Fehler 924 im Google Play Store beheben – so funktioniert es

Fehler 924 im Google Play Store beheben – so funktioniert es – wurde man schon mal von der genannten Zahlenkombination überrascht, hatte man Schwierigkeiten beim Downloaden von den Inhalten des Google Play Stores gehabt. Denn diese Fehlermeldung verhindert jegliche Vorgänge bei welchen man eine bestimmte Datei herunterladen oder eine Aktualisierung ausführen will. Doch wie bekämpft man das Problem. Dafür gibt es mehrere Ansätze. Diese werden im Weiteren eingehend geschildert und sollten in der Regel für alle Android Modelle funktionieren – unabhängig davon, welche Android Version genutzt wird.

Play-Store Aktualisierungen beseitigen

Des Öfteren treten unvorhergesehene Probleme erst dann auf, wenn man bestimmte Updates installiert. Fehler in Programmen werden dadurch überdeckt, nicht beseitigt und können zu weiteren Problemen führen. Aus diesem Grund ist es ratsam, gleich als Erstes die Updates zu deinstallieren, die man vor kurzem eingestellt hat. Diese müssen vom Gerät spurlos verschwinden und im Nachhinein sollte man prüfen, ob die Fehler dadurch behoben wurden. Dabei geht man wie folgt vor:

  1. Zunächst sollte man die Einstellungen des Gerätes öffnen
  2. in diesen sollte man weiter nach dem Punkt „Anwendungen“ bzw. „Apps“ suchen und beim Auffinden öffnen
  3. dort findet man den Bereich „Google Play Store“, welchen man ebenfalls antippen muss
  4. als nächstes muss die Option „Updates deinstallieren“ betätigt werden. Dadurch wird das erwünschte Ziel erreicht
  5. um zu überprüfen, ob die Änderungen erfolgreich waren, soll man den Download aus dem Play Store erneut starten. Funktioniert diesmal alles ohne Probleme, war die Ursache des Problems tatsächlich in dem gesuchten Bereich versteckt.

Daten und Cache aus dem Play Store und Download Manager entfernen

War man bei der Behebung des Problems nicht erfolgreich und das Problem besteht immer noch, wird man auf die andere Vorgehensweise zugreifen müssen. Hierbei muss man alle App-Daten, den Cache des Google Play Store und Download Managers löschen. Ähnlich wie in dem Fall mit den Updates, kann das Problem daran liegen, dass bestimmte Fehler sich in den besagten Orten versteckt haben. Auch hier muss man nach einem Muster vorgehen. Dieser sieht wie folgt aus:

  1. zuerst muss man die Einstellungen des Smartphones gehen
  2. dort findet man die Option „Anwendungen“ bzw. „Apps“ und wählt diese aus
  3. darunter tippt man den Bereich „Google Play Store“
  4. hier wird man mehrere Einträge finden – „Beenden erzwingen“, „Cache leeren“ und „Daten löschen“ -, die man auch alle, nacheinander auswählen sollte
  5. nun muss man in die Option „Apps“ gehen und dort nach dem „Download-Manager“ suchen und anschließend antippen. Auch hier muss man den Cache und Daten löschen, was genauso verläuft, wie in dem oben beschriebenen Punkt
  6. auch diesmal sollte man überprüfen, ob alles funktioniert hat und den Download starten

Weitere Tipps

Waren beide obenbeschriebenen Vorgehensweisen vom Erfolg gekrönt, so kann man die gesuchten Dateien im App Store wieder problemlos herunterladen. Ist es aber nicht der Fall, so bestehen noch weitere Ansätze, die man ausprobieren sollte. Zu diesen gehören:

  1. Speicherplatz prüfen: der wohl einfachste Grund dafür, warum Download nicht vonstattengehen kann, ist der fehlende Speicherplatz. Diesen sollte man prüfen und bei Bedarf bestimmte Inhalte löschen, um neue wiederum installieren zu können
  2. Neustart/ Ausschalten: das Gerät für bestimmte Zeit auszuschalten und es wieder neuzustarten hilft bei der Großzahl von Problemen. Auch bei diesem kann man es ausprobieren
  3. Updates installieren: wobei die Installation von Updates auch zu Problemen führen kann, kann es auch zu einer gegensätzlichen Reaktion führen, sodass bestimmte Probleme behoben werden. Es ebenfalls auszuprobieren sollte auch nicht schaden
  4. Zurücksetzen vom Smartphone: sollte nichts davon helfen, besteht die letzte Möglichkeit das Problem zu beheben – das Gerät auf Werkeinstellungen zurückzusetzen. Davor ist es empfehlenswert alle wichtigen Dateien von dem Gerät zu sichern und auf einem anderem Träger zu speichern

 

Weitere hilfreiche Beiträge zum Thema Android

Google Nexus 4 wieder im Play Store erhältlich

Das Google Nexus 4 ist seit einigen Wochen fester Bestandteil der Blogosphäre und wird immer wieder als Thema aufgegriffen. So vergeht eigentlich fast kein Tag, an dem das neustes Nexus-Phone nicht in den Schlagzeilen ist. Mal ist es im Play Store verfügbar, dann wieder einige Wochen nicht und wie aus dem nichts taucht es bei Media Markt auf. Nachdem es auch dort nach einigen Tagen vergriffen war, ist es mittlerweile wieder für 395€ flächendeckend verfügbar.

Nachdem sich der Status des Google Nexus 4 am heutigen Morgen von „Ausverkauft“ zu „Derzeit nicht auf Lager“ verändert hat, zwitscherten bereits erste Medien, dass eine baldige Rückkehr im Google Play Store ansteht. Zwar waren das nur Indizien, doch in diesem Bereich hat sich seit Wochen nichts getan. Nun ist es tatsächlich soweit und das Nexus 4 wird wieder als verfügbar gelistet. Wie gewohnt müsst ihr für die 8GB-Variante des Nexus 4 299€ auf den Tisch legen, für die 16GB Variante sind 349€ fällig. Die Lieferzeit beträgt eins bis zwei Wochen. Bezüglich des Nexus 4 Bumpers gibt es keine Neuerungen, dieser ist weiterhin als „Derzeit nicht auf Lager“ gelistet.

Wie viele Geräte vom Nexus 4 vorgehalten werden, können wir natürlich nicht abschätzen, doch dürfte es auch dieses Mal einen Run auf das Gerät geben. Solltet ihr Interesse am Nexus 4 haben, so schaut schnell im  Google Play Store vorbei.

Google Nexus 7: 3G-Modell wieder im Play Store erhältlich – Nexus 10 wieder ausverkauft

Vor etwas mehr als einer Woche hat Google den Verkaufsstart des Nexus 7 mit 3G und weiteren Geräten gestartet. Nach kurzer Zeit war das Kontingent allerdings schon erschöpft und zahlreiche Interessenten waren nicht in der Lag das gewünschte Gerät zu ergattern.

Nach rund zehn Tagen hat Google den Verkauf des Nexus 7 mit 3G erneut aufgenommen und ab sofort kann der 7-Zöller wieder im Play Store erworben werden. Das Gerät verfügt über einen internen Speicher von 32 Gigabyte und kann mit einer MicroSIM-Karte ausgestattet werden, um unterwegs das mobile Internet zu verwenden. Das Tablet steht zu einem Preis von 299 Euro zur Verfügung und die Lieferzeit beträgt hierbei drei bis fünf Tage.

Man sollte natürlich sich mit der Bestellung beeilen, denn beim letzten Verkauf hat es nur wenige Stunden gedauert bis das Nexus 7 3G komplett ausverkauft war.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]
Update:
Gleichzeitig hat Google leider wieder das Nexus 10 aus dem Sortiment genommen und die 32-GB-Version ist leider nicht mehr erhältlich.[/box]

Google Nexus 10: 32GB-Version wieder im Play Store verfügbar – 2 bis 3 Wochen Lieferzeit

Vor etwas mehr als einer Woche hat Google den Verkaufsstart des Nexus 10 gestartet. Nach kurzer Zeit war das Kontingent allerdings schon erschöpft und zahlreiche Interessenten konnten kein Gerät ergattern. Google hat soeben den Verkauf des neuen High-End-Tablets wieder aufgenommen. Ab sofort werden die beiden Speichergrößen erneut im Google Play Store angeboten und können bestellt werden. Die 16-GB-Version kann für einen Preis von 399,00 Euro erworben werden und das 32-GB-Modell ist für 499,00 Euro erhältlich. Das Gerät wird allerdings erst in zwei bis drei Wochen an den Kunden ausgeliefert. Man sollte natürlich sich mit der Bestellung beeilen, denn beim letzten Verkauf hat es nur wenige Minuten gedauert bis das Nexus 10 komplett ausverkauft war.

