Apple erhöht App-Preise dank schwachem Euro

Nachdem das Unternehmen aus Cupertino bei uns in Europa auch die Hardware immer ein Stück teurer gemacht hatte, steigen nun auch die Preise der Software. Seit dem gestrigen Abend sind vermehrt Meldungen zu Tage gekommen, dass Apple die Preise der Apps im App Store erhöht. Bislang lang die untere Grenze bei 0,79 Euro, jetzt sind bereits zahlreiche Apps zum Preis von 0,89 Euro gelistet.

Das Ganze betrifft aber nicht nur die niedrigpreisigen Apps, sondern jede Preisstufe wurde überarbeitet und im schlimmsten Fall um einen Euro angehoben. Die Änderungen hat Apple bereits über iTunes Connect kommuniziert und somit wird die Geschichte wohl auch endgültig durchgezogen. Davon betroffen ist allerdings nicht nur der App Store für iOS, sondern auch der Mac App Store bekommt die neue Preissteigerung verpasst.

Nach kurzer Recherche konnten Im App Store folgende Preise ermittelt werden.

Alter Preis Neuer Preis
0,79 0,89
1,59 1,79
2,39 2,69
2,99 3,59
3,99 4,49
5,49 5,99
7,99 8,99
8,99 9,99
9,99 10,99

Die Preiserhöhung hat sicherlich etwas mit dem Wechselkurs sowie dem schwachen Euro zu tun, denn bereits bei den Hardware-Produkten hat Apple die Preise im Vergleich zu anderen Ländern außerhalb von Europa stark angehoben.

OS X Mountain Lion: 3 Millionen Downloads in nur 4 Tagen

Am vergangenen Mittwoch wurde das neue Betriebssystem OS X Mountain Lion von Apple veröffentlicht und konnte im Laufe des Nachmittags im Mac App Store heruntergeladen werden. Die ausgelasteten Server haben bereits hervorgesagt, dass zahlreiche Mac-Benutzer den Wechsel auf den Berglöwen vorhaben und sich neue Download-Rekorde anbahnen.

Jetzt hat Apple vor kurzem in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass Mountain Lion innerhalb der ersten vier Tage mehr als drei Millionen Mal geladen wurde. Damit konnte der Berglöwe das im letzten Jahr veröffentlichte Betriebssystem OS X Lion übertreffen und legt den erfolgreichsten Start in der OS-X-Geschichte hin.

“Nur ein Jahr nach der unglaublich erfolgreichen Einführung von Lion haben unsere Kunden Mountain Lion über drei Millionen Mal in gerade einmal vier Tagen heruntergeladen und es somit zu unserem erfolgreichsten Marktstart überhaupt gemacht.” sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple.

Der Nachfolger von OS X Lion kann zum Preis von 15,99 Euro im Mac App Store erworben werden und ohne komplizierte Schritte in weniger als einer Stunde auf dem Mac installiert werden. Nähere Informationen über die jeweiligen Hard- und Softwarevoraussetzungen können im separaten Artikel gefunden werden.

Darüber hinaus hat Apple auch noch mittgeteilt, dass die Facebook-Integration im Laufe des Herbstes mit einem Software-Update erhältlich sein wird.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 30/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

OS X Mountain Lion ab sofort für 15,99 Euro im Mac App Store erhältlich

Ab sofort kann die nächste große OS-X-Version namens Mountain Lion im Mac App Store geladen werden. Seit wenigen Minuten steht das neue Mac-Betriebssystem für 15,99 Euro zum Download bereit und beinhaltet mehr als 200 neue Funktionen. Die Wichtigsten davon haben wir in einem gesonderten Artikel vorgestellt. Der Download beträgt rund 4 Gigabyte und auf Grund des zu erwartenden Ansturms werden die Server sehr wahrscheinlich etwas überlastet sein.

Download unter diesem Link

Für die Installation muss mindestens OS X Snow Leopard in der letzten Version 10.6.8 zur Verfügung stehen und folgende Mac-Geräte werden von dem Berglöwen unterstützt:

  • iMac (ab Mitte 2007)
  • MacBook (Alu-Modell von Ende 2008 oder ab Anfang 2009)
  • MacBook Pro (ab Mitte/Ende 2007)
  • MacBook Air (ab Ende 2008)
  • Mac mini (ab Anfang 2009)
  • Mac Pro (ab Anfang 2008)
  • Xserve (ab Anfang 2009)

Benutzer, die ihren Mac nach dem 11. Juni 2012 gekauft haben, könnten an dem Up-to-date-Programm teilnehmen und erhalten eine kostenlose Version von OS X Mountain Lion.

Einen schnellen Eindruck über das neue Betriebssystem verleiht auch das folgende Werbevideo von Apple:

OS X Mountain Lion: Auskunft über Kompatibilität von Apps

Die gestrige Bekanntgabe hat nicht nur das Finanzergebnisse des vergangenen Quartals hervorgebracht, sondern Apple hat auch verlauten lassen, dass das neue Mac-Betriebssystem OS X 10.8 Mountain Lion noch heute veröffentlicht wird. Im Laufe des Tages wird die neue OS-X-Version im Mac App Store zum Download bereit stehen und für einen Preis von 15,99 Euro laut Apple über 200 Neuerungen mit sich bringen.

