OnePlus Watch – erste offizielle Zertifizierungen deuten auf Markstart hin

OnePlus Watch – erste offizielle Zertifizierungen deuten auf Markstart hin – Die Gerüchte um die OnePlus Watch gab es schon länger, nun scheint die neue Uhr auch endlich fertig entwickelt und startklar zu sein. In Indien gibt es bereits die ersten Zertifizierungen und damit eine offizielle Bestätigung, dass OnePlus an einer Zulassung für den Markt arbeitet.

Bei GSMarena schreibt man dazu im Original:

And the most recent leak, if we can call it that, suggests that the device is about to be announced real soon. A listing from the Indian BIS (Bureau of Indian Standards) shows that OnePlus‘ smartwatch has been certified and will come in two variants judging by the model numbers – W501GB and W301GB. We suspect that the two versions correspond to a Wi-Fi only version and an LTE model.

OnePlus Watch – neue Smartwatch mit interessanten Neuerungen wird derzeit entwickelt 

OnePlus ist in erster Linie für die OnePlus Smartphones bekannt, aber das Unternehmen hat in den letzten Jahren auch immer wieder Produkte abseits davon entwickelt. So gibt es mittlerweile beispielsweise ein Klavier des Unternehmens.

Daher war es an sich nur eine Frage der Zeit, bis das Unternehmen auch auf das Thema Smartwatch setzt und auf Twitter sind nun Bilder aufgetaucht, die angeblich erste Entwürfe für eine kommende OnePlus Watch zeigen. Die Uhr scheint dabei noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium zu sein und Ishan Agarwal schreibt dazu selbst, dass er sie frühestens 2020 erwartet. Das würde die OnePlus Plattform in Richtung Wearables weiter entwickeln und man kann sich durchaus vorstellen, dass zukünftig OxygenOS im nächsten Jahr auch Funktionen bekommen wird, die eine bessere Zusammenarbeit mit der OnePlus Watch erlauben.

Leider sind dies aber alles noch keine offiziellen Hinweise und es besteht daher durchaus auch die Möglichkeit, dass diese Smartwatch nie auf den Markt kommt, wenn sich im Laufe der Entwicklung herausstellt, dass die Anforderungen oder auch der Preis doch zu hoch liegen sollten.

Der Tweet dazu im Original:

Man erkennt auf den Skizzen zur OnePlus Watch bisher noch nicht sehr viel, vor allem das Design der Uhr selbst bleibt noch offen. Interessant ist aber der Ansatz, dass der Uhrenkörper selbst wechselbar sein soll. Man kann also die eigentliche Uhr vom Armband trennen. Das hat den Vorteil, dass man zum Nachladen (was ja doch recht häufig notwendig ist), das Band nicht abmachen muss, sondern nur die Uhr aus dem Rahmen nimmt und diese dann auflädt. Das schont den Schließmechanismen des Armbands und macht das Aufladen einfacher. Wenn das Unternehmen bei der OnePlus Watch noch weitere so innovative Ansätze einbaut, kann man sich auf jeden Fall auf einige interessante Neuerungen freuen – falls die Uhr wirklich auf den Markt kommen sollte.

OnePlus 9 Serie: technische Details geleakt

OnePlus 9 Serie: technische Details geleakt – Auf Twitter gibt es von Digital Chat Station einige technische Details rund um die kommenden OnePlus 9 Modelle. Der Account hat eine recht gute Historie, was Leaks betrifft, daher könnten die Daten durchaus passen:

  • 6.55″ FHD+ 120Hz Flat Display (Oneplus 9)
  • 6.78″ QHD+ 120Hz Curved Display (Oneplus 9 Pro)
  • 3.8mm+ Single Punch Hole
  • Snapdragon 888
  • 4500mAh
  • Below 200Grams.

Wenn die Informationen korrekt sind, setzt das Unternehmen wieder auf recht unterschiedliche Modelle, die sich auch beim Aussehen (Flat vs. Curved) unterscheiden.

