Video zeigt OnePlus Always-On Display in Aktion

Video zeigt OnePlus Always-On Display (AOD) in Aktion – Im OnePlus Forum sind viele Nutzer schon ganz aufgeregt, weil bald das Always-On Display, dass mehr derzeit vor allem von Samsung Modellen kennt, auch bei den OnePlus Modellen zur Verfügung stehen soll. Konkret hat CEO Pete Lau bereits angekündigt, dass mit OxygenOS auch das Always-On Display auf die Modelle kommen wird.

Nun gibt es ein Video, dass dieses Technik bereits im Einsatz zeigt. Das Video soll das HydrogenOS System mit AOD Technik im Einsatz zeigen. In der Regel wird dies dann auch komplett so bei QxygenOS zur Verfügung stehen – größere Unterschied beim Einsatzdürfte es also nicht geben.

Das Video zum OnePlus AOD im Original

Im Forum von OnePlus wurden auch noch einige andere Detail zu OxygenOS 11 veröffentlicht. Konkret heißt es dort:

OxygenOS 11 is going to be a step forward for OnePlus, and for our users. We’re going to be introducing some fresh design elements, as well as some highly anticipated features that many of you have been asking for. Rest assured that we are not moving away from what you know and love about OxygenOS – super smooth performance, clean UI, lightweight, and a ton of customizations that let you tailor OxygenOS to fit your needs and preferences.

In fact, we’ve even been working on some of the new features together with members of the community, as a direct result of the feedback you’ve shared with us at our Open Ears Forums and through the IDEAS platform that we launched earlier this year.

Always on Display – was ist das?

Die besagte Option stellt einen Umgang mit dem Smartphone* – dieser sollte die erwähnte Funktion besitzen, so ist es bei Samsung* Galaxy S20* und S10 der Fall – dar, bei welchem die wichtigen Informationen durch eine App auf dem Bildschirm* angezeigt werden, ohne dabei das Gerät entsperren zu müssen. Will man also nach der Uhrzeit oder den neusten Nachrichten gucken, wird „Always on Display“ hierfür passend sein. Außerdem wird dadurch der Akku geschont, welcher im anderen Fall für das Entsperren und Aufrufen genutzt worden wäre, mit der Funktion aber „zurückhaltend“, also effizienter eingeblendet werden. Es leuchten dabei nur die Pixel, welche auch genutzt werden, alle anderen bleiben dabei schwarz.

Das bedeutet natürlich auch, dass etwas mehr Akkuleistung verbraucht wird. Diese Technik belastet also den Akku zusätzlich, allerdings nur einem sehr geringen Umfang. Samsung* selbst schreibt von weniger als 1 Prozent Mehrverbrauch in einer Stunde durch die AOD Technik. Unabhängig davon kann man aber natürlich im Notfall (wenn kein Ladekabel in der Nähe ist) diese Funktion abschalten um etwas Akku zu sparen.

OnePlus Nord: heute ab 10 Uhr startet der Verkauf

OnePlus Nord: heute ab 10 Uhr startet der Verkauf – Es ist soweit: ab heute 10 Uhr können die Modelle offiziell bestellt werden. Wer also noch keine Vorbestellung bei Drittanbieter hat, kann ab heute dann die Geräte offiziell auch im OnePlus Shop bestellen. Daneben sollen die Modelle dann auch bei Mediamarkt, Otto, Cyberport, Notebooksbilliger.de, Galaxus Deutschland, Mobilcom Debitel, Logitel und dem freien Fachhandel zu haben sein.

Offiziell: OnePlus Nord startet ab 399 Euro

Oneplus hatte es lange angekündigt, nun ist es offiziell vorgestellt: das OnePlus Nord als neue Smartphone Modellreihe bei OnePlus. Das Unternehmen setzt damit auch wieder auf Mittelklasse-Modelle in einem moderateren Preisbereich und daher war der Preis für die Modelle mit der interessanteste Punkt an den neuen Geräten. Offiziell liegt der Preis nun bei 399 Euro und dafür bekommt man doch recht viel Technik.

So findet sich im OnePlus Nord einen 4fach Kamera mit 48 Megapixel Sony IMX586 Hauptsensor und deine duale Selfie Kamera auf der Vorderseite. Es gibt den Snapdragon 765G Prozessor, 12GB RAM und ein OLED Display mit 90Hz Rate – das ist für die Mittelklasse und diesen Preis ein richtig gutes Paket.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

„Das OnePlus Nord ist ein wichtiger Meilenstein für OnePlus, da wir immer nach neuen Wegen suchen, um beste Technologie mit mehr Menschen auf der ganzen Welt zu teilen. Wir freuen uns, endlich ein erschwinglicheres OnePlus Smartphone auf den Markt zu bringen, das sich selbstbewusst neben anderen Produkten der OnePlus Familie positioniert“, so Pete Lau, Gründer und CEO von OnePlus. „Das OnePlus Nord kombiniert eine Flaggschiff-Kamera mit unseren charakteristischen Leistungsmerkmalen wie dem 90-Hz-Fluid-Display, OxygenOS und Warp Charge 30T, um ein erstklassiges Smartphone-Erlebnis zu bieten.“

Preise und Verfügbarkeit des OnePlus Nord

Das OnePlus Nord wird es in zwei Version geben, die sich in erster Linie durch den Speicher und den Preis unterscheiden. Das normale OnePlus Nord kostet 399 Euro und die größere Version mit mehr Speicher ist ab 499 Euro zu haben. Bis zum Marktstart muss man aber noch etwas warten, die Geräte sollen erst ab dem 4. August in den Verkauf gehen.

RAMROMFarbenPreis
8GB128 GBBlue Marble, Gray Onyx399 Euro
12GB256 GBBlue Marble, Gray Onyx499 Euro

Die technischen Daten des OnePlus Nord

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 765G (5G) bis 2,4 GHz
  • RAM/Speicher: 8/128 GB;  8/256 GB UFS 2 (beide Farben)
  • Display: 6,44 Zoll OLED, 2.400 x 1.080 Pixel, 90 Hz, 408 PPI, Seitenverhältnis 20:9, Fingerabdruck-Sensor im Display
  • Betriebssystem: Android 10 mit Oneplus Oxygen OS 10.5
  • Kameras (Rückseite): 2x Digital-Zoom, Dual-LED-Blitz
    • 48 Megapixel Sony IMX586, Blende F/1,75, OIS/EIS
    • 8 Megapixel Ultraweitwinkel, Blende F/2.25, 119 Grad
    • 2 Megapixel Makrokamera, Blende F/2.4, OIS
    • 5 Megapixel Tiefensensor, Blende F/2.4
  • Dual-Frontkamera: 32 Megapixel, Blende F/2.4, EIS; 8 Megapixel Ultraweitwinkel (105 Grad), Blende  F/2.4, Fixed Focus
  • Video: 4K UHD 30/60 fps, 1080p 30/60 fps (Hauptkamera); bis zu 4K UHD 60 fps (Front)
  • Konnektivität: Bluetooth 5.1, USB-C (2.0), NFC, ac-WiFi, Dual-SIM (nano); keine Speichererweiterung, kein eSIM
  • Akku: 4.115 mAh, Schnellladen mit 30 Watt
  • Größe: 158,3 x 73,3 x 8,2 mm
  • Gewicht: 184 g
  • Farben: Blue Marble, Gray Onyx

OnePlus Nord mit Vertrag – die ersten Angebote sind bereits online

OnePlus Nord mit Vertrag – die ersten Angebote sind bereits online – Die neuen OnePlus Nord Modelle sind die günstigsten Geräte von OnePlus, die man derzeit bekommen kann und bietet für den Einsteigspreis von 399 Euro eine ganze Menge an Technik. Offiziell gehen die Modelle erst zum 4. August in dne Handel, aber man kann sie bei einigen Händlern jetzt schon mit Vertrag bestellen und bekommt sie dann am 4. August geliefert. Der Vorteil dabei: man kann den Kaufpreis über den Vertrag verteilen und muss die knapp 400 Euro damit nicht mit einmal zahlen, sondern über die gesamte Laufzeit von 24 Monaten. Auf diese Weise werden Preise von unter 20 Euro für das OnPlus Nord mit Handyvertrag und Tarif möglich und das ist für die Kombination aus Smartphone und Handytarif ein überschaubarer Betrag.

