Gute Nachricht: OnePlus 5T Star Wars Edition auch für Nord-Europa angekündigt

OnePlus hatte mit der neuen Sonder-Ausgabe des aktuellen OnePlus 5T schon etwas überrascht: immerhin scheint dem Unternehmen ein Deal mit Disney geglückt zu sein und man kann nun zum neuen Star-Wars Streifen das passende Modell anbieten. Bisher waren die speziellen Varianten aber nur für Indien angekündigt. Deutsche Fans hatten also bislang das Nachsehen.

Das scheint sich nun zu ändern, denn das Unternehmen hat diese Version der Smartphones auch für weitere Länder angekündigt, im speziellen sollen die Versionen auch in Finnland, Dänemark und Schweden zu haben sein. Die Modelle sollen dabei einen Tag nach der Premiere des neuen Star Wars Films „The last Jedi“ zu haben sein – das ist dann der 14. Dezember.

Für Deutschland gibt es leider nach wie vor keine entsprechende Ankündigung und daher ist auch weiterhin unklar, ob es die spezielle Version der OnePlus 5T Modelle auch in Deutschland geben wird. Allerdings ist es zumindest ein gutes Zeichen, das OnePlus die Geräte auch nach Europa bringt – dann ist der Schritt hin zum Verkauf in Deutschland nicht mehr ganz so groß und man kann (falls die Geräte doch nicht offiziell in Deutschland verkauft würden) zumindest auf eine europäische Version aus Dänemark oder Schweden zurück greifen.

Was ist neu bei der OnePlus 5T Star Wars Edition?

Die größten Änderungen gibt es bei der neuen Sonderedition beim Aussehen. Beim Design setzt OnePlus für die Star-Wars-Version auf eine Variante mit zwei Farben. Während die Vorderseite dunkel gehalten ist, bleibt die Rückseite hell – das dürfte nicht ganz zufällig so sein, sondern ist eine Anspielung auf die dunkle und die helle Seite der Macht aus Star-Wars. Dazu gibt es ein auffälliges rotes Star-Wars Logo auf der Rückseite, dass sich deutlich absetzt und der Power-Button ist ebenfalls rot eingefärbt. Wenn man den Bildern glauben darf, scheint wohl auch ein spezielles Theme installiert zu sein, dass in Rot und Schwarz gehalten ist und mit einigen Star-Wars-Elementen angereichert wurde. Allerdings gibt es bisher noch keinen Blick auf die Benutzeroberfläche, von daher ist unklar, wie die Benutzerführung und die Icons genau aussehen werden.

Bei der Technik gibt es dagegen wenig Änderungen. Man bekommt die Star Wars Edition wohl mit 8GB RAM und 128GB internen Speicher und den bekannten Features, die man bereits von den normalen OnePlus 5T Modelle kennt. So wird es die Dual Lens Kamera geben und natürlich auch die eingebaute Gesichtserkennung sowie den Snapdragon 835 Prozessor. Wahrscheinlich setzt auch die neue Version vorerst auf Android 7 – das ist etwas ärgerlich, aber die neuste Android 8 Version scheint bei OnePlus derzeit noch nicht zur Verfügung zu stehen.

Wer im Übrigen auf dieses spezielle Modell Wert legt, sollte sich am 14. Dezember beeilen. Das Unternehmen hat angekündigt, dass es wohl nur 15.000 Stück der Edition geben wird und diese müssen für den internationalen Markt reichen. Da das OnePlus 5T derzeit bereits extrem guten Absatz findet, kann man davon ausgehen, dass auch die zukünftige Star Wars Edition gut weggehen wird – die 15.000 Exemplare dürften also sehr schnell wieder ausverkauft sein.

OnePlus 5T – spezielle Star-Wars-Edition soll kommen

Bei Samsung ist es mittlerweile bereits Tradition, dass zum aktuellen Topmodell der S-Serie auch eine Special-Edition kommt, die sich häufig an einem aktuellen Kinofilm orientiert. Nun scheint auch OnePlus diese Vorgehensweise für sich entdeckt zu haben, denn das Unternehmen hat inzwischen eine spezielle Star-Wars Version der Geräte auf den Markt gebracht. Allerdings dürften deutschen Fans wohl leer ausgehen, denn die Restriktionen für die Sonderauflage sind eher happig:

  • lediglich 15.000 Modelle sollen von dieser Version geplant sein
  • die Geräte sollen wohl nur in Indien auf den Markt kommen, denn die Version ist eine Kooperation von OnePlus India und Disney India. Durchaus denkbar, das international gar nicht die Rechte vorhanden sind, um die Geräte auch außerhalb von Indien zu verkaufen.

Die entsprechenden Modelle sind auf der Webseite von OnePlus India bereits zu sehen und wurden angeblich auch bereits bei der ComiCon in Bangalore vorgestellt. Offiziell sollen sie in Indien ab dem 14. Dezember in den Verkauf gehen.

Im Original heißt es dazu bei techpp:

This special edition OnePlus 5T comes in gorgeous white color on the back with red accents for the alert slider. As you would expect, there is also a Star Wars logo etched in red on the back. We didn’t get to see the OnePlus 5T Star Wars edition phone in person, but OnePlus played a teaser video at the event. As per our sources, the phone is expected to launch on December 16th, a day after Star Wars: The Last Jedi gets released.

Leider gibt es auf der Webseite von OnePlus India noch keine weiteren Details zur Version – bis auf das Design ist dabei unklar, was genau sich alles noch ändern wird. Wahrscheinlich dürfte aber die Technik in erster Linie gleich bleiben, man kann aber wohl davon ausgehen, dass die Modelle mit 8GB RAM und 128GB Speicher kommen werden. Dazu dürfte auch der Preis etwas höher liegen als bei den normalen Modellen – OnePlus hatte bereits beim 3er mit einigen Kleinst-Editionen experimentiert und die waren meistens immer etwas teurer gewesen.

Beim Design setzt OnePlus für die Star-Wars-Version auf eine Variante mit zwei Farben. Während die Vorderseite dunkel gehalten ist, bleibt die Rückseite hell – das dürfte nicht ganz zufällig so sein, sondern ist eine Anspielung auf die dunkle und die helle Seite der Macht aus Star-Wars. Dazu gibt es ein auffälliges rotes Star-Wars Logo auf der Rückseite, dass sich deutlich absetzt und der Power-Button ist ebenfalls rot eingefärbt. Wenn man den Bildern glauben darf, scheint wohl auch ein spezielles Theme installiert zu sein, dass in Rot und Schwarz gehalten ist und mit einigen Sta-Wars-Elementen angereichert wurde.

Allein vom Design her ist es sehr schade, dass OnePlus diese Modelle wohl nur in Indien auf den Markt bringen wird, denn es gibt sicher auch in Deutschland sehr viele Nutzer und Fans, die darauf warten würden. Vor allem wirkt das neue Design mit den zwei Farben sehr stylisch und ist in jedem Fall ein Hingucker – eventuell lässt sich das Unternehmen ja erweichen, bei den zukünftigen Modellen auch so ein Farbschema anzubieten.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

OnePlus 5T gewinnen und dem Unternehmen die Meinung sagen

OnePlus hat im Forum eine neue Aktion gestartet, bei der das Unternehmen die Community auffordert, Meinungen zum neuen OnePlus 5T abzugeben und aufzuschreiben. Dabei gibt es jeden Tag ein neues Thema, zu dem man die Modelle bewerten kann. Das Unternehmen hat dazu auch bereits einige Beispiele zusammen gestellt: https://forums.oneplus.net/threads/the-lab-oneplus-5t-reviews-roundup.687913/

Die Bedingungen sind dabei recht simpel: es reicht, wenn der Beitrag 200 Wörter hat und Fotos sind auch möglich, um den Beitrag etwas aufzuwerten.

Unter allen Nutzern, die mitmachen, verlost das Unternehmen dabei verschiedene Preise. Einmal gibt es ein komplettes OnePlus 5T mit 8GB RAM und 128GB Speicher, dazu werden aber auch 24 Hoodies und Rucksäcke verlost. Als weiteren Ansporn gibt es für jeden Teilnehmer 10 OnePlus Punkte, die man für Zubehör oder neue Geräte eintauschen kann. Allerdings gibt man damit auch OnePlus Zugriff auf die eigenen Bilder und Inhalte des Beitrags – eventuell wird das Unternehmen damit Werbung machen.

