Motorola Moto P40 – Konzeptbilder zum neuen Moto

Motorola hatte mit dem Moto P30 bereits ein interessantes neues Modell vorgestellt, dass sich (zumindest beim Design) sehr eng an den iPhones orientierte und die bisherige Palette des Unterehmens deutlich erweitert hat. Leider war das Moto P30 aber nicht offiziell in Deutschland zu haben.

Nun gibt es Hinweise auf den Nachfolger Moto P40 und Oneleaks hat aus den bekannten Hinweisen zum neuen Smartphone ein 3D-Modell gebaut, das verdeutlicht, wie die Geräte zukünftig aussehen könnte. Dies sind also noch keine offiziellen Render von Motorola, sondern nur Konzepte aufgrund der bekannten Daten. Bei 91mobiles schreibt man im Original dazu:

As the renders show, the Motorola P40 will be the first model from the brand to feature a display with a hole to house the selfie camera. This punch-hole design has been gaining traction rather quickly in the smartphone industry as Samsung, Huawei, and Honor have already announced their respective models with this design, namely the Galaxy A8s, Nova 4, and V20. Motorola seems all set to join their ranks, and the positioning of the selfie camera hole will be in the top-left corner, similar to the aforesaid offerings.

Auffällig ist vor allem, dass Motorola beim Moto P40 ebenfalls auf ein Infinity Display mit Durchbruch setzt. Die Kamera ist also nicht mehr in einer Aussparung untergebracht, sondern wird hinter dem Display platziert und im Display ist dafür extra ein Durchbruch oder auch ein Loch vorgesehen. Vergleichbare Displayformen hat Samsung bereits für das Galaxy A8s angekündigt und auch das kommende Huawei Nova 4 soll mit diesem Design arbeiten. Umgekehrt heißt dies aber natürlich auch, dass beim Moto P40 ein Design zu Anwendung kommt, das man 2019 wohl bei einer ganzen Reihe von Geräten wird finden können – ein eigenständiges Aussehen werden damit auch die Moto P40 Modelle wohl nicht bekommen.

Technisch soll das Moto P40 auf ein Display mit 6,2 Zoll setzen und es wird einen USB-Typ C Port geben sowie einen 3,5mm Klinke Anschluss für die Kopfhörer. Die Geräte sollen insgesamt 160.1 x 71.2 x 8.7mm groß werden. Die Hauptkamera soll 48MP umfassen und als Betriebssystem kommt Android One in der 9er Version zum Einsatz.

Interessant ist die Position des Fingerabdruck-Sensors. Dieser ist auf den ersten Blick nicht auf der Rückseite zu erkennen und daher könnte man vermuten, dass Motorola diese Technik mit ins Display integriert hat, wie man es mittlerweile von einigen Topmodellen her kennt. Das Unternehmen ist allerdings einen anderen Weg gegangen und hat den Sensor im runden Logo auf der Rückseite platziert – man hat also Sensor und Logo kombiniert. Einen Sensor für die Fingerabdrücke im Display gibt es also nicht.

Unklar ist bisher noch, welchen Preis das Unternehmen für das neue Moto P40 aufrufen wird und es ist leider auch noch nicht sicher, ob die Modelle in dieser Version auch in Deutschland angeboten werden. Es wäre auf jeden Fall sehr zu hoffen, denn die Geräte sehen auf jeden Fall sehr interessant aus und werden sicher auch in Deutschland Fans finden. Allerdings wird es konkrete Details zum Vertrieb wohl erst geben, wenn Motorola die Geräte offiziell vorstellt.

Das Moto P40 im Konzept-Video