OnePlus 9 kommt mit Snapdragon 888 Prozessor (bis auf das OnePlus 9 lite)

Es gibt neue Hinweise auf die kommende OnePlus 9 Serie und wenn die Daten von einem nicht genannten Insider stimmen, bestätigt sich damit die Zahl der Modelle in diesem Jahr. Neben dem OnePlus 9 und dem OnePlus 9 pro wird es auch noch ein OnePlus 9 lite als Einsteiger-Varianten geben. Das Lite soll dabei technisch etwas weniger gut ausgestattet sein. Unter anderem wird hier nur ein Snapdragon 865 Prozessor verbaut sein, die andere Modelle nutzen den neuen Snapdragon 888 Chipsatz.

Bei Androidcentral schreibt man dazu im Original:

According to my insider source, the OnePlus 9 series will offer three models at launch: the OnePlus 9, OnePlus 9 Pro, and OnePlus 9 Lite. The OnePlus 9 and 9 Pro will feature Qualcomm’s latest 5nm chipset, the Snapdragon 888, but the OnePlus 9 Lite will be powered by the Snapdragon 865 instead. OnePlus usually launches two models in its numbered flagship series, with a regular model joined by a Pro version that includes all the extras. But with the T refresh earlier this year, the company eschewed the Pro version and released just the OnePlus 8T.

Die Preise für die neue Serie sollen nach diesem Bereich bei 600 Dollar starten. Das ist aber nur eine Schätzung und noch keine offizielle Angabe.

OnePlus 9 – geleakter Prototyp bestätigt Design

Auf Weibo wurden neue Bilder eines Prototyps der neuen OnePlus 9 Serie eingestellt. Dort erkennt man bereits das Design des neuen Kameramoduls, und damit bestätigen sich die bisherigen Entwurfs-Render. Die Vorderseite scheint ein Punch-Hole Display zu haben mit Öffnung für die Selfie-Kamera in der linken oberen Ecke. Damit unterscheiden sich die Modelle wohl wenig von der aktuellen Generation. Allerdings ist dies nur ein Prototyp – es könnten also noch einige Änderungen kommen.

OnePlus 9 – kommt eine OnePlus 9i oder 9e Version?

OnePlus scheint in 2021 eine Erweiterung der OnePlus 9 Serie zu planen. Neben dem normalen OnePlus 9 und dem OnePlus 9 pro wird es wohl noch ein drittes Modell geben. Allerdings ist bisher unklar, welchen Namen die Modelle bekommen werden. Leaks deuten auf ein OnePlus 9i oder ein OnePlus 9e hin – was genau das Rennen machen wird, ist aber noch offen. Ebenso unsicher ist, wie sie das dritte Gerät in die Modellpalette einordnen wird. Es könnte ein Premium-Modell werden mit noch mehr Technik oder einen günstigere Version der OnePlus 9 Serie.

OnePlus 9 – neue Render-Bilder zur Kamera und dem Design

Es gibt neues Grafikmaterial für die kommende OnePlus 9 Serie. Leider sind es aber weiter keine offiziellen Grafiken, sondern nur Render auf Basis der bekannten Abmessungen und Leaks. Es gibt daher wenig Neues.

OnePlus 9 – neues Kamerasetup erwartet

Die neuen OnePlus 8T Modelle sind gerade erst wenige Wochen auf dem Markt, da gibt es bereits neue Hinweise auf die neuen OnePlus 9 Modelle, die im nächsten Sommer erwartet werden. Hintergrund ist eine Quelle von 91mobiles. Dort hat man bereits erste Konzepte für die Modelle veröffentlicht und nun nochmal hinsichtlich der Kamera nachlegt. Die Hauptkamera der neuen OnePlus 9 Modelle soll demnach eine Triple Lens Setup bekommen und aus zwei großen Sensoren und einem kleinere Sensor bestehen. Das würde deutlich von der aktuellen Technik abweichen – im OnePlus 8T ist beispielsweise ein Quad-Cam System verbaut.

Bei 91mobiles schreibt man dazu m Original:

Last week, we published OnePlus 9 CAD renders that showed the smartphone will have triple rear cameras on the back. Now, our source is back again, this time with a live image of the OnePlus 9 camera setup as well as the specifications of the three sensors on the back. The live image shared with us by the source shows two large sensors and a smaller one, flanked by a dual-tone LED flash, just like in last week’s render. While the new live image doesn’t reveal much else about the smartphone’s design, we do know the OnePlus 9 will feature a punch-hole on the top-left corner to house the selfie sensor.

