Android Nougat – inoffiziell auch für Nexus 4 und 5 und OnePlus One

Aufgrund der inkompatiblen Chipsätze, die mit der neuen Vulkan-Grafikengine bei Android 7 nicht zurecht kommen, werden viele ältere Modelle wohl kein offizielles Upgrade auf die neue Version Android 7 bekommen. Davon betroffen sind neben den Nexus 4 und Nexus auch das OnePlus One. Das hat die Community auf den Plan gerufen, denn nur weil der Hersteller selbst kein Update bringt, heißt das ja nicht, dass es gar keine Varianten gibt, die Geräte mit Android 7 auszustatten.

Im xda-developers.com Forum findet sich daher auch bereits eine inoffizielle Version für das Nexus 5, mit der man die Geräte auf Android Nougat aufrüsten kann. Der Macher schreibt dazu allerdings:

This is a initial nougat alpha build for Nexus 5 and is a decent daily driver. It might contain bugs & flash only if you want to

Auch für das Nexus 4 wird dort mittlerweile eine Möglichkeit bereit gestellt, auf Android 7 aufzurüsten. Diese beiden Varianten funktionieren allerdings nicht so einfach wie ein normales Update, sondern benötigt schon einige technische Erfahrung, um das Update selbst einzuspielen.

Im Forum findet sich darüber hinaus auch ein Update für das OnePlus One. Allerdings gibt es dabei noch einige Bugs, so funktioniert die Verschlüsselung der Festplatte nicht mehr, das GPS arbeitet mit einiger Verzögerung und es scheint auch Probleme damit zu geben, den Kalender zu synchronisieren. Für das Kalenderproblem heißt es in den FAQ:

If your contacts / calendars is not syncing, try the following steps:
1. Goto Settings > Apps, tap „Show system“ in menu
2. Find „Google Contacts Sync“, tap on it, tap „Permissions“, turn on everything
3. Go back to Detail screen, clear its data
4. Go back to app list, clear „Contacts Storage“‚ data
5. Do the same for calendars (2-4)
6. Reboot

Trotz der angesprochen Probleme scheint also Android 7 auch mit älteren Prozessoren zu laufen. Das macht Hoffnung, dass doch noch weitere Geräte die neue Android Version bekommen könnten.

 

Die neuen Nexus Modelle sind da – Nexus 6P und 5X im Vergleich

Die neuen Nexus Modelle sind da – Nexus 6P und 5X im Vergleich – Google hat gestern endlich die neuen Nexus Modelle offiziell vorgestellt und damit haben die Spekulationen um die neuen Modelle endlich ein Ende.  Wie erwartet werden die neuen Modelle mit Android 6.0 ausgeliefert und die Hauptkamera liefert in beiden Geräte etwas mehr als 12 Megapixel. Das Huawe Nexus 6P ist dabei das Topmodell mit der besten Technik und kostet je nach Speichervariante zwischen 649 bis 799 Euro. Das LG Nexus 5X ist etwas billiger, bietet dafür aber auch nicht ganz so viel Leistung. Die Preise liegen hier bei 479 Euro für die billigste Version.

Die technischen Daten der neuen Nexus Modelle im Vergleich

 Nexus 6PNexus 5X
Displaygröße5.7 Zoll, 2560 x 1440 Pixel (515 ppi)5.2 Zoll, 1920 x 1080 Pixel (424 ppi)
DisplaytypWQHD AMOLEDFHD
BetriebssystemAndroid 6.0Android 6.0
Prozessor2.0 GHz Qualcomm Snapdragon 810 v2.11.8 GHz Hexa-core Qualcomm Snapdragon 808
RAM3GB2GB
Speicher32, 64 und 128GB16 und 32GB
Hauptkamera12.3MP12.3MP
Frontkamera8MP5MP
Batterie3450mAh2700mAh
NFCYesYes
AnschlussUSB Type-CUSB Type-C
Länge159,4mm147 mm
Breite77.8 mm72.6 mm (2.86 inches)
Höhe7.3 mm (0.29 inches)7.9 mm
Gewicht178g136g
FarbenAluminium, Frost, GraphiteCarbon, Ice, Quartz

 

 

Nexus 5 2015: neue Bilder von der Hülle

Noch ist nicht viel bekannt von der neusten Nexus Version, allerdings sind inzwischen einige neue Bilder aufgetaucht, auf denen man die Hülle in verschiedenen Positionen sieht. Insgesamt wirkt die Hülle sehr robust und wenig filigran, die beiden runden Aussparungen und das viereckige Loch könnten für Kamera und Blitz dienen aber auch für einen Fingerabdruck-Sanner oder sogar für eine doppelte Kamera um 3D Aufnahmen zu ermöglichen. Details dazu gibt es aber leider noch nicht.

Der niederländische Designer Jermaine Smit hat auf Grundlage der Hülle versucht, eine Konzept zu entwerfen und es in das Video gepackt. Allerdings ist das natürlich ein freihändiger Entwurf, das fertige Geräte könnte auch deutlich anders aussehen: