Galaxy S8 – nun auch offiziell in Pink

Es hatte sich durch einige Gerüchte und Leaks bereits angekündigt, nun ist es offiziell: Samsung wird für das Galaxy S8+ eine weitere Farbe einführen und setzt wieder auf Pink („Rose Pink“) als neue Variante. Wem also die aktuellen Modelle bisher noch zu dezent gefärbt waren, kann nun in die vollen gehen. Allerdings werden die Geräte nicht in allen Regionen verfügbar sein. Zum Start gibt es das pinke Galaxy S8+ in Süd-Korea und Taiwan, es soll aber auch in ausgewählten Märkten darüber hinaus angeboten werden. Ob Europa und Deutschland auch zu diesen Märkten gehören werden, hat das Unternehmen aber leider noch nicht bekannt gegeben.

Das Unternehmen schreibt dazu:

Inspired by nature, the new hue envelops the device, creating a sense of unity and fluidity between the glass and metal of the phone’s body. The Rose Pink color itself is simultaneously sophisticated and modern, adding to the overall aesthetics of the device, intensifying the depth of its design. Featuring a sleek, bezel-less design that flows over the phone’s sides, the Galaxy S8+ incorporates cutting edge mobile technologies that enhance the user experience. Included among these features are its immersive Infinity Display, unified UX, Dual Pixel camera and Bixby intelligent interface.

Darüber hinaus wird es die Farbe aber nur für das Galaxy S8+ 64GB Variante geben. Die normalen Galaxy S8 müssen also darauf verzichten. Umgekehrt heißt das natürlich auch, dass man für ein Galaxy S8+ in Pink etwas tiefer in die Tasche greifen und die teurere Version wählen muss.

An der Technik hat sich durch die neue Farbe nichts geändert. Man bekommt nach wie vor die Modelle mit dem neuen und größeren Infinity Display, das auf weniger Rändern und mehr Bildschirmfläche setzt. Dazu gibt es den schnellen Snapdragon 835 Prozessor und das Kamera Setup (ohne Dual Lens Technik), das man bereits aus dem Galaxy S7 kennt.

Samsung Galaxy S8 – kommt es auch in Pink?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten und so könnte es sein, dass zukünftig für das Galaxy S8 und das S8+ wohl auch eine neue Farbvariante zur Verfügung steht, die das Gerät in ein dezentes Pink packt. Zumindest sind entsprechende Bilder auf den chinesischen Social Network Weibo aufgetaucht. Dort ist sowohl  die Rückseite als auch der äußere Rand in einem netten Rose Gold zu sehen – auf der Vorderseite selbst gibt es ja keine Farbelemente mehr, hier unterscheidet sich das Gerät also nicht von den anderen Varianten.

Vor allem in Fernost ist Rose-Gold als Farbe sehr beliebt, daher wäre es durchaus plausibel, wenn früher oder später auch dieser Farbton als Variante für die Galaxy S8 Modelle auf den Markt kommen sollte. Allerdings gibt es dafür noch keine offizielle Bestätigung und es lässt sich auch nicht wirklich abschätzen, wie zuverlässig die geleakten Bilder der Pink-Version auf Weibo wirklich sind. Dazu ist noch offen ob die neue Farbe – so sie denn kommt – auch in allen Ländern eingeführt wird.

Samsung hatte bereits Ende 2016 mit neuen Farbvarianten des Galaxy S7 die Verkäufe etwas pushen wollen um die Note 7 Verluste wieder wett zu machen. Derzeit scheinen solche Maßnahmen zwar nicht notwendig, eine neue Farbe könnte sich aber in jedem Fall positiv auf die Verkäufe der Modelle auswirken.

Bereits vor einigen Tagen gab es die Meldung, das Samsung möglicherweise drei neue Farben für das S8 auf den Markt bringen wird. Das hat sich aber nicht bestätigt. Es wird zwar die drei neuen Namen für die Farben geben, diese sind aber nur neue Bezeichnungen für die bereits bestehenden Farben. Samsung* nennt also nur die Farben beim Galaxy S8* und dem S8+ um und bringt keine neuen Farben auf den Markt. Die neue Farbpalette wird daher (zumindest in Taiwan) wie folgt geändert:

  • Coral Blue => Ice Lake Blue
  • Maple Gold => Quicksand Gold
  • Orchid Gray => Smoked Purple Grey

Warum sich Samsung* zu diesem Schritt entschieden hat, ist bisher unklar. Ein Statement des Unternehmens zu den neuen Farbnamen gibt es bisher nicht. Daher ist auch unklar, ob diese Bezeichnung für Taiwan auch in anderen Ländern eingeführt wird.

Prinzipiell könnte es durchaus auch lokale Ursache für die Umbenennung geben. So wäre es denkbar, das es in Taiwan bereits geschützte Farbnamen in diesem Bereich gibt und Samsung die Bezeichnungen aus diesem Grund ändern musste. Eventuell sind die Namen teilweise auch negativ (in Taiwan) belegt, so dass man sich für neutralere Bezeichnungen entschieden hat.