Google Pixel 4a 5G und Google Pixel 5 – solide Technik, solide Preise, Enttäuschung bei der Kamera

Google Pixel 4a 5G und Google Pixel 5 – solide Technik, solide Preise – Google hat gestern die neusten Generationen der Pixel Smartphones offiziell vorgestellt und liefert 2 5G Smartphones zu erstaunlich soliden Preisen. Während andere Hersteller bei den Topmodellen mittlerweile im Preisbereich von 800 bis 1000 Euro agieren, soll das neue Pixel 5 etwas mehr als 600 Euro kosten und damit unter dem Niveau der meisten anderen Anbieter liegen.

UPDATE: Bei DxoMark hat man die Modelle mittlerweile getestet und die Ergebnisse dürfte ür Pixel 5 Besitzer eher enttäuschend sein. Die Modelle erreichen im kameratest 120 Punkte. Das ist kein Platz unter den Top10 mehr, sondern nur noch weiter hinten und beispielsweise auch schlechter als das Huawei Mate 30 pro aus dem letzten Jahr. So wirklich zufrieden dürfte Google damit nicht sein.

Allerdings muss man dafür auch technisch Abstriche machen. So gibt es „nur“ den Snapdragon 765G Prozessor und maximal 8GB RAM. Die Kamera setzt auch nur auf 2 Objektive und der Sensor für die Fingerabdrücke ist auf der Rückseite zu finden.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den neuen Details:

  • Ultraweites Objektiv für ultra-scharfe Aufnahmen: Mit einem neuen Ultraweitwinkelobjektiv neben der Standard-Rückfahrkamera können Sie die gesamte Szene einfangen. Und dank Googles Software-Magie erhalten die neuesten Pixel immer noch unseren Super Res Zoom. Egal, ob Sie heran- oder herauszoomen, Sie erhalten scharfe Details und atemberaubende Bilder.
  • Bessere Videos mit Cinematic Pan: Pixel 4a (5G) und Pixel 5 werden mit Cinematic Pan geliefert, das Ihren Videos ein professionelles Aussehen verleiht, mit ultraglatten Schwenks, die von der Ausrüstung inspiriert sind, die Hollywood-Regisseure verwenden.
  • Nachtsicht im Portrait-Modus: Mit Night Sight haben Sie derzeit die Möglichkeit, erstaunliche Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen aufzunehmen – und sogar die Milchstraße mit Astrofotografie. Jetzt bringen diese Telefone die Leistung der Nachtsichtgeräte in den Porträtmodus, um selbst bei extrem schwachem Licht wunderbar verschwommene Hintergründe in Porträts einzufangen.
  • Porträt-Licht: Mit dem Porträtmodus auf Pixel 4a (5G) und Pixel 5 können Sie schöne Porträts aufnehmen, bei denen Ihr Motiv im Mittelpunkt steht, während der Hintergrund kunstvoll verschwimmt. Wenn die Beleuchtung nicht richtig ist, kann Ihr Pixel zusätzliches Licht einfallen lassen, um Ihre Motive zu beleuchten.
  • Neuer Editor in Google Photos: Auch nachdem Sie Ihr Porträt aufgenommen haben, können Sie mit Google Photos in dem neuen, hilfreicheren Google Photos-Editor Ihren Porträts von Personen mit Portrait Light ein Licht in Studioqualität hinzufügen.

Insgesamt wirken die Geräte dann dennoch eher wie Mittelklasse – im Premiumbereich ist man andere Werte gewohnt.

Das Pixel 5 kann bereits vorbestellt werden und kostet 613,15 Euro.Der offizielle Marktstart ist der 15. Oktober. Die Pixel 4 5G Modelle sind noch nicht vorbestellbar und sollen 486,40 Euro kosten. Einen Termin für den Start hat Google noch nicht genannt, die Pixel 4 5G sollen aber im November erscheinen.

Die technischen Details im Vergleich

Google Pixel 5 – Möglicherweise Qualitätsprobleme bei der Fertigung

Google Pixel 5 – Möglicherweise Qualitätsprobleme bei der Fertigung – Die neuste Google Pixel 5 Generation ist mittlerweile auf dem Markt und die ersten Nutzer berichten bereits von einigen Problemen mit den Smartphones. Dabei geht es vor allem um die Passung von Display und Gehäuse, die teilweise nicht ganz korrekt scheint und Lücken lässt. Solche Bereiche sind natürlich ein Problem, wenn sich dort Staub und Partikeln ansammeln oder sogar in die Geräte eindringen können.

So schreibt ein Nutzer im XDA Developers Forum:

I just bought a Pixel 5, but I didn’t even have time to start it that I saw a trouble related to assembly: there is a gap between the screen and the body, in the top left corner of the phone. It is not as visible in the image as in the real life, but it is still noticeable, on the top side and on the left side of the device.

Someone has the same trouble? If so, have you contacted Google support, or find another solution ? I’m afraid the phone is not waterproof at all in this condition …

Auf den dazugehörigen Bildern kann man sich auch bereits ein Bild von diesem Problem machen:

Wenn man sich die Bilder anschaut, kann man auch an sich nicht mehr glauben, dass die Geräte nach IP68 gegen Staub und Wasser geschützt sind. Darüber hinaus sieht es auch nicht wirklich toll aus und sollte bei einem Gerät wie dem Pixel 5 natürlich nicht auftreten.

Im Forum haben mittlerweile auch andere Nutzer bestätigt, dass sie vergleichbare Probleme hatten, teilweise auch über mehrere Geräte nach einem Austausch. Es scheint also nicht nur ein Einzelfall zu sein.

Google selbst hat bisher noch kein offizielles Statement dazu abgegeben, aber die Geräte werden wohl auf Garantie umgetauscht. Dennoch ist es natürlich nicht schön, wenn man die neuen Smartphones gleich wieder umtauschen muss (und dann vielleicht wieder ein Problem-Pixel 5 bekommt).

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter