OnePlus 5: offizieller Launch – das Datum steht fest

Viele Fans warten schon sehnlichst darauf, dass endlich die neuste Version des OnePlus auf den Markt kommt. Bisher hat sich das Unternehmen mit offiziellen Daten zu dem Gerät eher zurück gehalten und wenn dann eher einige Hinweise zur Kamera veröffentlicht. Nun gibt es aber eine offizielle Einladung zum Start des neuen OnePlus 5: Das Live Event soll am 20. Juni 2016 um 18 Uhr vorgestellt werden.

Zum Start gibt es neuen dem Live Event auch wieder sogenannte Popup Events, in denen die neuen Geräte bereits vor Ort ausprobiert werden können. In Deutschland findet das einzige Event dieser Art einen Tag später (am 21.6.2017) ab 18 Uhr in Berlin statt. Das Unternehmen hat alle Informationen zum neuen OnePlus 5 auch nochmal auf dieser Webseite zusammen gefasst.

Das Event wird dabei unter dem Slogan „Focus on what matters“ angekündigt. Dies deutet auch wieder darauf hin, dass OnePlus in diesem Jahr die Kamera des neuen OnePlus 5 besonders bewerben wird und hier die Aufmerksamkeit bündeln will.  Bereits im Vorfeld hatte man verschiedene Fotos und Hinweise auf die neue Kamera geleakt.

DxO als Kamerapartner

Dazu wurde die Kamera in Zusammenarbeit mit den Experten von DxO entwickelt, die auch den DxO Benchmark für die Qualität von Kamera bereits stellen. DxO testet bereits sehr Jahren unter anderem Handy-Kameras und hat mit dem eigenen Benchmark (DxOMark) ein System, welches die Qualität und die Leistungsfähigkeit von Kameras betrifft. So hatte das Galaxy S7 mit 87 Punkte im DxO Test lange Zeit die Krone, danach kam das Google Pixel mit 89 Punkte und das gerade erst veröffentlichte HTC U11 schafft es bei diesen Testern sogar auf satte 90 Punkte. Die Erwartungen an die Kamera im neuen OnePlus 5 sind damit natürlich sprunghaft gestiegen. Alles unter den Werten des HTC U11 wäre eine kleine Enttäuschung. Wie genau die Zusammenarbeit aussieht und ob es nun eine Kamera mit einem Objektiv oder ein Dual Lens System werden wird, wurde leider nicht bekannt gegeben.

Preis möglicherweise deutlich höher

Die neue Technik könnte aber auch den Preis für die neuen Geräte in die Höhe treiben und in den letzten Tagen  gab es daher auch eher schlechte Nachrichten was den Preis betrifft. Dieser könnte in diesem Jahr nicht nur etwas höher ausfallen, sondern sogar DEUTLICH höher liegen als in den Vorjahren. Die Rede ist dabei von bis zu 650 Dollar. Das wären fast 200 Dollar mehr. Das könnte für viele Fans ein Grund sein, in diesem Jahr auf das OnePlus 5 zu verzichten, denn die Fangruppe des Unternehmens ist sehr preisbewusst und mit 650 Dollar wäre das Modell fast genau so teuer wie die Topmodelle der Konkurrenz.

Tatsächlich scheint die Dual Lens Kamera Technik noch deutlich teurer zu sein als eine normale Kamera. So hat Samsung* beim Topmodell Galaxy S8* wohl aus Kostengründen auf eine neue Kamera mit zwei Objektiven verzichtet um den ohnehin bereits sehr hohen Preis der Geräte nicht noch weiter in die Höhe zu treiben. Das gleiche Problem könnte jetzt auch auf OnePlus zu kommen: baut man eine Dual Lens Kamera ein oder hält man den Preis niedrig.

Wie genau sich das Unternehmen entschieden hat, werden wir wohl in einigen Tagen erfahren. Wenn die Gerüchte stimmen sollen die neuen Modelle bereits am 15. Juni 2017 vorgestellt werden. Dann wird neben der Kamera und der restlichen Technik auch der offizielle Preis der neuen OnePlus 5 Modelle bekannt gegeben werden.

OnePlus 5: Verpackung verrät Dual Lens Kamera

Bei AndroidAuthority hat man einige neue Details zum kommenden OnePlus 5 zusammengestellt und vor allem einen Blick auf die möglichen Designs der neuen Box für die Geräte ermöglicht. Wahrscheinlich handelt es sich dabei aber nur um Proben für das neue Design der Verpackung, aber trotzdem kann man anhand der Beschriftung schon einiges ableiten. Zwar sind die Verpackung dem Stil von OnePlus folgende, eher minimalistisch gehalten, aber trotzdem gibt es nach Angaben der Webseite den deutlichen Hinweis auf eine Dual Lens Kamera:

Damit würden sich die bisherigen Gerüchte nochmal bestätigen, wonach das Unternehmen mit dem neuen OnePlus 5 von einer normalen Kamera auf ein Exemplar mit zwei Objektiven setzt. Bereits veröffentlichte Fotos dieser Kamera deuten im Übrigen darauf hin, dass es sich dabei um ein System mit einem Farb-Objektiv und einer Linse für monochrome Aufnahmen handelt.

DxO als Kamerapartner

Dazu wurde die Kamera in Zusammenarbeit mit den Experten von DxO entwickelt, die auch den DxO Benchmark für die Qualtität von Kamera bereits stellen. DxO testet bereits sehr Jahren unter anderem Handy-Kameras und hat mit dem eigenen Benchmark (DxOMark) ein System, welches die Qualität und die Leistungsfähigkeit von Kameras betrifft. So hatte das Galaxy S7 mit 87 Punkte im DxO Test lange Zeit die Krone, danach kam das Google Pixel mit 89 Punkte und das gerade erst veröffentlichte HTC U11 schafft es bei diesen Testern sogar auf satte 90 Punkte. Die Erwartungen an die Kamera im neuen OnePlus 5 sind damit natürlich sprunghaft gestiegen. Alles unter den Werten des HTC U11 wäre eine kleine Enttäuschung. Wie genau die Zusammenarbeit aussieht und ob es nun eine Kamera mit einem Objektiv oder ein Dual Lens System werden wird, wurde leider nicht bekannt gegeben.

Preis möglicherweise deutlich höher

Die neue Technik könnte aber auch den Preis für die neuen Geräte in die Höhe treiben und in den letzten Tagen  gab es daher auch eher schlechte Nachrichten was den Preis betrifft. Dieser könnte in diesem Jahr nicht nur etwas höher ausfallen, sondern sogar DEUTLICH höher liegen als in den Vorjahren. Die Rede ist dabei von bis zu 650 Dollar. Das wären fast 200 Dollar mehr. Das könnte für viele Fans ein Grund sein, in diesem Jahr auf das OnePlus 5 zu verzichten, denn die Fangruppe des Unternehmens ist sehr preisbewusst und mit 650 Dollar wäre das Modell fast genau so teuer wie die Topmodelle der Konkurrenz.

Tatsächlich scheint die Dual Lens Kamera Technik noch deutlich teurer zu sein als eine normale Kamera. So hat Samsung beim Topmodell Galaxy S8 wohl aus Kostengründen auf eine neue Kamera mit zwei Objektiven verzichtet um den ohnehin bereits sehr hohen Preis der Geräte nicht noch weiter in die Höhe zu treiben. Das gleiche Problem könnte jetzt auch auf OnePlus zu kommen: baut man eine Dual Lens Kamera ein oder hält man den Preis niedrig.

Wie genau sich das Unternehmen entschieden hat, werden wir wohl in einigen Tagen erfahren. Wenn die Gerüchte stimmen sollen die neuen Modelle bereits am 15. Juni 2017 vorgestellt werden. Dann wird neben der Kamera und der restlichen Technik auch der offizielle Preis der neuen OnePlus 5 Modelle bekannt gegeben werden.

 

OnePlus 5 – ist das schon das neue Modell oder noch ein OnePlus 3/3T?

OnePlus hatte in den letzten Tagen schon einige Details zum neuen OnePlus 5 angeteasert, beispielsweise hatte man eine Umfrage zur Lieblingsfarbe gemacht und auch ein Foto veröffentlicht, dass bereits mit der neuen Kamera im OnePlus 5 geschossen wurde. Es sieht also so aus, als würde der Start der neuen Modelle bald zu erwarten sein.

In einem neuen Post in den sozialen Kanälen hat das Unternehmen nun eine Aufnahme von einem Modell mit einem Foto veröffentlicht. Man sieht allerdings nur einen Teil des Gerätes, der untere Rand ist abgeschnitten. Nun fragen sich natürlich die Nutzer, ob man hier bereits das neue OnePlus 5 sieht oder ob das Foto eines der bisherigen Modelle zeigt. OnePlus selbst sagt nichts dazu. Auf Facebook schreibt das Unternehmen tatsächlich nichts vom neuen OnePlus 5. Dort heißt es lediglich:

Unsicher ob dein Foto HDR benötigt? Kein Problem mit unserem Auto-HDR

Insgesamt muss man aber sagen, dass auf dem Foto zumindest ein Handy zu sehen ist, dass dem aktuellen OnePlus 3 und auch dem 3T sehr ähnlich sieht. Es gibt leider keine Hinweise, dass es sich wirklich um das OnePlus 5 handelt. Im Gegenteil: viele Nutzer hoffen, dass es sich dabei um eines der älteren Modelle handelt, denn wenn man bereits das OnePlus 5 sehen würde, wären die Unterschiede zu den aktuellen Modellen sehr gering. Von daher wird man wohl noch etwas warten müssen, bis es die wirklich offiziellen ersten neuen Bilder von den Modellen gibt.

Der größte Knackpunkt beim neuen OnePlus 5 könnte allerdings weniger die Optik als mehr der Preis werden. Dieser könnte in diesem Jahr nicht nur etwas höher ausfallen, sondern sogar DEUTLICH höher liegen als in den Vorjahren. Die Rede ist dabei von bis zu 650 Dollar. Das wären fast 200 Dollar mehr, als man für die aktuelle Version bezahlen muss. Im Original bei AndroidAuthority heißt es dazu:

Our source also had a few things to say on pricing, revealing that the OnePlus 5 will use “more costly components” and that OnePlus is “looking at a significantly higher price point due to components and design”. Our source does note that pricing is not yet confirmed, but that it will definitely be higher than previous devices in order to “signal competitiveness with the biggest brands” and could be as high as $650.

Das könnte für viele Fans ein Grund sein, in diesem Jahr auf das OnePlus 5 zu verzichten, denn die Fangruppe des Unternehmens ist sehr preissensitiv und mit 650 Dollar wäre das Modell fast genau so teuer wie die Topmodelle der Konkurrenz.

Leider ist nach wie vor nicht genau klar, was genau man für diesen Preis bekommen wird, denn es gibt zwar viele Leaks zu den technischen Daten, aber eher wenig belastbare Infos. Plausibel sehen folgende Werte aus, eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht:

Die technischen Daten des OnePlus 5 laut Gearbest:

  • Display*: 5.5 inch, 2560 x 1440 pixels 2K screen
  • CPU: Snapdragon 835 Octa Core 2.35GHz
  • System: Android* 7.1
  • RAM: 8GB RAM
  • ROM: 64GB
  • External Memory: TF card up to 128GB (not included)
  • Camera: 23.0MP rear camera + 16.0MP front camera
  • Sensor: Accelerometer, Ambient Light Sensor, E-Compass, Gyroscope, Hall Sensor, Proximity Sensor, Touch Sensor
  • SIM Card: dual SIM dual standby, Nano SIM / Nano SIM
  • Feature: GPS, A-GPS, GLONASS
  • Bluetooth: 4.2
  • Network:
  • GSM 850/900/1800/1900MHz CDMA EVDO BC0
  • WCDMA B1/B2/B5/B8 TD-SCDMA B34/B39
  • FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8
  • TD-LTE B38/B39/B40/B4

 

OnePlus 5 – Oneplus lädt wieder zu Fotowettbewerb

Es scheint tatsächlich so weit zu sein: OnePlus erhöht die Schlagzahl im Marketing Bereich und das deutet darauf hin, dass die neuen OnePlus 5 Modelle wohl schon bald auf den Markt kommen werden. Bei den letzten Modelle hatte das Unternehmen immer mit Fotowettbewerben gute Erfahrungen gemacht und auch in diesem Jahr gibt es daher wieder einen solchen Contest. Dazu gibt es auch eine neue Unterseite unter:

  • https://oneplus.net/de/lab

Man kann sich mit drei guten Aufnahmen bewerben und mit etwas Glück gehört man zu den Auserwählten, die dann ein Testexemplar des OnePlus 5 bekommen und dieses testen können – natürlich mit Fokus auf der Kamera. Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

For many people, smartphones are their go-to daily camera. With the right technology in their hands, users can take mobile photography to new heights. We want to bring a device that’s truly tailored and perfected for photography lovers. That’s why we’re looking for voices from the mobile photographer community hear and learn from.  Think you’ve got the photography chops? We challenge you to send us your best work! Manage to rise above the crowd, and you’ll get the exclusive opportunity to win and share your thoughts.