Vor einem solchen Update sollte man natürlich noch einige Vorkehrungen treffen und überprüfen, ob die eigenen Lieblingsapps auch mit OS X 10.8 kompatibel sind. Zu diesem Zweck steht ein Wiki unter RoaringApps.com zur Verfügung, die eine Menge an Apps mit dem neuen Betriebssystem getestet haben und mit Hilfe eines Ampelsystems die Kompatibilität angeben. Die Apps sind alphabetisch aufgelistet, doch per Such-Funktion kann man ganz schnell und einfach eine App nachschlagen.

Darüber hinaus sollte man auch überprüfen, ob der heimische Mac überhaupt von OS X Mountain Lion unterstützt wird. Dafür gibt es einen gesonderten Artikel, der nähere Informationen bereitstellt.

via 9to5Mac

Mac App Store knackt die 100 Millionen Download-Marke

Apple hat vor wenigen Minuten eine offizielle Pressemitteilung veröffentlicht und verkündet, dass Kunden insgesamt über 100 Millionen Applikationen aus dem Mac App Store, welcher seit Januar existiert, heruntergeladen haben. Zudem beherbergt der App Store mittlerweile über eine halbe Million Apps für iOS-Geräte und über 1 Milliarden Apps werden pro Monate installiert.

Der Senior Vice President Worldwide Marketing Phil Schiller äußert sich folgendermaßen dazu:

In gerade einmal drei Jahren hat der App Store die Art und Weise verändert wie Anwender mobile Apps beziehen und nun verändert der Mac App Store den Markt für traditionelle PC Software. Mit über 100 Millionen Downloads in weniger als einem Jahr ist der Mac App Store der weltweit größte und am schnellsten wachsende Store für PC-Software.

Apple lässt unter anderem auch das Pixelmator Team zu Wort kommen:

Der Mac App Store hat eine einmalige Reichweite und unseren Vertriebs- und Entwicklungsablauf komplett verändert,“ meint Saulius Dailide vom Pixelmator Team. „Die Entscheidung Pixelmator 2.0 exklusiv über den Mac App Store anzubieten ermöglicht uns eine Vereinfachung der Updates unserer Bildbearbeitungssoftware und sichert uns einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz.

Zum Schluss folgt die offizielle Pressemitteilung:

CUPERTINO, Calif. – Apple® today announced that over 100 million apps have been downloaded from the Mac® App Store™ in less than one year. With thousands of free and paid apps, the Mac App Store brings the App Store experience to the Mac so you can find great new apps, buy them using your iTunes® account, and download and install them in just one step. Apple revolutionized the app industry with the App Store, which now has more than 500,000 apps and where customers have downloaded more than 18 billion apps and continue to download more than 1 billion apps per month.

“With Autodesk products in both the App Store and Mac App Store, we can reach hundreds of millions of Apple users around the world”
“In just three years the App Store changed how people get mobile apps, and now the Mac App Store is changing the traditional PC software industry,” said Philip Schiller, Apple’s senior vice president of Worldwide Marketing. “With more than 100 million downloads in less than a year, the Mac App Store is the largest and fastest growing PC software store in the world.”

“With Autodesk products in both the App Store and Mac App Store, we can reach hundreds of millions of Apple users around the world,” said Amar Hanspal, senior vice president of Platform Solutions and Emerging Business at Autodesk. “With our free AutoCAD WS and the more powerful professional drafting tools of AutoCAD LT, we’re using the Mac App Store to deliver new products and reach a growing base of new Mac customers.”

“The Mac App Store has unparalleled reach and has completely transformed our distribution and development cycle,” said Saulius Dailide of the Pixelmator Team. “Offering Pixelmator 2.0 exclusively on the Mac App Store allows us to streamline updates to our image editing software and stay ahead of the competition.”

“In less than one year we’ve shifted the distribution of djay for Mac exclusively to the Mac App Store,” said Karim Morsy, CEO of algoriddim. “With just a few clicks, djay for Mac is available to customers in 123 countries worldwide. We could never have that reach through traditional channels.”

The Mac App Store offers thousands of apps in Education, Games, Graphics & Design, Lifestyle, Productivity, Utilities and other categories. Users can browse new and noteworthy apps, find out what’s hot, see staff favorites, search categories and look up top charts for paid and free apps, as well as user ratings and reviews. The Mac App Store is included with Mac OS® X Lion and is available as a software update for any Mac running Mac OS X Snow Leopard®. For more information visit, www.apple.com/mac/app-store.

Mac developers set the prices for their apps, keep 70 percent of the sales revenue, are not charged for free apps and do not have to pay hosting, marketing or credit card fees. To find out more about developing for the Mac App Store visit, developer.apple.com/programs/mac.

Apple designs Macs, the best personal computers in the world, along with OS X, iLife, iWork and professional software. Apple leads the digital music revolution with its iPods and iTunes online store. Apple has reinvented the mobile phone with its revolutionary iPhone and App Store, and has recently introduced iPad 2 which is defining the future of mobile media and computing devices.

© 2011 Apple Inc. All rights reserved. Apple, the Apple logo, Mac, Mac OS, Macintosh, App Store, iTunes and Snow Leopard are trademarks of Apple. Other company and product names may be trademarks of their respective owners.

via ifun.de