Das Nexus 7 ist nicht mehr erhältlich

Das Nexus 7 ist im Google Store nicht mehr bestellbar und es sieht so aus, als würde es auch zukünftig nicht mehr zurück kommen. Der deutliche Hinweis „Nexus 7 ist nicht mehr erhältlich“ in Warnfarbe rot macht klar, dass Google eher auf das neue Nexus 9 setzt. Das Nexus 6 ist als Smartphone ja auch fast ebenso groß wie das Nexus 7. Eine offizielle Erklärung von Google gibt es dazu aber leider nicht. Der Hinweis im Shop ist das einzige offizielle Statement dazu.

In der Haupt-Navigation des Google Store ist das Nexus 7 schon länger nicht mehr vorhanden. Die Links führen entweder zum Nexus 9 oder zum Nexus 6. Der Hinweis, dass die Nexus 7 Modelle nicht mehr länger erhältlich sind, ist daher nur die logische Konsequenz. Das Gerät kam immerhin bereits vor mehr als anderthalb Jahren auf den Markt. Die Beliebtheit dürfte sich insbesondere am vergleichsweise geringen Preis festmachen und weniger an den technischen Details.

Bei Drittanbietern nach wie vor erhältlich

Wer sich für ein Gerät interessiert findet bei Drittanbietern (Amazon, OTTO, Ebay) aber nach wie vor noch Modelle. So gibt es beispielsweise die 32GB Version bei Amazon für 189 Euro. Bei Ebay gibt es die Modelle ab 199 Euro. Allerdings ist zu erwarten, dass auch diese Angebote zurück gehen werden, wenn das Gerät offiziell aus dem Verkauf genommen wird. Das Nexus 9 als Alternative ist mit 350 bis 400 Euro für die 16GB Version im Übrigen fast doppelt so teuer. Kein Wunder also wenn Google die billige Konkurrenz aus dem Rennen nimmt.

via mobiflip.de

Google Nexus 7: Nächste Generation mit Full HD-Display zur Google I/O im Mai?

Im letzten Jahr am 27. Juni hat Google das Nexus 7 offiziell vorgestellt und den Tabletmarkt mit einem geringen Preis von 199 Euro zum Wanken gebracht. Das Gerät konnte sich überaus gut verkaufen und ist im Grunde neben dem Kindle Fire der einzige Konkurrent zum iPad. Der Nachfolger scheint jetzt in den Startlöchern zu stehen und könnte im Rahmen der Google I/O im Mai vorgestellt werden.

Der taiwanesische Branchendienst DigiTimes hat mal wieder aus dem Nähkästchen geplaudert und erste Informationen über den Nachfolger des Nexus 7 veröffentlicht. Die neue Generation des Google-Tablets soll ebenfalls von ASUS hergestellt werden und natürlich weiterhin ein 7 Zoll großes Display besitzen. Dieses Mal soll das Unternehmen allerdings auf eine FullHD-Auflösung setzen, um sich von der Konkurrenz etwas abzuheben. ASUS würde somit eine Pixeldichte von 314 ppi erreichen und sowohl das Kindle Fire HD als auch das iPad mini in den Schatten stellen.

Die Preise sollen auch beim neuen Modell im gleichen Bereich liegen und es wird davon ausgegangen, dass die 16GB-Version erneut zwischen 199 Euro und 249 Euro kosten wird. Eine 3G-Variante könnte dann für 299 Euro zur Verfügung stehen. Die Präsentation ist wie gesagt auf den Mai datiert und könnte dieses Mal auch in Deutschland von Anfang an erhältlich sein.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Gerücht: Samsung möchte mit 7 Zoll Tablet gegen Google Nexus 7 antreten

Digitimes berichtet von zwei neuen Tablets, welches Samsung dieses Jahr präsentieren soll. Es handelt sich dabei um eine Variante mit einem 7 Zoll Display und eine mit einem 8 Zoll Display.

Das Kleinere der beiden soll wohl in direkter Konkurrenz zum Nexus 7 von Asus stehen, welches bereits ab 199 US-Dollar verkauft wird. Der Preis der Samsung Variante soll nämlich zwischen 149 und 199 US-Dollar liegen. Da Samsung mit seinen Geräten bisher außerordentlich erfolgreich war und nun wohl auch in dieses Preissegment der Tablets vorstoßen möchte, könnte dies den kleinen Android Tablets einen ordentlichen Schub verpassen.

Das 8 Zoll Tablet soll zu einem Preis zwischen 249 und 299 US-Dollar auf den Markt kommen. Dies könnte man als direkten Konkurrenten zum iPad Mini von Apple sehen, welches ein 7,9 Zoll Display bietet und mit einem Preis ab 329 Dollar startet. Natürlich kann man anführen, dass Android Tablets nicht mit iPads mithalten können, aber durch die große Werbemaschinerie und Omnipräsenz von Samsung scheint dies letzten Endes für die Käufer mehr oder weniger egal zu sein.

Nachdem Samsung mit seinen Galaxy Smartphones den Markt spätestens im letzten Jahr komplett erobert hat könnte dies dieses Jahr nun auch mit Tablets geschehen. Wir sind auf jeden Fall gespannt, was und wann Samsung uns die neue Hardware präsentieren wird.

Quelle: digitimes.com via android-user.de

ASUS MeMO Pad: Nexus 7-Ableger für 150 Dollar offiziell vorgestellt

ASUS hat nach dem Erfolg mit dem Nexus 7 nun einen eigenes Tablet der Öffentlichkeit vorgestellt, welches ebenfalls zu einem günstigen Preis auf den Markt kommt, allerdings etwas leistungsschwächere Hardware besitzt. Das so genannte MeMO Pad wird im Januar in ausgewählten Ländern erhältlich sein und 149 US-Dollar kosten.

Der taiwanischer Hersteller hat am heutigen Tag das ASUS MeMO Pad vorgestellt, welches über ein 7 Zoll-Display verfügt und eine Auflösung von 1024 x 600 Pixel verfügt. Als Prozessor setzt das Unternehmen auf einen VIA WM8950, der über einen Kern mit 1 GHz verfügt und eine Mali 400 als Grafikeinheit verwenden. Beim Arbeitsspeicher hat ASUS nicht gespart und auch einen Gigabyte verbaut. Ansonsten wird das Tablet entweder mit einem internen Speicher von 8GB oder 16GB angeboten, der allerdings mit einer microSD-Karte erweitert werden kann. Auf der Front kommt darüber hinaus auch noch eine Kamera mit einem Megapixel zum Einsatz, die Videoaufnahmen mit 720p unterstützt. Daneben wird als Betriebsystem Android 4.1 Jelly Bean eingesetzt und der Akku soll eine Laufzeit von 7 Stunden gewährleisten. Das MeMO Pad wird in den Farben Pink, Weiß und Grau/Schwarz zur Verfügung stehen.

via AndroidAuthority

Google Nexus 7: Dockingstation im ASUS-Shop vorbestellen

ASUS produziert nicht nur das Nexus 7 für den Suchmaschinengiganten Google, sondern fertigt auch das passende Zubehör für das Tablet an. Bislang hat es allerdings noch etwas an verfügbaren Zubehör gehapert und neben dem passenden Cover gab es keine große Auswahl. Die letzten Tage und Wochen haben immer wieder eine erste Dockingstation hervorgebracht, die nun endlich im ASUS Shop zu finden ist.

Die kleine Dockingstation ist nun wie gesagt im Onlineshop des Herstellers verfügbar und kann dort für 30 Euro vorbestellt werden. Das ganze Teil wiegt 280 Gramm und ist natürlich perfekt für das Nexus-Tablet abgestimmt. Die Auslieferung des Zubehörs wird im nächsten Jahr erfolgen und spätestens bis zum 03. Januar soll das Ganze auch schon an den Kunden rausgehen. Ansonsten kann die Dockingstation nicht nur das Tablet aufladen, sondern auch per 3,5 mm Klinkeanschluss Audiosignale ausgeben. Beim Aufladen wird allerdings die gleiche Spannung wie beim USB-Ladekabel verwendet und bringt dadurch keinen Zeitvorteil mit sich.

via mobiflip

Nexus 7 3G: Google-Tablet im Play Store wieder erhältlich – Lieferzeit unter einer Woche

In der letzten Zeit hatte sich Google hauptsächlich auf die Verfügbarkeit des Nexus 4 konzentriert, aber nun kurz vor Weihnachten steht auch das Nexus 7 mit 3G und einem internen Speicher von 32 Gigabyte wieder im Google Play Store zur Verfügung. Der letzte Verkauf ging relativ schnell vonstatten, daher war das Gerät eine geraume Zeit ausverkauft.

Der beliebte 7-Zöller steht nun ab sofort wieder im Google Play Store zur Verfügung und kann mit einer Lieferzeit von eins bis zwei Wochen erworben werden. Das Tablet verfügt über einen internen Speicher von 32 Gigabyte und kann mit einer MicroSIM-Karte ausgestattet werden, um unterwegs mobiles Internet zu verwenden. Bei der letzten Verfügbarkeit war das Nexus 7 innerhalb kürzester Zeit ausverkauft, daher sollte man sich mit der Bestellung sputen. Im deutschen Handel ist das Gerät übrigens auch vertreten und kann beispielsweise bei Saturn oder Media Markt zum gleichen Preis erstanden werden.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]Update um 09:23 am 25.12.2012:
Die Lieferzeit hat sich mittlerweile auf unter eine Woche reduziert. Allem Anschein nach kann ASUS mittlerweile die Nachfrage erfüllen und genügend Tablets für Google produzieren.[/box]

Nexus 7 und Nexus 10 Dockingstation im Android-Weihnachtsvideo gesichtet

Google hat im Herbst das eigene Nexus-Sortiment auf Vordermann gebracht und nicht nur ein neues Smartphone der Öffentlichkeit präsentiert, sondern auch ein 10-Zoll-Tablet ins Leben gerufen. Bislang gibt es allerdings kaum Zubehör für das Nexus 10, aber in absehbarer Zukunft könnte eine passende Dockingstation für das Gerät erscheinen. 

Das Unternehmen aus Mountain View hat vor kurzem ein neues YouTube-Video veröffentlicht, in dem Google mit Hilfe des Android-Männchen frohe Weihnachten wünscht, aber auch die ein oder andere Überraschung enthüllt. In dem kleinen Video wird das ganze Nexus-Sortiment präsentiert und nach und nach werden die einzelnen Geräte behandelt. Es werden allerdings nicht nur die Geräte thematisiert, sondern auch neues Zubehör kommt in dem Video vor. Nachdem nun bereits das Nexus 7 eine offizielle Dockingstation erhält, hat Google mit dem Weihnachtsclip auch das passende Dock für das Nexus 10 enthüllt.

Es bleibt natürlich ungewiss, wann das Zubehör auf den Markt kommt und zu welchem Preis es erhältlich sein wird, aber es wird vermutlich so bald wie möglich erscheinen.

via Engadget

Google Nexus 7: Preis könnte nächstes Jahr auf 130 Euro fallen

Google konnte mit dem Nexus 7 ein preisgünstiges als auch leistungsstarkes Tablets auf den Markt bringen und hat die Konkurrenz ordentlich ins Schwitzen gebracht. Das Gerät hat sich schnell zum beliebtesten Android-Tablet gemausert und steht seit wenigen Wochen nun auch in der UMTS-Version zur Verfügung. Das Sortiment könnte aber in naher Zukunft aber noch ein gutes Stück günstiger werden.

Das 99 Dollar-Nexus-Tablet schwirrt schon seit geraumer Zeit durch die Gerüchteküche und wird immer wieder von angeblichen Quellen bestätigt. Es gibt nun wieder neue Anzeichen für einen Preissturz, der vor allem durch eine neue Display-Technologie entstehen könnte. Möchte man dem taiwanesische Branchendienst DigiTimes Glauben schenken, werden die einzelnen Komponenten immer erschwinglicher und auch die Produktion des Tablets soll in Zukunft günstiger werden. Eine neue Touchscreen-Technologie, die den Namen „Glass-Film-Film“ trägt, soll beispielsweise das Nexus 7 zugleich dünner gestalten, aber auch den Preis des Tablets senken. Diesen Monat soll bereits die Auslieferung des neuen Displays durch das Unternehmen O-Film Tech erfolgen.

