Nokia T20 – ein erstes Tablet von HMD Global

Nokia T20 – ein erstes Tablet von HMD Global – Nokia hatte in seiner langen Geschichte bereits Tablets im Angebot, aber nachdem HMD Global die Marke übernommen hatte, gab es vorerst nur Smartphones. Nun scheint das Unternehmen auch wieder bei den Tablets aktiv werden zu wollen, denn es gibt sehr starke Hinweise für ein neues Nokia T20, dass als Tablet mit 10.36 Zoll Display auf den Markt kommen soll.

Bei Nokiamob schreibt man dazu im Original:

Also eine andere Serie, T, für die neuen Nokia-Tablets. Das Unternehmen setzt nicht auf den Buchstaben N, den Nokia Technologies für sein erstes Android-basiertes Tablet namens Nokia N1 im Jahr 2014 verwendet hat. Bedeutet das, dass HMD Global ‚N‘ für etwas anderes reserviert, oder werden wir die N-Serie nie wieder haben? ?

Wie auch immer, das Nokia T20-Tablet passt in ein 10,36-Zoll-Display und 4 GB RAM zusammen mit 64 GB internem Speicher. Es wird also zwei Varianten geben. Einer von ihnen scheint ein reines Wi-Fi-Modell zu sein, während der andere über eine 4G-Konnektivität über SIM-Karten verfügt. Das Nokia T20 wird in blauer Farbe erscheinen, die jetzt das neue Schwarz für HMD Global zu sein scheint.

Interessant ist dabei weniger die Technik, sondern eher der Preis. Nokia wird das T20 aller Voraussicht nach für um die 185 Pfund (etwas mehr als 200 Euro) anbieten und damit setzt das Unternehmen auf ein sehr günstiges Tablet. Die technischen Daten sind dafür sehr solide, man bekommt mit dem neuen Nokia T20 also vergleichsweise viel Technik für wenig Geld.

Bisher ist aber leider offen, wann genau die neuen Tablets auf den Markt kommen sollen. Es gibt Spekulationen, dass der Start möglicherweise mit dem neuen Bond Film zusammenfallen soll, aber das ist bisher noch nicht bestätigt. Sicher ist nur, dass HMD Global aktuell die Produktpalette rund um Nokia massiv ausweitet und zukünftig neben Smartphones und den neuen Nokia Buds auch auf Tablets setzen wird.

Nokia: Partnerschaft bringt Spotify und ExpressVPN auf die Geräte

Nokia: Partnerschaft bringt Spotify und ExpressVPN auf die Geräte – HMD Global hat zwei neue Partnerschaften und arbeitet zukünftig sowohl mit Spotify als auch ExpressVPN enger zusammen. Damit gibt es nun auch weitere vorinstallierte Apps. Spotify war bereits vorhanden, ebenso

  • Amazon und Netflix und nun kommt auch ExpressVPN noch mit dazu. Aktuell betrifft dies nur das Nokia XR20, aber zukünftig sollen die Apps auf allen neuen Nokia Modelle der G- und X-Serie vorinstalliert sein.
  • Stephen Taylor, CMO bei HMD Global sagt dazu:

    „Wir waren schon immer stolz darauf, für unsere Fans mit den Besten der Branche zusammenzuarbeiten. Heute fügen wir zwei weitere Namen [Spotify und ExpressVPN] zu dieser Liste von führenden Marken hinzu, die den Nutzern von Nokia Mobiltelefonen innovative Erfahrungen ermöglichen. Jede Partnerschaft stärkt das, wofür wir stehen, und wir kooperieren nur mit Partnern, denen wir vertrauen, damit auch Sie das können.“

    Für ExpressVPN gibt es einen 30 Tage Testzeitraum, der kostenlos ist, danach kostet der Dienst 12.95 Dollar monatlich, wenn man den VPN Service nutzen will.

    Bei ExpressVPN schreibt man zu den Details der neuen Vereinbarung:

    • Diese Partnerschaft verdeutlicht, dass, ähnlich wie Spotify ein Synonym für Musikstreaming ist, ExpressVPN ein Synonym für Online-Datenschutz und Sicherheit ist. ExpressVPN reiht sich in die exklusive Riege der von HMD Global ausgewählten Premium-Apps ein; die einzigen anderen Apps, die auf Nokia-Handys vorinstalliert sind, sind Spotify, Amazon und Netflix.
    • VPNs sind ein unverzichtbares Werkzeug für die digitale Privatsphäre. Jeder sollte geschützt sein – egal wo er sich befindet. Nokia und ExpressVPN geben den Nutzern die Kontrolle über ihr Smartphone zurück. So ermöglichen sie ihnen, zu kontrollieren, welche Daten geteilt werden, wenn sie online sind, und auch dabei helfen, sich in öffentlichen WLAN-Netzwerken zu schützen.
    • Eine exklusive Partnerschaft für alle Nokia Handy-Nutzer. HMD Global setzt Vertrauen in ExpressVPN und entschied sich für eine exklusive Zusammenarbeit. Im Rahmen der Partnerschaft ist ExpressVPN auf neuen Smartphone-Modellen vorinstalliert und kann von Neu- und Bestands-Kunden 30 Tage lang kostenlos getestet werden.
    • Prominente Platzierung auf dem Startbildschirm. Als Teil dieser Integration wird die ExpressVPN-App auf dem Homescreen der Nutzer verfügbar sein, sowie auf dem Hauptbildschirm der My Phone-App (der offiziellen App für Nokia-Telefone), was der App eine enorme Sichtbarkeit verleiht.
    • Es handelt sich um eine langfristige Partnerschaft, die bald auf weitere Nokia-Geräte ausgeweitet wird. Den Start macht das neu angekündigte Nokia XR20, und alle zukünftigen Nutzer von Smartphones der Nokia G- und X-Serie werden von ExpressVPN profitieren, sobald sie ihr Nokia Smartphone in Betrieb nehmen.
    • ExpressVPN ist nach wie vor der einzige VPN-Anbieter, der das Gütesiegel von großen Unternehmen wie LastPass erhält und dessen App auf Geräten von HP, Acer, Dynabook (ehemals Toshiba) und Philips vorinstalliert ist. Nokia ist das jüngste Unternehmen, das sich der starken Liste von Partnern anschließt.
    Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

    Nokia: gleich 8 neue InEar Kopfhörer vorgestellt

    Nokia: gleich 4 neue InEar Kopfhörer vorgestellt – Nokia hat im Audio-Bereich eine ganze Reihe von neuer Technik vorgestellt und rüstet daher in diesem Segment deutlich auf. Unter anderem gibt es auch 4 neue Earbuds-Serien im Preisbereich zwischen 40 und 100 Euro, teilweise gibt es pro Serie 3 Modelle. Insgesamt hat das Unternehmen damit 8 Earbuds-Modelle neu auf den Markt gebracht.

    Die 4 neuen Modell-Reihen sind:

    • Go: Ultrahochwertige Produkte, die höchste Qualität zu möglichst niedrigen Preisen bieten
    • Micro: Erfüllt die Nachfrage nach kompakten Formfaktoren
    • Comfort: Ein Ergebnis der Nachfrage der Verbraucher nach optimalem Komfort bei Wearables
    • Clarity: Ohrhörer der Spitzenklasse mit neuester Technologie

    Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

    Die neuen Nokia Clarity Earbuds Pro, die zusammen mit dem Nokia XR20 auf den Markt kommen, bieten leistungsstarken Klang, eine herausragende Verarbeitungsqualität sowie eine lange Akkulaufzeit. Die leistungsstarke Kombination aus Umgebungsgeräuschunterdrückung mit zwei Mikrofonen (ENC), Qualcomm® cVc™ und aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) erfasst und eliminiert Hintergrundgeräusche und sorgt so für eine hervorragende Sprach- und Musikqualität. Alex Lambeek, Global Head of Accessories, HMD Global, erklärt: „Ähnlich wie bei unseren Smartphones ist die hervorragende Qualität des Nokia Zubehörs das Ergebnis von branchenführenden Qualitätstests. Die unschätzbaren Erkenntnisse unserer Nokia Smartphone Community in Kombination mit regionalen Erkenntnissen auf der ganzen Welt haben es uns ermöglicht, unser Ökosystem an Zubehörprodukten zu einem beeindruckenden Portfolio auszubauen. Unterstützt wird es durch ein Netzwerk starker Partnerschaften wie Binatone, die es uns ermöglichen, das Beste für unsere wachsende Fangemeinde zu bieten.“

    Daneben gibt es noch die Solo Buds und die Wired Buds, neben den 4 neuen Modelle kommen also noch einige weitere Geräte im Audio-Bereich dazu. Die Solo Buds sind dabei kleiner und auch etwas preiswerter, in erster Linie sind diese Modelle für den professionellen Einsatz gedacht und siue bestehen aus nur einem Element.

    Die Verfügbarkeit je nach Modell

    • Die Nokia Go Earbuds+ (TWS-201) werden ab Ende August in Deutschland, Österreich und der
      Schweiz für eine UVP von 39,99.- EUR/CHF erhältlich sein.
    • Die Nokia Micro Earbuds (TWS-311) sind ab September in Deutschland, Österreich und der
      Schweiz für eine UVP von 69,99.- EUR/CHF verfügbar.
    • Die Nokia Micro Earbuds Pro (TWS-521) sind ab in Deutschland, Österreich und der Schweiz
      für eine UVP von 74,90.- EUR/CHF erhältlich.
    • Die Nokia Comfort Earbuds (TWS-411) werden ab Ende August in Deutschland, Österreich und
      der Schweiz für eine UVP von 59,99.- EUR/CHF verfügbar sein
    • Die Nokia Comfort Earbuds+ (TWS-411W) werden ab Ende August in Deutschland, Österreich
      und der Schweiz für eine UVP von 64,90.- EUR/CHF erhältlich sein.
    • Die Nokia Comfort Earbuds Pro (TWS-631W) werden ab September in Deutschland, Österreich
      und der Schweiz für eine UVP von 99,99.- EUR/CHF verfügbar sein.
    • Die Nokia Clarity Earbuds (TWS-821W) sind ab September in Deutschland, Österreich und der
      Schweiz für eine UVP von 89,99.- EUR/CHF erhältlich.
    • Die Nokia Clarity Earbuds Pro (TWS-841W) sind ab September in Deutschland, Österreich und
      der Schweiz für eine UVP von 99,99.- EUR/CHF erhältlich.
    • Der Nokia Solo Bud (SB-101) wird ab Ende August in Deutschland, Österreich und der Schweiz
      für eine UVP von 29,99.- EUR/CHF erhältlich sein.
    • Der Nokia Solo Bud+ (SB-201) wird ab Ende August in Deutschland, Österreich und der Schweiz
      für eine UVP von 39,99.- EUR/CHF verfügbar sein.
    • Der Nokia Clarity Solo Bud (SB-401) wird ab Ende August in Deutschland, Österreich und der
      Schweiz für eine UVP von 59,99.- EUR/CHF erhältlich sein.
    • Der Nokia Clarity Solo Bud+ (SB-501) wird ab Ende Juli in Deutschland, Österreich und der
      Schweiz für eine UVP von 64,99.- EUR/CHF in erhältlich sein.
    • Die Nokia Wired Buds (WB-101) werden ab August in Deutschland, Österreich und der Schweiz
      für eine UVP von 6,99.- EUR/CHF erhältlich sein.

    Nokia XR20 – neues Outdoor Smartphone offiziell vorgestellt

    Nokia XR20 – neues Outdoor Smartphone offiziell vorgestellt – Nokia hat mit dem Nokia XR20 ein neues Outdoor Smartphone vorgestellt und dabei richtig viel Technik in die Smartphones gepackt. Es gibt 5G, Victus Schutzglas und schnelles Aufladen mit 15 Watt. Dafür werden dann auch 499 Euro für die billigste Version fällig, das XR20 könnte damit eines der teuersten Outdoor Smartphones auf den Markt werden.