Die Gerüchte gehen dabei von zwei 48MP Sensoren für die Hauptkamera aus, wovon der eine ein Ultraweitwinkel-Objektiv sein soll. Man kann allerdings wohl davon ausgehen, dass es auch 2021 wieder ein OnePlus 9 und 9 pro geben wird – welches Modell daher diese Kamera bekommt, bleibt offen. Es lässt sich auch noch nicht sagen, wie genau diese Technik sich letztendlich auf die Qualität der Aufnahmen auswirken wird. Zumindest scheint aber der Trend zu immer mehr Objektiven mittlerweile etwas gebrochen zu sein – die Technik erlaubt auch hochwertige Aufnahmen mit weniger Linsen. Für das Design der Modelle kann dies nur zuträglich sein.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

OnePlus – Fitness-Armband in Indien bereits angeteasert

OnePlus – Fitness-Armband in Indien bereits angeteasert – Die meisten Fans warten darauf, dass OnePlus endlich Details zur erwarteten OnePlus Watch veröffentlicht, aber zuerst wird es wohl ein Fitnessarmband des Unternehmens geben. In Indien hat man dazu bereits erste Teaser veröffentlicht und bewirbt die neuen Modelle als „The New Face of Fitness“.

Bei Fonearena schreibt man dazu im Original:

The company has also teased sleep tracking feature that is shown in the companion app. Based on earlier rumours the OnePlus Band is said to take on the Mi Band 5 with features like water resistance, an AMOLED screen, and long battery life. It will likely run a proprietary software similar to other fitness bands.

We can also expect a heart rate sensor which is present in most fitness trackers, but we will have to wait to find out if it comes with SpO2 or blood oxygen monitoring which is present in a few fitness trackers.

OnePlus CEO recently confirmed that OnePlus Watch that has been in the works will finally be introduced in 2021, but the company is launching a band first.

Leider gibt der Teaser allein noch nicht viele Details zum neuen Armband frei – neben der Technik fehlen bisher leider noch die Details zum Preis und auch zum Marktstart. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass die Modelle zukünftig dann auch in Deutschland zu haben sein werden und dass es in den kommenden Tagen noch mehr kleine Details zur Technik der OnePlus Bänder geben wird.

Für das laufende Jahr werden natürlich auch das neue OnePlus 9 und die Nachfolger der andere OnePlus Modelle erwartet.

OnePlus 9 Prototyp zeigt sich bereits bei Geekbench

OnePlus 9 Prototyp zeigt sich bereits bei Geekbench – OnePlus hat gerade erst die neuen OnePlus 8T Modelle auf die OnePlus N Smartphones aus den Markt gebracht, aber natürlich arbeitet das Unternehmen auch bereits an der nächsten Generation. Das OnePus 9 wird für das 2. Quartal 2021 erwartet und Experten sind sich derzeit noch nicht sicher, ob es zwei oder drei Modelle der neuen OnePlus 9 Reihe geben wird. Erwartet werden aber auch jeden Fall das OnePlus 9 (LE2110, LE2117, LE2119) und das OnePlus 9 Pro (LE2120 + LE2127).

Im Leistungstest von Geekbench könnten nun bereits die OnePlus 9 Modelle oder zumindest ein Prototyp zu sehen sein, denn dort ist ein Gerät mit der Nummer LE2117 aufgetaucht. Es hat zwar den Arbeitsnamen LuBan, aber das ist häufiger so bei Smartphones in der Entwicklung.

Die Leistungsdaten könnten dabei auch zur neuen OnePlus 9 Serie passen, denn wahrscheinlich werden die Modelle wieder auf den neuen Snapdragon 875 SoC setzen und damit erneut den besten Prozessor im Android Bereich bekommen. Daher liegt der Single Core Wert der OnePlus 9 auch bei über 1100 Punkten und damit etwa 25 Prozent über den Werten die bisherige Spitzenreiter (das OnePlus 8) erreichen.

Die Resultate im Multi-Core Bereich sehen dagegen nicht ganz so gut aus. Die aktuell schnellsten Android Smartphones kommen hier locker auf Werte von 3.300 Punkten und mehr und die OnePlus 9 Geräte liegen mit 2700 Punkten deutlich darunter. Das muss aber noch nichts bedeuten, denn es ist unklar, wie gut die Geräte schon auf den neuen Prozessor optimiet sind und ob wirklich bereits ein fertiger Snapdragon 875 in den Smartphones läuft oder auch vielleicht nur eine Entwicklerversion.