Die Regeln für die Challenge sind dabei:

  1. Entries in English, German, Italian, French, Dutch, Spanish, Portuguese, Finnish, Danish, or Swedish are fine. Whichever medium or language you choose, please follow the outline above.
  2. One entry(thread) per person, and all content must be original.
  3. Entries will be accepted until 10pm EDT on December 11. Community team will randomly pick 25 winners. The lucky winners will be announced on December 15. To ensure objectivity, we’ll use a random raffle picker bot.
  4. One finalist will win a brand-new OnePlus 5T (8+128, Midnight Black version). 24 finalists will receive a OnePlus Backpack and one OnePlus Hoodie. Each entry will receive 10 points (to be used in the Raffles!) as a reward.
  5. The Lab – Reviewer Squad will follow the above outline and share their reviews too, but they are not eligible to win a prize, rest assured. ;p
  6. A reminder: We might even share some of your awesome articles or videos with the world via our official channels!

OnePlus 5T bekommt ein Update bei der Kamera

Das neue OnePlus 5T ist erst seit wenigen Tagen erhältlich, aber offensichtlich gab es bereits einiges kritisches Feedback zur Kamera, so dass man sich beim Unternehmen entschieden hat, hier kurzfristig ein neues Update auszurollen, dass einige Verbesserungen bei der Kamera mit sich bringt. Das hat OnePlus Mitbegründer Carl Pei im Forum des Unternehmens bekannt gegeben. Dabei sollen neben der Qualität der Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen auch die Grundeinstellungen bei den Selfies verändert werden, um so bessere und natürlichere Selfie-Aufnahmen zu bekommen.

Im Original schreibt Pei im Forum dazu:

„… As people have started receiving their OnePlus 5T orders today, we’ve also begun seeing feedback from our community in addition to that from the media. And by now you should know what Never Settle means — upon seeing this, we wanted to iterate and improve as soon as we possibly could.

Our team has already began working on three areas:

  1. Improved low light photography, especially when it comes to detail
  2. Improved selfies to have a more natural exposure
  3. Beautification mode only on by default in certain markets in Asia going forward … “

Die Neuerungen sollen dabei bereits in der kommenden Woche in den Test gehen und auf ihre Funktion und eventuelle Fehler geprüft werden. Für die Nutzer des OnePlus 5T soll das neue Update dann Anfang Dezember zur Verfügung stehen, ein konkreter Termin wurde dabei noch nicht genannt. Das dürfte wohl auch davon abhängen, wie gut oder schlecht die Tests in der nächsten Woche laufen – sollten sich größere Probleme ergeben, wird sich der Termin für die Veröffentlichung des neuen Updates wohl etwas nach hinten verlagern. Das Update wird dann wohl wieder als OTA Update nach und nach ausgerollt und innerhalb von wenigen Tagen alle Geräte erreichen.

Unklar ist, ob die Kamera-Verbesserungen auch für das normale OnePlus 5 zur Verfügung stehen werden. Pei hat in seinem Beitrag lediglich das OnePlus 5 erwähnt und daher bleibt offen, was mit den bisherigen Modellen passieren wird. Im Forum gab es dazu auch die entsprechenden Nachfragen, die aber leider bisher alle unbeantwortet geblieben sind. Möglicherweise benötigt das OnePlus 5 diese Verbesserungen auch nicht, da die Probleme dort gar nicht auftreten.

OnePlus 5T – teilweise schneller als das iPhone X im Speedtest

Das OnePlus 5T hatte bereits in den ersten Benchmark Ergebnissen gezeigt, dass es beim Speed zumindest im Android Bereich mit den besten Modellen auf dem Markt mithalten kann. Besonders bei den Geekbench Tests konnte das Modell zulegen und den Vorgänger hinter sich platzieren. Das ist interessant, denn sowohl beim Prozessor als auch beim Speicher setzt das Gerät auf die gleiche Abstimmung wie das OnePlus 5. Das Unternehmen scheint also bei der Anpassung der Software einiges verbessert zu haben um noch etwas mehr Leistung heraus zu bekommen.

Auf der anderen Seite ist bekannt, das man Benchmark-Tests bei OnePlus Modellen immer etwas mit Vorsicht genießen sollten, denn die Geräte erkennen Testsituationen bzw. Situationen mit hohen Leistungsanforderungen und schalten dann besonders viel Leistung frei – mehr als im normalen Einsatz in der Praxis zur Verfügung steht. Das Unternehmen steht auch dazu und hatte bereits Anfang des Jahres erklärt:

“We have set the OnePlus 5 to run benchmarks at a high-performance level that is both natural and sustainable for all devices, media and consumer, so that users can see the true potential of the device, when running resource intensive apps and games. At no point do we overclock the CPU, nor do we set a CPU frequency floor. We are confident our approach best displays the true performance capabilities of the OnePlus 5.”

Daher ist es für das OnePlus 5T wohl besser, zu betrachten, wie sich die Geräte im praktischen Einsatz bewähren. Einen solchen Test hat man bei EverythingApplePro gemacht und das OnePlus 5T gegen das iPhone X antreten lassen. Dabei mussten beide Modelle eine gleiche Anzahl von Tests absolvieren (beispielsweise eine festgelegte Anzahl an Apps öffnen) und es wurde die Zeit gestoppt, die beide Modelle für diese Test benötigten. Der erste Durchlauf wurde dabei doppelt durchgeführt um auch die Cache-Funktionen der Geräte zu testen. Im ersten Testabschnitt war das OnePlus 5T dabei nur geringfügig langsamer als das iPhone X und brauchte 4 Minuten und 35 Sekunden. Das iPhone X lag bei 4 Minuten und 29 Sekunden.

Interessant ist der Speedtest bei der Gesichtserkennung. Beide Modelle lassen sich über die Gesichtserkennung entsperren und hier hat das OnePlus 5T deutlich Vorteile: Bis die Geräte entsperrt sind vergeht beim iPhone X deutlich mehr Zeit. Allerdings erfasst Apple auch mehr Bildpunkte und bietet damit wohl mehr Sicherheit. Auch beim Öffnen von Apps scheint das OnePlus 5T in der Praxis Vorteile zu haben. Der Zugriff ist hier zumindest etwas schneller als beim iPhone.

Insgesamt scheint das OnePlus 5T also durchaus mit dem iPhone X mithalten zu können und ist in einigen Bereichen sogar schneller. Bleibt abzuwarten, ob Apple hier mit kommenden iOS Version noch etwas nachbessern kann und beispielsweise die Geschwindigkeit beim Entsperren verkürzt.

Der Speedtest im Video:

OnePlus 5T – ab 21. November offiziell zu haben

OnePlus hat wie angekündigt gestern die neue Version des OnePlus 5 vorgestellt. Aufgrund der Fehler bei der Pressearbeit waren die meisten Details zum neuen OnePlus 5T allerdings schon vorher bekannt gewesen, so dass es an sich nur sehr wenige Punkte gab, die wirklich neu waren. Im Gegensatz zum OnePlus 3T im letzten Jahr hat das Unternehmen auch weniger bei der Technik verändert, stattdessen wurde vor allem das Design überarbeitet und daher sind die Unterschiede zwischen dem normalen OnePlus 5 vor allem Äußerlich:

  • Das Display wurde auf 6 Zoll vergrößert und bietet eine Auflösung von  2160 × 1080 Pixeln. Das Unternehmen schaffte es dabei, die Ränder deutlich zu verkleinern, so dass Platz für mehr Display blieb. Von Design her ähnelt das OnePlus 5T damit den Topmodellen von Samsung oder auch von LG – am oberen und unteren Rand ist doch noch etwas Platz übrig geblieben, der nicht vom Display genutzt wird.
  • Durch die Änderung bei den Rändern musste der Fingerabdruck Sensor auf die Rückseite wandern und liegt nun mittig.
  • Eine weitere Änderung betrifft die Kamera. Auch das OnePlus 5T nutzt ein Dual Lens System, allerdings hat das Unternehmen die Technik verändert und nutzt als zweites Objektiv kein Weitwinkel mehr, sondern eine weitere Linse die sich bei wenig Licht zuschaltet um die Qualität zu verbessern. Leider fehlt nach wie vor ein optischer Bildstabilisator.
  • Bei der Software gibt es eine Überraschung: OnePlus setzt auf die Gesichtserkennung über die Frontkamera. Damit hat das Unternehmen relativ schnell auf Face ID von Apple reagiert und bietet ein ähnliches System an. Allerdings nutzt das OnePlus 5T zur Erkennung keine 30.000 Gesichtspunkte, sondern deutlich weniger. Die Rede war hier von etwa 100 – ob das für eine zweifelsfreie Erkennung reicht, muss sich erst noch zeigen.

Die weitere Technik ist weitgehend gleich geblieben. Auch das OnePlus 5T setzt auf den Snapdragon 835 Prozessor und bietet wahlweise 6GB oder 8GB RAM in Verbindung mit 64GB oder 128GB internen Speicher. Der Akku umfasst 3300mAh und ist damit genau so groß wie der Akku im Vorgänger. Etwas enttäuschend: Auch das neue OnePlus 5T setzt nach wie vor auf OxygenOS auf der Basis von Android 7.1.1. Hier hätte man ruhig schon die neuste Android Version mit liefern können, ein Update auf Android 8 soll aber zeitnah angeboten werden – leider wurde dafür kein Datum genannt.

Positiv dagegen: Beim Preis hat sich nichts geändert. OnePlus bietet die kleinere Version mit 6GB RAM und 64GB Speicher für 499 Euro an und die etwas bessere Variante mit 8GB RAM und 128GB Speicher für 559 Euro. Der Verkauf soll dabei ab dem 21. November 2017 starten und natürlich sind die Modelle auch wieder für Deutschland zu haben. Die Vorbestellung ist allerdings noch nicht möglich, noch kann man sich auf der Webseite von Oneplus nur für den Newsletter anmelden.

Insgesamt ist das OnePlus 5T damit (eventuell von der Kamera abgesehen) das bessere OnePlus, vor allem, weil das Design deutlich moderner wirkt und wohl auch in den nächsten Jahren so beibehalten werden wird. Damit sieht das OnePlus 5T wohl auch im nächsten Jahr noch nicht veraltet aus, während das normale OnePlus 5 mit den großen Rändern doch eher wie ein Gerät aus den letzten Jahren wirkt. Bei der Kamera hat sich dagegen wohl der Kostendruck negativ ausgewirkt: um nicht über 500 Euro zu kommen, musste man hier offensichtlich Abstriche machen.

Das OnePlus 5T im Video

OnePlus 5T – erste schnelle Ergebnisse im Bechmark

Das neue OnePlus 5T wird offiziell erst zum 16. November vorgestellt, es gibt aber bereits die ersten Sichtungen in den Benchmarks und wenn die Daten mit den aktuellen Geräten vergleichbar sind, ist das neue Smartphone wirklich sehr schnell. Die Geräte (unter der Typenbezeichnung A5010) erreichen dabei 1959 Punkte im Single-Core Vergleich und 6742 Punkte im Multi-Core Test. Es gibt auch noch weitere Benchmarks, die etwas darunter liegen, aber nur wenige Punkte.

Damit wäre das OnePlus 5T deutlich schneller als das Vorgänger-Modelle (das im Benchmark eher enttäuscht hat) und auch schneller als alle anderen Android Modelle auf dem Markt. Lediglich im Single Core Test ist das Galaxy Note 8 wenige Punkte besser, beim Multicore-Vergleich hat das OnePlus 5T aber einen deutlich Vorsprung auf die Konkurrenz.

OnePlus scheint also bei der Entwicklung des OnePlus 5T vieles richtig gemacht zu haben und es ist erstaunlich, dass bei gleichem Prozessor (es wird auch der Snapdragon 835 erwartet) so ein Leistungssprung möglich ist. Eventuell hat OnePlus hier aber auch noch eine Überraschung bereits.

Die übrigen Daten aus dem Benchmark sind dann allerdings wenig überraschend: es gibt die Geräte wieder mit 8GB RAM und – etwas enttäuschend – läuft als Betriebssystem Android 7.1.1. Hier hätten sich viele Fans sicher gleich Android 8 als Basis gewünscht.

Der neue Trailer zum OnePlus 5T

Es gibt allerdings bereits einige Leaks zu den neuen Modellen, und es scheint auf jeden Fall so zu sein, als wolle das Unternehmen mit dem OnePlus 5T auch auf ein weitgehend rahmenloses Design setzen. Damit schließt OnePlus auf zu den anderen Topmodellen die auch weitgehend auf dieses Design gewechselt haben.

Was gibt es neue beim OnePlus 5T?

Einige Quellen haben bereits einen Blick auf Pressematerial bekommen können und veröffentlichen dazu einen Shot, der das OnePlus 5T samt Claim und dem neuen Namen zeigt, dazu gibt es auch auf diesem Bild den oberen Bereich des Gerätes zu sehen. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Fotos, auch denen das neue Modell auch gesamt zu sehen ist – offensichtlich hat man hier einen Screenshots* von einer bereits veröffentlichen Webseite anfertigen können.

Damit scheint nicht nur sicher, das OnePlus wirklich an einem überarbeiteten OnePlus 5T Modell arbeitet, sondern auch, das diesmal wohl das Design im Fokus stehen wird. Beim OnePlus 3T hatte das Unternehmen vor allem auf eine bessere Technik gesetzt. Wenn die beiden Bilder stimmen, scheint der größte Unterschied vom 5 zum 5T aber das Design zu sein – das Unternehmen setzt nun auf ein weitgehend randloses Design, das sowohl am oberen als auch am unteren Rand deutlich geringere Abstände hat und auch die Seiten fallen wesentlich kleiner aus. Das neue Design erinnert sehr deutlich an die Modelle von Samsung* oder auch LG.

Zu den technischen Daten gibt es bislang aber noch keine Neuigkeiten, man kann aber erwarten, dass sie die Technik auf dem Niveau des OnePlus 5* bewegen wird – größere Änderung wie beispielsweise ein neuer Prozessor oder mehr Speicher sind daher nicht zu erwarten. Auch preislich dürften sich die neuen Modelle dort einpegeln.

 

Offiziell: OnePlus 5T wird am 16. November vorgestellt

Gestern hat OnePlus endlich auch offiziell bekannt gegeben, dass es ein neues OnePlus 5T geben wird und auch, ab wann man die Modelle offiziell bewundern kann. Die entsprechenden Gerüchte haben sich damit bestätigt. Die Geräte werden dabei am 16. November ab 17 Uhr (deutsche Zeit) in New York vorgestellt und natürlich gibt es dazu auch wieder einen Livestream für alle, die an dem Tag zufällig nicht in New York sein können. Der Stream wird hier zu sehen sein: https://oneplus.net/event

Im Original heißt es im OnePlus Forum zum Start der neuen Modelle:

We stepped up community involvement in our product development since launching our Open Beta program back in August 2016. Over 15 thousand users have contributed to this program, by sharing bug reports, suggesting new features, and helping us optimize existing ones.
Our devices are always built together with you. That’s why we’re inviting you to “A New View”, the upcoming OnePlus 5T launch event. We can’t wait to tell you all about the new features and improvements that we have been working on.

Zu den technischen Daten hält sich das Unternehmen aber noch weitgehend zurück. Offizielle Details zur Ausstattung und auch zum Design gibt es noch nicht, auch der neue Trailer zum Start der Modellreihe enthält kaum Hinweise darauf, was beim 5T anders ist als beim bisherigen OnePlus 5.

Der neue Trailer zum OnePlus 5T

Es gibt allerdings bereits einige Leaks zu den neuen Modellen, und es scheint auf jeden Fall so zu sein, als wolle das Unternehmen mit dem OnePlus 5T auch auf ein weitgehend rahmenloses Design setzen. Damit schießt OnePlus auf zu den anderen Topmodellen die auch weitgehend auf dieses Design gewechselt haben.

Was gibt es neue beim OnePlus 5T?

Einige Quellen haben bereits einen Blick auf Pressematerial bekommen können und veröffentlichen dazu einen Shot, der das OnePlus 5T samt Claim und dem neuen Namen zeigt, dazu gibt es auch auf diesem Bild den oberen Bereich des Gerätes zu sehen. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Fotos, auch denen das neue Modell auch gesamt zu sehen ist – offensichtlich hat man hier einen Screenshots* von einer bereits veröffentlichen Webseite anfertigen können.

Damit scheint nicht nur sicher, das OnePlus wirklich an einem überarbeiteten OnePlus 5T Modell arbeitet, sondern auch, das diesmal wohl das Design im Fokus stehen wird. Beim OnePlus 3T hatte das Unternehmen vor allem auf eine bessere Technik gesetzt. Wenn die beiden Bilder stimmen, scheint der größte Unterschied vom 5 zum 5T aber das Design zu sein – das Unternehmen setzt nun auf ein weitgehend randloses Design, das sowohl am oberen als auch am unteren Rand deutlich geringere Abstände hat und auch die Seiten fallen wesentlich kleiner aus. Das neue Design erinnert sehr deutlich an die Modelle von Samsung* oder auch LG.

Zu den technischen Daten gibt es bislang aber noch keine Neuigkeiten, man kann aber erwarten, dass sie die Technik auf dem Niveau des OnePlus 5* bewegen wird – größere Änderung wie beispielsweise ein neuer Prozessor oder mehr Speicher sind daher nicht zu erwarten. Auch preislich dürften sich die neuen Modelle dort einpegeln.

OnePlus 5T – Kopfhörer-Anschluss wird beibehalten

Viele Anbieter (unter anderem auch Apple) verzichten mittlerweile auf einen separaten Anschluss für die Kopfhörer bzw. denken darüber nach, zukünftig diesen Anschluss weg zu lassen. Im Forum von OnePlus hat CEO Pete Lau nun erklärt, warum man bei OnePlus diesen Weg nicht mit gehen wird. Das bedeutet auch, dass das kommende OnePlus 5T weiterhin mit einem Klinke-Anschluss für Kopfhörer ausgestattet sein wird und wohl auch das OnePlus 6 in 2018.

Dabei gibt es vor allem zwei Gründe für die Entscheidung für den Kopfhörer-Anschluss:

  • qualitativ können die meisten drahtlosen Kopfhörer noch nicht mit normalen Kopfhörer mit halten. Im HighEnd Bereich gibt es zwar durchaus sehr gute Geräte, aber gerade im mittleren Preisbereich sind die Unterschiede doch deutlich. Da die Nutzer Wert auf hochwertige Audio-Wiedergabe legen, möchte man diese Qualität auch weiterhin anbieten können
  • Etwa 80 Prozent der Nutzer bei OnePlus nutzen Kopfhörer mit Klinke-Anschluss. Diese möchte man nicht zwingen, sich einen passenden Adapter zu kaufen oder die Modelle gegen drahtlose auszutauschen. Man soll auch weiterhin mit dem gewohnten Technik-Setup die OnePlus Smartphones nutzen können.

Für OnePlus ist der einzige Vorteil des Wegfalls des Klinke-Steckers, dass damit mehr Platz für anderen Komponenten wäre. Das war den Entwicklern die Nachteile aber nicht wert. Im Original schreibt Lau zu dieser Entscheidung:

Don’t get me wrong. Wireless audio technology has a lot of potential. And if you prefer wireless headphones, our flagships have excellent Bluetooth capability for this choice. But our goal from the beginning has been to bring better technology to the world. That’s why we prioritize the user and make good technology accessible. Sometimes, industry trends go against our core beliefs. This is one of those times when we respectfully disagree on what it means to be courageous. That’s why we’re proud to announce that we’re keeping the headphone jack for the OnePlus 5T – and confident that our product decisions for our upcoming device will offer the best flagship experience possible.

Das OnePlus 5T und die folgenden weiteren Modelle werden also auch weiterhin einen Anschluss für Kopfhörer haben. Zu den anderen Features der neuen Modelle und vor allem des neuen OnePlus 5T gibt es aber noch keine konkreten Details.

Was gibt es Neues beim OnePlus 5T?

Einige Quellen haben bereits einen Blick auf Pressematerial bekommen können und veröffentlichen dazu einen Shot, der das OnePlus 5T samt Claim und dem neuen Namen zeigt, dazu gibt es auch auf diesem Bild den oberen Bereich des Gerätes zu sehen. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Fotos, auch denen das neue Modell auch gesamt zu sehen ist – offensichtlich hat man hier einen Screenshots* von einer bereits veröffentlichen Webseite anfertigen können.

Damit scheint nicht nur sicher, das OnePlus wirklich an einem überarbeiteten OnePlus 5T Modell arbeitet, sondern auch, das diesmal wohl das Design im Fokus stehen wird. Beim OnePlus 3T hatte das Unternehmen vor allem auf eine bessere Technik gesetzt. Wenn die beiden Bilder stimmen, scheint der größte Unterschied vom 5 zum 5T aber das Design zu sein – das Unternehmen setzt nun auf ein weitgehend randloses Design, das sowohl am oberen als auch am unteren Rand deutlich geringere Abstände hat und auch die Seiten fallen wesentlich kleiner aus. Das neue Design erinnert sehr deutlich an die Modelle von Samsung* oder auch LG.

