Moto X 4.Generation auf der IFA vorgestellt

Di Moto X Reihe ist die Mittelklasse bei den Lenovo Geräten und bietet in der Regel gute Technik für vergleichsweise wenig Geld. Das Unternehmen hat die Modelle bereits seit mehreren Jahren auf dem Markt und nun wurde auf der IFA 2017 in Berlin auch die 4. Generation der Geräte präsentiert. Lenovo bleibt dabei den Grundsätzen der Moto X Reihe treu: es gibt einige (aber nicht zu viele) Features aus der Oberklasse und dazu setzt das Unternehmen auf ein fast unverändertes Android, so dass Neuerungen und Updates sehr schnell zur Verfügung gestellt werden können.

Als besondere Features gibt es beim Moto X in der 4. Generation:

  • eine Dual Lens Kamera mit Objekterkennungsfunktion. Damit soll es möglich werden, dass man mit dem Moto X Objektive anwählen kann und das Gerät dann passende Infos dazu einblendet.
  • das Moto X arbeitet mit Amazon Alexa zusammen und kann damit viele Funktionen gemeinsam mit der KI ausführen bzw. ausführen lassen.

Im Original schreibt Lenovo zum neuen Moto X 4:

Die vierte Generation des moto X hat eine intelligentere Kamera, die über das bloße Schießen von Fotos hinausgeht. Die Objekterkennungs-Funktion macht die moto x4 Kamera zum Auge des Nutzers auf die Welt – einfach das Objektiv auf ein Objekt richten und anschließend fragt das moto x4, ob es Infos über diese Objekt geben soll. Nutzer können Ihre Selfies mit dem Augmented Reality (AR) Feature aufpeppen, indem sie ihre Fotos oder Videos durch zusätzliche Layer erweitern. Das neueste moto X ist außerdem das erste Motorola Smartphone, das Amazon Alexa unterstützt. Dadurch eröffnen sich zahlreiche weitere Möglichkeiten bei der Nutzung eines mobilen digitalen Assistenten (1).

Ansonsten sind die technischen Daten eher unspektakulär. Das Moto X 4 hat ein 5,2 Zoll Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Für die Leistung sorgt ein Snapdragon 630 Prozessor, der auf acht relativ sparsame Cortex-A53-Kerne setzt und eine maximale Taktrate von 2,2Ghz hat. Der Prozessor kann auf einen Arbeitsspeicher von 3GB zurückgreifen und dazu gibt es noch einen internen Speicher von 32GB. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 7.1 zum Einsatz.

Die Geräte sollen dabei noch im September auf den Markt kommen und 399 Euro kosten. Wann genau sie im Handel zu haben sein werden, wurde aber noch nicht bekannt gegeben.

Moto X 4. Generation – erste Presse-Render

Das neue Moto G ist bereits angekündigt, nun gibt es auch die ersten Leaks vom der 4. Generation des neuen Spitzenmodells Moto X. Es existieren mittlerweile verschiedene Quellen für die neuen Bilder, sowohl Evleaks als auch HellomotoHK haben verschiedene Varianten gepostet – es scheint also mittlerweile relativ sicher, dass die kommende Moto X 2016 Version so aussehen wird.

Das Design des neuen Modells scheint dabei komplett überarbeitet, das große Bullauge wurde sogar noch größer und präsenter eingebunden.

Leider gibt es außer den Bildern noch keine weiteren Details zu den technischen Daten und den Leistungen der Geräte, ebenso fehlen Angaben zum Preis und zum Marktstart. Es dürfte aber nicht mehr lange dauern, bis diese Version offiziell vorgestellt wird – evleaks hat angekündigt, zeitnah noch ein paar mehr Details zum Moto X 4 zu bringen – es bleibt also die nächsten Tage spannend.

via 9to5google

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Yeehaw! Motorola schickt das Moto X in den Wilden Westen

Motorola hat für das Spitzenmodell Moto X eine neue Werbe-Reihe gestartet, die das Gerät in den Wilden Westen zurück versetzt. Das Ganze ist mit einem sehr trockenen Humor aufbereitet und lässt sich gut anschauen, etwa wenn der Outlaw Boss am Lagerfeuer mit dem erbeuteten Geld in der Hand fotografiert wird und der Sheriff das Foto liked. Auch der Zugüberfall mit den lauten Yeehaw-Schreien (die aber nicht laut genug sind) kommt wirklich lustig herüber. Dabei kommt Motorola ganz ohne Seitenhiebe auf die Konkurrenz aus. In dem Sinne: Yeehaaaaaaaw …

Yeehaw! Motorola schickt das Moto X in den Wilden Westen

Spot 2 – Photo Opp

Moto X Force soll ab Januar nach Europa kommen

Motorola macht den Fans ein verspätetes Weihnachtsgeschenk und bringt das Moto Droid Turbo 2 auch nach Deutschland. Die Geräte sollen dabei bereits im Januar erhältlich sein und auch unter einem anderen Namen kommen: Motorola Moto X Force.

