O2 – neue Handytarife und Flatrates mit 5G und mehr Datenvolumen ab sofort online

O2 – neue Handytarife und Flatrates mit 5G und mehr Datenvolumen ab sofort online – Wie angekündigt hat O2 heute die neuen Mobilfunk-Tarife online gestellt und bietet nun eine erweiterte Tarifpalette an. Die neuen Angebote sind als 5G ready und können damit kostenlos die O2 5G Netze mit nutzen, sobald dieser verfügbar sein werden. Dazu gibt es mehr Datenvolumen und den bekannten O2 Free Tarifen und das Angebote im Bereich der Flatrates ohne Datenlimit wurde ausgebaut. Man bekommt nun 3 Tarife dieser Art und diese Unterscheiden sich vor allem beim Speed, der verfügbar ist.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den neuen Handytarifen:

Sie bieten für jeden Nutzertyp die passende Surf-Geschwindigkeit: Einsteiger surfen mit O2 Free Unlimited Basic mit 2 MBit/s für 29,99 Euro im Monat.3) Normalnutzer wählen O2 Free Unlimited Smart mit 10 MBit/s für 39,99 Euro im Monat.4) Und Power-User entscheiden sich für O2 Free Unlimited Max, der für monatliche 49,99 Euro den maximal verfügbaren Speed bietet.5) Alle Kunden, die lieber einen Tarif mit inkludiertem Highspeed-Datenvolumen nutzen möchten, greifen zu O2 Free (Boost) S, M, L.2) Die Tarife verfügen jetzt über doppelt so viele Gigabytes wie vorher – zum selben Preis. Schon jetzt für die digitale Zukunft gerüstet sind Kunden, die einen neuen O2 Free Tarif ab 39,99 Euro im Monat buchen: Die Nutzung des 5G-Netzes ist darin zukünftig ohne Zusatzkosten enthalten.6) Alle O2 Free Unlimited-Tarife sind auch in der Flex-Variante verfügbar und damit jederzeit kündbar.

Damit geht O2 noch einen Schritt weiter und erweitert die eigenen Smartphone-Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen deutlich. Bisher setzen fast alle Anbieter nur jeweils auf einen solchen Tarif – O2 bietet ab sofort 3 Tarife ohne Drosselung an. Bisher ist O2 im Telefonica Netz der einzige Anbieter mit diesem Angebot, alle anderen verfügbaren O2 Allnet Flat arbeiten mit einem Datenlimit.

Das Unternehmen hat auch angekündigt, dass die O2 Prepaid Tarife überarbeitet werden. Diese bekommen allerdings keinen 5G Zugang, sondern es werden vor allem Datenvolumen erweitert.

O2: neue Tarife und Allnet Flat sind gestartet

Wie angekündigt hat o2 die neuen Handytarife und Flatrates online genommen und die neuen Angebote können dabei ab sofort bestellt und genutzt werden. Konkret setzt das Unternehmen ab sofortauf fünf Tarife und staffelt die Preise im Bereich zwischen 19.99 Euro bis 59.99 Euro. Für knapp 60 Euro gibt es dabei die Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen und ohne Drosselung. Beim Einstigsgangebot mit 19.99 Euro monatliche Grundgebühr sind nur 1GB Datenvolumen inklusive.

Dazu kann man das Datenvolumen (soweit vorhanden) verdoppeln. Wer 5 Euro monatlich mehr zahlt, bekommt beispielsweise im O2 Free L immerhin 60GB monatliches Datenvolumen. Dazu gilt in allen Angeboten mit Datenvolumen die Weiter-Surf Garantie: wer also das monatliche Datenvolumen verbraucht hat, kann dennoch mit 1Mbit/s weitersurfen. Allerdings gibt es dann keine LTE Verbindungen mehr.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den neuen Tarifen:

Neu im Portfolio ist ab dem 5. Februar 2019 auch der Tarif O2 Free XL, der für 59,99 Euro im Monat erhältlich ist (bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten).1) Neben einem Highspeed-Datenvolumen von 60 GB, der O2 Free Weitersurf-Garantie und einer nationalen Telefonie- und SMS-Flatrate sind hier auch Flatrates für Gespräche und Kurznachrichten in viele EU-Länder inkludiert.