Man kann aber zumindest sagen, dass OnePlus auch im nächsten Jahr wieder auf Speed und Performance setzen wird – zumindest bei den Topmodelle der OnePlus 9 Serie wird man also wieder richtig viel Geschwindigkeit bekommen. Das wird wohl auch notwendig sein, denn auch die neuen Topmodelle der andere Hersteller (vor allem das Huawei P50 und die Samsung Galaxy S21 Serie) werden wieder mehr Speed bekommen. Dazu setzt OnePlus bei allen Geräten der Serie auf Snapdragon Prozessoren und baut keine Exynos Systeme ein wie man das beispielsweise von den Samsung Topmodellen her kennt.

Bild: OnePlus 9 Konzept von 91mobiles

OnePlus Nord N10 und N100 – Vorbestellungen gestartet

OnePlus Nord N10 und N100 – Vorbestellungen gestartet – OnePlus hat den Verkauf der neuen Einsteiger-Modelle OnePlus Nord N10 5G und N100 offiziell gestartet und Fans können daher ab sofort die neuen Modelle kaufen. Das Unternehmen geht mit der Nord-Serie eine neuen Weg, denn bisher hatte man sich in erster Linie auf das Topmodell konzentriert. Nun gibt es mit der N-Serie auch günstigere Modelle zur Auswahl – das Unternehmen hat also die Produktpalette deutlich erweitert. Vor allem das OnePlus Nord N100 zum Preis von 199 Euro dürfte Nutzer ansprechen, denen die normalen OnePlus Modelle deutlich zu teuer waren. Das OnePlus N10 5G ist etwas teurer und man muss auf den Start der Vorbestellungen noch bis zum 14. November warten. Dafür gibt es dann aber auch mehr Technik und wie der Name schon sagt ist auch 5G mit an Bord.

OnePlus beschreibt die neuen Modelle wie folgt:

  • OnePlus Nord N10 5G – Das OnePlus Nord N10 5G verfügt über ein 6,49“ FHD+ 90Hz Display, Warp Charge und ein hochwertiges Vier-Kamera-System mit einem 64 MP Hauptobjektiv und einem 119-Grad-Ultraweitwinkelobjektiv. Die starke Performance des OnePlus Nord N10 5G wird von einem Qualcomm® Snapdragon™ 690-Chipsatz und 6 GB RAM mit 128 GB Speicher unterstützt, der um bis zu 512 GB erweitert werden kann, um unterschiedlichste Anwendungen, Spiele, Filme und Songs zu sichern. Es bietet zudem Warp Charge 30T, eine der führenden Schnellladetechnologien der Branche, mit einem 4.300mAh-Akku.
  • OnePlus Nord N100 – Das OnePlus Nord N100 bietet Nutzern ein immersives 6,52″ Display mit Stereolautsprechern. Für eine lange Batterielebensdauer verfügt das OnePlus Nord N100 über eine 5.000mAh-Batterie und unterstützt 18W-Schnellladung. Es wird von einem Qualcomm® Snapdragon™ 460-Chipsatz mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz betrieben, der mit einer MicroSD-Karte erweitert werden kann. Darüber hinaus kommt das OnePlus Nord N100 mit einer 13 MP-Hauptkamera, einem Bokeh-Objektiv, mit dem Porträtfotos erstellt werden können sowie einem Makro-Objektiv für ein dynamisches Aufnahmeerlebnis.

 Das OnePlus Nord N100 kann bereits ab 199 Euro bei amazon.de vorbestellt werden und ist ab dem 16. November 2020 bei amazon.de und OnePlus.com/de erhältlich. Das OnePlus Nord N10 5G ist ab dem 14. November 2020 bei amazon.de vorbestellbar und steht ab dem 27. November bei amazon.de und OnePlus.com/de zum Verkauf.

OnePlus N10 und N100 – noch günstigere Geräte von OnePlus

OnePlus N10 und N100 – noch günstigere Geräte von OnePlus – OnePlus hat mit dem OnePlus Nord bereits deutlich gemacht, dass man auch in den etwas günstigeren Preisbereich zukünftig Geräte anbieten will und mit N10 5G und N100 setzt das Unternehmen die Preise nochmal tiefer an als bei den aktuellen Geräten. Daher kann man natürlich auch nicht die gleiche Technik wie bei einem OnePlus 8T erwarten, aber das Unternehmen hat dennoch recht interessante Technik in die Modell gepackt.

OnePlus schreibt im Original dazu:

„Seit wir das erste OnePlus Nord in Europa und Indien auf den Markt gebracht haben, hat unsere Community deutlich gemacht, dass sie von der Aussicht auf noch erschwinglichere OnePlus Geräte begeistert ist. Die Einführung des OnePlus Nord N10 5G und des OnePlus Nord N100 ist ein weiterer Schritt, um die OnePlus Nutzererfahrung noch mehr Anwendern, beginnend in Europa, zu ermöglichen. Wir werden unser Produktportfolio weiter anpassen, um unserer Community erstklassige Erlebnisse in dieser Größenordnung zu bieten.”

Oneplus N100

Im Vergleich zu den bisherigen Modellen muss man beispielsweise auch das 120Hz Display verzichten und die 65 Watt Ladetechnik steht bei beiden neuen Modellen nicht zur Verfügung. BeimOnePlus N10 5G gibt es immerhin 90Hz Technik beim Display, bei N100 gib es aber nur die 60Hz. Es gibt darüber hinaus auch noch kein OxygenOS 11, sondern die Version 10.5 mit Android 10 – man muss also auch beim Betriebssystem einige Abstriche machen.

Vor allem beim OnePlus N10 5G ist natürlich die 5G Technik für knapp 350 Euro ein Argument und dort bekommt man auch eine Hauptkamera mit 4 Objektiven und Snapdragon 690 Prozessor. Der Akku hat eine Leistung von 4.300mhA und 5.000mAh und das ist durchaus ordentlich und verspricht eine lange Nutzungsdauer ohne zu Laden.

Preis und Verfügbarkeit der OnePlus N10 und N100

Modell RAMROMFarbenPreis
OnePlus Nord N10 5G6GB128 GB (+ erweiterbarer Speicher)Midnight Ice349 EUR (UVP)
OnePlus Nord N1004GB64 GB (+ erweiterbarer Speicher)Midnight Frost199 EUR (UVP)

OnePlus 8T im ersten Test – das kann die neue T-Klasse

OnePlus 8T im ersten Test – das kann die neue T-Klasse – OnePlus hat wieder ein T-Modell vorgestellt und bietet damit vor Weihnachten ein Update für die normalen OnePlus 8 Modelle. Es gibt aber auch einige Abweichungen zum vergangenen Jahr, denn ein Pro-Modell gibt es in diesem Jahr nicht. OnePlus bietet als von der T-Serie 2020 nur ein Modell an und zwar das OnePlus 8T. Auch eine Sonderedition (wie die McLaren Editionen im letzten Jahr) gibt es leider nicht. Dabei wurde beim neuen OnePlus 8T vor allem das Design verändert, aber auch bei der Technik der neuen Modelle gibt es einige Updates.

UPDATE: Das neue Modell ist ab sofort auch offiziell im Handel und kann daher bei den bekannten Händlern oder auch direkt bei OnePlus erworben werden.

Spannend ist dabei vor allem wieder der Preis. Die Modelle kosten in der günstigsten Version 599 Euro. Das ist zwar kein wirklich billiges Smartphone mehr, aber doch noch weit entfernt von den Kosten anderer Topmodelle und dennoch hat OnePlus wieder richtig viel Technik in die neuen OnePlus 8T gepackt.

Die Unterschiede zwischen dem OnePlus 7T und dem OnePlus 8T

Design und Verarbeitung des OnePlus 8T

Die Geräte sind wie gewohnt top verarbeitet und fühlen sich auch entsprechend wertig an. Die Rückseite ist beim OnePlus 8T diesmal matt ausgefallen und das Kameramodul sitzt nicht mehr mittig. Stattdessen gibt es einen rechteckigen Kamera-Bereich in der linken oberen Ecke. Das kennt man bereits von anderen Anbietern und scheint derzeit Trend zu sein.

Die Geräte sind genau so groß wie beispielsweise die OnePlus 7T Modelle aus dem letzten Jahr. Das Display ist aber nun flach und daher wirkt der Bildschirm im direkten Vergleich etwas kleiner, weil er eben nicht mehr um die Kanten herum reicht. Auch die Ränder fallen mehr auf – bei curved Displays ist einfach der Rand nicht ganz so deutlich auf der Vorderseite zu sehen. Das fällt aber nur dann wirklich auf, wenn man die Geräte nebeneinander hält und ist der Preis, den man für ein flaches Display ohne abgerundete Kanten zahlen muss. Fans von Flat-Display wird das sicher nicht stören.

Abrundungen gibt es dagegen weiterhin auf der Rückseite. Auf diese Weise liegen die Smartphones besser in der Hand und man kann sie trotz der Größe immer noch gut greifen. Das OnePlus 8T setzt also nur auf ein halbes Flat-Design: das Display ist flach, die Rückseite hat abgerundete Kanten.

Das Display ist auch wieder ein Highlight und bietet satte Farben und durch die 120Hz Technik wieder ein angenehmes Scrollen. Die Geräte unterstützen auch wieder ein Always-On Display, das sich unterschiedlich konfigurieren lässt. Zukünftig soll auch noch ein Canvas Modus für dieses Display kommen, bei dem stilisiert das Hintergrundbild zu erkennen ist. Bis zum Test war diese Funktion aber noch nicht implementiert.

Die Kamera und die Qualität der Bilder

Das OnePlus 8T setzt wieder auf den bekannten Sony IMX586 Sensor, bietet 5 Objektive und macht alles in allem sehr gute Bilder. Im Vergleich kommt die Kamera aber nicht mit dem OnePlus 8 pro mit, hier macht sich der bessere Sensor in den Pro-Modellen dann doch bemerkbar. Die 4 Objektive sind an sich auch nur 3,5 Objektive, denn der Monochrome Sensor arbeitet nur zusammen mit der Hauptkamera und kann keine eigenen Aufnahmen machen.

Insgesamt gibt es aber am Kamerapaket wenig zu meckern. Die Bilder und auch Videos fallen seh gut aus, auch bei wenig Licht gibt es gute Aufnahmen und Nachtaufnahem sind mittlerweile automatisch möglich. ei den Videos hat OnePlus eine Bokeh Funktion eingebaut, die automatisch den Hintergrund weich zeichnet. Das funktioniert auch sehr gut und bietet interessante neue Möglichkeiten.

Aufladung

Bei der Aufladung geht OnePlus einen interessanten neuen Weg. Die Geräte bieten WarpCharge 65 und damit Aufladen mit 65 Watt. Dazu wurde der Akku in zwei Teile aufgeteilt, so dass zwei Akkus gleichzeitig geladen werden können. Auf diese Weise ist eine hohe Aufladegeschwindigkeit möglich, ohne die Geräte und den Akku zu stark zu belasten.

In der Praxis ist das auch wirklich sehr angenehm. Die Geräte laden richtig schnell und man kann auch in wenigen Minuten nochmal 10 oder 15 Prozent Akku nachladen. Das ist vor allem dann wichtig, wenn man das Aufladen vergessen hat und nochmal schnell etwas Akku zulegen will. OnePlus selbst spricht davon, dass der Akku in nur 39 Minuten voll geladen ist.

Nicht über all Spitzentechnik

Im Vergleich zu OnePlus 8 pro muss man leider aber auch einige Abstriche machen. So gibt s für die OnePlus 8T Modelle kein drahtloses Laden und der Speicher lässt sich auch nicht erweitern. Auch bei der Kamera muss man im Vergleich zum Oneplus 8 pro einige Abstriche machen, aber ansonsten fällt die Listen mit Kritikpunkten erfreulich kurz aus.

Unser Test-Fazit zum Oneplus 8T

Oneplus hat die Oneplus 8 Modelle mit einem soliden Update versorgt und bietet nun auch für Fans von flachen Displays einen gute Alternative an. Vor allem das Design wurde aufgebessert und auch das neue Schnellladen ist eine sinnvolle Verbesserung. Dazu gibt es natürlich auch wieder 5G, so dass sich ein Wechsel von den älteren Modellen wirklich lohnen kann und der Preis ist nach wie vor ein Pluspunkt für OnePlus, denn das Gesamtpaket findet man sonst zu diesem Preis bei keinem anderen Anbieter.

Der Marktstart für die neuen Geräte soll der 20. Oktober sein.

Die technischen Daten der neuen Modelle

  • Display: 6,55 Zoll, OLED mit 120 Hz, 1.080 x 2.400 Pixel, Seitenverhältnis 20:9
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 865 5G bis 2,84 GHz
  • RAM/Speicher: 8/ 12 GB LPDDR4 ; 128/256 GB UFS 3.1
  • Betriebssystem: Android 11 mit OxygenOS 11
  • Kameras (Rückseite):
    • Hauptkamera: 48 Megapixel, Blende F/1,7, OIS/EIS
    • Ultraweitwinkel: 16 Megapixel, Blende F/2,2, 123 Grad
    • Makrooptik: 5 Megapixel
    • Monochrom Sensor: 2 Megapixel
  • Frontkamera: 16 Megapixel
  • Video: 4K 30/60 fps, 1080p 240 fps
  • Konnektivität: Bluetooth 5.1, USB-C (3.1), NFC, WiFi 6, Dual-SIM (nano)
  • Akku: 4.500 mAh, Schnellladen mit 65 Watt
  • Größe: 161 x 74 x 8 Millimeter
  • Gewicht: 188 Gramm
  • Fingerabdruck-Sensor: im Display
  • Farben: Aquamarine Green, Lunar Silver

Oneplus 8 (pro) und 8T – Simkarte einlegen

Oneplus 8 (pro) und 8T – Simkarte einlegen – OnePlus hat in 2020 die 8er Serie veröffentlicht und bietet neben dem OnePlus 8, dem 8 pro auch das Update OnePlus 8T an. Dabei gibt es schnelleres Laden und ein neues Design beim OnePlus 8T. Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

„Mit dem OnePlus 8T bieten wir Pro-Level-Funktionen für eine größere Nutzergruppe innerhalb unseres gesamten Flaggschiff-Smartphone-Portfolios“, so Pete Lau, Gründer und CEO von OnePlus. „Ausgestattet mit dem branchenführenden 120Hz AMOLED-Display, unserer aktualisierten 65 Watt Schnellladetechnologie und der neuen, mutigen Oberfläche von OxygenOS 11 bietet das OnePlus 8T ein beeindruckendes Gesamtpaket aus leistungsstarker Hardware und reibungsloser Software.“

Bei den Simkarte gibt es dagegen wenig Änderung. Das Unternehmen setzt weiterhin aus ein DualSIM System für zwei getrennte Simkarten. eSIM wird weiter nicht unterstützt, man braucht also immer eine Plasikt-Sim für die gesamte OnePlus 8 Serie.

Oneplus 8 (pro) und 8T – Simkarte einlegen

Der Kartenauswurf befindet sich aus Sicht des Nutzers auf der rechten Seite des Smartphones. Nachfolgend wird das Einsetzen der SIM-Karte beschrieben:

  1. Schaltet man das Smartphone aus.
  2. Um das SIM-Kartenfach zu öffnen, führt man die im Lieferumfang des Telefons enthaltene Nadel für den SIM-Kartenauswurf in das kleine Loch neben dem Kartenfach ein (unten links)
  3. Nachdem man das Kartenfach entnommen hat, kann man die SIM-Karte(n) ordnungsgemäß – mit den goldfarbenen Kontakten nach unten – einsetzen.
  4. Das Kartenfach mit der eingelegten SIM-Karte wieder in das Telefon einsetzen
  5. Smartphone einschalten und die PIN eingeben.

WELCHE SIM-KARTE WIRD BENÖTIGT?

Das Smartphone ist Dual-SIM-fähig, das SIM-Kartenformat ist jeweils eine Nano-SIM. Häufig muss man sich bei Dual-SIM-Handys entscheiden, ob man entweder zwei SIM-Karten nutzt oder eine SIM-Karte und eine SD-Karte. Diese Wahl hat man beim OnePlus 8 nicht, dort ist leider generell keine Speichererweiterung mittels microSD vorgesehen.

OnePlus warnt auch davon, andere Simkarten mit den Geräten zu verwenden. Dadurch kann es sowohl am Gerät als auch an den Simkarten zu Schäden kommen, im schlimmsten Fall bleibt der Schlitten im Gerät stecken oder man beschäditgt Teile, die dann gewechselt werden müssen.

Weitere Links rund um das OnePlus 8

OnePlus – Canvas AOD Display aktivieren

OnePlus – Canvas AOD Display aktivieren – OnePlus hatte in der zweiten Beta-Version von OxygenOS 11 eine interessante neue Funktion hinzugefügt: das AOD Display (Always-on Display), bei OnePlus auch Inaktivititätsbildschirm genannt, kann ab sofort auch Grafikelemente darstellen. Konkret kann man dort die stilisierten Umrisse eines Bildes darstellen und bei der Entsperrung geht es dann beispielsweise direkt in das komplette Hintergrundbild über. Das hört sich wie eine Spielerei an, wertet aber das AOD Display deutlich auf und ist auf jeden Fall ein Hingucker, weil man diese Funktion bei anderen Geräten so nicht kennt.

Für die Nutzung gibt es eine neue Möglichkeit bei den Bildschirmhintergründen, die Canvas heißt und aktuell noch als Beta gekennzeichnet ist:

Für die neuen OnePlus 8T Modelle gibt es diese Funktion bereits mit dem neusten Update. Für andere Modelle soll sie auch noch kommen. Die Aktivierung ist recht einfach möglich:

  • man findet die neue Funktion unter Anpassungen => Anpassung des Sperrbildschirms
  • dort kann man unter der neuen Canvas Funktion ein Bild auswählen. Das sollte im besten Fall eine Person oder ein Gesicht zeigen
  • mit Vorschau kann man das Bild in eine stilisierte Zeichnung umwandeln und abspeichern. Dabei lässt sich auch die Größe noch etwas anpassen.
  • Das Bild wird dann automatisch für den Sperrbildschirm und den Hintergrund ausgewählt, damit der Übergang auch korrekt dargestellt werden kann
  • Man sollte danach noch schauen, ob man Uhr, Datum und die anderen Elemente auf dem Sperrbildschirm so legt, dass sie sich nicht mit dem Bild überschneiden.

Danach kann man Testen, ob auf dem AOD Inaktivitätsdisplay diese Funktion bereits angezeigt wird. Bei uns hat es sehr gut funktioniert (dürfte aber ach etwas zusätzlich Akku kosten).

HINWEIS: Wenn die Canvas Funktion unter Anpassungen noch nicht angezeigt wird, hat das Gerät wahrscheinlich noch nicht die neuste Software-Version, die das unterstützt. man sollte (falls verfügbar) auf das neuste OxygenOS wechseln oder muss warten, bis dies angeboten wird.

OnePlus Smartwatch soll kommen

OnePlus Smartwatch soll kommen – OnePlus hat in dieser Woche bereits das OnePlus 8T vorgestellt, aber offensichtlich plant das Unternehmen noch mehr, denn über den OnePlus Indien Twitter Account hat das Unternehmen darauf hingewiesen, dass man wohl weiter an einer OnePlus Watch arbeitet. Das Unternehmen hatte 2016 bereits ein entsprechendes Konzept vorgestellt, aber bisher ist es nie umgesetzt worden. Auch 2019 gab es entsprechende Hinweise auf eine Uhr der Marke, aber auch das wurde nie realisiert.

Daher bleibt offen, ob Oneplus diesmal den Worten auch Taten folgen lassen wird – zumindest sollte man die Ankündigung erstmal kritisch betrachten, bis es mehr Material und eventuell auch Render und andere Hinweise auf die neue Technik gibt.

Der Tweet im Original

Prinzipiell waren die Ansätze von Oneplus recht interessant gewesen, man wollte eine abnehmbare Uhr schaffen, die man lande konnte ohne das man das Armband abmachen musste. Damit wäre ein Problem bei Smartwatches gelöst worden, denn die Armbänder werden durch das häufige Wechseln doch recht stark beansprucht. Der neue Tweet deutet darauf hin, dass man dieses Konzept möglicherweise auch weiterverfolgt. Es könnte also eine OnePlus Watch mit wechselbaren und abnehmbaren Body kommen. Sicher ist das aber alles noch nicht und es bleibt abzuwarten, was in den nächsten Wochen und Monaten dazu veröffentlicht wird. Eine innovative neue Uhr wäre auch jeden Fall eine interessante Bereicherung für den Smartwatch-Markt.