Zu den technischen Daten gibt es bislang aber noch keine Neuigkeiten, man kann aber erwarten, dass sie die Technik auf dem Niveau des OnePlus 5* bewegen wird. Auch preislich dürften sich die neuen Modelle dort einpegeln. Was ebenfalls noch fehlt ist das Erscheinungsdatum. Man kann aber davon ausgehen, dass die Modelle zum Weihnachtsgeschäft zu haben sein werden. Immerhin hat das Unternehmen den Shop bereits leerverkauft – Nachfrage dürfte also in jedem Fall vorhanden sein.

OnePlus 5T – das neue Modell wurde augenzwinkernd bestätigt

Uodate: OnePlus hat mehr oder weniger offiziell das 5T bestätigt. Auf Twitter zeigt das Unternehmen 5 OnePlus Tassen und fragt was da drin ist. Dank der Beutel sieht man, dass es Tee ist – eine kleine Anspielung auf 5T. Man kann also davon ausgehen, dass wirklich ein 5T kommen wird.


Carl Pei, der Mitbegründer von OnePlus, hat auf Twitter wie es aussieht die Marketing-Maschine für das neue OnePlus 5T angeworfen und beginnt so langsam, die interessierten Nutzer mit den ersten Infos und Details zum OnePlus 5T anzufüttern. Dabei fragt er recht unschuldig: “What phone is he taking that photo with?…”. Die Antwort dürfte naheliegend sein: es wird wohl das neue OnePlus 5T sein, auch wenn Pei dies nicht direkt erwähnt. Er nutzt aber wieder seinen prominenten Twitter-Account, um die Spannung bis zur erwarteten Vorstellung hoch zu halten.

Der Tweet im Original:

Leider kann man aus dem Tweet natürlich nur sehr wenig heraus lesen. Pei selbst gibt keine weiteren Infos zur Technik im kommenden OnePlus 5T und das Bild selbst verrät auch nicht viel. Eventuell kann man von der Hintergrund-Unschärfe darauf schließen, dass wohl wieder eine Dual Lens Kamera zum Einsatz kommen wird, aber das war auch bisher eher unstrittig – OnePlus wird sicher kein Downgrade zu nur einem Objektiv vollziehen. Allerdings wurden bereits einige Details zum Gerät durch andere Experten geleakt.

Was gibt es Neues beim OnePlus 5T?

Einige Quellen haben bereits einen Blick auf Pressematerial bekommen können und veröffentlichen dazu einen Shot, der das OnePlus 5T samt Claim und dem neuen Namen zeigt, dazu gibt es auch auf diesem Bild den oberen Bereich des Gerätes zu sehen. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Fotos, auch denen das neue Modell auch gesamt zu sehen ist – offensichtlich hat man hier einen Screenshots* von einer bereits veröffentlichen Webseite anfertigen können.

Damit scheint nicht nur sicher, das OnePlus wirklich an einem überarbeiteten OnePlus 5T Modell arbeitet, sondern auch, das diesmal wohl das Design im Fokus stehen wird. Beim OnePlus 3T hatte das Unternehmen vor allem auf eine bessere Technik gesetzt. Wenn die beiden Bilder stimmen, scheint der größte Unterschied vom 5 zum 5T aber das Design zu sein – das Unternehmen setzt nun auf ein weitgehend randloses Design, das sowohl am oberen als auch am unteren Rand deutlich geringere Abstände hat und auch die Seiten fallen wesentlich kleiner aus. Das neue Design erinnert sehr deutlich an die Modelle von Samsung* oder auch LG.

Zu den technischen Daten gibt es bislang aber noch keine Neuigkeiten, man kann aber erwarten, dass sie die Technik auf dem Niveau des OnePlus 5* bewegen wird. Auch preislich dürften sich die neuen Modelle dort einpegeln. Was ebenfalls noch fehlt ist das Erscheinungsdatum. Man kann aber davon ausgehen, dass die Modelle zum Weihnachtsgeschäft zu haben sein werden. Immerhin hat das Unternehmen den Shop bereits leerverkauft – Nachfrage dürfte also in jedem Fall vorhanden sein.