OnePlus 7 Serie – Android 11 Rollout unter HydrogenOS wegen Fehlern gestoppt

OnePlus 7 Serie – Android 11 Rollout unter HydrogenOS wegen Fehlern gestoppt – OnePlus hat derzeit beim Update auf die neusten Android Version einige Probleme, von der Geschwindigkeit aus dem letzen Jahr ist nach dem schnellen Update der 8er Serie wenig übrig geblieben. Es scheint dazu, dass es bei den bisherigen Versionen zu Fehlern gekommen ist, denn nach Berichten wurde das Update auf Android 11 für die Oneplus 7er Serie, also das OnePlus 7, das OnePlus 7 pro und auch die T-Modelle wieder gestoppt. Das Problem scheint aktuell nur die in China genutzte HydrogenOS Version der Modelle zu betreffen.

Im Original heißt es dazu:

Reports coming in now indicate that OnePlus is pulling the HydrigenOS 11 update to all its 4 OnePlus 7 series devices in its home market of China. At the time of writing, we already had confirmation of the company suspending the rollout of Android 11-based HydrogenOS 11 to users of the OnePlus 7, OnePlus 7 Pro, OnePlus 7T and the OnePlus 7T Pro in the said market.

Für deutsche Nutzer ändert sich dadurch allerdings wenig, hier wird sie OxygenOS 11 Stable Version bereits seit Anfang der Woche ausgeliefert und es scheint auch weiter ausgeliefert zu werden. Nutzer berichten bisher auch über eher wenige Fehler. Die Schwierigkeiten scheinen also eher die HydrogenOS in China zu betreffen.

Die Neuerungen von QxygenOS 11

System
• Update to OxygenOS 11 version
• Fresh new UI visual design brings you a more comfortable experience with various optimizations of details
• Optimize the stability of some third-party applications and improve the experience
• Updated Android Security Patch to 2021.02
• Updated GMS package to 2021.01
• Since this is the upgrade of Android 11 version with many new features, the upgrade time may be longer. Please wait for the completion of the upgrade

Camera
• Updated the camera UI and optimized some of the function paths to offer more convenient operation
• Newly added HEVC codec to reduce video storage size seamlessly, capture and shoot more without compromising on quality
• Newly added access to a third-party app to share the picture by pressing and holding it in preview
• Newly added the quick access to recording mode by pressing and holding the shutter button and by sliding the button, you can easily zoom in or zoom out
• Newly added the playback display in Time-lapse mode to show the actual filming time
Ambient Display
• Newly added Insight clock style, a joint creation with Parsons School of Design. It will change according to the phone usage data (To set: Settings > Customization > Clock on ambient display)
• Newly added Canvas feature that can automatically draw a wireframe picture based on a lock screen photo on your phone (Path: Settings – Customization – Wallpaper – Canvas – Choose photo preview and it can be generated automatically)

Dark Mode
• Added the shortcut key for Dark Mode, pull down the quick setting to enable
• Supporting automatically turn on feature & customize time range (path: Settings – Display – Dark Mode – Turn on automatically – Automatically enable from sunset to sunrise/Custom time range)

Game Space
• Newly added gaming tools box for convenient switches of Fnatic mode. You can now choose three ways of notifications: text-only, heads up and block, just for your immersive gaming experience
• Newly added quick reply feature in a small window for Instagram, WhatsApp and Telegram (Enable it by swiping down from upper right/left corners of the screen in gaming mode)
• Newly added mis-touch prevention feature. Enable it, swipe down from the top of the screen, click and the notification bar will pop out

Shelf
• Newly shelf interface design, the interface is clearer
• Added weather widget, animation effect smarter

Gallery
• Supporting Story function, automatically form weekly videos with photos and video in storage
• Optimize the loading speed of the gallery, and the image preview is faster

Oneplus 3 und 3T – Upgrade auf Android 7 ist da

Oneplus hat für die beiden aktuellen Topmodelle noch in der Nacht zum neuen Jahr ein OTA Update für OxygenOS 4.0 zur Verfügung gestellt, dass unter anderem auch ein Upgrade auf Android 7 für die Oneplus 3 und 3T Geräte beinhaltet. Das Unternehmen hat damit das Versprechen eingehalten, noch 2016 die neuste Android Version auf die Geräte zu bringen. Das Rollout erfolgte dabei wieder gestaffelt in Wellen, es konnte also durchaus sein, dass einige Geräte noch nicht sofort ein Update bekommen haben. Mittlerweile sollte aber OxygenOS 4.0 und damit auch Android 7.0 auf den Geräten als Update verfügbar sein – falls nicht sollte es zumindest zeitnah in den nächsten Stunden oder Tagen auftauchen.

