Google Nexus 4: Erneut flächendeckend bei Media Markt verfügbar

Die Verfügbarkeit des Nexus 4 hat sich in den letzten Wochen kaum verbessert. Online ist es die meiste Zeit ausverkauft und auch in Media Markt und Saturn gibt das Smartphone nur selten. Momentan ist es jedoch im Online-Shop von Media Markt verfügbar und sogar direkt lieferbar!

Das Smartphone wird dort zu einem Preis von 395 Euro für die 16GB Version angeboten. Wer online bestellt muss noch Versandkosten von 4,99€ mit einrechnen, so dass man insgesamt knapp 400 Euro für das Nexus 4 zahlt. Gegenüber dem Play Store zahlt man somit zwar 50 Euro Aufpreis, jedoch ist es bei Media Markt auch tatsächlich lieferbar.

Auf der Webseite kann man ebenfalls die Verfügbarkeit in den Filialen überprüfen. Bei unseren Stichproben war es meistens innerhalb von 1-3 Werktagen abholbereit, in den Filialen in Hamburg-Wandsbek und Aachen ist es jedoch sogar „sofort abholbereit“. Die Verfügbarkeit sollte am besten jeder direkt für seine Filiale überprüfen oder natürlich einfach online bestellen, so lange das Smartphone noch vorrätig ist.

Zur Produktseite des Nexus 4 im Media Markt Online-Shop geht es hier: mediamarkt.de. Wir wünschen allen Käufern viel Erfolg beim Kauf und möchten euch noch einmal auf unser Unboxing des Gerätes hinweisen, um eure Vorfreude noch ein wenig mehr zu steigern.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update am 26. Januar um 13:07:
Schneller geht es kaum. Media Markt hat das Google Nexus 4 einen Tag nach dem Ausverkauf erneut in den Onlineshop aufgenommen. Aus der Produktseite geht hervor, dass das Gerät mit einer sofortigen Lieferung angeboten wird und ebenfalls bei den meisten Filialen direkt abgeholt werden kann. Die Stückzahl ist vermutlich wieder nur relativ gering, daher sollte man sich mit seiner Bestellung beeilen.[/box]

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update am 25. Januar um 13:33:
Nach zwei Tagen ist das Google Nexus 4 nun auch wieder ausverkauft und kann nicht mehr im Onlineshop erworben werden. Die Produktseite ist ebenfalls nicht zu finden und daher können auch keine Geräte in den Filialen bestellt werden. Einen Termin für eine nächste Verfügbarkeit gibt es zur Zeit nicht.[/box]

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update am 23. Januar um 10:36:
Nach gerade mal vier Tagen hat Media Markt erneut eine Charge von Google erhalten und bietet das Google Nexus 4 sowohl im Onlineshop als auch in den lokalen Filialen an. Dieses Mal scheint das Gerät sogar flächendeckend in ganz Deutschland zur Verfügung zu stehen und der Elektronikhändler bietet eine sofortige Lieferung des Nexus-Smartphones an. Daneben scheinen auch so gut wie jede Filiale das Gerät vorrätig zu haben, denn bei unseren Stichproben konnte das Nexus 4 bei jedem Media Markt sofort abgeholt werden. LG Electronics hat also die Produktion des Smartphones wieder im Griff und in Zukunft könnte eine dauerhafte Verfügbarkeit einsetzen.[/box]

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update am 19. Januar um 15:25:
Nach etwas mehr als einen Tag ist das Google Nexus 4 auch schon wieder ausverkauft und kann im Onlineshop von Media Markt nicht mehr erworben werden. Die Produktseite wurde aus der Suche entfernt und man gelangt nur noch über den oben platzieren Link zu dem Gerät. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Mal alle Interessenten zugeschlagen haben, denn wahrscheinlich wird erst wieder im Februar das Nexus-Smartphone flächendeckend erhältlich sein.

Dieser Artikel ist im Onlineshop derzeit nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an Ihren Media Markt.[/box]

Google Nexus 4: Saturn hebt Preis auf 449 Euro – Media Markt senkt ihn auf 350 Euro

Das Google Nexus 4 hat wohl den misslungensten Verkaufsstart im letzten Jahr hingelegt und sorgte von Anfang an durch seine schlechte Verfügbarkeit für Aufmerksamkeit. Im Einzelhandel ist das preisgünstige Smartphone allerdings gelegentlich vorhanden und steht in unregelmäßigen Abständen in Filialen von Saturn oder Media Markt zur Verfügung. Nun haben uns mehrere Leser darüber informiert, dass die Preisstrategie zwischen den beiden Fachmarktketten durchaus unterschiedlich ausfallen.

Die beiden Elektronikmärkte gehören zur Metro-Gruppe, scheinen aber trotzdem eine eigene Preisgestaltung zu verfolgen. Kunden, die momentan direkt in eine Saturn-Filiale gehen, werden momentan mit einem höheren Preis konfrontiert als gedacht. Mehrere Leser haben uns darüber informiert, dass man nur mit dem Hinweis auf den günstigeren Preis im Onlineshop das Gerät für 395 Euro erwerben konnte. Interessenten, die also nicht auf dem neusten Stand der Dinge sind, könnten also übers Ohr gehauen werden und müssen stolze 449 Euro auf den Tisch legen. Dagegen scheint Media Markt die Preise im Handel reduziert zu haben. Kunden, die momentan das Gerät direkt im Laden vorbestellen, müssen nur noch einen Preis von 350 Euro bezahlen und sparen im Vergleich zum Google Play Store sogar 10 Euro (wegen den Versandkosten).

Wir konnten diese Preisgestaltung telefonisch bei mehreren Märkten verifizieren und haben sogar persönlich im Media Markt zugeschlagen.

Google Nexus 4: Neue Lieferungen für Saturn und Media Markt

Die Verfügbarkeit des Google Nexus 4 ist durchwachsen. Im offiziellen Play Store ist das Gerät immer noch ausverkauft und es gibt auch noch keinen ernstzunehmenden Hinweise, wann der Verkauf wieder aufgenommen wird. Der Google-Support kann momentan nicht mal mehr die Garantiefälle mit Austauschgeräten bestücken, aber aktuell erhalten viele Saturn- und Media Markt-Filialen neue Bestände.

In letzter Zeit hat immer mal wieder der Einzelhandel neue Bestände erhalten. Aus eigenen Erfahrung konnten wir erfahren, dass in unserer Umgebung und auch in vielen Filialen außerhalb von Hessen wieder Geräte vorhanden sind. Ebenfalls haben die ein oder anderen Leser uns darüber informiert, dass der örtliche Media Markt oder Saturn das Google Nexus 4 in geringen Stückzahlen (um die zehn Exemplare) vorrätig hat. Auf der Saturn-Webseite kann außerdem noch die Verfügbarkeit des Nexus-Smartphone für die jeweiligen Standorte überprüft werden. Im Laufe des gestrigen Tages hat sich dort die Lieferzeit von zwei bis drei Wochen auf eins bis drei Tage verbessert. Es bleibt aber zu bedenken, dass die Aktualität der Webseite zu Wünschen übrig lässt und man lieber die verschiedenen Filialen in seiner Umgebung direkt per Telefon kontaktiert, um abzusichern, dass ein Gerät auf Lager ist.

Google Nexus 4: Ab sofort bei Media Markt – neue Auslieferungen

Das Nexus 4 glänzt leider besonders mit der Eigenschaft ständig ausverkauft zu sein. Im Play Store ist es die letzten Wochen schon nicht mehr zu bestellen und auch in örtlichen Handelsketten ist es derzeit kaum zu bekommen.

Einige Media Markt Filialen sollen jedoch nächste Woche neue Lieferungen bekommen. Diese Filialen erwarten in der Woche vom 7. bis 12. Januar einen neuen Schub an Geräten. Kurioserweise betrifft dies nur Läden im Rhein-Main Gebiet. Frankfurt, Darmstadt Weiterstadt, Wiesbaden, Egelsbach und Dietzenbach haben alle dieses Zeitfenster genannt, bei Märkten in Berlin, München und Co gibt es leider noch keinen Termin.

Zu dieser nur lokalen Verfügbarkeit kommt noch hinzu, dass es scheinbar nicht sehr viele Smartphones geben wird. In Frankfurt werden nur 11 Stück erwartet, welche sicher sehr schnell vergriffen sein werden. Für alle potentiellen Käufer im Rhein-Main Gebiet sind dies dennoch gute Nachrichten, da es momentan die einzige Bezugsmöglichkeit des Nexus 4 ist.

Neue Lieferungen des Play Store

Des Weiteren wurde uns von einigen Lesern berichtet, dass ihre im Google Play Store bestellten Handys zur Zeit wieder verschickt werden. Auch bei Google scheint es also im Moment wieder neue Geräte zu geben und man kann auf eine erneut Welle an Lieferungen in Deutschland hoffen. Da die Produktionskapazität seit Dezember stark gesteigert wurde könnten im Januar vielleicht endlich die meisten Vorbestellungen ausgeliefert werden.

Google Nexus 4: Ab sofort in einigen Saturn-Filialen verfügbar

Das Google Nexus 4 ist immer noch heißbegehrt bei den Kunden und erfreut sich größter Beliebtheit. Im Play Store wird das Google-Smartphone aber momentan nicht mehr angeboten. Das Gerät musste von Anfang an mit Lieferproblemen kämpfen und ist zur Zeit komplett ausverkauft. Der Einzelhandel wird allerdings jetzt nach und nach mit einigen Exemplaren beliefert.

Nachdem Media Markt die ersten Vorbesteller über die Verfügbarkeit informiert hat, erreicht das Nexus 4 auch die ein oder anderen Saturn-Filialen. Die Kollegen von Androidnext konnte in Erfahrung bringen, dass beispielsweise der Saturn Berlin Steglitz einige Geräte von Google erhalten hat. Daneben kann man auch auf der zugehörigen Saturn-Webseite die Verfügbarkeit des Smartphone in den verschiedenen Filialen überprüfen, es ist aber ebenfalls empfehlenswert das Ganze telefonisch zu verifizieren, denn die Angaben auf der Webseite sind nicht immer auf dem aktuellsten Stand. Die 16 GB-Variante kosten jedoch bei Saturn 395 Euro, dementsprechend 50 Euro mehr als bei Google.

Es besteht also die Möglichkeit doch noch vor Weihnachten ein Google Nexus 4 zu ergattern, man sollte sich allerdings beeilen, denn die verfügbaren Stückzahlen sind sicherlich sehr begrenzt und ein Nachschub wird es erst im nächsten Jahr geben.

Google Nexus 4 ab 19.12 im Media Markt erhältlich – Vorbesteller erhalten erste Geräte

Das Google Nexus 4 ist bei den Kunden eingeschlagen wie eine Bombe und musste aus diesem Grund von Anfang an mit Lieferproblemen kämpfen. Die Nachfrage nach dem preisgünstigen Smartphone wurde von Google enorm unterschätzt und so sind die Lieferzeiten im Play Store sehr schnell auf sechs bis sieben Wochen gewachsen. Mittlerweile ist das Nexus-Smartphone sogar komplett ausverkauft und kann nicht mehr bestellt werden.

Die letzte Hoffnung liegt nun bei dem Einzelhandel, der noch womöglich in diesem Monat das begehrte Nexus 4 im Sortiment aufweisen wird. Diejenigen, die sich gegen einen Kauf im Google Play Store entschieden haben und das Gerät lieber direkt im Handel erwerben wollen, können wohl jetzt aufatmen. Die Kollegen von mobiFlip haben darauf hingewiesen, dass Media Markt eine entsprechende Info-Mails an die Vorbesteller rausschickt und über eine Verfügbarkeit ab dem 19. Dezember informiert. Demzufolge sollen die ersten Geräte zwischen 19. und 21.12 bei Media Markt eintreffen. Die Kunden sollen bei Ankunft darüber informiert werden und die Möglichkeit für einen Kauf erhalten.

Wer also bei dem letzten Verkaufsschub im Play Store kein Gerät ergattern konnte, sollte in nächster Zeit mal einen Besuch bei einer der Filialen abstatten.

Zum Schluss noch den genauen Wortlaut der Email:

Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre Onlinebestellung.

Ich möchte Sie heute informieren, dass uns die erste Lieferung des LG Nexus 4 ab 19.12. erreichen wird. Ab diesem Zeitpunkt bis zum 21.12. werden nach und nach diese Geräte eintreffen und dann auch eines für Sie vorrätig sein.

Bei Wareneingang werden Sie sofort eine Nachricht von uns erhalten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update um 11:45 am 20.12.2012:
Es sind einige Meldungen bei uns eingegangen, dass die ersten Vorbesteller einen Anruf von Media Markt erhalten haben und das Nexus 4 ab sofort im Geschäft abholen können.

[/box]

Google Nexus 4: Verkauf bei Media Markt auf 15. Januar 2013 verschoben

Das Google Nexus 4 ist bei den Kunden eingeschlagen wie eine Bombe und musste aus diesem Grund von Anfang an mit Lieferproblemen kämpfen. Die Nachfrage nach dem preisgünstigen Smartphone ist weiterhin ungebrochen und die Lieferzeiten im Play Store haben sich schnell auf sechs bis sieben Wochen erhöht.

Zahlreiche Interessenten haben sich beim Verkauf im Google Play Store zurückgehalten und wollen das Gerät lieber im Handel erwerben. Media Markt und Saturn haben bereits vor geraumer Zeit die Verfügbarkeit angekündigt, aber der eigentliche Verkaufsstart wurde immer wieder nach hinten verschoben. Jetzt haben einige Leser die Kollegen von mobiFlip darauf hingewiesen, dass sich das Lieferdatum beim Media Markt nun auf den 15. Januar 2013 verschoben hat. Google möchte allem Anschein nach erstmal die eigenen Kunden beliefern, bevor man Geräte an den Einzelhandel weitergibt.

Wer also bei dem letzten Verkaufsschub im Play Store kein Gerät ergattern konnte, wird wohl leider nicht mehr dieses Jahr ein Nexus 4 in den Händen halten. Google hat wie bereits gestern berichtet viel zu wenige Bestellungen bei LG Electronics aufgegeben und scheint nun ins Straucheln zu geraten. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Verfügbarkeit im nächsten Jahr normalisiert, aber im Dezember wird es wohl nichts mehr.

Nexus 7 3G: Google-Tablet im deutschen Handel und Play Store erhältlich

Erst gestern wurde berichtet, dass das Nexus 7 mit 3G-Funkmodul erneut im Google Play Store zur Verfügung steht. Einen Tag danach ist das Google-Tablet bereits ausverkauft und kann vorerst nicht mehr online bestellt werden. ASUS hat sich nun dieser Problematik angenommen und heute per Pressemitteilung den deutschen Verkaufsstart bekannt gegeben.

Der beliebte 7-Zöller kann ab sofort im deutschen Handel erworben werden und steht beispielsweise bei Saturn oder Media Markt zur Verfügung. Das Gerät verfügt über einen internen Speicher von 32 Gigabyte und kann mit einer MicroSIM-Karte ausgestattet werden, um unterwegs mobiles Internet zu verwenden. Das Tablet ist genau wie im Google Play Store zu einem Preis von 299 Euro erhältlich und ist bei einigen Händler sofort lieferbar. Des Weiteren haben einige Leser von mobiFlip bestätigt, dass sie ihre vorbestellten Geräte bereits abholen konnten.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″] Update:
Google hat nun auch das Nexus 7 mit 3G wieder in den Play Store aufgenommen und bietet das Gerät mit einer Lieferzeit von eins bis zwei Wochen an.[/box]

Google Nexus 4: Geräte werden verschickt – Saturn bietet Vorbestellungen an

Vor zwei Tagen musste Google zahlreiche Kunden vertrösten, denn nach wenigen Minuten waren die neuen Nexus-Geräte bereits vergriffen, allerdings kann das Unternehmen wenigstens die glücklichen Besteller, die eines der wenigen Nexus 4 ergattern konnten, mit einer positiven Nachricht entgegenkommen. Es wird von zahlreichen Kunden berichtet, dass sie mittlerweile auch die ersten Versandbestätigungen erhalten haben und womöglich schon am heutigen Tag den Postboten erwarten können.

Eine neue Lieferung hat Google leider erst „in den nächsten Wochen“ in Aussicht gestellt, doch das neue Nexus-Flaggschiff wird in Zukunft nicht nur über den Google Play Store verfügbar sein, sondern auch Saturn und Media Markt werden das Gerät im Sortiment haben. Im Media Markt ist das Nexus 4 bereits seit geraumer Zeit vorhanden, aber nun bietet auch Saturn das 16GB-Modell im Online-Shop an. Das Smartphone kann dort ab sofort zu einem Preis von 395 Euro vorbestellt werden und wird voraussichtlich ab dem 15. Dezember ausgeliefert.

Im Hinblick auf den Ausverkauf im Play Store eine gute Alternative, obwohl man etwas mehr Geld auf den Tisch legen muss. Denn nicht nur eine einfache Reparaturannahme wird dadurch gewährleistet, sondern auch ein stressfreier Einkauf.

via mobiFlip

Google Nexus 4: Vorbestellungen bei Media Markt gestartet – Lieferung erst 15. Dezember

Am 29. September hat Google das Nexus 4 offiziell vorgestellt und kurze Zeit später ebenfalls den Play Store mit dem neuen Sortiment aktualisiert. Das neue Smartphone steht ab dem 13. November im eigenen Store zur Verfügung und kann ab einem Preis von 299 Euro erworben werden. Bis dato gab es jedoch noch keinerlei Informationen darüber, ob das Gerät auch in anderen Online-Shops oder im Handel verfügbar sein wird. Der Media Markt hat jetzt aber das neue Google-Smartphone im eigenen Online-Store gelistet und ebenfalls die Vorbestellungen begonnen. Allerdings wird das Nexus 4 erst ab dem 15. Dezember verfügbar sein und darüber hinaus noch 46 Euro mehr kosten als im Google Play Store. Kunden, die nicht per Kreditkarten zahlen können, müssen also die Alternative verwenden und 395 Euro für die 16 Gigabyte-Variante berappeln.

via mobiflip