Xiaomi Mi 10 ultra – neue Bestwerte im DxOmark Kamera-Test

Xiaomi Mi 10 ultra – neue Bestwerte im DxOmark Kamera-Test – Xiaomi hat die Mi 10 ultra Modelle gestern vorgestellt und dabei gleich aus dem Stand den Platz 1 im DxOMark Kamera-Vergleich erreichen können. Dabei schaffte das Mi 10 ultra 130 Punkte insgesamt und liegt damit zwei Punkte vor dem bisherigen Spitzenreiter Huawei P40 pro. Das Handy mit der aktuell besten Kamera ist also derzeit das Xiaomi Mi 10 ultra.

Bei DxOMarkt schreibt man im Orignal dazu:

The Xiaomi Mi 10 Ultra is the new number one in the DXOMARK Camera ranking and deservedly so. In Photo mode it doesn’t show any real weaknesses and delivers class-leading results in several categories. It’s particularly impressive in the wide and zoom sections, making it an ideal choice for those who want a zoom range as big as possible without compromising on image quality.

It’s also a great tool for mobile videographers, offering excellent overall video quality with efficient stabilization at 4K and a fast 60fps frame rate that makes for super-smooth panning and motion. Overall, if it fits within your budget, the new Xiaomi flagship phone is an easy recommendation for mobile content creators.

Spannend ist dabei, dass Xiaomi nicht mehr auf den 108MP Sensor des Mi 10 pro setzt, sondern stattdessen auf 48MP abgerüstet hat. Allerdings konnten die einzelnen Pixel damit größer werden und das könnte die deutlich verbesserte Qualität erklären. Wie so häufig zeigt sich also auch hier, das Megapixel allein noch keine guten Aufnahmen machen.

Das Kamera-Setup im Mi 10 ultra

  • Primary: 48MP 1/1.32-inch Quad-Bayer sensor, 25mm-equivalent lens with f/1.85 aperture, PDAF and OIS
  • Telephoto 1: 12MP 1/2.56-inch sensor, 50mm-equivalent (2x optical) lens with f/2 aperture, Dual-Pixel AF
  • Telephoto 2: 48MP 1/2-inch Quad Bayer sensor, 120mm-equivalent (5x optical) lens with f/4.1 aperture, PDAF and OIS
  • Ultra-wide: 20MP 1/2.8-inch sensor, 12mm-equivalent lens with f/2.2 aperture, PDAF
  • Dual-LED flash
  • Multispectral color temperature sensor
  • Video: 8K 4320p at 30fps, 4K 2160p at 30/60fps (2160p/60fps tested)
  • Qualcomm Snapdragon 865 chipset

Xiaomi Mi 10 ultra – 16GB RAM aber keine Rekord-Werte im Benchmark

Xiaomi Mi 10 ultra – 16GB RAM aber eher normale Werte im Benchmark – Das Mi 10 ultra ist im Geekbench Leistungstest aufgetaucht und damit gibt es bereits die ersten Werte zur Performance der neuen Premium-Modelle. Die 16GB RAM waren dabei bereits im Vorfeld berichtet worden, darüber hinaus liefert das Gerät gute Werte bei den Leistungen ab, aber keine neuen Rekorde. Die Modelle liegen im Single- und Multi-Core Test auf einer Linie mit dem OnePlus 8 und damit scheint sich das Ultra im Namen auf andere Werte und nicht unbedingt auf die Performance zu beziehen.

10.08.2020 – Xiaomi Mi 10 ultra – Presse-Render bestätigen 120fach Zoom

Das Xiaomi Mi 10 ultra soll die Mi 10 Serie nach oben abrunden und mit den anderen Ultra-Modellen von Samsung mithalten können – sie im besten Fall sogar noch übertreffen. Dazu setzt Xiaomi vor allem auf die Kamera und die neu geleakten Presse-Render bestätigen jetzt, dass es bei den Modellen wohl einen 120fach Zoom geben wird. Das wäre dann die höchste Vergrößerung, die man derzeit in einem Smartphone bekommen kann. Das Kamera-Modul wirkt dazu extrem groß – selbst im Vergleich mit anderen Topmodellen die ebenfalls mit 4fachen Linsen aufwarten können. Twitterer IceUniverse hat davon gesprochen, dass die neuen Modelle wohl „die Welt schocken“ werden – es bleibt also abzuwarten, welche Technik Xiaomi sonst noch verbaut.

Spannend ist ein Blick auf die Rückseite des dunkleren Modells. Dort sieht man wieder die Schematik der Technik. Das könnte ein halb durchsichtige Rückseite sein durch die man die darunter liegende Kamera sieht oder aber wieder nur eine Grafik, die unter das Case gedruckt ist um einen Blick auf die Technik simulieren. Xiaomi hatte das bereits bei einigen anderen Modellen so eingesetzt und in der Regel waren es die sogenannten Explorer Editions, die auf diese Technik setzten. Es könnte also auch beim Mi 10 ultra noch eine extra Explorer Edition mit zusätzlichen Festures geben.

Die neuen Modelle sollen dabei bereits morgen, am 11. August vorgestellt werden. Es wird also gar nicht mehr so lange dauern, bis es offiziellen Informationen zu die Geräten geben wird und dann dürfte auch der Preis feststehen. Man kann aber jetzt bereits davon ausgehen, dass die Modelle nicht billig werden und möglicherweise mit die teuersten Smartphones sein könnten, die man bei Xiaomi bekommen kann. Unklar ist bisher auch noch, ob der Start der Mi 10 ultra Smartphones in Deutschland sofort erfolgen wird oder ob man die Modelle zuerst in China auf den Markt bringt und der internationalen Markt noch etwas länger warten muss.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter