Redmi Note 8 pro und Xiaomi Mi 9 pro – MIUI 12.5 Update verzögert sich

Redmi Note 8 pro und Xiaomi Mi 9 pro – MIUI 12.5 Update verzögert sich – Keine guten Nachrichten für Android Nutzer. Im China Forum hat Xiaomi mitgeteilt, dass es derzeit Anpassungsprobleme von MIUI 12.5 an Android 11 gibt und davon auch die Redmi Note 8 pro und Xiaomi Mi 9 pro betroffen sind. Daher kommt es wohl zu Verzögerungen beim Update – das dürfte dann auch die internationalen Modelle betreffen.

Im Forum von Xiaomi China heißt es dazu:

Mi CC9, Mi CC9 Meitu Custom Edition, Redmi Note 8 Pro, Mi 9 Pro 5G Aufgrund des Anpassungsproblems an Android R erfüllen sie derzeit nicht die vollständigen internen OTA-Upgrade-Qualitätsstandards des Unternehmens Vier passende Modelle Die Vertriebsarbeit hat höchste Priorität genannt und ich hoffe, dass jeder das neueste System so schnell wie möglich erleben kann.

Unklar ist bisher noch, ob auch die normale Modelle der Serie von diesen Problemen betroffen sind oder ob sich diese Verzögerungen beim Update wirklich nur auf die Pro-Modelle von Redmi Note 8 und Mi 9 bezieht.

Es gibt leider auch noch keine Hinweise, wie gravierend diese Verzögerungen ausfallen wird. Möglicherweise weiß Redmi selbst noch nicht genau, wie lange die Anpassung von MIUI 12.5 an Android 11 brauchen wird und kann daher auch noch keinen Fahrplan für ein Update nennen. Aktuell ist für Nutzer also vor allem Geduld gefragt.

Redmi Note 8 2021 ist offiziell bei Xiaomi gelistet

Redmi Note 8 2021 ist offiziell bei Xiaomi gelistet – Das ging recht schnell. Die Gerüchte rund um eine überarbeitete Version der Redmit Note 8 Modelle sind noch gar nicht so alt und mittlerweile findet man das neue Modelle bereits offiziell im Xiaomi Store. Redmi legt damit das Erfolgsmodell Note 8 erneut auf und möchte an den Erfolg der Geräte anknüpfen. Konkret will man wohl den Nutzern der aktuellen Note 8 Modelle eine interessanten Nachfolger mit gleichem Namen aber neuer Technik anbieten und sie so bei der Marke halten.

Bei GSMarena schreibt man zum neuen Modell:

Wie der Name schon sagt, handelt es sich im Grunde genommen um eine aktualisierte Version des originalen Redmi Note 8 aus dem Jahr 2019, ein Modell, das mehr als 25 Millionen weltweit verkaufte Einheiten umfasst. Wir sind uns nicht sicher, ob dies das erfolgreichste Mitglied der langjährigen Redmi Note-Reihe ist, aber es ist sicher eines der erfolgreichsten Mobiltelefone, die diesen Namen tragen.

Die neue Version ist mit dem Helio G85-Chipsatz von MediaTek ausgestattet, läuft mit MIUI 12.5 auf Basis von Android 11 ab Werk und verfügt über eine spritzwassergeschützte Nanobeschichtung. Der Rest ist so gut wie unverändert, abgesehen von einem Downgrade der maximalen Auflösung für die Videoaufnahme für die Hauptkamera (jetzt 1080p30 von 4K30).

Das RAedmi Note 8 2021 wurde dabei global gelistet, daher kann man davon ausgehen, dass die Geräte wohl auch in Deutschland in den Verkauf gehen werden. Im deutschen Store gibt es die Modelle aber leider nicht nicht, hier wird man wohl noch etwas länger warten müssen, bis das Note 8 zu haben sein wird.

Die technischen Daten der neuen Modelle:

Leider gibt es bisher auch im internationalen Store noch keine Preise für das neue Modell. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass auch das Redmi Note 8 2021 im Preisbereich des Vorgängers liegen wird und das dürfte dann einen Preis von weniger als 200 Euro bedeuten.