Aktuelle Angebote für das OnePlus Nord mit Vertrag

04.08.2020OnePlus Nord (128 GB) für 4,95 € + Congstar Allnet Flat M (Sommeraktion) (13 GB mit 50 Mbit/s) für 26,99 € monatlich [=19,50 € im ersten Monat, danach 27,31 €]

  • Tarifkosten über 24 Monate:             479,76 € (inkl. 14,63 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              4,95 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            667,34 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       27,81 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 399 € für’s Smartphone und der idealo-Preis 13,37 € für die Powerbank) => 10,62 € monatlich
  • ZUM DEAL

23.07.2020 – OnePlus Nord (128 GB)für 89 € Zuzahlung + o2 Blue All-in M (12 GB mit 50 Mbit/s) für 19,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             519,75 € (inklusive 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              89 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            608,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       25,36 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 399 € UVP) => 8,74 monatlich
  • ZUM DEAL

OnePlus Nord (256 GB)für 99 € Zuzahlung + o2 Blue All-in M (18 GB mit 50 Mbit/s) für 24,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:             639,75 € (inklusive 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            738,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       30,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 499 € UVP) => 9,99 € monatlich
  • ZUM DEAL

Preise und Verfügbarkeit des OnePlus Nord

Das OnePlus Nord steht in zwei Versionen zur Verfügung, die sich in erster Linie durch den Speicher und den Preis unterscheiden. Das normale OnePlus Nord kostet 399 Euro und die größere Version mit mehr Speicher ist ab 499 Euro zu haben. Bis zum Marktstart muss man aber noch etwas warten, die Geräte sollen erst ab dem 4. August in den Verkauf gehen.

RAMROMFarbenPreis
8GB128 GBBlue Marble, Gray Onyx399 Euro
12GB256 GBBlue Marble, Gray Onyx499 Euro

Die technischen Daten des OnePlus Nord

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 765G (5G) bis 2,4 GHz
  • RAM/Speicher: 8/128 GB;  8/256 GB UFS 2 (beide Farben)
  • Display: 6,44 Zoll OLED, 2.400 x 1.080 Pixel, 90 Hz, 408 PPI, Seitenverhältnis 20:9, Fingerabdruck-Sensor im Display
  • Betriebssystem: Android 10 mit Oneplus Oxygen OS 10.5
  • Kameras (Rückseite): 2x Digital-Zoom, Dual-LED-Blitz
    • 48 Megapixel Sony IMX586, Blende F/1,75, OIS/EIS
    • 8 Megapixel Ultraweitwinkel, Blende F/2.25, 119 Grad
    • 2 Megapixel Makrokamera, Blende F/2.4, OIS
    • 5 Megapixel Tiefensensor, Blende F/2.4
  • Dual-Frontkamera: 32 Megapixel, Blende F/2.4, EIS; 8 Megapixel Ultraweitwinkel (105 Grad), Blende  F/2.4, Fixed Focus
  • Video: 4K UHD 30/60 fps, 1080p 30/60 fps (Hauptkamera); bis zu 4K UHD 60 fps (Front)
  • Konnektivität: Bluetooth 5.1, USB-C (2.0), NFC, ac-WiFi, Dual-SIM (nano); keine Speichererweiterung, kein eSIM
  • Akku: 4.115 mAh, Schnellladen mit 30 Watt
  • Größe: 158,3 x 73,3 x 8,2 mm
  • Gewicht: 184 g
  • Farben: Blue Marble, Gray Onyx

Das OnePlus Nord in der Videovorstellung

OnePlus 8T – ist das schon ein echtes Modell im Leistungstest?

OnePlus 8T – ist das schon ein echtes Modell im Leistungstest? – Im Geekbench Leistungstest ist ein neuen Modell aufgetaucht, dass angeblich bereits das neuen OnePlus 8T (oder OnePlus 8T pro) sein soll. Das Modell im Test hat die Nummer KB2001 und wird mit einem Prozessor mit Codenamen Kona angezeigt. Das ist an sich der Code für den aktuellen Snapdragon 865 Prozessor. Dazu gibt es Android 11 und 8GB RAM.

Bei 91mobiles schreibt man im Original dazu:

A mysterious OnePlus phone with model number KB2001 has appeared on Geekbench 5 benchmarking platform. This is the first time we’re coming across this particular model; the listing shows OnePlus KB2001 will be powered by the Qualcomm Snapdragon 865 SoC, Android 11 OS, and 8GB RAM. This means there’s a possibility it could be a part of the OnePlus 8T series that is expected to launch later this year in October/ November. The handset has managed to score 912 points in the single-core test and 3288 in the multi-core test, respectively. While it’s too early to speculate the other specifications, rumours suggest OnePlus 8T might feature an upgraded 64MP camera on the back, up from 48MP.

Die neuen OnePlus 8T Modelle gelten als gesetzt und werden wohl im 4. Quartal 2020 auf den Markt kommen. Ob es daher bereits eine lauffähige Version gibt, darf daher durchaus bezweifelt werden. Dazu deutet sowohl der Prozessor-Name als auch die Werte auf einen normalen Snapdragon 865 Prozessor hin. Für das OnePlus 8T wird aber die verbesserte Version Snapdragon 865+ erwartet die auch bei der Performance eine deutlich bessere Figur machen sollte. Entweder sind die Modelle also noch nicht optimiert oder es handelt sich hier um einen recht frühen Fake (oder möglicherweise einen Prototypen mit dem alten Prozessor). So wirklich sollte man daher bei diesem Test weder auf die Daten noch auf den Namen setzen, zumindest nicht, bis es andere Quellen gibt, die dies eventuell bestätigen. Sicher ist bisher nur, dass ein eine T-Serie bei OnePlus auch in diesem Jahr geben wird.

Bild: OnePlus 8

OnePlus Nord: 6 Objektive und 48MP Hauptsensor

OnePlus Nord: 6 Objektive und 48MP Hauptsensor – OnePlus hat im Forum weitere Details zum neuen OnePlus Nord veröffentlicht und damit gibt es jetzt offiziellen Hinweise, auf welche Kameratechnik die Geräte setzen werden. Konkret gibt es eine 4fach Hauptkamera auf der Rückseite und eine Dual Lens Selfie Cam auf der Vorderseite. Eingesetzt wird unter anderem der Sony IMX586 Foto-Sensor.

Im Forum heißt es konkret dazu:

On the back of Nord you’ll find a 48 MP Sony IMX586 sensor, an 8 MP ultra wide angle, a 5 MP depth sensor, and a macro sensor.

Turning Nord over reveals a 32 MP main selfie camera and an additional ultra wide angle.

Selecting a main sensor for Nord was easy. We’ve been working with the Sony IMX586 for a while now – not only is the hardware superb thanks to its large f/1.75 aperture and optical image stabilization (OIS), but we’ve also developed a range of software enhancements for it that really make it incredible to use, such as fine-tuning its image processing in a range of scenarios.

Damit macht OnePlus mit der Kameratechnik bereits deutlich, dass man in der Mittelklasse ein recht interessantes Angebot machen will. Bleibt abzuwarten, wie der Preis dafür ausfallen wird.

OnePlus Nord: so werden die neuen Geräte aussehen

Evan Blass hat Bilder der neuen Modelle geleakt und damit gibt es endlich auch eine Blick auf die neue Geräte-Reihe von OnePlus. Allerdings verraten die Bilder keine spektakulären neuen Details – das ist bei einem Mittelklasse-Modell aber auch nicht direkt zu erwarten.

OnePlus Nord: 900 neue Geräte ab heute vorbestellbar, offizielle Vorstellung am 21. Juli

OnePlus gibt neue Modelle der OnePlus Nord Reihe in die Vorbestellung und ermöglicht für weitere 800 Geräte die Bestellung noch vor dem Marktstart. Ab 15. Juli soll es dann eine weitere Runde von Vorbestellungen geben- Allerdings fehlen weiter die Details zum Preis und den technischen Daten, daher ist der Vertrauensvorschuss schon recht hoch.

Online Lauch am 21. Juli

Sehr lange muss man auf die weiteren Details aber nicht warten, denn OnePlus hat ein Event für den 21. Juli eingeladen und wird die Modelle wieder als AR Event vorstellen. Es gibt also kein Vor-Ort Event mehr, sondern die Geräte werden über die App präsentiert und man kann über die App joinen. Auf der Webseite sieht es aber auch so aus, als würde es einen normalen Livestream geben, man kann also mit etwas Glück als auch eine normale Weise den Lauch verfolgen.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

„OnePlus Nord stellt einen Neuanfang für OnePlus dar und gibt uns die Möglichkeit, unsere Technologie mit mehr Menschen auf der ganzen Welt zu teilen“, so Paul Yu, Head of OnePlus Nord. „Für diese Ankündigung wünschen wir uns, dass sich alle Nutzer zurücklehnen, entspannen und unser neues Smartphone zum ersten Mal direkt in ihrem Wohnzimmer erleben können. Wir sind der Meinung, dass die Einführung von Nord in persönlicherem und intimerem Charakter unseren Anspruch, die OnePlus-Erfahrung zugänglicher zu machen, perfekt widerspiegelt.“

Für den Zugang braucht man die OnePlus Nord AR App, die kostenlos im Google Play Store und Apple App Store verfügbar ist. Wer teilnehmen will, kann sich die App jetzt bereits installieren.

OnePlus: Exklusives Fortnite-Emote für die Nutzer

OnePlus: Exklusives Fortnite-Emote für die Nutzer – Samsung hatte im letzten Jahr mit exklusiven Skins für Games bei einigen Modellen für sehr viel Aufmerksamkeit gesorgt und bei OnePlus geht man nun einen ähnliche Weg. Über eine Partnerschaft bei Fortnite gibt es im Game ein neues Emote, mit dem man den Char einen neuen Tanz aufführen lassen kann. Dieses Emote gibt es nur exklusiv bei OnePlus. Man kann es über eine speziellen Webseite beim Unternehmen nutzen, wenn man sich dort mit dem Gerät und dem OnePlus Konto anmeldet. Die Anmeldung dazu ist hier möglich:

Kosten entstehen dafür nicht und man muss auch kein neues OnePlus kaufen, sondern kann mit bereits vorhanden OnePlus an der Aktion teilnehmen. Es ist also keine Verkaufsaktion, sondern auch für Bestandkunden möglich.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Die Geste „Bhangra Boogie“ ist inspiriert von Indiens energischem Bhangra-Tanz, einem Tanz- und Musikstil, den es in der Welt von Fortnite noch nie zuvor gab. Bhangra Boogie ist für eine begrenzte Zeit exklusiv für alle OnePlus-Nutzer weltweit, auf OnePlus 3 und neueren Geräten, zugänglich.  Nur wenige Emotes innerhalb des Spiels sind kostenlos verfügbar, die meisten müssen erworben oder gekauft werden. Auch das macht den kostenlosen Bhangra Boogie zu einem seltenen Fund (und wie sagt man so schön: je seltener, desto besser).

Ein Bhangra Boogie Emote-Code kann ab 9. Juli 2020 auf der OnePlus-Website pro Gerät eingelöst werden. Das Emote kann nicht geteilt oder übertragen werden.

Der letzte Satz macht deutlich, dass man hier von anderen Aktionen gelernt hat, denn bei vergleichbaren Sonderaktionen gab es danach oft Spamwellen in den entsprechenden Spielen, weil viele Gamer immer wieder nach den exklusiven Skins usw. fragten. Das verhindert man in diesem Fall, weil das Emote nicht übertragbar ist.

Für die Nutzung ist die Weitergaben der IMEI der Geräte notwendig. Das neue Emote steht dabei für alle OnePlus ab dem OnePlus 3 oder neuer zur Verfügung.

via

OnePlus 8 übernimmt die Führung beim Geekbench Leistungstest

OnePlus 8 übernimmt die Führung beim Geekbench Leistungstest – OnePlus legt traditionell immer viel Wert auf die Performance der eigenen Smartphones und auch beim aktuellen OnePlus 8 scheint man wieder viel richtig gemacht zu haben, denn die Geräte liegen im Geekbench Benchmark auf dem ersten Platz und verdrängen damit die Smartphones der Galaxy S20 Reihe. Die OnePlus 8 Reihe erreicht dabei um die 900 Punkte im Single Core Test und um die 3300 Punkte beim Multi-Core Test. Interessanterweise sind die Pro-Modelle dabei unwesentlich langsamer als die normalen OnePlus 8.

