nPerf Barometer zum mobilen Internet in Deutschland: Telekom liegt vorn

nPerf Barometer zum mobilen Internet in Deutschland: Telekom liegt vorn – nPerf bietet an sich eine App, mit der man die Geschwindigkeit und die Qualität der mobilen Datenverbindungen messen kann. Diese App wird von vielen Nutzer eingesetzt und auf Basis dieser Daten hat das Unternehmen nun einen Überblick über die mobilen Internet-Zugänge in Deutschland veröffentlicht.

Dabei lag die Telekom vorn, im Netztest von nPerf konnte das Unternehmen sowohl beim Speed im Upload und Download als auch bei den erfolgreichen Verbindungen punkten.

Das Unternehmen schreibt selbst zum Test:

Diese Studie basiert auf Tests, die von Benutzern der mobilen Anwendung nPerf durchgeführt wurden, die auf iOS, Android und Windows Phone verfügbar ist. Im Jahr 2019 führten Benutzer der nPerf-Anwendung 72.642 Tests durch. Da T-Mobile bei Download- und Upload-Geschwindigkeiten deutlich auf Platz 1 steht und seinen ersten Platz in der Latenz mit Vodafone teilt, hat T-Mobile einen guten Vorsprung gegenüber seinen Mitbewerbern, da es auch beim Surfen und Streaming im Internet sehr gute Ergebnisse erzielt. 

Die Mobilfunk-Netze in Deutschland werden regelmäßig Netztest verschiedener Anbieter unterzogen und in der Regel kann die Telekom dabei am besten abschneiden. Es ist also keine große Überraschung, dass die Telekom auch diesmal als bestes Netz punkte kann. Im Vergleich zu anderen Ansätzen ist der Tests von NPerf aber sehr praxisnah, da er direkt von den Nutzer gemacht wird und es keine separaten Testfahrten gibt – damit ergibt sich ein deutlich anwendungsnäheres Bild als bei anderen Tests.

Die Daten sehen dabei wie folgt aus:

Den kompletten Bericht gibt es hier zum Download

Für die Auswertung sollte man aber im Hinterkopf behalten, dass diese Zahlen nur dann gelten, wenn der Tarif sie auch unterstützt. Viele Discounter im Telekom Netz haben beispielsweise Speed bis maximal 25MBit/s – dann nützt die höhere Übertragungsgeschwindigkeit im Telekom Netz bis 39Mbit/s natürlich auch nichts, wenn der Handytarif oder die Prepaidkarte diese nicht erlaubt.

nPerf Speedtest von Festnetz-Anschlüssen: Unitymedia in Deutshcland vorn

Der nPerf Speedtest als App wird im Internet sehr gerne immer wieder genutzt und darüber hat das Unternehmen auch den Überblick, wie schnell die Verbindung in einer Region und auch bei den einzelnen Anbietern sind. Dabei spielen nicht die maximalen Angaben eine Rolle, sondern die tatsächlich erzielten Werte für Latenz, Download und Upload bei den einzelnen Anschlüssen. Aus diesen Ergebnissen hat das Unternehmen nun einen Überblick zusammengestellt, wie schnell die Internet-Verbindungen in Deutschland im Festnetz-Bereich waren und im Durchschnitt surfte jeder deutsche Nutzer mit 44MBit/s im Download. Die schnellsten durchschnittlichen Geschwindigkeiten gab es dabei bei den Festnetz-Anschlüssen von Unitymedia.

Das Unternehmen schreibt selbst zum Test und den Ergebnissen:

Zum dritten Mal in Folge veröffentlicht nPerf sein jährliches Barometer der festen Links in Deutschland. Die Studie basiert auf allen Tests, die deutsche Internetnutzer im ersten Halbjahr 2019 auf der Website nPerf.com und auf den Partnerseiten durchgeführt haben. Die deutschen Internetnutzer haben 1,4 Millionen verwendbare Tests durchgeführt. Mit 117495 Punkten belegt Unitymedia den ersten Platz in unserer Rangliste, mit einem recht komfortablen Vorsprung auf Vodafone, der neuen Nr. 2!  Der Unitymedia-Punktzahl ist hauptsächlich auf eine sehr gute Leistung in Bezug auf Download-Geschwindigkeit und Latenz zurückzuführen.

Die Bundesnetzagentur hatte bereits bemängelt, dass nach wie vor viele Nutzer deutlich langsamere Geschwindigkeiten bekommen, als im Vertrag angegeben oder umgekehrt, dass die schnellen Internet-Tarife oft nur auf dem Papier stehen und in der Praxis die Verbindungen oft langsamer sind. Das scheint sich auch in desem Test zu bestätigen.

Die Ergebnisse bei den Geschwindigkeiten im Vergleich:

Leider ist Unitymedia nicht in allen Bundesländern verfügbar. Das Unternehmen ist lediglich in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen aktiv und bietet dort ein eigenes Kabel-Netz an, das ursprünglich als Fernsehkabel-Netz konzipiert war, aber mittlerweile für DSL und VDSL aufgerüstet wurde. Dort kann das Unternehmen bereits sehr hohe Geschwindigkeiten anbieten und das macht sich offensichtlich in diesem Test bemerkbar.

Allerdings ist natürlich nicht nur der Anbieter für die Geschwindigkeiten des Internet-Anschlusses wichtig, sondern dazu ist der Speed sehr vom Ausbaustand abhängig und noch immer gibt es Regionen in Deutschland, in denen der vDSL Ausbau noch nicht abgeschlossen ist und die daher nach wie vor mit langsamen Internet Anschlüssen auskommen müssen oder als Alternative auf das Mobilfunknetz zurückgreifen müssen.

 

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter