Nokia 3310 – 3G Version für schnelleres Surfen veröffentlicht

Nokia hatte kurz nach dem Neustart eine neue Version des legendären Nokia 3310 aufgelegt und die meisten Experten gingen davon aus, das dies wohl eher als eine Art Marketing-Gag gedacht war. Nun hat das Unternehmen aber nochmal nachgelegt und eine verbesserte Version des Nokia 3310 auf den Markt gebracht. Das Nokia 3310 3G unterstützt dabei – der Name deutet es bereits an – nun auch 3G Verbindungen und kann damit mit UMTS oder HSDPA Speed im mobilen Internet surfen. Damit wird der Internet-Zugang mit den Modellen (bisher lag er bei maximal 2G Verbindungen) deutlich schneller.

Nokia schreibt zu den Zielen für das neue Nokia 3310 3G:

“Our reimagining of the Nokia 3310 has been a global and cultural phenomenon. In a world dominated by smartphones, the mix of nostalgia and a beautiful phone that just keeps going has captured people’s imagination. Our fans around the world have been asking for this iconic phone to support 3G. Fans asked, we listened, and today welcome the Nokia 3310 3G.” Juho Sarvikas, Chief Product Officer, HMD Global

Man kann sich allerdings streiten, wie sinnvoll diese Erweiterung für das Nokia 3310 ist. Das Display mit einer Abmessung von nur 2,4 Zoll lädt nicht gerade zum Surfen ein und macht auch Email- oder Messenger-Lesen nicht unbedingt zu einem Vergnügen. Man kann sich nicht wirklich vorstellen, dass dauerhaftes Surfen mit dem 3310 Spaß machen könnte. Daher bleibt abzuwarten, ob Kunden lieber etwas mehr ausgeben um die 3G Version zu nutzen, diese ist mit 69 Euro immerhin etwa 10 Euro teurer als die Version ohne das etwas schnellere Internet.

Technisch selbst hat sich wenig geändert. Bis auf die 3G Verbindungen bleiben die Daten weitgehend gleich. Besonders stolz ist Nokia* dabei auf die Batterielaufzeit. Die früheren Nokia Modelle hatten geradezu legendäre Ausdauerwerte und kamen teilweise einen Monat ohne Aufladung aus. Das ist im Vergleich mit aktuellen Smartphones, die teilweise täglich geladen werden müssen, ein fast unglaublicher Wert. Das Nokia 3310 hat auch in der Neuauflage diese extrem guten Laufzeiten. Dafür sorgen das kleine Display* (das wenig Energie braucht) und der kleine Prozessor, der beispielsweise keine Grafikausgabe leisten muss. Daher sollen die neuen Modelle ebenfalls eine Laufzeit von bis zu 31 Tagen im Standby haben und immerhin 51 Stunden MP3 Hören ohne Aufladung ermöglichen.

Technische Spezifikationen

  • System: Dual band 900/1800 MHz
  • Erhältlich in Single-SIM und Dual-SIM-Varianten (microSIM)
  • Software Plattform: Nokia Series 30+
  • Abmessungen: 115.6 x 51.0 x 12.8mm
  • Gewicht: 79.6 g (inkl. Akku)
  • Display*: 2.4’’ curved window colour QVGA (240*320)
  • Anschlüsse: micro USB, 3.5mm AV connector
    Bluetooth 3.0 mit SLAM
  • Kamera: 2MP-Kamera mit LED-Blitz
  • MicroSD-kompatibel bis 32GB*
  • LED-Taschenlampe

 Batterielaufzeit

  • Standby-Zeit: Bis zu 31,0 Tage**
  • Sprechzeit: Bis zu 22 Stunden**
  • MP3-Wiedergabe: Bis zu 51 Stunden
  • FM Radio: Bis zu 39 Stunden

 

Nokia 3310 – Verkauf für das Retro Handy startet

Nokia hatte die Neuauflage des Klassikers 3310 bereits vor einigen Monaten angekündigt. Nun steht auch fest, wann die Geräte zu haben sein werden. Das Nokia 3310 ist ab dem 26.05. bei ausgewählten Händlern zum Preis von 59,90 EUR (UVP) in Deutschland erhältlich. In vier unverwechselbaren Farben – Warm Red und Yellow, beide mit glänzendem Finish, sowie Dark Blue und Grey, jeweils mit mattiertem Finish – ist es ab sofort vorbestellbar.

Man sollte allerdings im Hinterkopf behalten, dass es sich bei diesem Gerät nicht um ein Smartphone handelt. Stattdessen bekommt man ein klassisches Handy mit einer festen Ziffern-Tastatur und einem kleinen Bildschirm. Touch-Bedienung gibt es nicht, die Steuerung erfolgt über die Tasten und das Menü – fast genau so wie früher. Der Bildschirm selbst hat eine Größe von 2,4 Zoll und eine Auflösung von 240*320 Pixeln. Er ist allerdings bereits mehrfarbig – das gab es bei Original noch nicht.

Besonders stolz ist Nokia dabei auf die Batterielaufzeit. Die früheren Nokia Modelle hatten geradezu legendäre Ausdauerwerte und kamen teilweise einen Monat ohne Aufladung aus. Das ist im Vergleich mit aktuellen Smartphones, die teilweise täglich geladen werden müssen, ein fast unglaublicher Wert. Das Nokia 3310 hat auch in der Neuauflage diese extrem guten Laufzeiten. Dafür sorgen das kleine Display (das wenig Energie braucht) und der kleine Prozessor, der beispielsweise keine Grafikausgabe leisten muss. Daher sollen die neuen Modelle ebenfalls eine Laufzeit von bis zu 31 Tagen im Standby haben und immerhin 51 Stunden MP3 Hören ohne Aufladung ermöglichen.

Technische Spezifikationen

  • System: Dual band 900/1800 MHz
  • Erhältlich in Single-SIM und Dual-SIM-Varianten (microSIM)
  • Software Plattform: Nokia Series 30+
  • Abmessungen: 115.6 x 51.0 x 12.8mm
  • Gewicht: 79.6 g (inkl. Akku)
  • Display: 2.4’’ curved window colour QVGA (240*320)
  • Anschlüsse: micro USB, 3.5mm AV connector
    Bluetooth 3.0 mit SLAM
  • Kamera: 2MP-Kamera mit LED-Blitz
  • MicroSD-kompatibel bis 32GB*
  • LED-Taschenlampe

 Batterielaufzeit

  • Standby-Zeit: Bis zu 31,0 Tage**
  • Sprechzeit: Bis zu 22 Stunden**
  • MP3-Wiedergabe: Bis zu 51 Stunden
  • FM Radio: Bis zu 39 Stunden

Insgesamt ist das Nokia 3310 weniger für den Massenmarkt bestimmt. Man möchte damit eher den Neustart der Marke Nokia pushen und Fans aktivieren, die bisher noch nichts von den neuen Smartphone Modelle des Unternehmens gehört haben. Für den breiten Markt hat das Unternehmen eher die neuen Smartphone Modelle vorgesehen. Sowohl das Nokia 6 als auch das Nokia 5 und 3 sollen der Marke zu altem Glanz verhelfen. Dazu soll es mit dem Nokia 8 in diesem Jahr auch noch ein neues Topmodell geben, das zeigt, was Nokia zukünftig alles leisten will.

Allerdings sind die Preise für die neue Modelle auch deutlich höher als beim neuen Nokia 3310. Die Preisspanne beginnt bei über 150 Euro für das Nokia 3 und endet wahrscheinlich bei über 600 Euro, wenn das neue Nokia 8 vorgestellt wird.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter