Video Speedtest: iPhone 6s plus vs. Samsung Note 5

Wie schlägt sich das neuen iPhone 6s plus mit 2GB RAM im Vergleich zum Note 5 mit 4GB RAM? Bei Phonebuff hat man das mal ausprobiert und zwar nicht per Benchmark-Vergleich sondern in einer Art Praxistest. Dabei wurden in zwei Runden Apps jeweils in der ersten Runde die Apps geöffnet und danach geprüft wie gut die Geräte mit Multasking umgehen können. Theoretisch sollten die 4GB RAM dem Note 5 hier einen Vorteil geben, weil deutlich mehr App-Daten im schnellen RAM gespeichert werden können. Allerdings zeigt der Test, das gerade beim Multi-Tasking das Note 5 Probleme bekommt, während das iPhone 6s hier eine wirklich gute Figur macht. Insgesamt ist das iPhone bei diesem Test etwa 16 Sekunden schneller als das Note 5.

Der Speedtest im Video:
iPhone 6S Plus vs. Galaxy Note 5 Speed Test

Wenig souverän: Samsung und der Umgang mit dem zerstörerischen S-Pen

Wenig souverän: Samsung und der Umgang mit dem zerstörerischen S-Pen – Ein falsch eingeführter Pen kann das Samsung Note 5 beschädigen und wichtige Funktionen nicht mehr nutzbar machen. Schiebt man den Stift verkehrt herum in das Gerät kann er entweder nicht mehr entfernt werden oder zerstört beim Herausziehen Komponenten. Es scheint derzeit auch keine wirkliche Lösung für das Problem zu geben außer das Note 5 in jedem Fall sehr achtsam zu behandeln und beim Einschub des STiftes mehrfach zu prüfen, ob man die richtige Seite erwischt hat.

Das Problem allein ist bereits peinlich genug. Die Reaktion von Samsung auf die Fehlermeldung ist aber noch deutlich unsouveräner. Sie lautet in Kurzform: Dann schiebt den Stift nicht verkehrt herein. Tatsächlich verweist Samsung auf die Bedienungsanleitung, in der ausgeführt wird, wie man den Pen einschieben soll in Verbindung mit dem Hinweis, dass ein falscher Einschub das Gerät beschädigen kann. Es liegt also am Kunden, wenn es Probleme gibt.

Tatsächlich? Ist es wirklich ein Fehler beim Kunden, wenn bereits eine kleine Unachtsamkeit das Gerät zerstören kann? Es handelt sich immerhin nicht um einen fatalen Fehler im Sinne von „Wirf dein Handy nicht in die Toilette“ sondern darum, einen Stift mit zwei fast identischen Seiten korrekt ins Gerät zu schieben. Man stelle sich nur mal vor, ein falsches Anstecken des USB-Steckers würde den PC oder das Handy beschädigen. Es gäbe heute kaum noch funktionierende Geräte. Es ist auch eine Aufgabe des Herstellers, die Geräte so zu designen, dass die menschlichen Fehler in geringem Maße ausgleichen. Immerhin müssen Displays auch eine gewisse Sturzresistenz aufweisen, weil ein Sturz passieren kann und dann eben nicht immer gleich ein neuer Bildschirm eingebaut werden sollte.

Bei einer wichtigsten Aufgabe des Gerätedesigns hat Samsung beim Note 5 leider versagt und ich könnte mir vorstellen, dass dies viele treue Fans der Note Reihe verärgert. Vielleicht besinnt man sich noch und bringt eine Lösung für das Problem, vielleicht einen Pen, der weniger zerstörerisch ist. Ansonsten braucht sich das Unternehmen nicht über sinkende Kundenzahlen zu wundern.

Das Samsung Galaxy Note 5 eventuell doch nach Europa kommen

Bereits am 13. August wurden die neuen Samsung Modelle in New York vorgestellt. Die neuen Flaggschiffe von Samsung, das Samsung Galaxy Note 5 und das Samsung Galaxy S6 edge+ gehören zu den neusten High-End-Geräten. Nach den koreanischen Medien wurden bereits in den ersten drei Tagen rund 75000 Geräte in Südkorea verkauft. Die europäische Bevölkerung muss sich noch ein wenig gedulden. Passend zum Start der Internationalen Funkausstellung wird das Samsung Galaxy s6 edge+ erhältlich sein. Für 799 Euro kann das neue Flaggschiff ab dem 02. September erworben werden.