Das neue Google-Tablet wird von Samsung produziert und besitzt ein 10,1 Zoll großes Display mit einer überragenden Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln. Angetrieben wird das Gerät von einem ARM Cortex-A15 Dual-Core-Prozessor, der sehr wahrscheinlich ordentlich Leistung mit sich bringt. Dazu kommt noch ein Mali T604 GPU und ein Arbeitsspeicher von 2 Gigabyte zum Einsatz. Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera mit 5 Megapixel und vorne ist eine 1,9-Megapixe-Kamera zu finden. Für die ausreichende Laufzeit sorgt ein 9000 mAh starker Akku und als interner Speicher wird wahlweise 16 Gigabyte oder 32 Gigabyte angeboten. Auf ein 3G-Modul muss der Benutzer allerdings verzichten. Des Weiteren gehören zwei Lautsprecher auf der Frontseite, WLAN, GPS, zwei NFC-Chips, microUSB und microHDMI zur Ausstattung des Tablets. Natürlich ist das Nexus 10 auch mit Android 4.2 ausgestattet.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]
Update:
Die 16GB-Version ist nun wieder ausverkauft und kann auch nicht mehr bestellt werden. Nur noch das 32GB-Modell steht im Google Play Store zur Verfügung. Des Weiteren wurden auch die ersten Versandmitteilungen an die gestrigen Käufer gesendet.[/box]

Nexus 4, Nexus 7 mit 3G und Nexus 10 im Google Play Store erhältlich – Nachschub in mehreren Wochen

Nachdem Google Play Music bereits heute Morgen an den Start gegangen ist, stehen ab sofort auch die neuen Nexus-Geräte zur Verfügung. Google hat vor wenigen Minuten den Verkauf des Nexus 4, Nexus 7 mit 3G und Nexus 10 exklusiv über den Play Store gestartet. Die Geräte werden sicherlich in kürzester Zeit ausverkauft sein, daher sollte man sich mit der Bestellung beeilen. In Australien war das Nexus 4 schon nach 22 Minuten ausverkauft. Das Kontingent scheint also begrenzt zu sein und der Andrang umso höher.

Das Nexus 4, welches in Kooperation von Google und LG entwickelt wurde, beinhaltet einen 1,5 GHz Quad-Core Snapdragon S4 Pro Prozessor von Qualcomm, ist mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet und besitzt ein 4,7 Zoll großes True HD IPS Plus Display mit einer Auflösung von 1280 x 768 Pixel. Auf der Rückseite kommt eine 8-Megapixel-Kamera zum Einsatz und auf der Front ist eine Kamera mit 1,3 Megapixeln zu finden. Für Fotos, Apps, Musik und alle anderen Dateien steht entweder ein interner Speicher von 8 Gigabyte oder 16 Gigabyte zur Verfügung. Dazu ist auch noch ein fest verbauter Akku mit 2,100 mAh vorhanden und ansonsten besitzt das Google Nexus 4 auch noch NFC und kommt mit einer kabellosen Ladestation auf den Markt. Als Betriebssystem setzt Google natürlich auf Android 4.2. Die 8-GB-Version kann bereits für 299,00 Euro erstanden werden und für die 16-GB-Version muss man 349,00 Euro berappeln.

Das neue Google-Tablet namens Nexus 10 wird von Samsung produziert und besitzt ein 10,1 Zoll großes Display mit einer überragenden Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln. Angetrieben wird das Gerät von einem ARM Cortex-A15 Dual-Core-Prozessor, der sehr wahrscheinlich ordentlich Leistung mit sich bringt. Dazu kommt noch ein Mali T604 GPU und ein Arbeitsspeicher von 2 Gigabyte zum Einsatz. Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera mit 5 Megapixel und vorne ist eine 1,9-Megapixe-Kamera zu finden. Für die ausreichende Laufzeit sorgt ein 9000 mAh starker Akku und als interner Speicher wird wahlweise 16 Gigabyte oder 32 Gigabyte angeboten. Auf ein 3G-Modul muss der Benutzer allerdings verzichten. Ein spezielles Cover wird auch in Zukunft zur Verfügung stehen, welches auf der Rückseite befestigt werden kann. Des Weiteren gehörten zwei Lautsprecher auf der Frontseite, WLAN, GPS, zwei NFC-Chips, microUSB und microHDMI zur Ausstattung des Tablets. Natürlich ist das Nexus 10 auch mit Android 4.2 ausgestattet. Ab sofort kann die 16-GB-Version für einen Preis von 399,00 Euro erworben werden und das 32-GB-Modell ist für 499,00 Euro erhältlich.

Das Nexus 7 kann somit auch jetzt in der UMTS-Variante erworben werden und verfügt daneben auch über einen internen Speicher von 32 Gigabyte. Das neue Modell kostet insgesamt 299 Euro und ab sofort im Play Store erworben werden.

[box type=“info“ color=“#751822″ bg=“#f1f2f4″ radius=“20″ border=“#f5f5f5″]
Update:
Das Nexus 4 ist in beiden Speichervarianten bereits ausverkauft. Ebenfalls kann das Nexus 10 in beiden Versionen und das Nexus 7 mit 3G nicht mehr bestellt werden.

Update 2:
Laut dem Google Play Telefonsupport soll die nächste Charge von Nexus-Geräten erst in mehreren Wochen ankommen. Es wird von einem unerwartetem Ansturm gesprochen, der allerdings die Unzufriedenheit der Kunden nicht gerade mildert. [/box]

Nexus 4, Nexus 7 3G und Nexus 10: Morgen früh im Google Play Store verfügbar

Am morgigen Tag startet bekanntlich der Verkauf der neuen Nexus-Geräte und Google wird exklusiv über den Play Store das Nexus 4, Nexus 7 mit 3G und Nexus 10 vertreiben. Bislang hat Google keine konkrete Uhrzeit für den morgigen Start genannt, aber Stefan Keuchel, der Pressesprecher von Google Deutschland hat soeben über Twitter und Google+ bestätigt, dass die neuen Geräte ab späten Nachmittag bestellt werden können. Somit müssen interessierte Kunden glücklicherweise nicht die Nacht durchmachen und können sich entspannt auf den Verkaufstart am frühen Abend freuen.

[…] Das Nexus 4 Smartphone, das neue Nexus 7 Tablet und das Nexus 10 Tablet können bekanntlich ab morgen (Dienstag, den 13. November 2012) über Google Play in Deutschland gekauft werden. Ich freue mich genauso darauf wie viele von Euch 🙂

Wie ich heute erfahren habe, wird die Bestellmöglichkeit jedoch erst am Dienstag Nachmittag / frühen Abend freigeschaltet. Es macht also keinen Sinn heute um Mitternacht vor dem Computer auszuharren um ein Nexus Gerät zu kaufen. Ich halte Euch gern auf dem Laufenden sobald ich neue Informationen dazu erhalte.

Update:
Stefan Keuchel hat sich nun erneut über Google+ gemeldet und berichtigt, dass die neuen Nexus-Geräte doch schon morgen früh über den Google Play Store erhältlich sein werden. Der Pressesprecher geht davon aus, dass der Verkaufstart um 9 Uhr morgens stattfinden wird. Eine genaue Zeitangabe ist allerdings nicht bekannt.

Ihr werdet mich für verrückt erklären (zu Recht), aber ich habe eben die Neuigkeit erhalten, dass die Nexus Geräte (N4, N7 und N10) nun doch schonmorgen früh  (zum Frühstück)  über Google Play erhältlich sein werden!

Ich hoffe, dass Ihr das auch als gute Neuigkeit betrachtet.

Sorry für das hin-und-her – aber ich halte Euch quasi in Echtzeit auf dem Laufenden…

Des Weiteren hat Stefan Keuchel über Twitter bekannt gegeben, dass Google Music morgen früh in Deutschlang starten wird.


Samsung Galaxy Nexus mit Android 4.1 Jelly Bean taucht im Play Store auf

In der nächsten Woche startet die Google I/O 2012 und wird laut den aktuellen Gerüchten die neue Android-Version 4.1 mit dem Codenamen Jelly Bean hervorbringen. Bereits vor einigen Tagen sind die ersten Spekulationen darüber aufgetaucht und mittlerweile verdichten sich die Hinweise über Ankündigung von Jelly Bean. Im Google Play Store bietet der Suchmaschinenriese nicht nur den verschiedensten multimedialen Content an, sondern verkauft in den USA auch das Samsung Galaxy Nexus über den Store. In dieser Produktbeschreibung ist erstmalig die neue Betriebssystem-Version aufgetaucht und hat demnach die Existenz offiziell bestätigt.

Dort wird unter anderem beschrieben, dass das Galaxy Nexus das erste Smartphone mit Android 4.1 Jelly Bean sein wird. Ein genauer Zeitpunkt für die Verfügbarkeit des Updates wurde natürlich nicht genannt, aber wenigstens wurde hiermit bestätigt, dass in naher Zukunft die neue Android-Version veröffentlicht wird und auch das Galaxy Nexus direkt ein Update bekommt. Ebenfalls zeigt das kleine Vorschaubild des Galaxy Nexus eine milchige Suchleiste und einen neuen Wallpaper. Demnach könnte es sich hierbei bereits über den ersten Screenshot von Jelly Bean handeln.

Quelle XDA-Developers via MobiFlip Foto: CC Jely Bellies von Dlofink