Telekom: aus EntertainTV wird MagentaTV

Die Telekom bietet die eigenen TV-Inhalte ab sofort unter einem neuen Namen an. Aus dem bisherigen EntertainTV wird zukünftig das MagentaTV und damit stellt das Unternehmen ein weiteres Produkt aus dem Portfolio auf die Magenta-Bezeichnung um, die man bereits von den Handytarifen und den Prepaidkarten der Telekom kennt.

„Das TV-Geschäft der Telekom ist eine der wichtigsten Säulen unserer Wachstumsstrategie. Hier liefern wir seit Jahren kontinuierlich Innovationen, die den Markt verändern und das klassische Fernsehen neu definieren“, sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden der Deutschen Telekom. „Die Kombination aus bester Plattform, starken Partnerschaften und exklusiven Inhalten bleibt unser Erfolgsrezept für die Zukunft.“

Die Telekom schreibt dazu:

Unter dem Motto „Einfach eins für alles“ wird EntertainTV am 24. Oktober 2018 zu MagentaTV. Neu ist nicht nur der Name des TV-Angebots der Deutschen Telekom: Nutzer können sich über eine einfachere Bedienung und eine noch größere Inhaltevielfalt freuen. Ab sofort bietet MagentaTV den exklusiven Zugriff auf tausende von Zusatzinhalten von ARD und ZDF. Diese sind für MagentaTV Kunden kostenfrei.

Für alle Kunden wird EntertainTV per automatischem Software-Update zu MagentaTV im neuen Design. Neben bewährten Funktionen wie Timeshift, Restart und Replay stehen weiterhin die bekannten, aber auch viele neue Funktionen zur Verfügung. Darunter die personalisierte Startseite, die sowohl Live-TV als auch Video-on-Demand-Inhalte zusammenfasst.

Darüber hinaus gibt es auch eine neue Partnerschaft mit den öffentlich-rechtlichen Angeboten von ARD und ZDF. Die Inhalte beider Sender waren bisher nur zeitlich begrenzt verfügbar. Nun findet man dieses Angebote auch bei MagentaTV.

Zugang zum neuen Angebot ist zukünftig die sogenannte Megathek. Dort findet man die Inhalte von ARD Plus, ZDF select, die Inhalte des Serienportfolios, die exklusiven Telekom Serien sowie die neuen Co- und Eigenproduktionen wie zum Beispiel „Deutsch-Les-Landes“.

Das neue TV-Angebot der Telekom wird erstmalig auch unabhängig vom Internetanbieter für 7,95 pro Monat buchbar sein. Es ist monatlich kündbar und enthält rund 75 TV-Sender. Davon sind 45 in High Definition (HD) verfügbar. Inklusive ist auch die neue Megathek sowie der Zugang zu den Video-on-Demand-Angeboten von Videoload, zu Telekom Sport, zu Magenta Musik und den Pay-TV-Angeboten der Telekom. MagentaTV ist zunächst über Apps für iOS, Android sowie Chromecast und Web Client nutzbar. Weitere Empfangswege werden in Kürze folgen. Natürlich kann man die Tarife auch direkt weiter bei der Telekom buchen. Das Unternehmen bietet dazu auf der Webseite sowohl MagentaTV als auch MagentaTV plus an. Für das normale MagentaTV zahlt man dabei derzeit 24.95 Euro und für die plus-Version 5 Euro monatlich mehr. Dazu kommen noch jeweils 4.95 Euro monatlich extra, wenn man einen Receiver von der Telekom benötigt. MagentaTV plus  bietet dabei 20 Sender in HD mehr und dazu gibt es die Restart-Funktion, mit der man viele laufende Sendungen nochmal von Anfang an schauen kann, wenn man zu spät eingeschaltet hat.

Telekom – Mehr Kunden und mehr Gewinn in 2015

Die Telekom hat heute de Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht und konnte dabei auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück blicken. Der Umsatz des Unternehmens stieg um mehr als 10 Prozent auf fast 70 Milliarden Euro und der bereinigte Konzernüberschuss stieg sogar um 70 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro.

Im Mobilfunkbereich wurde die Marke von 40 Millionen Kunden überschritten. Insgesamt konnte das Unternehmen zum Stichtag 31.12.2015 auf 40,373 Millionen Kunden verweisen.Das sind 1,38 Millionen Kunden als im Vorjahr. Der größte Teil davon sind Vertragskunden (ca. 23 Millionen). Hier wuchs das Unternehmen sogar um 1,42 Millionen Kunden. Im Prepaid Bereich gingen die Nutzerzahlen dagegen leicht zurück. Ob die neuen MagentaMobil Start Tarife hier etwas ändern können, muss sich erst noch zeigen.

Die Zahl der Breitbandanschlüsse steigt ebenfalls – allerdings etwas geringer. Mittlerweile gibt es 12,644 Millionen Kunden mit einem Breitbandanschluss der Telekom.

Die Deutsche Telekom war 2015 auf beiden Seiten des Atlantiks außerordentlich erfolgreich„, sagte Vorstandsvorsitzender Tim Höttges. „Wir setzen unseren Weg an die Spitze der europäischen Telekommunikationsanbieter mit starken Investitionen in die Zukunft auch in diesem Jahr fort.

Für den April sind die neuen Tarife angekündigt. Besonders im Bereich Mobilfunk dürfte es dann spannend werden, immerhin werden die Flatrates um etwa 5 Euro monatlich teurer (bei mehr Leistung). Ob die Kunden diese Preiserhöhung mit tragen werden bleibt abzuwarten und wird sich zeigen, wenn die Kundenzahlen für 2016 auf den Tisch sind.

Quelle: http://www.telekom.com/medien/konzern/303158

Die neuen Magenta Mobil Handytarife: mehr Speed und etwas mehr Datenvolumen

Die Telekom hat auf der IFA 2015 ihr neues Tarifportfolio vorgestellt. Dabei wurden die bestehenden Tarife aufgerüstet, in erster Linie bei den maximal erreichbaren Geschwindigkeiten beim Surfen, teilweise gab es auch noch etwas Datenvolumen dazu. Das dürfte in erster Linie Kunden freuen, die viel Surfen wollen und in gut ausgebauten Gebieten wohnen. Im Detail sehen die neuen Mobilfunk-Tarife der Telekom wie folgt aus:

  • Magenta Mobil S: 150Mbit/s statt 50Mbit/s Speed, 500MB Datenvolumen, 29.95 Euro monatlich
  • Magenta Mobil M: 150Mbit/s statt 50Mbit/s Speed, 2GB statt 1,5GB Datenvolumen, 39.95 Euro monatlich
  • Magenta Mobil L:  ohne Limit statt 100Mbit/s Speed, 4GB statt 3GB Datenvolumen, 49.95 Euro monatlich
  • Magenta Mobil L:  ohne Limit statt 100Mbit/s Speed, 10GB statt 8GB Datenvolumen, 79.95 Euro monatlich

Damit bietet die Telekom in allen Tarifen LTE Zugang an, einen Aufpreis gibt es nicht. Dafür bekommt man aber auch viel Speed – selbst der kleinste Tarife bietet LTE mit 150Mbit/s. Bei den Preisen gibt es keine Änderung. Nach wie vor liegt der billigste Tarif bei 30 Euro. Wer nicht so viel ausgeben will, ist bei der Telekom falsch.

Besonders erfreulich: nachgebuchtes Datenvolumen ist bei der Telekom jetzt 31 Tage lang gültig. Bisher verfiel die Buchung zum jeweiligen Ende des Abrechnungszeitraumes. Zum Ende des Monats war es daher wenig attraktiv, das Datenvolumen aufzustocken. Nun ist gebuchtes Volumen auch über das Ende des Abrechnungszeitraumes hinweg gültig.

Die Neuerungen werden nicht nur für Neukunden umgesetzt sondern gelten auch für Bestandskunden, die bereits einen entsprechenden Magenta Mobil Tarif gebucht haben. Die Umstellung ist dabei bereits durch, man sollte also im Kundenbereich das verfügbar Datenvolumen prüfen, wahrscheinlich gibt es dort eine positive Überraschung.

Ansonsten hat sich wenig getan, nach wie vor gibt es den Online-Bonis (aktuell 10 Prozent Rabatt in den ersten 12 Monaten) sowie die Handyangebote der Telekom.