    Das Unternehmen schreibt selbst zum neuen Modell:

    Extreme Temperaturen, Stürze aus 1,8 m Höhe, 1 Stunde unter Wasser und vieles mehr – das neue Nokia XR20 ist für Bedingungen gebaut, die weitaus härter sind als das raue Leben im Alltag. Dieses Life-proof Smartphone verbirgt sich in einem schlanken, zeitlosen Design.

    Das Nokia XR20 hält mehr aus, als man jemals von ihm verlangen wird. Ausgestattet mit einem der stabilsten Bildschirme für zusätzliche Sicherheit: Das verwendete Corning® Gorilla® Glass Victus™ gehört zu den härtesten Display-Gläsern, die es gibt. Um seine Widerstandsfähigkeit zu testen, haben die brasilianische Fußballlegende Roberto Carlos und die Freestyle-Weltmeisterin Lisa Zimouche das Nokia XR20 einer Reihe von Härtetests unterzogen. Sie haben es in Eiswasser getaucht, es gekickt und mit dem Bildschirm voran über einen Fußballplatz mit Betonboden geschossen.

    Das brandneue Nokia XR20 ist in Deutschland und Österreich in den Farben Ultra Blue und Granite Grey erhältlich und wird in den Konfigurationen 4/64 GB EUR 499.- und 6/128 GB 579.- EUR (Preise inkl. MwSt.) kosten. In der Schweiz ist das Nokia XR20 in Granite mit 6/128 GB für eine UVP von CHF 599.- verfügbar.


    Nokia XR20 soll das neue Outdoor Smartphone werden

    Vor wenigen Tagen hatte Nokia erst ein neues Outdoor-Smartphone angekündigt, heute gibt es bereits „versehentliche“ und mittlerweile gelöschte Bilder und Details dazu im Nokia Forum. Das neue Gerät soll dabei die Bezeichnung Nokia XR20 bekommen und vor allem durch Stabilität überzeigen. Die technischen Daten sind daher auch eher solide als herausragend.

    Die technischen Daten

    • OS: Android 11
    • Processor: Snapdragon 480
    • Display: 6.67″ 20.5:9 aspect ratio Full HD+
    • RAM: 6GB
    • ROM: 128GB, expandable up to 512GB
    • Rear Camera: 48 MP + 13 MP Ultra Wide Angle
    • Front Camera: 8MP
    • Connectivity: 2G, 3G, LTE, BT v5.1, Wi-Fi, NFC, GPS/AGPS/GLONASS/Galileo, Type-C
    • Battery: 4630mAh with Fast Charging

    Nokia: neues Outdoor Smartphone offiziell angeteasert

    Nokia arbeitet derzeit sehr intensiv am Umbau und dem Update der Produktpalette und wie es aussieht wird zukünftig auch ein Outdoor-Handy mit besonders robustem Case mit zum Angebot gehören. Das Unternehmen hat ein solches Smartphone jetzt offiziell über die Social Media Accounts angeteasert und auch bereits einen Termin genannt: am 27.07-2021 sollen die neuen Geräte der Öffentlichkeit präsentiert werden.

    Konkrete Details wurden dabei leider bisher nicht genannt, aber der Satz

    Mit unserem neusten Nokia Phone brauchst du nie wieder ein Case

    deutet auf ein robustes Gerät hin, dass wohl eine hohe Schutzklasse hat und sich für den Einsatz Outdoor und unter schwierigen Bedingungen eignet.

    Dazu erkennt man auf dem Foto ein rundes Kamera-Modul mit einer Zeiss Kamera und wohl 4 Objektiven. Das deutet also auch eine Quad-Kamera hin. Einen Fingerabdruck Sensor gibt es auf der Rückseite dagegen nicht. Allerdings ist noch offen, ob es sich beim Gerät auf dem Bild wirklich um das neue Smartphone handelt. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber hoch.

    HMD Global registriert die Marke Speedwarp – bekommt Nokia eine eigene Schnellladetechnik?

    HMD Global registriert die Marke Speedwarp – bekommt Nokia eine eigene Schnellladetechnik? – HMD Global hat eine europäische Markenanmeldung für die Marke „Speedwarp“ gemacht und kann daher zukünftig Produkte unter dieser Bezeichnung anbieten. Leider gibt es noch keine Hinweise, was das Unternehmen unter diesem Namen plant, aber Warp Charge kennt man beispielsweise von den OnePlus Modelle und dahinter steht die Schnellladetechnik der Smartphones. Es liegt also durchaus nahe, dass auch HMD Global für die kommenden Nokia Handys und Smartphones einen eigenen Ansatz bei der Aufladung plant und diesen unter dem Namen SpeedWarp vermarktet.

    Die Marke könnte aber auch mit schneller Datenübertragung zwischen Nokia Smartphones zusammenhängen – sicher ist der Einsatzbereich also noch nicht.

    Generell scheint das Unternehmen aber für die nächsten Nokia Generationen einige Neuerungen zu planen, es bleibt also spannend, was genau das Unternehmen mit den Smartphones vor hat.

    Bild: Nokia XR 20

    UPDATE: Nokia X60 soll mit HarmonyOS laufen

    Nokia X60 soll mit Harmony OS laufen – Die neuen Nokix X60 Modelle scheinen als neue Topmodelle geplant, denn es gibt Hinweise, dass Nokia sowohl einen 6.000mAh Akku als auch eine 200MP Kamera verbauen wird. Man scheint sich hier also an den Flaggschiffen der Konkurrenz zu orientieren.

    UPDATE: Huawei hat diesen Gerüchten mittlerweile widersprochen. Informationen über HarmonyOS bei Nokia seinen falsch. Man sollte daher wohl nicht davon ausgehen, dass die Meldung von ithome realistisch ist.

    Noch spannender ist aber das Betriebssystem, denn die Modelle sollen mit Harmony OS (aka Hongmen) laufen. Nokia setzt bei X60 und X60 pro also nicht mehr auf Android, sondern auf die Alternative von Huawei. Das könnte auch darauf hindeuten, dass die X60 Serie vor allem für China geplant ist und vielleicht gar nicht international auf den Markt kommen wird.

    Bei ithome schreibt man dazu im Original:

    Berichten zufolge planen Nokia-Mobiltelefone, auf das Hongmeng-System zuzugreifen.Wenn die Fortschritte gut verlaufen, könnte das Nokia X60 das erste Nokia-Mobiltelefon sein, das mit dem Hongmeng-System ausgestattet ist. Für Nokia-Mobiltelefone ist dies zweifellos eine hervorragende Gelegenheit, umzudrehen.

    Berichten zufolge ist das Display des Nokia X60 ein gebogener Bildschirm, der mit einem großen 6000mAh-Akku ausgestattet ist und mit einer Hauptkameralinse von bis zu 200 Millionen Pixeln ausgestattet sein wird, die sich auf High-End-Kamerafunktionen konzentrieren wird. Nach der aktuell exponierten Konfiguration zu urteilen, kann man sagen, dass das Nokia X60 eine Vielzahl hochwertiger Teile integriert hat.

    Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es bisher aber noch nicht, Nokia hat noch keine Ankündigung zu den neuen Geräten gemacht. Dennoch ist es interessant zu sehen, dass Huawei bisher noch gar kein eigenes Gerät mit Harmony OS auf den Markt gebracht hat und Drittanbieter wohl bereits das System nutzen. Google wird dies sicher auch sehr aufmerksam verfolgen, denn bisher war das Unternehmen recht unumstritten bei den Betriebssystemen außerhalb des Apple Ökosystems. Nun könnte es mit Harmony OS eine Alternative geben, die vielleicht billiger und einfacher beim Handling ist und so bei einigen Herstellern besser ankommt.

    Bild: Nokia X20

    Nokia: Patent zeigt Handykamera, die sich an Lautstärkequelle ausrichtet

    Nokia: Patent zeigt Handykamera, die sich an Lautstärkequelle ausrichtet – HMD Global hat bei den Nokia Handys bisher eher auf klassische Formen der Kamera gesetzt, in der Regel gab es ein Notch Design um Technik und die Frontkamera unterzubringen. Das Unternehmen arbeitet aber auch an anderen Lösungen und ein Patent zeigt eine drehbare Kamera auf der Oberseiten von Smartphones. Diese Form der Flexibilität gab es bei anderen Anbietern bisher noch nicht und Nokia hat sich noch eine weitere Funktion ausgedacht: die Kamera ist mit dem Mikrofonen des Smartphones verbunden und kann sich daher nach der Lautstärkequelle ausrichten.

    Bei mysmartprice schreibt man im Original:

    Das Kameraobjektiv befindet sich an einer der Kanten, entweder links oder rechts, des Moduls und kann seine Richtung basierend auf der Audioquelle ändern. Nokia scheint sich auf ein Paar Mikrofone zu verlassen, um zu verfolgen, woher der Ton kommt, und das rotierende Modul passt seine Richtung an. Dieses Mikrofonarray erhält Audiosignale und analysiert sie, um die Richtung der Audioquelle zu bestimmen. Das Modul dreht sich in Abhängigkeit von der Richtung und erzeugt räumliche Audiosignale basierend auf der geänderten Richtung. Das Kameraobjektiv ändert auch seine Richtung und zeigt auf eine Audioquelle, um einen Videoclip zu produzieren.

    Der Anwendungsfall scheint vor allem für Selfie-Videos gedacht. Ein Nutzer kann in die Kamera reden und die Kamera folgt dabei dem Nutzer automatisch. Man muss also nicht mehr aufpassen, bei der Aufzeichnung aus dem Bild zu geraten, sondern das Smartphone passt dies automatisch auch bei Bewegungen an. Das ist ein interessantes Feature für Blogger und Influencer.

    Bisher ist allerdings nicht bekannt, ob es ein Nokia Handy mit dieser Technik geben wird. Patente müssen nicht zwangsläufig umgesetzt werden und daher kann es durchaus sein, dass HMD Global diesen Ansatz schon gar nicht mehr weiter verfolgt.

    Nokia: vier neue Modellen kündigen sich an

    Nokia: vier neue Modellen kündigen sich an – HMD Global hat in den letzten Monaten den Umbau der Modellreihen gestartet und wie es aussieht ist dies auch noch nicht beendet. Bei der Bluetooth Sig wurden 4 neue Modelle zertifiziert, die zukünftig erscheinen könnten. Leider gibt es vorerst bis auf die Modell-Nummern noch recht wenige Details zu denn neuen Geräten. Zertifizierung wurden:

    • Nokia TA-1382
    • Nokia TA-1391
    • Nokia TA-1383
    • Nokia TA-1387

    Die Modell-Nummern sind teilweise auch bereits in andere Zertifizierungsverfahren (beispielsweise bei der FCC) aufgetaucht, aber noch fehlen leider die Namen zu den Geräten. Daher bleibt offen, ob es sich wieder um neue Modelle handeln wird oder um Updates der bestehenden Modellreihen.

    4 neue Nokia Zertifizierungen bei Bluetooth SIG

    Von der Logik der Nummer her dürften die Nokia TA-138x Modelle wahrscheinlich neue Geräte der C-Serie von Nokia sein. Beim Nokia TA-1382 wird beispielsweise spekuliert, ob es sich um das Nokia C01 plus handeln könnte. Insgesamt kann man aber bei diesen Geräten eher mit Smartphones aus dem Einsteiger-Bereich rechnen, die also vor allem den günstigen Preisbereich abdecken werden und daher keine herausragende Technik verbaut haben. Genaues werden wir aber natürlich erst wissen, wenn Nokia die neuen Modelle wirklich vorstellen wird.

