Samsung Galaxy Note 2: Neues Werbevideo „Office Upgrade“ demonstriert Multi Window

Samsung hat ein neues Werbevideo für das Galaxy Note 2 veröffentlicht und demonstriert damit beispielsweise die innovative Multi-Window-Funktion. Dieses Mal bleibt uns dabei auch ein Seitenhieb gegen Apple erspart und die Südkoreaner konzentrieren sich voll und ganz auf das eigene Produkt. Ein erfreulicher Wandel.

Das Video zeigt auf eine humorvolle Art und Weise, wie man das gigantische Smartphone entweder für die Arbeit oder einfach um Spaß zu haben verwenden kann. YouTube schauen und gleichzeitig eine SMS verfassen ist mit dem Smartlet eine Leichtigkeit, aber auch im Businessbereich bohrt die Multi-Window-Funktion den Anwendungsbereich des Gerätes auf und ermöglicht beispielsweise das Schreiben von Notizen während man nach einem bestimmten Thema im Internet sucht oder ein Video über die Verkaufsstatistiken schaut. Das fertige Ergebnis kann dann einfach per S Beam an die Arbeitskollegen übermittelt werden.

Insgesamt eine durchdachte und witzige Werbung, die endlich auch ohne irgendwelche Konter gegen die Konkurrenz auskommt und durch das eigene Produkt überzeugen kann.

via androidauthority

Samsung Galaxy S3: Vorabversion von Android 4.1.2 Jelly Bean mit Multi-Window aufgetaucht

Im Laufe des nächsten Monats soll Samsung bereits die nächste Android-Iteration auf das Galaxy S3 bringen und wieder mal eine Reihe von neuen Funktionen auf das Gerät bringen. Die Kollegen von SamMobile haben nun schonmal eine Vorabversion von Android 4.1.2 rausgekramt und konnten die kommenden Neuerungen heraus finden. Bislang ist man davon ausgegangen, dass das südkoreanische Unternehmen nur die Multi-Window-Funktion auf das beliebte Samsung-Flaggschiff bringt, allerdings wird auch eine verbesserte Tastatureingabe per Wischgeste, eine neue Fotogalerie und einige weitere Verbesserungen Bestandteil des Systems werden.

Es handelt sich bei der aufgetauchten Firmware, natürlich um eine Vorabversion, die noch zu Problemen führen kann und für den Alltag nicht unbedingt geeignet ist. An die Installation sollten sich dementsprechend auch nur erfahrene Nutzer heranwagen, ansonsten wird empfohlen auf das offizielle Update zu warten. Für alle Experimentierfreudige kann die Firmware, die erst am 8.11.2012 kompiliert wurde, über ODIN auf das Gerät geflashed werden und kommt sogar direkt mit Root-Zugang daher. Eine kurze Anleitung ist hier zu finden.

Hier noch einmal die neuen Funktionen im Überblick:

  • Android 4.1.2
  • Multi-Window (vom Note 2)
  • Page Buddy
  • Notification Panel, um die Quicksettings zu bearbeiten
  • Smart Rotation (Beim Liegen wird das Display nicht gedreht)
  • Neues Tastatur mit Wischgesten
  • Paper Artist App
  • Neue Galerie-App (vom Note 2)

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.1.2 mit Multi-Window im Dezember

Vor vier Wochen hat Samsung das Update auf Android 4.1.1 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S3 ausgerollt und einige neue Funktionen auf das beliebte Smartphone gebracht. Das südkoreanische Unternehmen ruht sich aber nicht auf seinen Lorbeeren aus und arbeitet bereits an der nächsten Android-Version.