OnePlus schreibt zu den gesamten Features des Updates (das immerhin etwa 1 Gigabyte groß ist):

  • Upgraded to Android 7.0 Nougat
    • New Notifications Design
    • New Settings Menu Design
    • Multi-Window View
    • Notification Direct Reply
    • Custom DPI Support
  • Added Status Bar Icon Options
  • Improved Shelf Customization

Ganz ohne Probleme scheint das Update trotz der Beta-Tests allerdings nicht zu laufen. Die Version selbst wird zwar klaglos installiert, danach klagen aber Nutzer darüber, dass die WLAN Verbindung bei den Geräten nicht mehr stabil läuft. So schreibt ein Nutzer im Forum dazu:

Like mentioned my WiFi doesn’t work properly anymore, it’s randomly turning on and off which is really annoying when I’m watching YouTube videos through my chromecast. Also somehow the contacts app isn’t working properly. It won’t show any existing contacts (doesn’t matter which source I choose, e.g. google or phone etc.) and whenever I try to save a new contact the app crashes.

Andere Nutzer im Forum bestätigen diese Probleme, allerdings scheinen sie nicht in jedem Fall diese Probleme aufzutreten. Die verlorenen Kontakte sind aber wohl ein größeres Problem und werden auch in anderen Threads zum Update erwähnt. Man sollte also in jedem Fall vor dem Update auf OxygenOS ein komplettes Update der Gerätedaten machen um bei Problemen die Kontakte und Dateien gesichert zu haben.

Android 7.0 auch für andere Geräte angekündigt

Android 7.0 wird mittlerweile auf immer mehr Geräten angeboten. Samsung will beispielsweise im Januar 2017 die ersten Topmodelle (das Galaxy S7 und S7 edge) auf Android 7.0 aufrüsten und auch bei anderen Anbietern stehen die Updates in den Startlöchern. OnePlus hat hier aber auch jeden Fall einen Vorteil durch die Schnelligkeit des Updates – bleibt abzuwarten, ob man bei der Beseitigung der restlichen Probleme nun auch so schnell sein wird.

OnePlus 5 soll sofort mit Android 7 kommen

Die neuste Version der OnePlus Modelle (wahrscheinlich bereits mit der Bezeichnung OnePlus 5) wird aller Wahrscheinlichkeit nach sofort mit Android 7.0 Nougat ausgerüstet sein. Der Grund für das Weglassen der 4 als Modellbezeichnung ist einfach: die 4 ist in China eine Unglückszahl. Eine ähnliche Vorgehensweise gab es beispielsweise bei Vivo. Der Anbieter hatte auch das V5 anstelle des V4 auf den Markt gebracht – aus den genannten Gründen.

Dazu gibt es neue Informationen, dass 2017 möglicherweise Keramik für den Body eingesetzt wird. OnePlus hatte bereits beim OnePlus X* damit experimentiert und an sich ein sehr gutes Designergebnis erzielt. Nun taucht OnePlus als Kunde bei einem großen Zulieferer für Keramik-Bodys auf – es scheint also eher auf eine Hülle aus Keramik hinaus zu laufen. Das könnte sich auch wieder auf den Preis nieder schlagen und damit würde das OnePlus 5 noch mal teurer werden als die aktuellen Modelle. Die 500 Euro Kaufpreis rücken damit langsam in greifbare Nähe.

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

OnePlus 2 mit Qualcomm Snapdragon 810 v2.1 Prozessor

Bisher waren die Details zum neuen Flaggschiff von OnePlus, dem OnePlus 2, eher mager. Im hauseigenen Forum hat das Unternehmen nun Details zum Prozessor des neuen Smartphones veröffentlicht und es wird – wenig überraschend – ein Snapdragon 810 werden. Die Gründ dafür liegen laut OnePlus bei der starken Performance des Prozessors in Verbindung mit dem geringen Energieverbrauch im Vergleich zu anderen Alternativen.

Die bekannten Hitzprobleme will man durch den neuen Chipsatz (v2.1) in den Griff bekommen haben, dazu soll es zusätzliches Feintuning im Bereich der Hardware und Software gegeben haben. Insgesamt konnte man so auch nach intensiven Test sicher stellen, dass sich die Wärmeentwicklung auch nach stundenlanger Nutzung im normalen Bereich bewegt.

Dazu soll auch die neue Software (OxygenOS) des OnePlus 2 besser mit dem Snapdragon 810 zusammenarbeiten. Beispielsweise soll so doe Aufgabenverteilung besser gesteuert werden um zu verhindern, das angrenzende Prozessoren die Last tragen und damit viel Abwärme produzieren, während andere Prozessoren die Standardfunktionen abdecken und kaum gefordert sind.

Das OnePlus dem Thema Prozessor so eine Aufmerksamkeit schenkt, zeigt, dass man die Hitzeprobleme durchaus ernst nimmt. Ob es in der Praxis tatsächlich funktioniert und ob man mit diesen Maßnahmen die Hitzeentwicklung in den Griff bekommen, muss sich aber erst noch zeigen. Auch andere Anbieter waren da anfangs recht optimistisch um dann doch wieder von Hitzeproblemen berichten zu müssen. Allerdings könnte die neue Version 2.1 des Chipsatzes hier durchaus Abhilfe schaffen. Der Vorteil liegt bei OnePlus darin, dass man eventuell gleich auf optimierte Technik zurück greifen kann, weil die Geräte ja noch nicht auf den Markt sind. Anderen Anbietern blieb da nur das Software Update das natürlich nur eingeschränkte Möglichkeiten der Justierung bietet.