OnePlus 2: Inoffiziell gekaufte Geräte möglicherweise mit Malware

Das OnePlus 2 wird derzeit immer noch lediglich über Einladungen verteilt, auch wenn die Zahl der Invites mittlerweile deutlich angestiegen ist. Viele Kunden nutzen daher die Möglichkeit, das Gerät aus anderen Quellen zu beziehen, da es auch in verschiedenen Shops und beispielsweise über Amazon erhältlich ist.

Das birgt allerdings Risiken, denn die Geräte laufen dann oft über verschiedene Zwischenhändler und was diese mit den Geräten anstellen ist oft nicht bekannt.

Im aktuellen Fall konnte bei einer Bestellung über den Online-Händler KSP aus Israel Malware auf den Geräten gefunden werden. Im Browser gab es dann verschiedene Aufrufe von Trackerseiten und nach der Installation einer Antiviren-Software gab es verschiedenen Funde. Betroffen waren unter anderem System-Apps, die man nicht deinstallieren konnte, es gab aber auch zwei neue Apps (Browser und Fun Weather) die es so beim OnePlus 2 eigentlich nicht gibt.

OnePlus ist an der Stelle allerdings wenig kooperativ: Im Forum gab es nur den Hinweis, dass man die Geräte aus offizielle Quellen beziehen soll, dann enthalten sie keine Malware.

KSP und der Zulieferer selbst haben mittlerweile eine Hotline eingerichtet und mitgeteilt, dass man die Geräte über einen dritte Quelle (MOBILE BD) erworben hat. Insgesamt sollen 45 Branchen betroffen sein, ob es auch außerhalb von Israel solche Fälle gibt, ist nicht bekannt. Betroffene Nutzer sollten die Geräte flashen und eine komplette neue, saubere Firmware aufspielen.

via: GeekTime

OnePlus 2 und der USB Typ C Anschluss – das sagen die Profis

Im Adaptare-Blog gibt es einen schönen Artikel zum Thema USB 3.1 und da wird wirklich alles zu dem Thema beleuchtet. Wer also mehr zu dem Thema wissen will ist bei den Artikel sehr gut aufgehoben, aber Vorsicht, es gibt dort wirklich VIEL zu dem Thema.

Interessant für uns waren vor allem die Ausführungen zum USB C-Anschluss des OnePlus 2. Das Smartphone hatte damit geworben, aber mittlerweile ist klar, dass es bei diesem Anschluss einige Einschränkungen gibt. Bei Adaptare wird das wie folgt zusammengefasst:

“ … Immerhin gibt es jetzt ein Smartphone mit USB-Anschluss in der Form eines Typ C … “
Im Details gibt es folgende Punkte, die man beim OnePlus 2 beachten sollte:
  • trotz USB Typ C Anschluss gibt es leider keinen Schnellademodus bei diesem Anschluss
  • der Anschluss liefert nicht die maximale Leistung unter anderem auch deswegen weil das Kabel, das mitgeliefert wird, von einem normalen USB Anschluss (am Ladegerät) und USB Typ C leitet. Sinnvoller wäre ein Kabel mit Typ C an beiden enden

Prinzipiell dürfte das aber den meisten Nutzern wahrscheinlich nicht auffallen denn die Vorteile und Leistungen, die mit so einem Anschluss möglich wären, sind derzeit nur den wenigsten bekannt. In der Praxis dürften auch beim OnePlus 2 die meisten Kunden damit zufrieden sein, wenn das Handy relativ schnell lädt und auch die Datenübertragung zum PC bzw. umgekehrt klappt.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

OnePlus 2 – Verkauf startet ab heute 10 Uhr

OnePlus 2 – Verkauf startet ab heute 10 Uhr – Der Verkauf der neusten OnePlus 2 Modelle startet laut dem Unternehmen ab heute um 10 Uhr. Wer also bereits eine der begehrten Invites ergattern konnte, kann aber heute sein Gerät bestellten. Ab wann genau dann die Auslieferung erfolgt ist aber noch nicht bekannt. Auf Google+ schrieb OnePlus dazu:

The day has come to start using your #OnePlus2 invites! Keep an eye on our website to buy today at 10am CEST: http://onepl.us/2g

Aktuell liegt der Stand der Einladung bei über 3,5 Millionen. OnePlus hat mittlerweile bereits ein Captcha installiert, weil es wohl auch zu viele Fraud-Versuche über das Einladungsystem gab. Wie viele Invites bisher bereits verschickt worden sind, ist aber nicht bekannt. Daher ist auch unklar, wie viele OnePlus 2 für den Start zur Verfügung stehen. Wer sich jetzt also noch auf die Einladungsliste setzen lassen will, muss etwas Wartezeit in Kauf nehmen.