Zur Teilnahme benötigt man allerdings einen Instagramm Account und muss auch OnePlus dort folgen. Dazu gibt man auch alle Rechte an den gemachten Aufnahmen mit dem neuen Oneplus 5 ab. Dazu schreibt das Unternehmen:

As a reviewer, you agree to give OnePlus the free right to use and publish any production materials (video, pictures, articles and etc.) that are generated and submitted during the review period. Your Instagram profile will also be shared with your permission.

Insgesamt scheint der Wettbewerb in diesem Jahr noch eine Spur professioneller aufgezogen zu sein. Auch das könnte darauf hin deuten, dass man sich beim OnePlus 5 auf die neuen Kamera als Hauptargument für einen Kauf entschieden hat. Wenn die bisherigen Ankündigungen stimmen, sollte die Kamera wohl ein Dual Lens System werden und dank der Mithilfe der Spezialisten von DxO wirklich gute Aufnahmen machen können. Die ersten Bilder, die von der Kamera veröffentlicht wurden, sehen auf jeden Fall bereits sehr gut aus.

OnePlus 5 – offizielle erste Aufnahmen der Kamera

Bei OnePlus fährt man langsam die Marketing-Machine hoch – ein sehr sicheres Zeichen, dass es bis zum Start der neuen OnePlus 5 Modelle nicht mehr lange dauern kann. Das Unternehmen hatte dabei bereits die Partnerschaft mit den Kameraspezialisten von DxO verkündet und wie es aussieht, scheint in diesem Jahr auch der Fokus auf der Kamera bei den neuen Modellen zu liegen.

Auf Facebook und Twitter hat man auf jeden Fall nun auch das erste Foto gepostet, das angeblich mit der neuen Kamera im OnePlus 5 geschossen wurde – allerdings in einem kleinen Rätsel verpackt. Gezeigt werden zwei Aufnahmen des gleichen Motivs und man soll erraten, welche davon mit dem neuen Smartphone gemacht wurde. Man kann sich natürlich denken, dass hier die schönere Aufnahme gemeint ist – im Tweet dürfte also das Foto 2 die Aufnahme mit der neuen Kamera sein.

Auf Twitter heißt es dazu:

Sollte das stimmen scheint OnePlus beim OnePlus 5 auf jeden Fall einiges an der Kamera verbessert zu haben. Die Aufnahmen sehen deutlich klarer und weniger verrauscht aus. Das verspricht einiges, was die Qualität der neuen Kamera betrifft. Wie sie sich im Vergleich mit anderen Modellen auf dem Markt und vor allem dem neuen HTC U11 (mit einem DxO Wert von 90) schlagen, muss sich aber erst noch zeigen.

Allerdings scheint sich die viele neue Technik auch auf den Preis niederzuschlagen. Dieser könnte in diesem Jahr nicht nur höher ausfallen, sondern sogar DEUTLICH höher liegen als in den Vorjahren. Die Rede ist dabei von bis zu 650 Dollar. Das wären fast 200 Dollar mehr, als man für die aktuelle Version bezahlen muss. Im Original bei AndroidAuthority heißt es dazu:

Our source also had a few things to say on pricing, revealing that the OnePlus 5 will use “more costly components” and that OnePlus is “looking at a significantly higher price point due to components and design”. Our source does note that pricing is not yet confirmed, but that it will definitely be higher than previous devices in order to “signal competitiveness with the biggest brands” and could be as high as $650.

Das könnte für viele Fans ein Grund sein, in diesem Jahr auf das OnePlus 5 zu verzichten, denn die Fangruppe des Unternehmens ist sehr preisintensiv und mit 650 Dollar wäre das Modell fast genau so teuer wie die Topmodelle der Konkurrenz.

Leider ist nach wie vor nicht genau klar, was genau man für diesen Preis bekommen wird, denn es gibt zwar viele Leaks zu den technischen Daten, aber eher wenig belastbare Infos. Plausibel sehen folgende Werte aus, eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht:

Die technischen Daten des OnePlus 5 laut Gearbest:

  • Display*: 5.5 inch, 2560 x 1440 pixels 2K screen
  • CPU: Snapdragon 835 Octa Core 2.35GHz
  • System: Android* 7.1
  • RAM: 8GB RAM
  • ROM: 64GB
  • External Memory: TF card up to 128GB (not included)
  • Camera: 23.0MP rear camera + 16.0MP front camera
  • Sensor: Accelerometer, Ambient Light Sensor, E-Compass, Gyroscope, Hall Sensor, Proximity Sensor, Touch Sensor
  • SIM Card: dual SIM dual standby, Nano SIM / Nano SIM
  • Feature: GPS, A-GPS, GLONASS
  • Bluetooth: 4.2
  • Network:
  • GSM 850/900/1800/1900MHz CDMA EVDO BC0
  • WCDMA B1/B2/B5/B8 TD-SCDMA B34/B39
  • FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8
  • TD-LTE B38/B39/B40/B4

