Nokia Lumia 920: Kameravergleich der neuen Firmware zeigt Verbesserungen


Links: Alte Rechts: Neue Firmware

In den letzten Wochen erfreut sich das Nokia Lumia 920 großer Beliebtheit und scheint bei einer Vielzahl von Nutzern ein zu Hause gefunden zu haben. Das Highlight des finnischen Flaggschiffes ist ganz eindeutig die herausragende Kamera, die sogar bei schlechten Lichtverhältnissen sehr gute Ergebnisse erzielt, aber auch bei der Bildstabilisierung neue Standards setzt.

In den Vereinigten Staaten und Kanada hat Nokia mittlerweile das erste Firmwareupdate ausgerollt, welches nicht nur einige Fehler behebt und die Stabilität des Systems optimiert, sondern interessanterweise auch die ein oder anderen Verbesserungen bei der Fotoqualität durchführt. In der vorherigen Firmwareversion war eine gewisse Detailunschärfe bei den Bildern des Lumia 920 festzustellen, die das Update allerdings beheben soll. Die Bilder sollen um einiges schärfer ausfallen und detailreicher sein. Die Kollegen von Wpcentral haben die neue Version genauer angeschaut und einen Vergleich zwischen alter und neuer Firmware aufgestellt.

Die Bilder wurden immer auf einem Stativ aufgenommen und beide Geräte haben die Fotos natürlich mit den selben Einstellungen ausgelöst. Das Ergebnis der Aufnahmen zeigt eindeutig, dass Nokia noch einmal ordentlich unter der Haube geschraubt hat und die Qualität weiter optimieren konnte. Die Schärfe und ebenfalls der Weißabgleich ist im Vergleich besser geworden.

Das Update wird in Deutschland und weiteren europäischen Ländern leider erst Anfang Februar erscheinen, aber die aufgestellten Fotos geben euch schon einmal im Voraus einen kleinen Eindruck über die verbesserte Kameraqualität. Noch mehr Bilder sind natürlich bei den Kollegen zu finden.

Links: Alte Rechts: Neue Firmware
Links: Alte Rechts: Neue Firmware

Nokia Lumia 920: In China teilweise nach 20 Minuten ausverkauft

In China ist das Nokia Lumia 920 inzwischen ebenfalls auf den Markt gekommen und erfreut sich auch dort einer sehr großen Beliebtheit. Die erste Charge der Handelsketten 360Buy und 51Buy war stellenweise nach zwei Stunden vergriffen und die gelbe Version, der einige Tage später folgenden zweiten Charge , war bereits nach 20 Minuten ausverkauft.

Auch als das Modell Ende November in Deutschland erschienen ist, waren viele Online Händler ausverkauft und viele Kunden konnten ihr Smartphone nur vorbestellen. Inzwischen hat sich die Situation bei uns jedoch gelockert und selbst die Deutsche Telekom hat das Lumia 920 in ihr Programm aufgenommen. Das Highlight ist zweifelsfrei die Kamera, welche nicht nur die scheinbar beste Bildqualität aller momentan verfügbaren Smartphones hat, sondern auch einen mechanischen Bildstabilisator bietet. Die Videos des Nokia Handys sind somit deutlich schärfer und weniger verwackelt als die der Konkurrenten.

Bei einer Umfrage von areamobile.de wurde das Lumia 920 mit 32,15% sogar zum Smartphone des Jahres gewählt und liegt weit vor dem iPhone 5, Galaxy S3 oder Nexus 4. Zur Demonstration des Kamera ist hier nochmals unser Vergleich der Videoqualität mit den Konkurrenten iPhone 5 und Nexus 4.

via nokiapoweruser.com

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Nokia Lumia 920 und 820: PR1.1 Portico-Update startet in den USA und Kanada

Die Blogosphäre hatte bereits das Update für das Lumia 920 für Ende Dezember prophezeit und soeben hat Nokia über den hauseigenen Blog die Ausrollung der neuen Version bekannt gegeben. Die Softwareaktualisierung ist allerdings vorerst nur in den USA und Kanada erhältlich, soll aber Anfang Februar nächsten Jahres auch in anderen Ländern zur Verfügung stehen.

Das Update mit der Bezeichnung PR1.1 enthält deutliche Verbesserungen bei der Kamera und verwaschene Fotos sollen dann der Vergangenheit angehören. Die Bilder sollen um einiges schärfer ausfallen und detailreicher sein. Daneben wird die Aktualisierung auch das Microsoft-Update mit dem Codenamen Portico beinhalten, welches die Stabilität des System erhöht, die Browser-Performance verbessert und die LTE-Verbindung optimiert. Es bleibt ebenfalls zu hoffen, dass die spontanen Neustarts auch durch das Update behoben werden.

Nokia hat ebenfalls mitgeteilt, dass das Update vorerst nur für die USA und Kanada verfügbar ist. In weiteren Ländern soll die Softwareaktualisierung Anfang Februar 2013 erscheinen. Darüber hinaus soll Portico laut Nokia eine Weiterentwicklung der Benachrichtigungen, eine zuverlässigere Bluetooth-Verbindung, eine bessere Akkulaufzeit und weitere Fehlerbehebungen beinhalten. Insgesamt scheint das Update sehr umfangreich zu sein und einen definitiven Mehrwert für die Benutzer darzustellen.

Quelle Nokia
 

Nokia Lumia 920: PR1.1 Update mit Kamera-Verbesserungen noch diesen Monat

Das Nokia Lumia 920 kann nicht nur durch das moderne Betriebssystem und das außergewöhnliche Design bei den Kunden punkten, sondern hauptsächlich durch die hervorragende Kamera. Diese Komponente werden sich die Finnen in einem Update aber noch einmal zu Gemüte führen und die Qualität der Bilder verbessern.

Eine größere Aktualisierung wird noch bis zum Ende des Monats das Lumia 920 erreichen und die Kameraqualität enorm verbessern. Die momentan vorhandene Kamerasoftware besitzt noch die ein oder anderen Fehler und bei genauem Blick kann man gut erkenne, dass Fotos im Detail etwas verwaschen wirken und übersättigt sind. Die Kollegen von Engadget haben von Nokia erste Fotos erhalten, die mit einer Beta-Version des zukünftigen Updates geschossen wurden und eine deutliche Verbesserungen gezeigt haben. Die Bilder sind um einiges schärfer, besitzen einen höheren Kontrast und beinhalten mehr Details. Insgesamt soll das Update einen deutlichen Fortschritt zeigen, wie man auch auf den Beispielbild gut erkennen kann:

Des Weiteren soll die neue Version ebenfalls die Stabilität des System erhöhen, die Browser-Performance und die LTE-Verbindung optimieren. Darüber hinaus wird es auch noch die Verbesserungen von Microsoft selbst geben.

Das Update soll wie gesagt noch vor Jahresende auf das Nokia-Flaggschiff landen und ein nettes Weihnachtsgeschenk darstellen.

 

Kameravergleich: Nokia Lumia 920, Google Nexus 4 und Asus PadFone 2

Die Kamera rückt seit einiger Zeit immer mehr in den Vordergrund eines Smartphones und stellt für viele Kunden ein wichtiges Kriterium dar. Ein Vergleich zwischen der Fotoqualität von neuen Geräten ist daher unumgänglich und ein gern gesehener Anhaltspunkt für potentielle Käufer.

Das Nokia Lumia 920 setzt großen Wert auf die Kameraeigenschaften und ist mit der so genannten PureView-Technologie ausgestattet. Ein Bildsensor mit 8,7 Megapixeln kommt zum Einsatz, der besonders gute Fotos in schlechten Lichtverhältnissen schießen kann und eine Blende von f/2.0 besitzt. ASUS hat ebenfalls ein Augenmerk auf die Kamera gesetzt und im neuen PadFone 2 auf einen Sensor mit 13 Megapixeln mit einer Blende von f/2.4 gesetzt. Hingegen hat Google in dem Nexus 4 eine gängige 8 Megapixel-Kamera verbaut, die über eine Blende von f/2.4 verfügt und wohl den größten Kritikpunkt des Smartphones darstellt. Die Frage ist aber, wie schlägt sich das neue Gerät aus dem Hause Google gegen die auf den ersten Blick stärkere Konkurrenz.

Die Kollegen von Mobileroundup haben sich die drei Smartphones zu Gemüte geführt und einige Testbilder im Automatikmodus ohne Blitzlichtunterstützung angefertigt. Die Bilder des Nokia Lumia 920 machen sowohl bei dunklen Lichtverhältnissen als auch bei Tageslicht den besten Eindruck, dahinter folgt das ASUS PadFone 2, welches immer noch gute Ergebnisse erzielt. Das Google Nexus 4 bildet wie zu erwarten das Schlusslicht und kann nur eine mittelmäßige Qualität aufweisen. Die Bilder können ebenfalls in voller Auflösung auf Google Drive heruntergeladen werden.

Nokia Lumia 920: Windows-Smartphone weitestgehend ausverkauft

Das Nokia Lumia 920 ist seit diesem Monat in Deutschland erhältlich und scheint sicher großer Beliebtheit zu erfreuen. Die meisten Online-Händler sind restlos ausverkauft und können lediglich mit einer Vorbestellung den Kunden an der Stange halten. Bei den deutschen Netzbetreibern sieht das Ganze nicht anders aus und teilweise wird eine Lieferzeit von zwei bis drei Wochen kommuniziert.

Den neusten Berichten zufolge kann das neue Nokia-Flaggschiff nur vereinzelt erworben werden und nicht jede Farbversion steht zur Verfügung. In den USA und England soll es sich ähnlich abspielen und das Windows-Smartphone soll größtenteils vergriffen sein. Es ist allerdings unklar, ob es sich hierbei um eine künstliche Verknappung handelt, um den „Haben-Wollen-Effekt“ bei den Kunden zu vergrößern oder ob die Lieferengpässe wirklich auf Grund der hohen Nachfrage entstanden ist. Das finnische Unternehmen hat sich diesbezüglich nicht näher geäußert und will die ersten Absatzzahlen auch erst Ende Januar 2013 bekannt geben.

Nokia versichert allerdings auf Facebook, dass das Unternehmen hart an der Verfügbarkeit arbeitet und so schnell wie möglich die verschiedenen Modelle wieder anbieten wird:

Wir freuen uns sehr über das große Interesse an unseren neuen Lumia Smartphones.  Aufgrund der hohen Nachfrage erreichen uns Berichte, dass das Lumia 920 in vielen Shops bereits ausverkauft sei. Wir arbeiten bereits daran, dass wieder alle Modelle in den in Deutschland verfügbaren Farben so schnell wie möglich für euch in den Shops bereit stehen.

Quelle

Nexus 4, iPhone 5, Lumia 920 und Galaxy S3 LTE im Spezifikationsvergleich

In den letzten Wochen haben Google, Apple, Samsung und Nokia die aktuellen Smartphone-Flaggschiffe für dieses Weihnachtsquartal vorgestellt. Die vier Geräte sind bereits verfügbar oder kommen in wenigen Tagen auf den Markt und werden sicherlich zahlreiche Kunden anziehen. Am vergangenen Montag hat Google die Messlatte sehr hoch gesetzt und in Kooperation mit LG ein nicht nur sehr preisgünstiges Smartphone hervorgebracht, sondern auch noch leistungsstarke Hardware in das Gerät gepackt. Das Nexus 4 kann sich somit ohne Probleme gegen die Konkurrenz stellen und ist ebenfalls auch noch für den kleinen Geldbeutel zu haben.

Daneben hat Samsung auch vor einigen Wochen das LTE-Modell des Galaxy S3 auf den Markt gebracht. Die alternative Variante unterstützt den schnelleren Mobilfunkstandard und kann eine Datengeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s erreichen. Gleichzeitig hat das südkoreanische Unternehmen auch noch den Arbeitsspeicher aufgerüstet und auf zwei Gigabyte erweitert. Ansonsten ist das Samsung Galaxy S3 LTE in der Farbe Titanium Gray erhältlich, ist mit Android 4.1 Jelly Bean ausgestattet und besitzt einen internen Speicher von 16 Gigabyte, der jedoch durch eine microSD-Karte ergänzt werden kann. Apple dagegen hat schon vor einiger Zeit das neue iPhone in den Handel gebracht und konnte bereits in den ersten Tagen außergewöhnlich gute Verkaufszahlen erreichen. Im Vergleich zu der Konkurrenz ist das neue Apple-Smartphone allerdings deutlich teurer und auch gleichzeitig das kleinste Gerät. Das Weihnachtsquartal wird zeigen, ob Apple mit der sechsten iPhone-Generation den Nerv der Kunden treffen konnte oder sich vielleicht verkalkuliert hat.

Als letztes wird Nokia am 5. November das Lumia 920 auf den deutschen Markt bringen und somit das erste Smartphone mit Windows Phone 8 veröffentlichen. Im Vorfeld konnte das finnische Unternehmen bereits für Aufmerksamkeit sorgen und hat durch verschiedene Kamera-Vergleiche das Interesse der Kunden geweckt. Das Nokia Lumia 920 ist in der Reihe nicht nur das dickste, sondern auch das schwerste Smartphone, kann aber durch eine gute Verarbeitungsqualität und der höchsten Pixeldichte auftrumpfen.

Im Endeffekt liegen die Gerät auf einer Höhe, weißen aber den ein oder anderen Unterschied auf. Um die Vor- und Nachteil der jeweiligen Smartphones aufzuzeigen, haben wir die Spezifikationen einmal übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst.

Nokia-Werbeclip stichelt gegen farbloses iPhone 5

Apple ist mit dem iPhone 5 momentan das Ziel Nummer eins für provokative Werbespots der Konkurrenz. Samsung hat in den letzten beiden Wochen bereits eine Anzeige in etlichen Zeitungen und zwei neue Werbespots gegen das neue Apple-Smartphone gefahren. Nokia schließt sich nun der Strategie an und hat einen eigenen Clip mit dem Namen „Time to switch“ auf Youtube veröffentlicht. Allerdings setzt hierbei das finnische Unternehmen nicht auf technische Spezifikationen oder irgendwelche Funktionen, sondern nur auf die Farbe des Gerätes.

Im Spot werden mal wieder die endlosen Warteschlangen vor den Apple Stores gezeigt, bei denen zahlreiche Kunden ihr Geld dem Unternehmen aus Cupertino in den Rachen schmeißen. Irgendwann im Clip wagt es ein Kunde nach einer gelben Farbversion des neuen iPhones zu fragen und sofort heulen die Alarmsirenen auf. Draußen laufen daraufhin zahlreiche Menschen mit bunten Smartphones herum und bewerben die Farbenfroheit des neuen Nokia Lumia 920.

Neben dem Video geht aber auch die Youtube-Beschreibug aggressiv gegen das Smartphones aus dem Hause Apple vor:

Grau in grau war gestern — wer Farbe bekennt, hat mehr vom Leben! Hebt euch von der tristen Masse der Obstjunkies ab und entdeckt die Smartphones der Extraklasse. Das Nokia Lumia 920 und das Nokia Lumia 820 sind in je vier tollen Farben erhältlich und können alles, was das Herz begehrt — mehr als manches hochgelobte Smartphone!

 

via

iPhone 5 vs. Lumia 920 vs. Samsung Galaxy S3 und HTC One X: Videoaufnahmen im Vergleich

Nokia befindet sich seit geraumer Zeit auf dem absteigenden Ast und hat in den letzten Quartalen kontinuierlich Marktanteile an die Konkurrenz verloren. Die letzte Lumia-Serie hat sich nicht sonderlich gut verkauft, aber mit dem neuen Nokia Lumia 920 könnte der finnische Handyhersteller ein Comeback feiern. Das neue Flaggschiff setzt großen Wert auf die Kameraeigenschaften und ist mit der so genannten PureView-Technologie ausgestattet. Zusätzlich kommt ein Bildsensor mit 8,7 Megapixeln zum Einsatz, der nicht nur besonders gute Fotos schießen kann, sondern auch hervorragende Videos.

Die amerikanischen Kollegen von Engadget durften das Lumia 920 vorab genauer unter die Lupe nehmen und konnten das Smartphone mit der aktuellen Konkurrenz vergleichen. In einer ersten Gegenüberstellung wurden die Videoaufnahmen des Nokia-Flaggschiffes mit denen des Apple iPhone 5, HTC One X und Samsung Galaxy S3 verglichen. Es ist ganz klar zu erkennen, dass Nokia die Nase vorne hat und ganze Arbeit geleistet hat. Die verbesserte Bildstabilisierung macht den nötigen Unterschied und bringt damit das Lumia 920 in Sachen Videoaufnahmen an die Spitze der aktuellen High-End-Smartphones. Danach folgt das Apple iPhone 5 und gemeinsam auf dem dritten Platz befindet sich das Samsung Galaxy S3 sowie das HTC One X.

Das Lumia 920 kommt im kommenden Monat auf den Markt und wir werden uns sicherlich ein Gerät ergattern, um es mit den ärgsten Konkurrenten zu vergleichen. Bis dahin könnt ihr euch die Videos von Engadget zu Gemüte führen:

via mobileroundup