Xiaomi Mi Mix 4 – erstes Modell mit Under-Display Kamera

Xiaomi Mi Mix 4 – erstes Modell mit Under-Display Kamera – Es gibt einige neue Details zum kommenden Xiaomi Mi Mix 4, wobei dies weiterhin nur Leaks sind und noch keine offiziellen Infos. Der Preis soll wohl über den aktuellen Mi 11 ultra liegen, dafür gibt es aber wohl auch zum ersten Mal bei Xiaomi eine Kamera, die unter dem Display verbaut ist. Eine Öffnung oder eine Notch für die Frontkamera sind damit nicht mehr notwendig. Bei MyDrivers schreibt man zu den Details:

Anzumerken ist, dass diese Enthüllung noch einmal deutlich wird, dass Xiaomi MIX 4 in Bezug auf die Bildschirmqualität dem 11 Ultra etwas unterlegen sein wird.

Laut früheren Nachrichten vermisst Xiaomi Mi MIX4 möglicherweise die 2K+-Auflösung, da die aktuelle proaktive Technologie unter dem Bildschirm noch komplizierter ist, aber es wird mit einem speziell angepassten hochauflösenden Bildschirm ausgestattet, der einen besseren Anzeigeeffekt hat als der allgemeine 1080P.

Es ist erwähnenswert, dass das Xiaomi Mi MIX4 nicht nur einen echten Vollbildmodus mit einer unter dem Bildschirm befindlichen Frontkamera realisiert, sondern auch ein Design mit vier Frames mit vollständig gleicher Breite erwartet.Der visuelle Gesamteffekt des Bildschirms wird äußerst schockierend sein. , was auch als Ausgleich für die mangelnde Bildschirmqualität angesehen werden kann.

Xiaomi Mi Mix 4 soll im zweiten Halbjahr kommen

Xiaomi hatte vor wenigen Tagen erst die Mi Mix Serie mit dem neuen Mi Mix Fold wiederbelebt. Das scheint aber noch nicht alles gewesen zu sein, denn Leaker IceUniverse geht davon aus, dass es im zweiten Halbjahr noch ein weiteres Modell der Serie geben wird. Das Mi Mi 4 soll dabei auf eine Kamera unter dem Display setzen. Es wird also keine Punch.Hole und auch keine Notch geben, sondern die Front ist nur vom Display bedeckt. Daneben soll die Rückseite einen größeren Bildschirm enthalten, insgesamt scheint die Basis für das Modell wohl das Mi 11 ultra in Verbindung mit einen Neuerungen zu sein.

Das wird dann wohl aber auch bedeuten, dass der Preis für das Mi Mi 4 wohl nochmal deutlich über den Kosten der aktuellen Mi 11 ultra Modelle liegen wird. Man bekommt das normale Mi 11 ultra aktuell für um die 1400 Euro – das Mi Mi 4 wird dann wohl eher bei 1500 Euro und darüber liegen. Damit macht das Unternehmen auch deutlich, dass man den Markt der Topmodelle und der Premium-Smartphones nicht mehr nur Apple und Samsung überlassen will.

Weitere Details gibt es aber bisher noch nicht, für Fans der Marke mit dem nötigen Kleingeld könnte das neue Modell aber auf jeden Fall ein Highlight sein.

Weitere Links rund um das Xiaomi Mi 11

Xiaomi Mi Mix 4 – Xiaomi traut sich nicht den ganz großen Wurf

Xiaomi Mi Mix 4 – Xiaomi traut sich nicht den ganz großen Wurf – Xiaomi hatte im letzten Jahr das Konzeptphone Mi Mix Alpha vorgestellt und damit gezeigt, in welche Richtung sich die Mi Mix Serie entwickeln soll. Die Geräte hatten ein komplett umlaufendes Display und waren daher technisch auf einem Stand, den kein anderer Hersteller bieten konnte. Leider sind die Modelle bisher nicht in den Handel gekommen und es sieht auch so aus, als würde es keinen offiziellen Marktstart mehr geben.

Stattdessen sind Bilder des Mi Mix 4 aufgetaucht und das könnte der Nachfolger in dieser Serie sein. Allerdings hat Xiaomi deutlich abgerüstet, was die Technik betrifft. Auf dem geleakten Bild gibt es ein Display zu sehen, dass sich in Teilen auch auf die Rückseite erstreckt, aber eben nicht um das gesamte Gerät. Ein großer Bereich der Rückseite ist nach wie vor ohne Display. Die Leaks zeigen damit einen deutlichen Rückschritt im Vergleich zum Mi Mix Alpha. Unklar ist auch, ob das Side-Display auf dem Rand beim Mi Mix 4 genutzt werden kann. Insgesamt hat sich Xiaomi also wohl nicht getraut, das progressive Konzept des Alpha komplett umzusetzen und geht stattdessen einen eher konventionellen Weg. Die Modelle sehen zwar dennoch sehr interessant aus und bieten ein interessantes Konzept – an das Mi Mix Alpha kommen sie aber nicht heran.

Das Mi Mix Alpha

Über die Gründe für diesen Rückschritt kann man bisher nur spekulieren, denn Xiaomi hat sich bisher noch nicht offiziell dazu geäußert. Es kann durchaus an der Technik liegen. Der große Bildschirm verbraucht nicht nur viel Energie, sondern macht die Modelle auch recht anfällig. Es kann also durchaus sein, dass Xiaomi diese Probleme nicht in den Griff bekommen hat und daher auf eine andere Lösung setzt. Es kann auch einfach eine Frage der Kosten sein. Das Display dürfte extrem teuer sein und daher setzt Xiaomi bei dem Serienmodell möglicherweise auf einen günstigere Variante.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Xiaomi Mi Mix 4 soll am 24. September vorgestellt werden

Xiaomi Mi Mix 4 soll am 24. September vorgestellt werden – Das Mi Mix 4 von Xiaomi wird das nächste Topmodell werden, dass das Unternehmen auf den Markt bringt und nun gibt es Hinweise, dass der Start der neuen Modellreihe gar nicht mehr so lange auf sich warten lässt. Bei GSMarena hat man angeblich zuverlässige Informationen darüber erhalten, dass Xiaomi die Vorstellung der Modelle für den 24. September 2019 plant und auch noch einige interessante Neuerungen  für die Geräte vorgesehen hat.

Bei GSMarena schreibt man dazu im Original:

Xiaomi is planning to release its highly-anticipated flagship smartphone, the Mi Mix 4, on September 24 with a few surprises. This is coming from a fairly reputable source, so we have a good reason to believe the info.

Initially, the phone was planned for a mid-September release but since the release schedule is already packed with a couple of competitors, including the Huawei Mate 30 Pro, Xiaomi decided to push back the date a little. According to people familiar with the matter, the handset will feature the world’s first 108MP sensor manufactured by Samsung. The camera sensor was announced last month and a rumor about Xiaomi adopting the new camera tech came out yesterday. So it’s all in line with the intel we got so far.

Leider gibt es bisher recht wenige Leaks zu den neuen Modellen, aber Experten gehen davon aus, dass die neuen Smartphones mit Android 10 auf den Markt kommen werden und wohl auch die neue 108MP Hauptkamera nutzen, die Samsung für Xiaomi entwickelt hat. Darüber hinaus wird es wohl zum Mi Mix 4 auch eine 5G-Version geben. Das deutet darauf hin, dass die normalen Modelle wohl noch kein 5G können, sondern nur ein Premium-Modell mit 5G ausgerüstet werden wird.

Xiaomi hat die letzten Modelle auch alle nach Europa und nach Deutschland gebracht und daher kann man wohl davon ausgehen, dass auch das Mi Mix 4 offiziell in Deutschland auf den Markt kommen wird.

BILD: MI Mix 3

Xiaomi Mi Mix 4 – mögliche technische Daten geleakt

Xiaomi wird in diesem Jahr die 4. Generation der Mi Mix Serie auf den Markt bringen und das Unternehmen hat in den Topmodellen in der Regel einige Neuerungen verbaut. Davon kann man wohl auch in diesem Jahr ausgehen und daher wird mit Spannung erwartet, was genau sich das Unternehmen für die neuen Mi Mix 4 hat einfallen lassen.

Auf Twitter gibt es neue Details zu dem Gerät, weil ein Bild (möglicherweise aus einer Präsentation) mit den neuen Modellen geleakt wurde. Leider wurde das Bild verpixelt, so dass man außer den technischen Daten nicht viel mehr erkennt.

Die Daten lesen sich dabei wirklich interessant:

  • Qualcomm Snapdragon 855
  • UFS 3.1 storage
  • 16GB RAM
  • 1TB internal storage
  • 2K AMOLED display with a 120Hz refresh rate
  • 4500mAh battery
  • World\’s first 100W fast charging

Ein Gerät mit 16GB RAM wäre eine Neuheit auf dem Markt, derzeit gibt es maximal Gerät mit 12GB RAM. Auch 1TB interner Speicher wären wirklich spannend, denn bisher erreicht man dies nur durch Zusatz-Speicher. Das Display könnte ebenfalls eine Kampfansage an Samsung und anderer Hersteller sein – Oneplus hat beispielsweise gerade erst das OnePlus 7 pro gestartet, das mit 90Hz im Display arbeitet und war darauf sehr stolz. Nun könnte das Mi Mix 4 hier die Messlatte nochmal deutlich höher legen. Auch die Aufladung mit 100 Watt wäre eine Neuheit und dürfte die Aufladedauer nochmal deutlich reduzieren.

Leider lässt sich kaum abschätzen, wie plausibel dieser Leak ist. Die Daten lesen sich teilweise zu schön, um wahr zu sein und daher sollte man in diesem Zusammenhang eine gewisse Skepsis walten lassen. Möglicherweise gibt es bald weitere Leaks, die diese Details bestätigen – möglicherweise auch nicht.

Update: Es kamen mittlerweile Hinweise herein, dass beispielsweise UFS 3.1 noch gar nicht als Standard verfügbar ist und daher die Aufnahmen wohl eher ein Fake ist. Die Glaubwürdigkeit der Aufnahmen ist also wirklich eher gering.

Sicher kann man dagegen sagen, dass die Mi Mix 4 Modelle mit dem neuen Snapdragon 855 Prozessor auf den Markt kommen werden. Das Unternehmen hat bisher bei jeder Geräte-Generation auf den jeweils besten Prozessor am Markt gesetzt und das ist daher auch beim Mi Mix 4 so anzunehmen.