Die technischen Daten im Überblick:

  • Display-Diagonale: 5,7 Zoll
  • Display: QHD Super AMOLED
  • Pixeldichte: 518 ppi
  • Gewicht: 153 Gramm
  • Prozessor: Octa-Core Exynos 7420
  • Anzahl der Kerne: 8
  • Taktrate: 4 mal 2,1 Gigahertz; 4 mal 1,5 Gigahertz
  • Arbeitsspeicher: 4 Gigabyte LPDDR4 RAM
  • interner Speicher: 32 Gigabyte oder 64 GB UFS 2.0, nicht erweiterbar
  • Hauptkamera: 16 Megapixel mit f/1.9 Blende und OIS
  • Frontkamera: 5 Megapixel
  • Akku: 3.000 mAh, kabellos ladbar
  • Betriebssystem: Android 5.1
  • Funk: WLAN ac, Bluetooth 4.2 LE, LTE Cat6 oder Cat9 (je nach Region)
  • Farben: Schwarz und Gold

Das Samsung Galaxy Note 5 sollte bisher hingegen nicht in Europa verfügbar sein. Dieses Vorhaben könnte sich jedoch geändert haben. Nach Meldungen der koreanischen Presse hat die Bluetooth Special Interest Group eine europäischen Version des Phablets freigegeben. Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) setzt sich aus mehreren Unternehmen zusammen. Dies arbeiten gemeinsam an dem Ziel, die Bluetooth Technologie weiterzuentwickeln.  Außerdem sind die Mitglieder des Bluetooth SIG Besitzer des Bluetooth Tradmarks und geben daher Zertifikate für bestimmte Bluetooth Geräte aus.

Vor kurzer Zeit wurde diese Nachricht veröffentlicht:

One of our readers has been digging around customs and certification sites as has stumbled upon an SM-N920F version of the flagship phablet….” (GSMArena)

In dem technischen Namen „SM-N920F“ ist vor allem das abschließende „F“ interessant. Dieses ist lediglich bei den europäischen Versionen anzutreffen. Weitere Hoffnung liefert die koreanische News Seite Korea JoongAng Daily. Diese berichtet, dass das Galaxy Note 5 bereits am 28. August in Europa erhältlich sei. Es bleibt abzuwarten, inwieweit die Gerüchte stimmen. Entsprechen diese Meldungen der Wahrheit, sollte eine Bestätigung von Samsung in den kommenden Tagen erscheinen.

Samsung Galaxy Note 5 – offizielle Wallpaper zum Download

 Samsung Galaxy Note 5 – offizielle Wallpaper zum Download – Das Samsung Galaxy Note 5 soll (zumindest vorerst) nicht in Deutschland erscheinen. Das dürfte viele Fans enttäuscht haben, wer trotzdem ein wenig Note 5 Feeling haben möchte, kann sich die offiziellen Wallpaper für das Gerät kostenfrei herunter laden und installieren. Zwar vielleicht nur ein kleiner Trost aber besser als nichts.

Die offiziellen Wallpaper können hier herunter geladen werden: DOWNLOAD

(via: XDA-Developers)

Der erste Werbespot zum Galaxy Note 5

Samsung Galaxy Note 5 – schicke neue Konzeptstudie aufgetaucht

Noch weiß niemand genau, was Samsung für den Nachfolger von Samsung Galaxy Note 4 und Note 4 edge geplant hat und es gibt auch noch keine offiziellen Bilder dazu. Das hat Waseem Ullah Khan unter http://note5galaxy.com/ aber nicht gehindert, seine Vision des neuen Note 5 vorzustellen und das Ganze sieht wirklich sehr gelungen aus. Die Kommentare auf der Seite sprechen eine deutliche Sprache: so hätten viele Nutzer gern ihr neues Note 5.

Aber natürlich dürfte von diesen Wünschen in der Realität nur wenig ankommen, wie es bei diesen Konzepten meistens ist. Das neue Note wird wahrscheinlich auf der IFA 2015 vorgestellt werden, spätestens dann werden wir mehr wissen.

Die Konzeptstudie zum Galaxy Note 5

via androidicecremsandwich