OnePlus 2: Vorstellung am 27. Juli per VR Anwendung

Die derzeitige Strategie von OnePlus, die Details des neuen Modells nur stückchenweise zu veröffentlichen hat bei den Kunden und Fans für einige Kritik gesorgt. Gestern hat das Unternehmen nun zum ersten Mal einen Termin genannt, ab dem die kompletten technischen Details und Bilder vorliegen sollen:

  • 21.Juli ab 19 Uhr PT Time

Das ist allerdings noch nicht der Verkaufsstart und die Markteinführung sondern lediglich die Vorstellung des neuen OnePlus 2.

Als Besonderheit wird die Vorstellung dabei komplett virtuell ablaufen in einer VR-Umgebung, für die Oneplus extra eine eigene Card-Board Seite eingerichtet hat. Die Cardboard VR-Brille soll dabei für 0 Euro erhältlich sein – derzeit findet sich aber nur der Hinweis „Available Soon“ – eine Bestellung ist noch nicht möglich. Für die VR Vorstellung können aber auch andere VR Brillen wie die Zeiss VR One oder Google Cardboard genutzt werden.

Die Vorstellung des Handys in einer Virtuellen Welt ist auf jeden Fall interessant und dürfte für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgen, was dazu aber noch fehlt wäre eine entsprechende App, die diese VR Welt auch abbilden kann bzw. über die OnePlus die Informationen über das neue Smartphone zu den Nutzer bekommt.

OnePlus hat auf die Kritik zur aktuellen Marketingstrategie im Übrigen unter anderem mit einem Blogpost reagiert. Dort schreibt das Unternehmen:

Here’s the actual deal: It is true that our marketing budget is incredibly small, so we have to stay loud and relevant to continue going toe-to-toe with the big guys. So, we understand why many would come to the conclusion that we are vying for attention. But, that’s a very, very small part of our thinking.

Es ist natürlich nachvollziehbar, dass man versucht so viel wie möglich Aufmerksamkeit mit möglichst wenig Einsatz zu erreichen. Auf der anderen Seite nützt eine einzelne Info zum Prozessor kaum etwas für einen Kunden der sich für das gesamte Gerät interessiert. Wir haben uns daher bei appdated.de dagegen entschieden, die einzelnen Details weiterhin zu veröffentlichen. Natürlich wird es auch weiterhin die Nachrichten zum OnePlus 2 geben aber nur dann wenn es auch etwas Berichtenswertes gibt (wie beispielsweise das Datum der Vorstellung)

OnePlus 2 mit Qualcomm Snapdragon 810 v2.1 Prozessor

Bisher waren die Details zum neuen Flaggschiff von OnePlus, dem OnePlus 2, eher mager. Im hauseigenen Forum hat das Unternehmen nun Details zum Prozessor des neuen Smartphones veröffentlicht und es wird – wenig überraschend – ein Snapdragon 810 werden. Die Gründ dafür liegen laut OnePlus bei der starken Performance des Prozessors in Verbindung mit dem geringen Energieverbrauch im Vergleich zu anderen Alternativen.

Die bekannten Hitzprobleme will man durch den neuen Chipsatz (v2.1) in den Griff bekommen haben, dazu soll es zusätzliches Feintuning im Bereich der Hardware und Software gegeben haben. Insgesamt konnte man so auch nach intensiven Test sicher stellen, dass sich die Wärmeentwicklung auch nach stundenlanger Nutzung im normalen Bereich bewegt.

Dazu soll auch die neue Software (OxygenOS) des OnePlus 2 besser mit dem Snapdragon 810 zusammenarbeiten. Beispielsweise soll so doe Aufgabenverteilung besser gesteuert werden um zu verhindern, das angrenzende Prozessoren die Last tragen und damit viel Abwärme produzieren, während andere Prozessoren die Standardfunktionen abdecken und kaum gefordert sind.

Das OnePlus dem Thema Prozessor so eine Aufmerksamkeit schenkt, zeigt, dass man die Hitzeprobleme durchaus ernst nimmt. Ob es in der Praxis tatsächlich funktioniert und ob man mit diesen Maßnahmen die Hitzeentwicklung in den Griff bekommen, muss sich aber erst noch zeigen. Auch andere Anbieter waren da anfangs recht optimistisch um dann doch wieder von Hitzeproblemen berichten zu müssen. Allerdings könnte die neue Version 2.1 des Chipsatzes hier durchaus Abhilfe schaffen. Der Vorteil liegt bei OnePlus darin, dass man eventuell gleich auf optimierte Technik zurück greifen kann, weil die Geräte ja noch nicht auf den Markt sind. Anderen Anbietern blieb da nur das Software Update das natürlich nur eingeschränkte Möglichkeiten der Justierung bietet.

Monatlich grüßt das Murmeltier: kommt das OnePlus Two am 1. Juni?

OnePlus hat mal wieder mit einem Tweet für Aufregung gesorgt. Auf Twitter verkündete das Unternehmen, dass es Zeit für eine Veränderung ist und man am 1. Juni mehr erfahren wird.

Der Tweet insgesamt:

Damit kochen die Spekulationen natürlich wieder hoch, dass man am 1.Juni möglicherweise den Nachfolger das OnePlus One, das OnePlus Two vorstellen wird. Das Gerät soll wieder mit Einladungen verteilt werden, ansonsten sind technische Details eher Mangelware, es gibt aber Hinweise auf den Snapdragon 810 Prozessor von Qualcomm.

Das Bild mit dem teilweise weg radierten OnePlus One könnte auf eine neue Version hindeuten. Auf der anderen Seite wurde schon öfter auf den Nachfolger spekuliert und dann gab es nur Bonusaktionen oder das Ende des Invite Systems. Auf der anderen Seite gibt es mittlerweile mehrere Benchmarks, in denen das OnePlus Two bereits aufgetaucht ist. Die Hinweise auf den Start der neuen Modellversion verdichten sich also.

Wie bei OnePlus üblich wird es die genauen Details erst wieder am 1.Juni geben und es sind ja auch nur noch 3 Tage bis dahin. Bleibt zu hoffen, dass sich diesmal das Warten lohnt und das es nicht wieder nur eine neue Rückseite ohne Einladungen gibt.

 

Doch noch kein OnePlus 2

Als OnePlus Neuigkeiten für den 20.April angekündigt hat, war die Aufregung recht groß gewesen. Immerhin wurde das erste OnePlus Modell fast genau ein Jahr vorher vorgestellt und daher gab es durchaus interessante Spekulationen, dass mit dieser Aktion der Nachfolger, das OnePlus 2 vorgestellt werden soll.

Die Ankündigung selbst war allerdings recht wenig aussagekräftig:

Mittlerweile hat OnePlus die Neuigkeiten enthüllt und es war leider nicht die neue Version des OnePlus sondern „nur“ einige Änderungen beim Verkauf des bestehenden Modells.

Prinzipiell sind die Neuigkeiten aber gar nicht mal so schlecht:

  • das OnePlus One ist mittlerweile auch ohne Einladung erhältlich
  • die begehrten StyleSwap Cover aus Bambus sind inzwischen auch ohne Einladung erhältlich

Die Preise haben sich im Vergleich zur Markteinführung allerdings nach oben bewegt. Das ist interessant, denn normalerweise werden die Geräte mit zunehmenden Alter billiger. Das OnePlus One läuft hier gegen den Trend. Aktuell gibt es die 16GB Version für 299 Euro (+30 Euro) und die 64GB Version für 349 Euro (+50 Euro). Der sinkende Euro Kurs hat hier zugeschlagen und die Preise nach oben getrieben.

Details zum OnePlus 2

Im Blogpost zur aktuellen Aktion hat OnePlus aber zumindest einige Details zur neusten Version bekannt gegeben. Zwar gibt es nach wie vor keine technischen Einzelheiten, aber zumindest wurde angekündigt, dass es das OnePlus 2 auch wieder mit Invites geben wird. Die Gründe dafür sind betriebswirtschaftlicher Natur. Das Unternehmen hat nicht die finanziellen Ressourcen um mehrere hunderttausend Handys vorzuproduzieren und vorzufinanzieren (Samsung und Apple sind da besser ausgestattet). Daher setzt man auf das Invite-System um den Abverkauf besser steuern und lenken zu können und an die Produktion anzupassen.

Die Freigabe des Verkaufs der aktuellen OnePlus One Modelle könnte übrigens ein gutes Zeichen für den baldigen Marktstart der nächsten Version sein. Man versucht auf diese Weise möglicherweise noch die Lager leer zu bekommen.

Zwei neue Versionen bei OnePlus im dritten und vierten Quartal

An der Roadmap von OnePlus ändert sich damit vorerst nichts. Wie angekündigt soll es im dritten Quartal 2015 die neue Version das OnePlus Two geben, das allerdings teurer werden soll als der Vorgänger. Man will auf bessere Materialien und eine bessere Ausstattung setzen, was sich dann auch im Preis niederschlägt. Als Ausgleich soll es Ende 2015 noch eine preiswertere Einsteiger-Version geben. Leider gibt es bisher noch keine weiteren offiziellen Details.