Google verteilt Android 4.1.2 für Nexus 7

Google hat am heutigen Abend damit begonnen Android 4.1.2 für das Nexus 7 auszurollen. Somit hat der Suchmaschinengigant noch kurz vor der mutmaßlichen Veröffentlichung von Android 4.2 ein weiteres Update veröffentlicht. Die Version ist mit der Build-Nummer JZO54K gekennzeichnet und bringt vermutlich nur kleinere Anpassungen, Stabilitäts- und Performance-Verbesserungen. Allerdings wird auch noch der Landscape-Modus im Homescreen durch das Update implementiert.

Das kleine Update dürfte in den nächsten Tagen auch auf euren Geräten ankommen, jedoch wird die Ausrollung gestaffelt durchgeführt. Dementsprechend erhalten nicht alle Modelle gleichzeitig das Update. Überprüfen könnt ihr die Verfügbarkeit der neuen Version auf eurem Gerät einfach unter „Einstellungen -> Über das Telefon/Tablet -> Systemupdates“.

Die Update-Prozedur kann aber auch durch einen kleinen Trick beschleunigt werden, der folgendermaßen funktioniert:

  1. In den Einstellungen -> Apps (Alle) -> “Google Dienste Framework” -> Daten löschen (Dabei könnten sich einige Google-Dienste beenden)
  2. In den Einstellungen- > Über das Telefon -> Systemupdates auf neue Updates prüfen lassen.
  3. So lange wiederholen, bis es klappt.
In absehbarer Zeit werden auch das Samsung Galaxy Nexus, Nexus S und das amerikanische Motorola Xoom das Update erhalten. Hierzu gibt es aber bisher noch keine Meldungen.

Nexus 7 in sechs Wochen auch in einer 3G-Version?

Seit der vergangenen Woche steht das Nexus 7 von Google auch in den deutschen Regalen endlich zur Verfügung. Der Marktstart war sicherlich auch hierzulande sehr erfolgreich und das preisgünstige Tablet konnte zahlreiche Abnehmer für sich gewinnen. In Zukunft könnten die Verkaufszahlen jedoch noch weiter steigen, denn möchte man den Gerüchten glauben schenken, wird in ungefähr sechs Wochen eine 3G-Version auf den Markt kommen. Die fehlende Unterstützung des mobilen Internets war bislang der größte Kritikpunkt bei den Konsumenten.

Paul O’Brien von der Internetseite MoDaCo hat angeblich von einer zuverlässigen Quelle erfahren, dass ASUS an einer zweiten Variante des Google Nexus 7 werkelt. Die neue Version wird sich von der Hardware nicht sonderlich verändern, lediglich das entsprechende 3G-Modul und ein SIM-Kartenslot soll nachgerüstet werden. Angeblich hat auch die Produktion bereits begonnen und der Marktstart könnte in den nächsten sechs Wochen stattfinden. Somit würde die 3G-Version passend zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen.

Zum Preis gibt es zu diesem Zeitpunkt leider noch keine Angaben, aber es wird vermutet, dass Google die 3G-Geräte jeweils um 50 Euro anhebt. Somit würde die kleinere Variante mit einem internen Speicher von 8 GB mit 250 Euro zu Buche schlagen. Ein durchaus fairer Preis, der sicherlich erneuten Druck auf die Konkurrenz ausüben würde.

via MobileGeeks

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 35/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Nexus 7 ab sofort online in Deutschland verfügbar

Eigentlich haben wir das Nexus 7 für den 30. August erwartet, aber Google hat uns ein wenig überrascht und heute Nacht das von vielen ersehnte Tablet in den eigenen Online-Shop Google Play aufgenommen. Es sind die 8 und die 16GB Version verfügbar, zu einem Preis von 199 beziehungsweise 249 Euro.

Für eine begrenzte Zeit bekommt man sogar noch einen 20 Euro Gutschein für den Play Store obendrauf, „sowie tolle kostenlose Inhalte wie zum Beispiel den Film Transformers 3.“

Das Tablet ist bereits auf Lager und wird innerhalb von 3 bis 5 Werktagen geliefert. Leider berechnet Google noch Versandkosten, welche mit 9,99 Euro relativ hoch sind. Der Kauf ist allerdings nur per Kreditkarte möglich, da er über das Google eigene Bezahlsystem Wallet durchgeführt wird. Wer keine Möglichkeit hat über Kreditkarte zu bezahlen, muss sich wohl oder übel noch ein paar Tage gedulden, bis das Gerät in Elektromärkten zum Verkauf steht.

Im Store ist neben dem Tablet selbst noch ein wenig Zubehör für das Nexus 7 gelistet. Es handelt sich um ein „Cover“, also eine Schutzhülle, und ein zusätzliches Nexus 7-Ladegerät. Allerdings sind beide noch nicht verfügbar und man kann nur seine E-Mail Adresse hinterlassen um benachrichtigt zu werden.

Es ist sehr schön das Nexus 7 doch einige Tage früher kaufen zu können als erwartet. Die zusätzlichen Versandkosten sind in Zeiten von Amazon und „Media Markt Gutschein Aktionen“ natürlich etwas schade, wer aber nicht mehr warten möchte kann direkt zuschlagen.

via stadt-bremerhaven.de

Nexus 7: Media Markt und Saturn bestätigt Verkauf

Die Gerüchte und Bestätigung rund um das Nexus 7 überschlagen sich momentan. Erst gestern hat Google offiziell bestätigt, dass das hauseigene Tablet in zwei Versionen nach Deutschland kommen wird. Vorerst soll das von Asus hergestellte Tablet nur online zum Verkauf stehen und wahrscheinlich exklusiv im Google Play Store beworben werden. Die lokalen Händler werden somit erstmal aussen vor gelassen, obwohl Media Markt bereits die Vorbereitungen in Form von Asus-Präsentiertischen gestartet hat. Jetzt hat aber eine Sprecherin des Unternehmens gegenüber mobiFlip bestätigt, dass das Nexus 7 auch in den lokalen Märkten vertrieben wird.

Ein konkretes Datum für den hiesigen Verkaufsstart in den jeweiligen Läden wurde leider noch nicht genannt, aber es soll “in Kürze” zur Verfügung stehen. Bereits vor ein paar Tagen wurde der 03. September als möglicher Kandidat für den Marktstart genannt und laut den Informationen eines Mitarbeiters bei Media Marktes wird dieses Datum auch im Warensystem von Media Markt für die beiden Versionen des Tablets angegeben. Bislang ist aber noch nichts offizielles bekannt.

via mobiFlip

Google bestätigt Nexus 7 in zwei Versionen für Deutschland

Am gestrigen Tag haben sich die Gerüchte über einen Verkaufsstart des ersten Google-Tablets in Deutschland verdichtet und erstmalig wurden konkrete Termine genannt. Laut den neusten Informationen wird das Nexus 7 am 30. August bereits im Google Play Store zur Verfügung stehen und ab dem 3. September auch bei den lokalen Händlern aufschlagen. Eine offizielle Stellungnahme von Google blieb bislang aus und auch die Pressestelle von Saturn haben leider die aufgetauchten Informationen nicht bestätigt.

Jetzt hat sich der Suchmaschinengigant endlich gegenüber Golem geäußert und bekannt gegeben, dass das Nexus 7 zunächst nur online zum Verkauf stehen wird. Der Vertrieb wird sicherlich über den Google Play Store erfolgen und momentan nur die Bezahlung per Kreditkarte akzeptieren. Es ist aber davon auszugehen, dass der Einzelhandel wenige Tage danach auch die Regale füllen darf. Darüber hinaus hat Google noch bestätigt, dass beide Versionen nach Deutschland kommen werden. Die Variante mit 8 GB Speicher wird für 199 Euro zum Kauf stehen und die Version mit 16 GB Speicher wird 249 Euro kosten. Allerdings wurden die spekulierten Termine für den Marktstart nicht bestätigt, vermutlich wird ASUS das genaue Datum im Rahmen der IFA ankündigen.

via MobiFlip

Nexus 7: Verkaufsstart am 3. September im Handel – 30. August im Google Play Store

Gerade haben wir noch über den Verkaufsstart spekuliert, jetzt hat von einer Saturn Filiale gegenüber Androidnext bestätigt: Das Nexus 7 wird in Deutschland ab dem 3. September verkauft.