Natürlich steht ein genauer Preis noch nicht fest, aber in jedem Fall wird das nächste Google-Tablet noch einen Tick günstiger ausfallen und könnte im unteren hunderter Bereich liegen. Das Tablet für die Masse könnte also nächstes Jahr geboren werden und die Android-Plattform in diesem Markt endlich nach vorne bringen.

via androidnext

Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10: Update auf Android 4.2.1 Jelly Bean – Jetzt auch Galaxy Nexus

Vor einigen Tagen ist ein etwas peinlicher Bug in Android 4.2 durch die Blogosphäre gegangen. Google hat in der People-App aus Versehen den Dezember vergessen und damit für Furore gesorgt. Die winzige Kleinigkeit wurde vielerorts ins Unermessliche aufgebauscht und als dramatischen Fehler dargestellt. Google hat sich diesem Problem mittlerweile angenommen und einen Fix veröffentlicht.

Seit wenigen Stunden steht das kleine Update auf Android 4.2.1 für das Nexus 4, Nexus 7 und Nexus 10 zur Verfügung. Die Aktualisierung ist nur 11 Megabyte groß und kann direkt auf dem Gerät über die „Over-the-Air“-Funktion installiert werden. Das Update behebt wie gesagt den Dezember-Bug und auch noch zusätzlich einige Probleme bei Bluetooth-Verbindungen.

Besitzer eines der Nexus-Geräte können die Verfügbarkeit der neuen Version wie gewohnt unter “Einstellungen -> Über das Telefon/Tablet -> Systemupdates” überprüfen. Ungeduldige Benutzer können mit einem kleinen Trick die Update-Prozedur beschleunigen:

  1. In den Einstellungen -> Apps (Alle) -> “Google Dienste Framework” -> Daten löschen (Dabei könnten sich einige Google-Dienste beenden)
  2. In den Einstellungen- > Über das Telefon -> Systemupdates auf neue Updates prüfen lassen.
  3. So lange wiederholen, bis es klappt.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″] Update:
Das Samsung Galaxy Nexus ist nun auch an der Reihe und erhält ab sofort die Aktualisierung auf Android 4.2.1 Jelly Bean. Vorerst können hiervon aber nur die Takju-Modelle profitieren, die in Deutschland vertretenen Geräte werden vermutlich in wenigen Tagen folgen.[/box]

via mobileroundup

Google Nexus 7: 3G-Modell wieder im Play Store erhältlich – Nexus 10 wieder ausverkauft

Vor etwas mehr als einer Woche hat Google den Verkaufsstart des Nexus 7 mit 3G und weiteren Geräten gestartet. Nach kurzer Zeit war das Kontingent allerdings schon erschöpft und zahlreiche Interessenten waren nicht in der Lag das gewünschte Gerät zu ergattern.

Nach rund zehn Tagen hat Google den Verkauf des Nexus 7 mit 3G erneut aufgenommen und ab sofort kann der 7-Zöller wieder im Play Store erworben werden. Das Gerät verfügt über einen internen Speicher von 32 Gigabyte und kann mit einer MicroSIM-Karte ausgestattet werden, um unterwegs das mobile Internet zu verwenden. Das Tablet steht zu einem Preis von 299 Euro zur Verfügung und die Lieferzeit beträgt hierbei drei bis fünf Tage.

Man sollte natürlich sich mit der Bestellung beeilen, denn beim letzten Verkauf hat es nur wenige Stunden gedauert bis das Nexus 7 3G komplett ausverkauft war.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″] Update:
Gleichzeitig hat Google leider wieder das Nexus 10 aus dem Sortiment genommen und die 32-GB-Version ist leider nicht mehr erhältlich.[/box]