    Bild: Nokia X20

    Nokia – neue Earbuds bekommen Zertifizierung

    Nokia – neue Earbuds bekommen Zertifizierung – Nokia hat bereits Nokia Earbuds gelauncht, aber wie es aussieht will man diesen Bereich noch deutlich stärker bespielen, denn bei Bluetooth SIG sind eine ganze Reihe von neuen Modelle zertifiziert worden. Leider gibt es bisher in diesem Bereich aber nur die Namen und noch keine technischen Daten dazu, daher bleibt offen, wie genau sich die unterschiedlichen Earbuds unterscheiden werden.

    Neu gelistet sind dabei folgendende Modelle:

    • Nokia Comfort Earbud+,
    • Nokia Comfort Earbuds,
    • Nokia Go Earbuds+
    Die Bluetooth Sig Zertifizierung der Nokia Earbuds

    Alle drei Modelle sind als Bluetooth Headset eingestuft und aufgrund des Namens werden es auch alles drei Earbuds sein. Man kann wahrscheinlich davon ausgehen, dass sich die Modelle beim Akku und der Soundqualität unterscheiden und wahrscheinlich wird es auch bei Features wie Noice Canceling Unterschiede geben.

    Bisher fehlen leider noch die Details zum Preis und auch Hinweis, ob alle Modelle in Deutschland auf den Markt kommen werden. Dennoch ist es eine gute Nachricht, dass HMD Global unter dem Nokia Brand immer mehr Modelle anbietet und so eine größeres eigenes Ökosystem aufbaut.

    Nokia C20 plus – erste Details im Leistungstest zu sehen

    Nokia C20 plus – erste Details im Leistungstest zu sehen – Nokia arbeitet derzeit das eigenen Portfolio um und setzt auf neuen Namen und neue Geräte. Die C-Serie umfasst dabei die Einsteiger-Modelle von Nokia und wie es aussieht wird es in absehbarer Zeit ein neues Gerät geben. Das Nokia C20 bekommt dabei wohl eine Version mit mehr Technik unter dem Namen Nokia C20 plus. Die Geräte sind auch bereits bei Geekbench im Leistungstest zu sehen, wobei die Ergebnisse wenig erwähnenswert sind. Auch das Nokia C20 plus wird wohl vor allem über den Preis punkten und weniger über die Technik und die Leistung.

    Bei MySmartprice schreibt man zu den technischen Daten im Original:

    Einige andere Details des Geräts waren in der Vergangenheit durchgesickert. Laut Nokiabar wird das Gerät auf der Rückseite über ein Dual-Kamera-Setup verfügen. Der LED-Blitz befindet sich außerhalb des kreisförmigen Kameramoduls. Es wird auch eine 5000 mAh Batterie unter der Haube haben. HMD Global wird auch ein weiteres Smartphone unter der Serie C30 auf den Markt bringen. Das Gerät verfügt über ein Dual-Kamera-Setup und einen 6000-mAh-Akku. Es wird auch einen auf der Rückseite montierten Fingerabdruckscanner haben.

    Erfreulich ist aber in jedem Fall, dass die Modelle direkt mit Android 11 auf den Markt kommen. Nutzer erhalten also trotz des wahrscheinlich geringen Preises für die Smartphones Zugriff auf die neuste Android Version. Dazu bietet Nokia auch immer Update zu Android an, man kann also sehr sicher davon ausgehen, dass die Nokia C20 plus auch beim Betriebssystem in den nächsten zwei Jahren auf den aktuellen Stand bleiben werden. Aktuell hängt Nokia bei den Android Updates zwar etwas hinterher, aber das soll wieder besser werden.

    Leider gibt es bisher aber noch keine Details, wie hoch oder niedrig der Preis genau ausfallen wird und wann die Smartphones in Deutschland zu haben sein werden.

    Die Leistungsdaten im Detail

    Bild: Nokia C20