Dies passt auch sehr gut mit dem Verkaufsstart in Italien am 1. September und den kürzlich in Deutschland gestarteten „Play Movies“ – dem Verleih von Filmen über den Google Store – zusammen. Der Saturn Markt hat folgende Infos über das Tablet gesagt:

  • 16 GB Variante
  • Farbe: Braun
  • Preis wahrscheinlich 249 Euro

Das als Farbe braun genannt wurde ist zwar etwas merkwürdig, jedoch ist dies nicht unbedingt unwahrscheinlich. Die Webseite cadget.com hat zum Beispiel einige Bilder von einer aus Kanada stammenden braunen Version. Nur die Rückseite ist in einem sehr dunklen Braun gehalten.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt auf offizielle Ankündigungen von Saturn, Media Markt & Co für den deutschen Nexus 7 Start.

via androidnext.de

Update:
Das Nexus 7 wird in Deutschland nicht nur im Handel in den Regalen stehen, sondern auch im Google Play Store. Vor kurzem hat Netbooknews.de berichtet, dass das günstige Google-Tablet ab dem 30. August im Google Play Store zur Verfügung stehen soll. Ungeduldige Interessenten können daher schon vier Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart im Handel das günstige Tablet erwerben. Mit der entsprechenden Versandzeit wird der Vorsprung aber wieder relativiert.

Top 10 News der Woche – Wochenrückblick 26/2012

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Google stellt das Nexus 7 Tablet offiziell vor – Alle Fakten und Spezifikationen

Die letzten Monate haben bereits mehrfach ein Google-Tablet namens Nexus 7 prophezeit und auf der heutigen Keynote zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz Google I/O haben sich die Gerüchte bewahrheitet. Darüber hinaus haben die Vorbereitungen in den Google-Servern bereits vorab die komplette Produktseite hervorgebracht und damit das Geheimnis über die Spezifikationen gelüftet.

Das erste Google-Tablet wird in Zusammenarbeit mit dem taiwanischern Hersteller ASUS produziert und kann trotz der geringen Bildschirmdiagonalen von 7-Zoll durchaus überzeugen. Mit Hilfe des puren Android-Betriebssystems und der zugehörigen Hardware wird das neue Nexus 7 hoffentlich etwas Aufschwung in das Tablet-Segment bringen.

Neben einem 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel (216 ppi) beinhaltet das Google-Tablet den Quad-Core-Prozessor Tegra 3, 1 GB Arbeitsspeicher und eine Frontkamera mit 1,2 Megapixel. Der Akku mit 4325 mAh liefert eine maximale Laufzeit von 9 Stunden und eine Standbyzeit von 300 Stunden. Insgesamt wiegt das Tablet 340 Gramm und verfügt über die Konnektivität-Schnittstellen WLAN, Bluetooth sowie NFC. Außerdem wird das neue Tablet natürlich auch mit der neusten Android-Version „Jelly Bean“ ausgeliefert und kann entweder mit 8 GB oder 16 GB Speicher erworben werden.

Das Tablet wird vorerst nur in den USA, Kanada, Großbritannien sowie Australien auf den Markt kommen und direkt über den Google Play Store erhältlich sein. Ebenfalls orientiert sich Google an dem größten Konkurrenten, dem Amazon Kindle Fire, und wird die 8 GB Version für 199 Dollar und die 16 GB Version für 249 Dollar vertreiben.

Google Nexus 7: Erstes Bild und technische Daten aufgetaucht

Am kommenden Mittwoch startet die Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco und wird womöglich nicht nur die neue Android-Version Jelly Bean hervorbringen, sondern auch das Google Nexus 7 wird sehr wahrscheinlich thematisiert werden. Das Tablet, welches von ASUS produziert werden soll, geistert bereits seit einigen Monaten durch die Blogosphäre und soll die Android-Markanteile im Tablet-Bereich antreiben.

Bisher waren nur wage Informationen über das Google-eigene Tablet bekannt, aber vor einigen Stunden wurden ernstzunehmende technische Daten sowie ein zugehörigen Bild veröffentlicht. Das Nexus 7 soll auf einem Nvidia Tegra 3 basieren und ein 7 Zoll Display beinhaltet. Auch die restlichen Hardware-Bestandteile können sich für den Preis durchaus sehen lassen, denn insgesamt soll das Tablet nur 199 Dollar kosten.

Hier noch einmal die kompletten Spezifikationen:

  • 7 Zoll IPS Display (1280 x 800 Pixel)
  • Android 4.1 (Jelly Bean)
  • 1.3GHz Quad-Core-SoC (Tegra 3)
  • 1GB RAM Arbeitsspeicher
  • 8GB / 16GB Datenspeicher
  • 1.2 Megapixel Frontkamera
  • 8 Stunden Akkulaufzeit
  • Wi-Fi a/b/g/n, NFC

Die erste Variante des Tablets wird anscheinend nicht über eine UMTS-Verbindung verfügen, aber wird laut dem aufgetauchten Dokument direkt von Google die Updates erhalten. Wenn das Nexus 7 auch noch als UMTS-Version zur Verfügung stehen wird, soll auch weiterhin Google die Geräte mit Updates versorgen.

Quelle, via