Samsung Galaxy Note22 – Wie geht es weiter?

Samsung Galaxy Note22 – Wie geht es weiter? – In dieser Woche gab es neue Spekulationen um die Note-Serie von Samsung. Hintergrund war unter anderem, dass Samsung die Marke wohl gedroppt hat – zumindest in Südkorea wurden die Markenrechte nicht verlängert. Generell gibt es aber offiziell nichts Neues rund um die Serie. Es steht nach wie vor die Samsung-Aussage, dass man die Galaxy Note Nutzer nicht um Stich lassen wird und Leaker IceUnivese berichtet auch von Hinweise in der Lieferkette auf ein kommendes Note22. Aktuell sollte man also die Geräte noch nicht abschreiben. Es gibt nach wie vor handfeste Hinweise, dass Samsung im nächsten Jahr wieder Note-Modelle präsentieren wird.

Samsung Galaxy Note22 – Serie wird fortgeführt, aber wohl nicht in 2021

In den letzten Monaten gab es immer wieder Spekulationen darüber, was Samsung wohl mit den Note-Modellen plant. Mit Galaxy Z Fold hat das Unternehmen an sich bereits ein aktuelles Topmodell, dazu wurde die S-Pen Unterstützung auf immer mehr Geräte ausgeweitet – ein Note21 ist damit an sich nicht mehr notwendig. Dennoch wird Samsung an dieser Serie festhalten. Ob es allerdings 2021 ein neues Note-Modell geben wird, ist eher fraglich der Samsung Co-CEO spricht eher davon, dass man den Startzeitpunkt etwas verschieben will. Konkret wird es also wohl ein Note 22 geben, aber wohl kein Note 21 mehr.

Bei Sammobile zitiert man den Samsung Co-CEO wie folgt:

Samsung hat heute bereits gesagt, dass die Galaxy Note-Serie nicht aufgegeben wird. „Ihr Startzeitpunkt mag unterschiedlich sein, aber wir werden sicherstellen, dass wir die Verbraucher von Galaxy Note nicht im Stich lassen“, sagte DJ Koh, Co-CEO der Samsung Mobile Division.

Das Unternehmen hat im Wesentlichen bestätigt, dass es in diesem Jahr zwar kein neues Galaxy Note-Flaggschiff geben wird, die Aufstellung jedoch noch nicht beendet ist. Sie möchte, dass die Fans das Vertrauen für das nächste Jahr behalten, dass 2022 ein neues Galaxy Note auf den Markt kommt.

Mittlerweile gibt es auch bereits Launch-Pläne für das kommende Jahr von Samsung, tatsächlich taucht das Galaxy Note21 bisher darin nicht auf.

UPDATE: Es gibt ein neues Konzeptvideo, aber wenn die Modelle in diesem Jahr ohnehin nicht kommen, ist dieses natürlich auch obsolet

Samsung Galaxy Note21 bekommt mehr Konkurrenz – noch ein Modell mit S-Pen Support

Der S-Pen ist der große Unterschied der Note-Modelle gegenüber den anderen Topmodellen bei Samsung, aber das Unternehmen bringt den S-Pen Support jetzt auch auf das Galaxy Z Fold 3 und damit auf ein weiteres Samsung Modell. Die Note21 Modelle bekommen damit also Druck von mehreren anderen Geräten und viele Nutzer, die auf den S-Pen setzen, werden möglicherweise das Z Fold 3 nutzen statt dem Galaxy Note21.

Bei tomsguide schreibt man dazu:

The latest Samsung Galaxy Z Fold 3  rumors confirm an exciting new feature for Samsung’s next foldable. But it’s a bad omen for another of the company’s flagship phones.The Z Fold 3 will be stylus compatible when it launches in the third quarter of this year, reports ETNews. S Pen support is huge since that would make the Galaxy Z Fold 3 the first foldable phone to support a stylus. 

Due Gerüchte um ein nahes Aus der Note-Reihe bekommen damit neue Nahrung, aber zumindest dieses Jahr wird es noch ein neues Note21 Smartphones geben.

Samsung Galaxy Note21 – Design-Konzept Entwürfen geben einen ersten Eindruck

Offizielle Bilder für die kommende Galaxy Note21 Serie gibt es bisher noch nicht und es wird wohl auch noch etwas dauern, bis die entsprechenden Materialien verfügbar sind. Designer Giuseppe Spinelli hat für LetsgoDigital aber bereits Konzeptentwürfe erstellen, die zeigen, wie das Note21 mit dem Galaxy S21 Design aussehen könnten. Die Bilder sehen dabei bereits sehr professionell aus, sind aber natürlich noch keine offiziellen Materialien und daher werden die echten Geräte noch etwas abweichen.

Die originalen Bilder gibt es direkt bei letsgodigital.

Beim Zubehör ist der Designer auch eher spartanisch geblieben. Es gibt außer dem Kabel kein Ladegerät und auch keine Kopfhörer mehr – man geht also an der Stelle auch davon aus, dass Samsung den Kurs des Galaxy S21 auch beim Note21 beibehalten wird.

Schlechte Nachrichten gibt es bei der Kamera für die Front. Es scheint mittlerweile so, als würde Samsung diese Technik zuerst in den Galaxy Z Fold 3 Modellen bringen, daher ist offen, ob auch die Galaxy Note21 bereits diese Technik bekommen werden.

Samsung Galaxy Note21 – Kamera unter dem Display wird getestet

Es ist mittlerweile eine schöne Tradition, dass bei den nächsten Topmodellen immer auch das Gerücht aufkommt, dass diesmal die Frontkamera unter dem Display verschwinden wird. Das war bereits bei den letzten Topmodellen von Samsung und auch bei einigen anderen Herstellern so – hat sich bisher aber nicht bewahrheitet.

Beim Samsung Galaxy Note21 gibt es nun wieder ähnliche Hinweise. Aktuell soll Samsung in diesem Bereich zwei Ansätze testen: das bekannte Display mit Punch-Hole und Öffnung für die Frontkamera und eine Kamera unter dem Display, bei der dann keine Öffnung im Bildschirm mehr notwendig wäre. Das Unternehmen ist sich also wohl selbst noch nicht sicher, welche Lösung man bevorzugen will, aber zumindest scheint es die Chance auf eine Kamera unter dem Bildschirm zu geben.

Der letzte Satz deutet aber bereits darauf hin, dass die bekannten Probleme mit dieser Technik nach wie vor bestehen. Durch das zusätzliche Glas vor den Linsen ist die Qualität der Aufnahmen geringer als bei normalen Systemen und die Gefahr von Verunreinigungen höher. Dazu scheint auch der Kostenfaktor eine Rolle zu spielen: Kameras mit dieser Technik sind noch teuer und würde die Preise für die Modelle möglicherweise nochmal nach oben treiben. Eventuell könnte Samsung auch auf andere teure Technik verzichten, aber das ist dann eine Abwägung, was die Nutzer eher möchten und was nicht. Samsung hat aus Kostengründen beispielsweise selbst bei den Topmodellen mittlerweile in einigen Bereichen wieder Plastik-Rückseiten eingesetzt – das kommt bei vielen Nutzer gar nicht gut an. Insgesamt könnte neue Funktionen den Samsung Modellen durchaus gut tun – aber ob die Kamera unter dem Display so ein großer Fortschritt ist, kann zumindest hinterfragt werden.

Daher sollte man im Hinterkopf behalten, dass Samsung weiter an den Kamera unter dem Display arbeitet – ob beim Samsung Galaxy Note21 im Herbst nächsten Jahres diese Technik zum Einsatz kommen wird, ist weiterhin unsicher und lässt sich aktuell kaum abschätzen.

BILD: Note22 und Galaxy S22 Montage