Die Geekbench Single Core Charts

Der Abstand zu den Galaxy S20 Modellen fällt dabei trotz des gleichen Prozessors sehr deutlich aus und liegt bei um die 50 Punkte. Die Exynos-Modelle der S20 Reihe sind sogar noch etwas weiter entfernt und liegen etwa 100 Punkte hinter den OnePlus 8 Modellen (was aber zu erwarten war). Im letzten Jahr sah das noch etwas anders aus. Die OnePlus 7 Modelle lagen in 2019 einige Punkte hinter der Galaxy S10 Serie. In diesem Jahr hat OnePlus also bei der Optimierung der OnePlus 8 nochmal nachgearbeitet und das macht sich in den besseren Resultaten bemerkbar.

Die aktuellen Huawei Modelle sind bisher noch nicht in den Charts mit zu finden. Allerdings nutzt die Mate 30 Serie bereits den Prozessor, den man beispielsweise auch im Huawei P40 findet und daher werden an der Stelle keine Spitzenwerte zu erwarten sein – das OnePlus 8 dürfte also durch die Huawei P40 Serie wenig zu befürchten haben.

Die Geekbench Multi-Core Charts

Für den praktischen Einsatz dürften die Unterschiede aber weniger eine Rolle spielen, da nur die wenigsten Nutzer wirklich an die Leistungsgrenzen der eigenen Smartphones gehen.

Für die kommenden Topmodelle arbeiten sowohl Samsung als auch Qualcomm an überarbeiteten Versionen ihre Top-Prozessoren und daher könnten die neuen Modelle im Herbst nochmal mehr Speed bieten und damit auch bessere Werte im Benchmark erzielen. Wie genau sich das in den Resultaten der Tests niederschlagen wird, muss sich aber erst noch zeigen.

OnePlus Lite Z – erschwingliches OnePlus offiziell bestätigt

OnePlus Lite Z – erschwingliches OnePlus offiziell bestätigt – Die Gerüchte um eine Lite-Version der aktuellen OnePlus Modelle gibt es bereits seit mehreren Monaten und es gibt dazu auch bereits erste Benchmarks. Nun hat das Unternehmen im Forum auch offiziell bestätigt, dass man an einem Smartphone im mittleren Preisbereich arbeitet und gleich eine Serie dazu auf den Markt bringen will. Es soll also nicht nur ein einzelnes Modell werden, sondern wie die Topmodelle auch eine Serie, die jährlich aktualisiert wird.

Konkret schreibt das Unternehmen dazu:

Pete Lau, Mitbegründer und Chief Executive Officer von OnePlus: „Seit über sechs Jahren arbeiten wir daran, Flaggshiff-Smartphone-Nutzern das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Da wir eng mit unserer Community verbunden sind, wissen wir, dass sich viele ein solides Smartphone für den alltäglichen Gebrauch wünschen – und das zu einem erschwinglicheren Preis.“

Kopf des neuen Produktteams ist Paul Yu, der in den letzten fünf Jahren die Entwicklung der Produkthardware für viele der führenden OnePlus-Flaggshiff-Smartphones geleitet hat. Darüber hinaus arbeitete ein junges, kreatives und enthusiastisches Team daran, die neue Produktlinie zum Leben zu erwecken. 

Leider gibt es aber bis auf die Ankündigung noch nicht viele Details zu den neuen Modellen. OnePlus hat bisher weder Hinweise zur Technik noch zum Design gegeben und daher bleibt offen, was genau man von der neuen Modellreihe erwarten kann. Die Konkurrenz in dem Bereich ist aber recht stark und es gibt sehr viele Smartphones mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Daher muss sich OnePlus schon einiges einfallen lassen, um in diesem Bereich herausstechen zu können. Bisher gibt es auch noch keine Details zum Preis, daher bleibt offen, wie genau sich die neuen OnePlus Smartphons einordnen werden.

Einen kleinen Hinweis auf die Planungen gibt es aber dennoch. Das Unternehmen hat einen neuen Instagram Channel gestartet, der den Namen „OnePlusLiteZThing“ trägt. Das könnte auf die Benennung der Modelle hindeuten. Es scheint also kein OnePlus Nord zu werden, sondern eher ein OnePlus Lite Z.

Bild: OnePlus X

OnePlus Z bekommt Zertifizierung mit 30W Schnell-Laden

OnePlus Z bekommt Zertifizierung mit 30W Schnell-Laden – Das neue günstigere OnePlus hat eine Zertifizierung für schnelles Laden bekommen und damit steht fest, dass die Modelle 30W Schnell-Laden unterstützen werden. Leider gibt die Zertifizierung keine Hinweise darauf, wie der endgültige Name sein wird, es bleibt also weiter die Unsicherheit ob die Modelle OnePlus Z oder OnePlus Nord heißen wird.

OnePlus Z – Mittelklasse-Smartphone soll am 10. Juli vorgestellt werden

Android Central hat von einem OnePlus Sprecher bestätigt bekommen, dass die neuen Modelle am 10. Juli in Indien starten sollen. Damit scheint sowohl der Name bestätigt zu sein als auch der Marktstart. Allerdings kann es durchaus sein, dass die Modelle international zu einem anderen Datum vorgestellt werden. Zumindest dürfte sich aber der Start auch in anderen Ländern um den 10. Juli herum zu bewegen.

OnePlus 8 lite oder OnePlus Z – wie wird das neue Mittelklasse-OnePlus heißen?

Es gibt noch nicht viele Details zu neuen günstigeren OnePlus Smartphone aber es ist zumindest sicher, dass das Unternehmen an diesen Handys arbeitet. CEO Pete Lau hat bereits verkündet, dass man diese Modelle vorbereitet und in den Leistungstests sind auch bereits OnePlus Modelle aufgetaucht, die wohl das neue OnePlus sein könnten. Angeblich soll das Marktstart dabei bereits im Juli sein.

Unklar ist allerdings, welchen Namen die neuen Modelle tragen werden. Bisher waren die meisten Experten von einem OnePlus 8 lite ausgegangen in Anlehnung an die aktuellen OnePlus 8 Modelle. Damit könnten die günstigeren Expemplare vom Namen der Topmodelle profitieren.

In den letzten Tagen gab es aber auch noch einen weiteren Namenskandidaten: das OnePlus Z. Bereits vor einigen Jahren hatte OnePlus ein günstigeres Modell unter dem eigenen Namen OnePlus X auf den Markt gebracht und daher wäre die Benennung als OnePlus Z gar nicht so weit hergeholt. Das könnte dann auch darauf hindeuten, dass sich die Modelle sowohl vom Design als auch von der Technik her so von den OnePlus 8 abheben, dass sich ein eigener Name lohnt.

Leider gibt es noch keine konkreten Hinweise oder offiziellen Aussagen, welchen Namen OnePlus nun wählen wird. Mittlerweile gehen die meisten Experten vom OnePlus Z aus, wirklich sicher ist das aber noch nicht. Daher bliebt abzuwarten, wann OnePlus endlich ein paar mehr Details freigibt.

OnePlus: Pete Lau kündigt ein „günstigeres Produktangebot“ an

Die Preise bei den OnePlus Modellen sind in den letzten Jahren deutlich angestiegen und mittlerweile gibt es kaum noch Unterschiede zu den Topmodellen der anderen Hersteller. Das kam nicht bei allen Fans gut an und viele wünschten sich Geräte zurück, die sich auch beim Preis von den anderen Anbieter abheben.

Das könnte zukünftig wieder so kommen, denn OnePlus CEO Pete Lau hat in einem Interview angedeutet, dass man auch den günstigeren Preisbereich wieder in den Fokus nehmen will. Die Topmodelle sollen zwar weiter verfügbar sein, aber durch Mittelklasse-Modelle ergänzt werden. Einen entsprechenden Versuch hatte das Unternehmen mit dem OnePlus X bereits vor einigen Jahren gestartet.