Bisher war das Droid Turbo 2 nur in den USA erhältlich und auch nur als Branding-Version von Verizon. Damit war auch ein Import nach Deutschland kaum möglich, da fast zwingend auf ein us-amerikanischer Vertrag benötigt wurde.

Das Moto X Force zeichnet sich dabei vor allem durch das besonders sturz-sichere Display aus. Insgesamt 5 Schichten sollen das Display auch bei Stürzen auf harte Böden vor Schaden bewahren. Bei der Vorstellung der Geräte hatte man das gleich deutlich demonstriert und neben dem Droid 2 auch ein S6 und ein iPhone 6 auf den Borden geworfen. Nur das Droid hatte den Sturz überlebt.

Ansonsten bietet das Moto X ein 5,4 Zoll Display mit satten 2560×1440 Pixeln. Dazu gibt es den Snapdragon 810 Prozessor mit 3GB RAM sowie eine Kamera mit 21 Megapixeln. Insgesamt bekommt man also gute Technik beim Moto X Force.

Allerdings schlägt sich das auch im Preis nieder: die ersten Empfehlungen liegen bei um die 700 Euro und damit spielt Motorola  mit dem Gerät in der Oberklasse mit. Ob das so gut bei den Kunden ankommt muss sich aber erst noch zeigen. Einige Händler listen das Gerät bereits ab dem 14.Januar, ob das der tatsächliche Termin für die Einführung sein wird, ist aber noch nicht bekannt.

Motorola Moto X 2016 – sieht so das neue Modell aus?

Motorola Moto X 2016 – sieht so das neue Modell aus? – Ein Bild, das auf dem chinesischen Portal cnBeta aufgetaucht ist, soll bereits einen Blick auf das neue Moto X von Motorola geben, wobei es dazu natürlich noch keine offiziellen Aussagen gibt. Trotzdem ist der Prototyp interessant, denn er vereinigt einige Elemente, die man bisher eher von anderen Geräten kannte:

  • Die Form mit den abgerundeten Kanten erinnert sehr stark an die Galaxy S6 (und wohl auch S7) Modelle.
  • Das Bullauge mit dem Kameramodule (Linse und LED) scheint stark an die Lumia 950 Modelle angelehnt.
  • Der Lautsprecher im unteren Bereich an der Rückseite ware bisher nur in den neueren HTC Desire Modellen vorhanden.

Dazu scheint das Material kein Kunststoff mehr zu sein sondern erinnert eher an Metall. Das lässt sich natürlich auf dem Bild schwer erkennen, es sieht aber auf jeden Fall nicht nach Plastik aus. Die Moto X Modelle hatten bisher eher Rückseiten aus anderen Materialien wie Holz oder Leder, es könnte mit dem Moto X 2016 also das erste Modell mit Metall geben. Derzeit geht bei vielen Herstellern der Trend in diese Richtung, vielleicht geht nun auch Motorola diesen Weg.

Weitere Details zu dem Modell gibt es leider noch nicht, es scheint aber auch bei Motorola recht interessant zu werden in 2016.

(via Pocketnow)

Motorola Moto G und Moto X 2015 könnten im August kommen

Derzeit gibt es leider noch keinen offiziellen Informationen rund um die neuen Modelle der Moto G und Moto X, aber Material des Mobilfunk-Anbieters Entel (aus Chile) legt nahe, dass es in den nächsten Monaten einen Verkaufsstart geben könnte. Um genau zu sein sprechen die Hinweise von August als Termin für den Marktstart der beiden Modelle.

Neben dem Datum gibt es auch noch einige weitere Details zu den technischen Daten der beiden neuen Motorola Varianten.

Technische Daten Moto G 2015

  • 5 Zoll Display
  • 1,4-GHz-Quad-Core-Prozessor
  • Kamera mit 13 Megapixeln

Technische Daten Moto X 2015

  • 5,2 Zoll Display
  • 1,5 GHz starker Quad-Core-Prozessor (eventuell Snapdragon 808)
  • Kamera mit 16 Megapixeln

Interessant ist die zusätzliche Bezeichnung Sport beim Moto X. Bisher ist noch nicht genau klar, wofür dieser Zusatz steht und ob sich dahinter eventuell eine Outdoor Variante verbirgt. Es ist auch möglich, dass diese Sport-Variante nur außerhalb von Europa zur Verfügung stehen wird. Insgesamt ist auch noch nicht sicher ob der Marktstart in Europa ebenfalls für den August geplant ist denn von Anbietern in der EU gibt es derzeit noch keine Infos.

Für neue Modelle spricht auch die Preisentwicklung bei den aktuellen Versionen die es derzeit mit Vergünstigungen und besonders interessanten Einstiegspreisen bei verschiedenen Anbietern gibt.

 

Aktion bei Motorola: Nexus 6 und Moto X zum Sonderpreis mit bis zu 120 Euro Ersparnis

Smartphone-Liebhaber der beliebten Motorola-Reihe können sich über einen sonnigen Sommerrabatt freuen. Bis zum 30 Juni 2015 lassen sich bei den Motorola-Modellen Nexus 6 mit 32 GB Speicher und Moto X mit 16 GB Speicher bis zu 120 Euro einsparen.  Denn die Modelle gibt es online jeweils günstiger zum Sonderpreis auf motorola.de zu bestellen und man profitiert gleichzeitig von kostenlosen Versandkosten, die bei Bestellungen über 95 Euro wegfallen. Das Angebot lässt sich jedoch nicht mit anderen Aktionen oder Ermäßigungen kombinieren.

Die Sonderpreise der beiden Smartphone-Modelle im Überblick:

  • Motorola Nexus 6: nur 489 Euro statt sonst 589 Euro = 100 Euro Ersparnis
  • Motorola Moto X: nur 309 Euro statt sonst 429 Euro = 120 Euro Ersparnis

Das Motorola Nexus 6

Wartet mit einem brillantem 6”-Quad-HD-Display auf und ist somit das optimale Gerät für Filme, Videos, Spiele und E-Books oder auch einfach nur um im Web zu surfen. Zwei Frontlautsprecher liefern zudem beeindruckende Stereosounds passend zum Filmgenuss. Es ist außerdem ausgestattet mit einem leistungsstarkem Akku (3.220 mAh) und Turboladegerät. Achtung: Möchte man im Aktionsangebot zusätzlich spezielle Moto X-Optionen (Leder, Holz und Speichererweiterung) aufstocken, so sind diese nur gegen Aufpreis verfügbar.

  • Display: 5,96 Zoll-QHD-AMOLED-Display (2560 x 1440, 493 ppi)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 805 (2,7 GHz Quad-Core) mit Adreno 420 GPU
  • Speicher: 32 / 64 GB (nicht erweiterbar)
  • Kamera: Rückseite 13 MP mit Ring-Blitz / Front 2,0 MP
  • Betriebssystem: Android 5.0 Lollipop
  • Akku: 3220 mAh, drahtlos ladbar
  • Abmessungen: 82,98 mm x 159,26 mm x 10,06 mm, 184 Gramm
  • Netzwerkunterstützung: 2G / 3G / 4G LTE
  • Verbindungstechnologien: WLAN 802.11 ac, Bluetooth 4.1, NFC, A-GPS/GLONASS, Mikro-USB, Nano-SIM

Das Motorola Moto X

Das Moto X zeigt, dass man mit einer puren Android-Software und perfekter Soft- und Hardware-Abstimmung ein fantastisches Nutzererlebnis schaffen kann. Möglich macht das der leistungsstarke Qualcomm Quad-Core-Prozessor, so reagiert das Moto X schneller denn je und der Akku wird weniger belastet. Besonders gut, um nahtlos zwischen den Lieblings-Apps hin- und herwechseln oder einmal schnell durch Webseiten zu scrollen.

  • Display: 5,2-Zoll Full HD AMOLED (1920 x 1080, 424 ppi)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 801 (2,5 GHz Quad-Core)
  • Speicher: 16 / 32 GB (nicht erweiterbar)
  • Kamera: Rückseite 13 MP mit Ring-Blitz / Front 2,0 MP
  • Betriebssystem: Android 4.4.4 KitKat mit Stock-Vanilla UI, Android Lollipop 5.0 Update kommt
  • Akku: 2.300 mAh
  • Abmessungen: 140,8 x 72,4 x 9,9 mm, 144 Gramm
  • Netzwerkunterstützung: 4G / LTE / HSPA+ 42,2 Mbps (3G)
  • Verbindungstechnologien: WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, NFC, A-GPS/GLONASS