Ungedrosselt können die O2 Free Tarife den vollen Speed im O2 Netz nutzen, der vor Ort gerade angeboten wird. Das sind im Maximalfall ist zu 225MBit/s. Allerdings erreicht man diesen Speed eher selten. O2 selbst schreibt im Kleingedruckten zum durchschnittlichen Speed:

Bis zu 225 MBit/s (im Durchschnitt 29,7 MBit/s; Upload bis zu 50 MBit/s, im Durchschnitt 17,4 MBit/s) im dt. O2 Mobilfunknetz bzw. bis zu 50 MBit/s (im Durchschnitt 23,6 MBit/s; Upload bis zu 32 MBit/s, im Durchschnitt 15,7 MBit/s) für ehemalige Kunden der E-Plus Service GmbH & Co. KG, die automatisch auf ein O2 Produkt umgestellt wurden.

Die Preise für die neuen Allnet Flatrates beziehen sich dabei lediglich auf die Simonly-Varianten. Wer dazu noch ein Handy oder Smartphone benötigt, zahlt einen entsprechenden Aufpreis und oft auch noch einen zusätzlichen Kaufpreis. Etwas merkwürdig wirkt die Aufteilung der Flatrates aber schon. Der Unlimited-Tarif ohne Datenvolumen ist genau so teuer wie die Variante mit 60GB und sogar billiger als die Variante mit 120GB (die 5 Euro teurer wäre). Warum sollten also Kunden zu diesen Tarifen greifen, wenn sie dafür auch schon eine Flat ohne Limit bekommen könnten? Hier bleibt abzuwarten ob O2 die Tarife auch wirklich genau mit diesen Preisen in den Verkauf bringt, oder es eventuell noch Rabatte geben wird.

Zusätzlich startet das Unternehmen neue Kombinangebote, die sowohl aus Handytarif als auch aus DSL Flatrate bestehen. Auf diese Weise kann man den Internet-Zugang für Handy und zu Hause zusammen buchen und spart damit unter Umständen. Die günstigste Variante kostet dabei 60 Euro – man bekommt also den Anschluss mit DSL zum gleichen Preis wie nur die 60GB Allnet Flat. Auch das wirkt preislich noch nicht ganz ausgereift, aber zumindest dürften sich Kunden über die günstigen Preise freuen.

 

Die neuen Tarife und Allnet Flatrates stehen ab de 5. Februar für Neukunden zur Verfügung und können ab dann gebucht werden. Bestandskunden nutzen ihre bisherigen Tarife weiter, es wird aber sicher auch die Möglichkeit geben in die neue Tarife zu wechseln. Welche Konditionen dafür gelten hat das Unternehmen aber noch nicht mitgeteilt.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

O2 Free – neue Handytarife mit bis zu 10 Simkarten inklusive

O2 hat wie angekündigt die neuen Tarife online gestellt und damit gibt es nun beim Unternehmen die O2 Free Tarife in drei Versionen, die sich jeweils nochmal mit doppeltem Datenvolumen aufrüsten lassen. Auf diese Weise haben Verbraucher nun die Möglichkeit, zwischen Allnet Flat mit Datenvolumen zwischen 1GB und 60GB im Monat zu wählen. Vor allem die größte Flat mit 60GB dürfte auch für Kunden reichen, die sehr viel Datenvolumen benötigt und regelmäßig surfen wollen.

Die Verdoppelung des Datenvolumens heißt dabei bei O2 Boost. Man kann die Tarife als normale Version buchen oder als Boost-Variante. In letzterem Fall wird dann das Datenvolumen verdoppelt und der Preis steigt monattlich um 5 Euro an. Der Boost hat allerdings keinen Einfluss auf den Speed der Tarife. Auch ohne Boost bieten die O2 Free Allnetflat LTE Zugang und LTE max. Man surft also immer mit dem maximalen Speed, den das O2 Netz vor Ort gerade bereits stellt – das sind im Maximum bis zu 225MBit/s. Die kompletten Details gibt es direkt bei O2*

O2 selbst schreibt zum Angebot:

Doch damit nicht genug: Kunden können für nur 5 Euro zusätzlich ihr Highspeed-Datenvolumen mit dem O2 Free Boost verdoppeln. „Unsere zentrale Mobilfunkmarke O2 positioniert sich in der Mitte des Marktes und spricht mit ihrem Freiheitsversprechen alle Kunden an. Große Datenpakte zum herausragenden Preis-Leistungsverhältnis sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Wir bieten maximale und bezahlbare Freiheit für den individuellen digitalen Lifestyle unserer Kunden“, kündigt Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand bei Telefónica Deutschland, an.

Darüber hinaus haben die Flatrates des Unternehmens auch in der neusten Version den Vorteil, dass die Drosselung immer noch relativ schnelles Surfen erlaubt. Nach dem Verbauch des monatlichen Datenvolumens wird die Geschwindigkeit zwar reduziert und man kann auch kein LTE mehr nutzen, die Verbindungne haben im 3G Netz aber nach wie vor eine maximale Geschwindigkeite von 1Mbit/s und damit kann man auch weiterhin surfen. Die Drosselung ist also deutlich weniger restriktiv als bei den Konkurrenten, die meistens den Speed auf 32 oder 64kBit/s reduzieren und damit das Surfen fast komplett unterbinden.

O2 hat die neuen Tarife aber nicht nur mit mehr Datenvolumen ausgestattet, sondern es gibt noch mehr Verbesserungen im Vergleich zu den bisherigen Tarife.  Im Überblick gibt es derzeit drei größere Veränderungen:

  • O2 Free Connect – diese Funktion gab es bisher noch nicht und man findet sie auch nicht bei anderen Anbietern auf dem Markt. O2 hat damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Mit Connect können Kunden in den neuen Tarifen bus zu 10 Simkarten bekommen. Zur normalen Sim gibt es auf Wunsch noch 2 Multicards mit dazu und wenn gewünscht noch bis zu 7 weitere Datenkarten.In den Tarifen gibt es daher bis zu 10 Simkarten, die sich alle das gleiche Datenvolumen des Grundtarifs teilen. Hintergrund ist hier vor allem die Nutzung mit anderen Endgeräten wie Smartwatches oder auch einem Auto. Bis zu zehn Endgeräte können zukünftig bei den O2 Tarifen über den Grundtarif versorgt werden. Neben der Hauptkarte umfasst Connect zwei Multicards mit Allnet- und SMS-Flat sowie bis zu sieben Datacards ohne Voice- und SMS-Funktionalität speziell für smarte Endgeräte. Konkret können damit zwei Handys ausgestattet werden und 7 weitere Datengeräte (die dann aber nicht telefonieren oder SMS versenden können).
  • O2 Free Connect mit Boost – wie oben bereits geschrieben kann man über diese Option das Datenvolumen der Tarife für 5 Euro mehr verdoppeln. Das ist vor allem bei den größeren Flatrates interessant. So bekommt man im neuen O2 Free L für 5 Euro monatlich mehr immerhin satte 30GB Datenvolumen mehr – statt 30GB im Monat stehen dann 60GB zur Verfügung.
  • Einmaliger Anschlusspreis 29,99 Euro statt regulär 39,99 Euro – O2 hat in den neuen Tarifen den Anschlusspreis etwas gesenkt und verlangt derzeit 10 Euro weniger beim Abschluss einen neues Vertrages.

Die kompletten Details gibt es direkt bei O2*

Die neue O2 Free Tarife im Detail erklärt

Wie immer gibt es bei O2 die Tarife auch mit Smartphones. Man bekommt die aktuellen iPhones beispielsweise ab 1 Euro Kaufpreis dazu bei 5 Euro mehr pro Monat:

Alternativ kann man aber auch noch eine ganze Reihe von weiteren Videos direkt mit zum Vertrag wählen, es stehen also auch die bekannten Modelle von Samsung, Huawei oder LG zur Auswahl.

O2 Connect im Video erklärt

Die neuen O2 Free Allnet Flat sind ab sofort verfügbar

Unendliches Surfen bei O2. Ab heute ist es soweit, O2 öffnet – wie angekündigt – die Tore für die grenzenlose Internetnutzung. Das Wort Drosslung existiert nicht mehr und der fade Beigeschmack, den man bei seinem im Monat zur Verfügung stehenden Datenvolumen hat wurde entfernt. Ab jetzt kann man auch bei verbrauchtem Volumen mit 1 Mbit/s weiter surfen. Ermöglicht wird das durch die neuen O2 Free-Tarife. Die Tarife sind das Resultat einer von O2 durchgeführten Studie, die erfragte auf welche Anwendungen die Nutzer nicht verzichten wollen. Ganz oben hier: Messengerdienste und Surfen im Internet. Diese Anwendungen stellen somit die Grundbedürfnisse der Smartphone-Nutzer da, künftig muss auf diese auch nicht mehr verzichtet werden.

Ein Überblick

Die Tarife sind hierbei vielfältig gestrickt. Insgesamt vier Variationen gibt es aus denen man wählen kann. Je nach Datenvolumen steigt hier der Preis, wobei Datenvolumen schon fast der falsche Name ist. Man erhält einen limitierten Datenturbo, bei dem man mit max 225 Mbit/s durchs Internet rast. Hat man das Volumen aufgebraucht ist man mit 1 Mbit/s unterwegs und kann weiterhin ungestört, Messengerdienste nutzen oder Internetseiten aufrufen. Die Mindestvertragslaufzeit ist variabel. Entscheidet man sich für 24 Monate zahlt man monatlich etwas weniger. Wählt man eine Mindestlaufzeit von einem Monat muss man etwas mehr löhnen. Der Anschlusspreis ist für alle Tarife einheitlich und beträgt 29,99 Euro. Schließt man einen Vertrag bis zum 18.10 ab erhält man außerdem einen Rabatt in Höhe von 12 x 5 Euro, der auf die monatliche Grundgebühr gewährt wird. Beim Kleinsten der Tarife ist der Rabatt jedoch leider nicht mit drin. Dafür bekommt man aber bei allen Tarifen eine Roaming-Option geschenkt. Diese enthält 1 GB Datenvolumen, das nutzbar ist für das Ausland und eine kostenlose Telefon-Flat.

Weitere Tarifdetails gibt es hier:

Die O2 Free Tarife ersetzen die bis dahin angebotenen Allnet-Flats von O2. Für bestehende Kunden ist ein Upgrade auf eine erhöhte Drosslung von 1 Mbit/s für 5 Euro extra pro Monat möglich. Am Ende zahlt man dann genau so viel wie für einen O2 Free Tarif bei gleichen Leistungen.

O2 Free S

  • SMS- und Telefon-Flat
  • Unendlich Surfen mit 1 Mbit/s
  • 1 GB Datenvolumen mit max. 225 Mbit/s
  • 24,99 Euro monatlicher Paketpreis

O2 Free M

  • SMS- und Telefon-Flat
  • Unendlich Surfen mit 1 Mbit/s
  • 2 GB Datenvolumen mit max. 225 Mbit/s
  • 29,99 Euro monatlicher Paketpreis (ab dem 13. Monat 34.99 Euro)

O2 Free L

  • SMS- und Telefon-Flat
  • Unendlich Surfen mit 1 Mbit/s
  • 4 GB Datenvolumen mit max. 225 Mbit/s
  • 39,99 Euro monatlicher Paketpreis (ab dem 13. Monat 44,99 Euro)

O2 Free XL

  • SMS- und Telefon-Flat
  • Unendlich Surfen mit 1 Mbit/s
  • 8 GB Datenvolumen mit max. 225 Mbit/s
  • 49,99 Euro monatlicher Paketpreis (ab dem 13. Monat 54,99 Euro)

Video: o2 Free

Die Kampagne für die neuen Tarife ist bereits gestartet. O2 schreibt dazu;

Wie bereits bei der Kampagne zu „Schneller Surfen an mehr Orten“ greift O2 auch bei der Online-Werbung zum neuen O2 Free Portfolio auf ein innovatives digitales Format zurück: das Contextual Campaigning. Diese Form der kontextgebundenen Werbung in Echtzeit spielt passend zur Zielgruppe und dem aktuellen Online-Content der Nutzer die richtige Story. Vom Musik-Streaming über Snapchat bis hin zum Gaming, es läuft immer die Kreation im Online-Advertising, die gerade zum Content und Kontext der Website passt.

(via telefonica)

O2 Sparwochen – Bis zu 690 Euro Rabatt bei Allnet-Flats

In der O2-Werbung gibt es immer wieder wechselnde und interessante Angebote für Mobilfunk, entweder mit oder ohne Smartphones und auch jetzt ist es wieder soweit, denn diese Tage feiert O2 die sogenannten Tarif-Sparwochen. Neukunden, die sich bis zum 31.01.2016 für eine der O2 Allnet-Flats entscheiden, können bares Geld sparen! Die Höhe des Rabatts richtet sich nach dem gewählten O2 Allnet-Flat Tarif und setzt sich aus verschiedenen Aspekten zusammen. Vor allem ist es so möglich bis zu 690 Euro einzusparen!

Zur Auswahl stehen die SIM-only Allnet-Flat Varianten  O2 Blue All-In L, O2 Blue All-In XL und O2 Blue All-In Premium. In den ersten beiden Tarifen lassen sich bis zu 330 Euro einsparen, lediglich mit Wahl des O2 Blue All-In Premium-Tarif sind es ganze 690 Euro.

  • O2 Blue All-in L: 330 Euro sparen
  • O2 Blue All-in XL: 330 Euro sparen
  • O2 Blue All-in Premium: 690 Euro sparen
[button url=“http://redir.ec/o2wow“ style=“red“ size=“large“ block=“true“ target=“_blank“ icon=“check“]zur Aktion[/button]

Doch wie setzt sich die Ersparnis zusammen? Hier die Erklärung:

  • 30 Euro Wechselgutschrift bei Rufnummernmitnahme mit O2-Gutscheincode-Eingabe  MNP-JAN-16
  • 60 Euro Online-Rabatt bis 31.1.2016 (12 x 5 Euro)
  • individuelle Reduzierung der Grundgebühr – abhängig vom Tarif

Beispiel-Rabatt mit O2 Blue All-in L: Durch die Kombination der Vorteile kommt man auf:

  • 240 Euro (24 x 10 Euro Tarif-Rabatt) + 60 Euro (12 x 5 Euro Online-Rabatt) = 300 Euro Sparvorteil +  Bonus  30 Euro für die Rufnummernmitnahme = 330 Euro.

Der Premium-Tarif dürfte allerdings nur für die Allerwenigsten infrage kommen. Bereits die Tarif-Varianten  O2 Blue All-In L und O2 Blue All-In XL bietet hohe Konditionen. Die Konditionen der O2 Allnet-Flats mit Rabatt im kurzen Überblick:

  • O2 Blue All-in L für mtl. 24,99 Euro: Allnet-Flat in alle dt. Netze + Telefonieren im Ausland + 3 GB Datenflat mit bis zu 50MBit/s (LTE) + Surfen im Ausland (1 GB) – keine Anschlussgebühr
  • O2 Blue All-in XL für mtl. 34,99 Euro: Allnet-Flat in alle dt. Netze + Telefonieren im Ausland + 5 GB Datenflat mit bis zu 50MBit/s (LTE) + Surfen im Ausland (1 GB) – keine Anschlussgebühr
  • O2 Blue All-in Premium: Allnet-Flat in alle dt. Netze + Telefonieren im Ausland + 10 GB Datenflat mit bis zu 50MBit/s (LTE) + Surfen im Ausland (1 GB) – keine Anschlussgebühr
[button url=“http://redir.ec/o2wow“ style=“red“ size=“large“ block=“true“ target=“_blank“ icon=“check“]zur Aktion[/button]

Der Vorteil der Ersparnis ist allerdings nur noch wenige Tage möglich. Wer sich noch ein neues Smartphone anschaffen möchte, der kann die o2 Tarif-Sparwochen auch mit sämtlichen verfügbaren Smartphones kombinieren. Bei O2 ist nun auch das iPhone 6S in allen Varianten erhältlich.