Microsoft Surface: Neuer Werbespot bewirbt Office-Paket

Obwohl Microsoft in den letzten Monaten kräftig die Werbetrommel gedreht hat, sind die Verkäufe des ersten Windows-RT-Tablets der Redmonder nicht gerade rosig ausgefallen. Die Verfügbarkeit des Gerätes war von Anfang an nicht gerade berauschend und führte zu ärgerlichen Lieferverzögerungen. Passend zur Weihnachtszeit versucht Microsoft erneut das Tablet an den Mann und an die Frau zu bringen und hat aus diesem Grund einen neuen Werbespot veröffentlicht.

Der 31 Sekunden lange Clip bewirbt natürlich das Microsoft Surface, welches mit Windows RT, einer hochwertigen Verarbeitung und dem Tastatur-Cover auftrumpfen kann. Microsoft setzt dieses Mal den Fokus nicht nur auf das Tablet sowie der Farbvielfalt der Tastaturen, sondern auch auf das eigene Office-Paket. Das Microsoft Surface ist nämlich von vornherein mit einer Office-Version für Windows RT ausgestattet, die allerdings nicht für den kommerziellen Einsatz (nur gegen Aufpreis) genutzt werden kann. Das Paket enthält wie gewohnt Word, Exel und PowerPoint, aber auch OneNote findet hier seinen Platz.

Der Erfolg von Windows RT bleibt momentan immer noch aus, aber wenn die Auswahl an qualitativ hochwertigen Apps steigt und sich immer mehr Entwicklerstudios auch auf das Betriebssystem einlassen, wird das Tablet sicherlich auch bei den Kunden Gefallen finden.

 via caschy

Support-Seite von Microsoft liefert Hinweise auf Office für iPad und iPhone

Vor einigen Wochen hat ein Microsoft-Angestellter bereits die iOS-Version von Microsoft Office offiziell bestätigt und eine Veröffentlichung im März 2013 in Aussicht gestellt. Es konnten sogar erste Bilder und detaillierte Informationen über die mobile Office-Version in Erfahrung gebracht werden.

Die neuen Apps sollen im Grunde genommen kostenlos angeboten werden und mit den Cloud-Diensten von Microsoft zusammenarbeiten. Gegen eine kleinere Gebühr können Dokumente nicht nur betrachtet, sondern auch editiert werden. Mac4ever konnte nun in den französischen Support-Seiten von Microsoft einige Referenzen auf die iOS-Apps von Office entdecken und neben der allgemeinen App „Office for iPhone“ auch die einzelnen Versionen „Excel for iPad“ sowie „PowerPoint for iPad“ finden.

Somit dürfte an der Veröffentlichung der iOS- bzw. Android-Versionen keinen Zweifel mehr geben und im Laufe des kommenden Frühjahrs sollte die mobile Office-App auf den Markt kommen.

via MacRumors

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Top 10 Apple News der Woche – Wochenrückblick 48/2011

Dies ist ein Überblick über die populärsten Artikel, die wir auf AppDated diese Woche über Apple veröffentlicht haben. Hier könnt ihr euch überzeugen, dass ihr diese Woche keine wichtigen Neuigkeiten verpasst habt.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnt ihr auch unsere Facebook Seite, Google+ Seite oder Twitter Account besuchen.

Diesen Wochenrückblick wird jede Woche von uns angeboten, damit ihr immer auf dem aktuellsten Stand seid und keine News verpasst.

Microsoft arbeitet angeblich an einer Office-Version für das iPad

Allem Anschein nach will sich auch Microsoft eine Scheibe am iPad-Kuchen abschneiden und soll laut einem Bericht der The Daily bereits im nächsten Jahr eine entsprechende Office-Version veröffentlichen. Zwar wurden keine konkreten Quellen genannt, dennoch soll Office für das iPad im kommenden Jahr zu einem Preis von ungefähr 10 US-Dollar in den App Store kommen.

Zitat aus dem Bericht:

The full versions of Office for Mac and Windows 8 are expected to launch near the end of 2012, though the iPad version could come well ahead of that date.

Bisher ist jedoch noch unbekannt, ob Microsoft Office als komplettes Paket oder als eigenständige Applikationen (siehe iWork-Apps von Apple) anbieten wird. Außerdem sind die einzelnen Bestandteile von Office noch nicht bekannt; am wahrscheinlichsten ist die Implementierung von Word, Excel und Power Point. In jedem Fall soll Office vollständig mit der Desktop-Version kompatibel sein. Es kann davon ausgegangen werden, dass Microsoft auch eine entsprechende iCloud-Lösung anbieten wird, entweder mit Hilfe von der iCloud oder über die eigene Lösung Azure.

Zusätzlich arbeitet Microsoft noch an einer komplett neuen Office-Version für Windows 8 und Mac OS X. Mit der Veröffentlichung kann aber erst gegen Ende 2012 gerechnet werden und im gleichen Zug wird das Unternehmen auch die iPad-Version auf den Markt bringen.

via ifun