Im Original schreibt man bei AndroicePolice zum Interview:

Nach sechs Jahren im Smartphone-Spiel ist OnePlus bereit, sich erneut neu zu erfinden. In einem neuen Interview sagt CEO Pete Lau, dass das Unternehmen in gewisser Weise zu seinen Wurzeln zurückkehren wird, indem es sich darauf konzentriert, eine Produktpalette anzubieten, die über herkömmliche Flaggschiff-Telefone hinausgeht. „Wir können davon ausgehen, dass es ein günstigeres Produktangebot gibt“, sagt Lau, „aber alle Produkte, die immer noch dem OnePlus-Standard entsprechen … und dadurch mehr Menschen Zugang zu OnePlus-Produkten ermöglichen.“

Dies ist nicht unbedingt ein Schritt zurück von seinen derzeitigen Operationen. Lau sagt, dass die Flaggschiff-Geräte weiter bestehen werden und dass dies nur eine Möglichkeit ist, einen weiteren Bedarf auf dem Markt zu decken. „Was wir sehen, ist, dass bei aktuellen Produkten immer noch eine große Verbraucherbasis nach einem angemesseneren Preis verlangt, der es mehr Verbrauchern ermöglicht, auf OnePlus-Produkte zuzugreifen“, sagt er.

Es gab in diesem Jahr bereits Gerüchte um ein mögliches OnePlus 8 lite, das zu einem niedrigeren Preis auf den Markt kommen könnte. Bisher hat das Unternehmen aber nur die normalen OnePlus 8 Modelle vorgestellt und es ist auch noch bekannt, ob eine Lite-Version noch folgend wird. Daher kann es durchaus sein, dass die billigeren Smartphones erst im nächsten Jahr zur Verfügung stehen werden.

BILD: OnePlus X

OnePlus Nord – Amazon schaltet Teaser-Seite frei

OnePlus Nord – Amazon schaltet Teaser-Seite frei – Nach wie vor gibt es noch keine richtigen Bilder oder Preisangaben für die neuen OnePlus Nord Modelle, aber Amazon hat in Indien bereits eine Pre-Launch Page geschaltet, die weitere Details enthält. Unter anderem gibt es auch ein verwaschenes Bild der neuen Modelle, aber viel weiter lässt sich nicht ablesen. Die Seite ist hier zu finden:

https://www.amazon.in/b?ie=UTF8&node=21676199031

OnePlus Nord – Vorbestellungen starten

OnePlus hat gerade angekündigt, dass man morgen die ersten Modelle der günstigeren OnePlus Nord Smartphones vorbestellen kann. Allerdings ist die Anzahl auf nur 100 Stück begrenzt, weiter Kontinente werden sicher folgen. Man versucht so natürlich, den Spannungsbogen für den Marktstart hoch zu halten.

Mit der Vorbestellung ist aber nun auch klar, dass die Modelle offiziell OnePlus Nord heißen werden. Ein OnePlus 8 lite oder Z wird es daher nicht geben, die neue Modellreihe trägt also auch einen komplett eigenen Namen.

Die details zur Vorbestellung soll es per Instagram geben:

https://www.instagram.com/oneplus.nord/

Der Namen der Seite wurde nun auch offiziell auf OnePlus Nord umbenannt.

Leider gibt es aber bis auf die Ankündigung noch nicht viele Details zu den neuen Modellen. OnePlus hat bisher weder Hinweise zur Technik noch zum Design gegeben und daher bleibt offen, was genau man von der neuen Modellreihe erwarten kann. Die Konkurrenz in dem Bereich ist aber recht stark und es gibt sehr viele Smartphones mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Daher muss sich OnePlus schon einiges einfallen lassen, um in diesem Bereich herausstechen zu können. Bisher gibt es auch noch keine Details zum Preis, daher bleibt offen, wie genau sich die neuen OnePlus Smartphons einordnen werden. Genaueres wird man aber morgen wissen.

Bild: OnePlus X