerzahlen getuned.

Google Event im Livestream

Das Google Event mit der Vorstellung der neuen Hardware und möglicherweise der neuen Software findet ab heute Abend (4. Oktober 2016) ab 18 Uhr statt. Google hat dafür eine eigene Webseite geschaltet und es wird zu diesem Event auch einen eigenen Livestram geben, bei dem man direkt live und vor Ort das Event mit verfolgen kann.

Die Webseite ist hier online: https://madeby.google.com/

Der Livestream kann auf Youtube kostenlos mit verfolgt werden, der Start ist allerdings erst 18 Uhr. Der Stream ist live zu finden: Google Event Stream

Besonders interessant werden dürfte dabei die Vorstellung der neuen Google Handys werden. Die Modelle sollen unter der neuen Marke Pixel laufen und damit keine Nexus-Geräte mehr sein. Dazu soll es auch einen neuen Chromecast geben, der möglicherweise 4k-fähig ist.  Eventuell gibt es auch ein neues Headset von Google.

Vodafone wieder mit Livestream zum 24 Stunden Rennen am Nürburg-Ring

Vodafone wieder mit Livestream zum 24 Stunden Rennen am Nürburg-Ring – Wie bereits im letzten Jahr wird auch 2016 Vodafone das 24-Stunden-Rennen am Nürburg-Ring kostenfrei und rund um die Uhr übertragen. Dazu wird auch in diesem Jahr die komplette Nordschleife für die Fans mit LTE ausgeleuchtet werden. Trotz der vielen Menschen vor Ort sollte es damit bei Vodafone ein stabiles Netz geben.

Der Live-Stream beginnt am Samstag, den 28. Mai um 14:30 Uhr auf www.featured.de und endet nach 26 Stunden am Sonntag gegen 16:30 Uhr. Durch das Rennen führen die Moderatoren Matthias Malmedie (Grip – das Motormagazin) und Jan Stecker (sky). Während des Rennens wird es Live-Bilder aus den Cockpits von insgesamt 10 Wagen geben.

Im letzten Jahre setzte das Unternehmen darüber hinaus auf Drohnen samt LTE-Kameras. Dazu schrieb Vodafone 2015:

Neben den vernetzten Fahrzeugen kommt bei der Vodafone LTE Liveübertragung auch eine Drohne samt Bodenstation zum Einsatz. Das mit acht SIM-Karten bestückte Fluggerät soll Bilder liefern, die so noch nicht zu sehen waren.
Ob auch in diesem Jahr für den Livestream zum 24-Stunden-Rennen auch Drohnen bzw. Kopter zum Einsatz kommen werden, ist nicht sicher, aus den aktuellen Meldungen des Unternehmens geht bisher noch nichts dazu hervor.
Sobald der genaue Link zum Livestream online ist, werden wir ihn an dieser Stelle noch ergänzen.

Vodafone mit Livestream von der Red Bull Crashed Ice Challenge

Vodafone bietet für die heutige Red Bull Crashed Ice wieder einen besonderen Livestream Service an. Es gibt nicht nur einen Livestream von dem Downhill Event, sondern es werden gleich mehrere Kameras sowie ein Stresslevel-Monitoring der Athleten an. Dieses Format wurde bereits beim 24 Stunden Rennen am Nürburg-Ring eingesetzt und es gibt es nun wieder bei der Crashed Ice Challenge. Die Übertragung ist dabei kostenfrei – der Livestream und die anderen Kameras stehe hier zur Verfügung:

Offizieller Start ist dabei 17.30 Uhr (9.1.2016), der Hashtag ist