Laut den neusten Gerüchten soll Samsung im Laufe des Dezembers das Update auf Android 4.1.2 freigeben und gleichzeitig auch die Multi-Window-Funktion, die bereits vom Galaxy Note 2 bekannt ist, auf das Gerät bringen. Mit Hilfe von Multi-Window können zwei verschiedene Apps gleichzeitig angezeigt werden. Ein Reiter mit den unterstützten Apps kann aufgerufen werden und von dort werden die jeweiligen Anwendungen einfach in den oberen und unteren Bereich gezogen. Das Ergebnis könnt ihr im Screenshot bewundern, im oberen Bereich ist der Browser geöffnet und unten steht die S-Note-App zur Verfügung. In vielen Situation eine sehr praktische Funktion.

Auf dem japanische Samsung Galaxy S3 Alpha, welches exklusive beim Provider NTT Docomo vertrieben wird, ist das Feature bereits vorhanden und bestätigt natürlich die Vermutung, dass Multi-Window in Kürze auch auf andere Versionen des Gerätes kommt.

Beispiel von Multi-Window auf dem Samsung Galaxy Note 2:

Quelle www.tgspot.co.il via SamMobile

Samsung Galaxy S3: Bringt das Update auf Android 4.1 Jelly Bean auch Multi Window mit?

Über das japanische Samsung Galaxy S3 Alpha, welches exklusive beim Provider NTT Docomo auf den Markt kommt, haben wir bereits berichtet. Allerdings ist jetzt ein erstes Video des verbessertes Samsung-Flaggschiffes aufgetaucht, welches neue Erkenntnisse mit sich bringt. Das neue Modell wird allem Anschein nicht nur eine leistungsstärkerer Hardware ausgeliefert, sondern bekommt auch eine neue Software-Funktion spendiert.

Im unten eingebetteten Video ist zu sehen, dass das Gerät auch über die Multi-Window-Funktion verfügt, die bereits vom Galaxy Note 2 bereits bekannt ist. Mit Hilfe von diesem Feature können zwei verschiedene Apps gleichzeitig angezeigt und verwendet werden. Ein Reiter mit den unterstützten Apps kann aufgerufen werden und von dort werden die jeweiligen Apps einfach in den oberen und unteren Bereich geschoben. Das Ergebnis könnt ihr im Screenshot bewundert, im oberen Bereich ist der Browser geöffnet und unten steht die S-Note-App zur Verfügung. In vielen Situation eine sehr praktische Funktion und in absehbarer Zukunft könnten nicht nur Besitzer eines Galaxy Note 2 davon profitieren.

Auf Grund der Tatsache, dass das Samsung Galaxy S3 Alpha bereits mit Android 4.1 Jelly Bean und der Funktion auf den Markt kommt, weckt natürlich die Hoffnungen auf eine allgemeine Integration von Multi-Window. Das Update auf Android 4.1 Jelly Bean für die internationale Version des Spitzenmodells könnte demnach diese Funktion mit sich bringen, falls nicht 2 Gigabyte Arbeitsspeicher vorausgesetzt werden. Ansonsten steht außer Frage, dass die Modding-Community sicherlich auch reagieren wird und die Funktion auf andere Geräte bringen wird. Somit können früher oder später alle Besitzer eines aktuellen Samsung-Flaggschiffes Multi-Window verwenden.

Im folgenden Video ab Minute 1:02 ist der Reiter der Multi-Window-Funktion:

Samsung Galaxy Note 2: Update für Multi-Window kommt nach Deutschland

Die Auslieferung eines Updates für das Samsung Galaxy Note 2 hat bereits vor einigen Tagen weltweit begonnen und soll die Multi-Window-Funktion mit sich bringen. Allerdings konnten die deutschen Besitzer bislang noch nicht auf die neue Version aktualisieren, aber vor wenigen Minuten ist das Update auch bei meinem Galaxy Note 2 angekommen und hat die neue Funktion auf das System gebracht.

Das Update war bei mir 38,56 MB groß und konnte direkt über „Over-the-Air“ durchgeführt werden. Nach einem Neustart kann die neue Multi-Window-Funktion über den Zurück-Button aktiviert werden, in dem man die Taste länger gedrückt hält. Danach wird eine Leiste mit verschiedenen Apps auf der linken Seite angezeigt und von dort aus können die Anwendungen entweder auf den oberen oder unteren Bereich gezogen werden. In meinem Fall habe ich den Internet-Browser und S Note parallel geöffnet. Durch den in der Mitte befindlichen Regler kann die Fenstergröße angepasst werden, aber auch die Position der Apps kann mit einem Klick getauscht werden. Insgesamt läuft die Funktion sehr flüssig und kann durchaus nützlich sein.

Falls das Update nicht automatisch angeboten wird, könnt ihr die Aktualisierung einfach über „Einstellungen -> Info zu Gerät -> Software-Update“ angestoßen werden.

Samsung Galaxy Note 2: Update bringt Multi-Window-Funktion

Nach der offiziellen Vorstellung auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin hat Samsung weiterhin an der Software des Samsung Galaxy Note 2 gearbeitet und einige neue Funktionen auf die Beine gestellt. In einem Video von Samsung wurden die Features bereits ausführlich vorgeführt, allerdings haben nun die ersten Käufer bemerkt, dass die Multi-Window-Funktion noch nicht enthalten ist.

Die Südkoreaner haben aber schnell reagiert und ein ergänzendes Update für das neue Smartlet veröffentlicht. Die neue Version mit der Bezeichnung NL100XXALJ1 bringt die erwähnte Funktion nun auf das Gerät. Multi-Window ermöglicht das Anzeigen von zwei Fenstern, in denen unterschiedliche Apps ausgeführt werden können. Man könnte das Feature mit dem Picture-in-Picture eines Fernsehers vergleichen. Das Update kann wie gewohnt direkt über die Softwareaktualisierung auf dem Smartphone ausgeführt werden.

Hier noch mal das offizielle Video, in dem die Funktion ab Minute 2:03 vorgeführt wird:

via

Samsung Galaxy Note 2: Multi-Window und andere Funktionen im Video vorgestellt

Im Rahmen des Internationalen Funkausstellung hat Samsung den Nachfolger des Galaxy Note vorgestellt. Einen Monat nach dem Unpacked Event ist das Samsung Galaxy Note 2 bereits bei einigen Online-Händlern gelistet und kann vorbestellt werden. Obwohl das südkoreanische Unternehmen noch keinerlei offizielle Mitteilung für den Verkaufsstart veröffentlicht hat, sollten die ersten Kunden in der nächsten Woche das übergroße Smartphone in den Händen halten.

Die Südkoreaner haben aber nicht nur am Design und an dem größeren Display gefeilt, sondern auch die Software weiterhin für die Eingabe mit dem S-Pen optimiert und zusätzliche Funktionen implementiert. In einem knapp 8-minütigen Video zeigt Samsung noch einmal das komplett Design des Gerätes und die zahlreichen Funktionen des Galaxy Note 2. Die meisten Neuerungen haben wir bereits kurz nach dem Event für euch aufbereitet und näher erläutert, aber in der finalen Software-Version gibt es noch eine bisher unbekannte Funktion.

Samsung hat sich nämlich noch beim größeren Bruder, dem Galaxy Note 10.1, inspirieren lassen und die Multiscreen-Funktion mit in das Software-Paket gepackt. Die so genannte „Multi-Window“-Funktion war bei der Vorstellung des Gerätes noch nicht integriert, wird aber sicherlich einen größeren Mehrwert mit sich bringen. Mit Hilfe dieses Features kann man den großen Display teilen und zwei verschiedene Anwendungen platzieren, um beispielsweise Notizen anzufertigen und gleichzeitig in Google eine Suchanfrage zu starten. Die Fenstern können natürlich auch in der Größe verändert werden und die Funktion scheint mit jeder App des Galaxy Note 2 zu funktionieren.

via mobileroundup