 

OnePlus 5 – neues Empfehlungsprogramm soll die Modelle preiswerter machen

OnePlus scheint bei der Vermarktung des kommenden OnePlus 5 neue Weg zu gehen. Bereits mit dem OnePlus 2 und dem X hatte man sich vom Invite System weitgehend verabschiedet und geht nun einen Schritt weiter. Das Unternehmen hat ein Empfehlungsprogramm gestartet, bei dem Kunden individuelle Links bekommen und über diese Links neue Kunden werben können. Als Dankeschön bekommt der Werber dann eine Prämie von 20 Euro. Diese kann unter anderem für Zubehör oder auch Rabatte auf das OnePlus 5 (und wahrscheinlich auch für zukünftige Modelle) verwendet werden.

Allerdings können nicht alle Nutzer teil nehmen, das Empfehlungsprogramm von OnePlus ist an einige Bedingungen geknüpft:

  • man benötigt einen OnePlus Account
  • man muss bereits ein Smartphone bei OnePlus gekauft haben und zwar direkt auf der Webseite. Bestellungen bei Drittanbieter zählen leider nicht dazu. Wer die Geräte beispielsweise bei Amazon oder auf anderen Plattformen gekauft hat, fällt leider nicht darunter.

IM Original heißt es zur Erklärung der Bedingungen:

You can get your referral link once you purchase a smartphone on OnePlus.net, and if you’ve ever purchased one in the past you’re also eligible to participate. This includes owners of the OnePlus One, OnePlus 2, OnePlus X, OnePlus 3, and OnePlus 3T. You can use share your code as often as you like, but you’ll only receive points when a friend uses your link to order a OnePlus smartphone. Please allow up to 30 days for your points to be added to your account after your code’s been used.

Hat man diese Bedingungen erfüllt, kann man auf einer neuen Unterseite seinen persönlichen Empfehlungs-Link abholen und ihn danach einsetzen. Diese Webseite ist hier zu finden: https://oneplus.net/de/referral

Kauft eine Kunde über diesen Link dann ein Gerät, bekommt der Werber nach 30 Tagen 100 Punkte gut geschrieben, die umgerechnet 20  Euro (oder diesem Betrag in einer anderen Währung) entsprechen. Die Details zum neuen Programm sind allerdings noch eher übersichtlich. So ist unklar, ob man beispielsweise auch mehrere Codes einlösen kann und den Kaufpreis für ein neues Handy um mehr als 20 Euro senken kann. Insgesamt scheint OnePlus mit dem neuen Programm den Verkauf des OnePlus 5 in diesem Jahr aber nochmal besonders pushen zu wollen. Damit besteht aber natürlich auch die Gefahr, dass die Links und die Angebote für das OnePlus in diesem Jahr überall gespammt werden – das könnte sich eher negativ auf das Image der Modelle und der Marke auswirken.

Hintergrund ist aber möglicherweise auch, das OnePlus die hohen Preise über die in diesem Jahr spekuliert wird, etwas absenken will. In verschiedenen Magazinen gab es Berichte, wonach der Preis in diesem Jahr deutlich angehoben werden könnte. Das OnePlus 5 soll demnach etwa 650 Dollar kosten – das wären etwa 200 Dollar mehr als im Vorjahr. Auch wenn es dazu bisher noch keine offizielle Bestätigung gibt, sind die Nutzer an diesem Punkt gespalten und viele halten einen solchen hohen Preisanstieg natürlich für deutlich überzogen. Mit dem Ref-Programm könnte man diesen Anstieg zumindest etwas abmildern.

OnePlus 5 – welche Farbe soll das Gerät haben?

OnePlus führt derzeit über die sozialen Kanaäle (unter anderem sowohl auf Facebook als auch auf Twitter) einen kleine Umfrage durch, bei der das Unternehmen wissen möchte, welche Farbe die Nutzer bvorzugen. Zur Auswahl stehen dabei vier verschiedene Farbtöne: neben dem normalen Schwarz steht auch das bekannten Sandstoen (von früheren OnePlus Modellen) und eine Rotton sowie ein Art Farbübergang von Pink zu Hellblau zur Verfügung.

Es liegt daher nahe zu vermuten, dass diese Abstimmung wohl mit dem neuen OnePlus 5 in Verbindung steht. Durchaus denkbar, dass das Unternehmen an der Stelle wissen möchte, welche Farben oder welche Farbe das neue Topmodell wohl haben soll. Allerdings wäre das möglicherweise schon etwas spät, denn wenn die Modelle bereits in wenigen Wochen auf den Markt kommen sollen, müsste man jetzt bereits mit der Produktion begonnen haben und dabei sollte natürlich auch die Farbe der Modelle bereits fest stehen. Es kann daher durchaus sein, dass OnePlus an dieser Stelle auch nur eventuellen Farbe für zusätzliches Cases abfragt. Mit solchen Hüllen und wechselbaren Backcovern hatte das Unternehmen bereits bei früheren Modellen gute Erfahrungen gemacht und es ist daher durchaus anzunehmen, dass dies auch beim OnePlus 5 so fortgesetzt wird.

Allerdings könnte die Auswertung nicht ganz so einfach werden, wie OnePlus sich das möglicherweise gedacht hat, denn in vielen Kanälen beschränken sich die Nutzer nicht nur darauf, die Farbkombinationen zu wählen. Stattdessen äußern sie auch noch eigene Wünsche zu möglichen neuen Farben: von „Schwarz-neonblauen Verlauf“ bis zu „freundliches dunkles schwarz“ ist alles dabei.

Allerdings wird die Diskussion überschattet von den bisher geleakten Preisvorstellungen. Hintergrund sind dabei Gerüchte, wonach der Preis in diesem Jahr deutlich angehoben werden könnte. Das OnePlus 5 soll demnach etwa 650 Dollar kosten – das wären etwa 200 Dollar mehr als im Vorjahr. Auch wenn es dazu bisher noch keine offizielle Bestätigung gibt, sind die Nutzer an diesem Punkt gespalten.

Die technischen Daten des OnePlus 5 die bisher geleakt wurden:

  • Display*: 5.5 inch, 2560 x 1440 pixels 2K Screen
  • CPU: Snapdragon 835 Octa Core 2.35GHz
  • System: Android* 7.1
  • RAM: 8GB RAM
  • ROM: 64GB
  • External Memory: TF card up to 128GB (not included)
  • Camera: 23.0MP rear camera + 16.0MP front camera
  • Sensor: Accelerometer, Ambient Light Sensor, E-Compass, Gyroscope, Hall Sensor, Proximity Sensor, Touch Sensor
  • SIM Card: dual SIM dual standby, Nano SIM / Nano SIM
  • Feature: GPS, A-GPS, GLONASS
  • Bluetooth: 4.2
  • Network:
  • GSM 850/900/1800/1900MHz CDMA EVDO BC0
  • WCDMA B1/B2/B5/B8 TD-SCDMA B34/B39
  • FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8
  • TD-LTE B38/B39/B40/B4

OnePlus 5 – hoher Preis entzweit die Community

Die letzten Nachrichten um eine möglicherweise massive Preiserhöhung haben bei den Fans und Nutzern von OnePlus für unterschiedliche Reaktionen gesorgt. Hintergrund sind dabei Gerüchte, wonach der Preis in diesem Jahr deutlich angehoben werden könnte. Das OnePlus 5 soll demnach etwa 650 Dollar kosten – das wären etwa 200 Dollar mehr als im Vorjahr. Auch wenn es dazu bisher noch keine offizielle Bestätigung gibt, sind die Nutzer an diesem Punkt gespalten.

Ein Teil der Fans findet diese neue Preisvorstellung total überzogen und hätte lieber sinnvolle Technik zu einem günstigen Preis. Auf Facebook heißt es dazu beispielsweise:

Schade dass ihr nicht mehr eure ursprüngliche Preispolitik verfolgt. Was will ich auf nem Android Telefon mit 8GB RAM? Wählt lieber sinnvolle Hardware aus und haltet den Preis niedrig, dann kaufe ich vielleicht auch irgendwann wieder bei OP.

Die andere Position ist das genaue Gegenteil: viele Nutzer haben kein Problem mit dem höheren Preis (auch wenn er wirklich sehr viel höher ausfällt), wenn es dafür auch wirklich interessante und neue Technik gibt. Dann wären sie bereit auch mehr zu bezahlen um dann auch wirklich einen Flagship-Killer in den Händen zu halten.

Leider lassen sich beide Positionen wohl kaum miteinander verbinden. Baut man teure Technik ein, die mit der Konkurrenz mithalten kann (neben den angesprochenen 8GB RAM wird es wohl auch eine Dual Lens Kamera werden), dürfte sich der Preis der Modelle auf jeden Fall erhöhen. Samsung hatte die Erfahrung bereits beim Galaxy S8 gemacht und dann lieber auf die Dual Lens Kamera verzichtet, um den Preis der Modelle nicht noch höher zu treiben. Würde OnePlus dagegen auf die beste Technik verzichten, würde zwar der Preis niedriger ausfallen, dafür wären die Modelle aber möglicherweise nicht mehr wirklich vergleichbar mit den anderen Topmodellen am Markt und damit kaum noch konkurrenzfähig. Wie es das Unternehmen also auch angeht: ein Teil der Nutzer wird wohl mit dem aktuellen Modell ihre Schwierigkeiten haben. Entweder vergrault man die Technikfans oder aber die preisbewussten Nutzer.

Der Mittelweg wäre an der Stelle ein moderater Preisanstieg (den es bisher ja auch bereits von Jahr zu Jahr gegeben hatte) und der Versuch, dafür so viel Technik wie möglich in die Geräte zu packen.

Wie genau OnePlus damit umgeht, werden wir spätestens sehen, wenn es die ersten offiziellen Ankündigungen zum OnePlus 5 gibt. Bisher gibt es dazu noch relativ wenig und vor allem die Details fehlen. Es könnte daher durchaus sein, dass sich auch die Spekulationen um den hohen neuen Preis noch zerschlagen.

Die technischen Daten des OnePlus 5 die bisher geleakt wurden:

  • Display*: 5.5 inch, 2560 x 1440 pixels 2K Screen
  • CPU: Snapdragon 835 Octa Core 2.35GHz
  • System: Android* 7.1
  • RAM: 8GB RAM
  • ROM: 64GB
  • External Memory: TF card up to 128GB (not included)
  • Camera: 23.0MP rear camera + 16.0MP front camera
  • Sensor: Accelerometer, Ambient Light Sensor, E-Compass, Gyroscope, Hall Sensor, Proximity Sensor, Touch Sensor
  • SIM Card: dual SIM dual standby, Nano SIM / Nano SIM
  • Feature: GPS, A-GPS, GLONASS
  • Bluetooth: 4.2
  • Network:
  • GSM 850/900/1800/1900MHz CDMA EVDO BC0
  • WCDMA B1/B2/B5/B8 TD-SCDMA B34/B39
  • FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8
  • TD-LTE B38/B39/B40/B4

 

 

OnePlus 5 – Kamera soll mit DxO-Know-How gespusht werden

OnePlus hat gestern bekannt gegeben, dass man beim neuen OnePlus 5 die Kamera überarbeiten will und dabei mit den Kamera-Experten von DxO zusammen arbeitet. DxO testet bereits sehr Jahren unter anderem Handy-Kameras und hat mittlerweile auch einem Benchmark (DxOMark) entwickelt, was die Qualität und die Leistungsfähigkeit von Kameras betrifft. So hatte das Galaxy S7 mit 87 Punkte im DxO Test lange Zeit die Krone, danach kam das Google Pixel mit 89 Punkte und das gerade erst veröffentlichte HTC U11 schafft es bei diesen Testern sogar auf satte 90 Punkte.

Die Erwartungen an die Kamera im neuen OnePlus 5 sind damit natürlich sprunghaft gestiegen. Alles unter den Werten des HTC U11 wäre eine kleine Enttäuschung. Wie genau die Zusammenarbeit aussieht und ob es nun eine Kamera mit einem Objektiv oder ein Dual Lens System werden wird, wurde leider nicht bekannt gegeben.

Im Original heißt es:

We’re happy to announce that we have teamed up with DxO to enhance your photography experience with our upcoming flagship, the OnePlus 5. DxO is perhaps most well-known for creating the defining photography benchmark, the DxOMark. They’ve got years of imaging experience and expertise, both for professional cameras and for smartphones.

But we can only go so far in telling you that we’re excited to be working with DxO. Our friend Etienne Knauer, SVP Sales & Marketing at DxO, had this to say: “OnePlus has always been one of the leading innovators in the smartphone industry, and we are proud to partner with them and support their exciting mobile photography strategy.”

In dieser Woche gab es aber auch eher schlechte Nachrichten rund um das neue OnePlus 5, vor allem was den Preis betrifft. Dieser könnte in diesem Jahr nicht nur etwas höher ausfallen, sondern sogar DEUTLICH höher liegen als in den Vorjahren. Die Rede ist dabei von bis zu 650 Dollar. Das wären fast 200 Dollar mehr, als man für die aktuelle Version bezahlen muss. Im Original bei AndroidAuthority heißt es dazu:

Our source also had a few things to say on pricing, revealing that the OnePlus 5 will use “more costly components” and that OnePlus is “looking at a significantly higher price point due to components and design”. Our source does note that pricing is not yet confirmed, but that it will definitely be higher than previous devices in order to “signal competitiveness with the biggest brands” and could be as high as $650.

Das könnte für viele Fans ein Grund sein, in diesem Jahr auf das OnePlus 5 zu verzichten, denn die Fangruppe des Unternehmens ist sehr preisbewußt und mit 650 Dollar wäre das Modell fast genau so teuer wie die Topmodelle der Konkurrenz.

OnePlus 5 – ein neues Foto und Preise ab 650 Dollar?

In den letzten Tagen gab es verschiedene Leaks und Veröffentlichungen von Fotos und angeblichen Aufnahmen des neuen Galaxy OnePlus 5. Leider ließen sich meistens die Quellen kaum verifizieren und oft widersprachen sich auch die Ansätze untereinander.

Bei AndroidAuthority hat man nun ein Foto eines Prototypen des neuen OnePlus 5 veröffentlicht, der angeblich ein Original sein soll. Allerdings weist das Magazin auch sehr deutlich darauf hin, dass es sich dabei nicht um die finale Version des OnePlus für 2017 handelt. Stattdessen ist es wohl ein Prototyp, bei dem man versucht hat, die neue Dual Lens Kamera mit zu verbauen. Das ist auch relativ gut gelungen – die Kamera fügt sich durchaus gut in das Design ein. Der Body sieht allerdings eher so aus, als hätte man das Gehäuse vom OnePlus 3/3T noch mal verwendet – es scheint also ein eher früher Prototyp zu sein.

Leider hat man bei AndroidAuthority noch eine schlechte Nachricht, was den Preis betrifft. Dieses könnte in diesem Jahr nicht nur höher ausfallen, sondern sogar DEUTLICH höher liegen als in den Vorjahren. Die Rede ist dabei von bis zu 650 Dollar. Das wären fast 200 Dollar mehr, als man für die aktuelle Version bezahlen muss. Im Original heißt es dazu:

Our source also had a few things to say on pricing, revealing that the OnePlus 5 will use “more costly components” and that OnePlus is “looking at a significantly higher price point due to components and design”. Our source does note that pricing is not yet confirmed, but that it will definitely be higher than previous devices in order to “signal competitiveness with the biggest brands” and could be as high as $650.

Das könnte für viele Fans ein Grund sein, in diesem Jahr auf das OnePlus 5 zu verzichten, denn die Fangruppe des Unternehmens ist sehr preisintensiv und mit 650 Dollar wäre das Modell fast genau so teuer wie die Topmodelle der Konkurrenz.

Leider ist nach wie vor nicht genau klar, was genau man für diesen Preis bekommen wird, denn es gibt zwar viele Leaks zu den technischen Daten, aber eher wenig belastbare Infos. Plausibel sehen folgende Werte aus, eine Bestätigung dafür gibt es aber nicht:

Die technischen Daten des OnePlus 5 laut Gearbest:

  • Display*: 5.5 inch, 2560 x 1440 pixels 2K screen
  • CPU: Snapdragon 835 Octa Core 2.35GHz
  • System: Android* 7.1
  • RAM: 8GB RAM
  • ROM: 64GB
  • External Memory: TF card up to 128GB (not included)
  • Camera: 23.0MP rear camera + 16.0MP front camera
  • Sensor: Accelerometer, Ambient Light Sensor, E-Compass, Gyroscope, Hall Sensor, Proximity Sensor, Touch Sensor
  • SIM Card: dual SIM dual standby, Nano SIM / Nano SIM
  • Feature: GPS, A-GPS, GLONASS
  • Bluetooth: 4.2
  • Network:
  • GSM 850/900/1800/1900MHz CDMA EVDO BC0
  • WCDMA B1/B2/B5/B8 TD-SCDMA B34/B39
  • FDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8
  • TD-LTE B38/B39/B40/B4

Bleibt abzuwarten, wie die Preisgestaltung und die technische Ausstattung in diesem Jahr wirklich ausfallen wird. Es dürfte nicht mehr so lange dauern, bis OnePlus die Modelle auf den Markt bringt.