iOS 6 Jailbreak: Redsn0w 0.9.15 für iPhone 4, iPhone 3GS und iPod touch 4G veröffentlicht

Einige Wochen hat es gedauert und am heutigen Tag ist es soweit. Das iPhone Dev-Team hat endlich die neue Redsn0w-Version 0.9.15b1 zum Download bereitgestellt. Das große Update bringt aber nicht nur einen iOS 6 Jailbreak für ältere Geräte mit sich, sondern auch eine Menge neuer Funktionen. Bislang konnten Besitzer eines iPhone 4, iPhone 3GS und iPod touch 4G nur einen abgespeckten Jailbreak installieren und mussten auf den Cydia Store verzichten. Die neue Version birgt nun einen benutzerfreundlichen iOS 6 Jailbreak für alle Geräte mit einem A4-Prozessor und installiert natürlich auch den Cydia Store.

Der tethered iOS 6 Jailbreak unterstützt leider nur das iPhone 4, iPhone 3GS und den iPod touch 4G. Das iPhone 3GS mit der alten Bootrom kann aber auch weiterhin von einem Untethered Jailbreak profitieren. Hierbei wird immer noch der alte limera1n Bootrom-Exploit verwendet und daher werden auch keine neueren iOS-Geräte unterstützt. Somit bleibt leider das iPhone 4S, iPhone 5, iPad 2, iPad 3 und der iPod touch 5G außen vor.

Darüber hinaus bringt Redsn0w 0.9.15 aber auch noch eine Reihe weiterer Funktionen mit sich:

  • Downgrade oder Wiederherstellung innerhalb iOS 5.x (SHSH-Blobs vorausgesetzt)
  • iOS 6 Hacktivation für das iPhone 4 und iPhone 3GS
  • Wiederherstellung ohne iTunes (nur Geräte mit A4-Prozessor)
  • SHSH-Blobs- und APTicker-Sicherung über Extras-> SHSH Blobs-> New
  • Wiederherstellung ohne Baseband-Update für das iPhone 3GS und iPhone 4 unter Extras-> Even More-> Restore
  • Jedes iPhone deaktivieren, um den offiziellen Unlock zu testen (Aktivierungsstatus wird unter  “Even more” angezeigt)
  • Tethered Jailbreak für den Apple TV 2 (Seas0nPass wurde noch nicht aktualisiert –  “Select IPSW”-Funktion muss genutzt werden)
  • Automatisches Beenden des WTF-Modus für ältere Geräte mit defekten Knöpfen
  • SHSH-Blobs werden nun automatisch über Apple oder Cydia gezogen und lokal gesichert
Download von Redsn0w 0.9.15:
Um noch mal die jeweiligen Downgrade-Funktionen der Geräte aufzuklären, folgt noch mal eine Übersicht:

iPhone 3GS, iPhone 4, iPad 1 und iPod touch 4G:
Die oben genannten Geräte können immer einen Downgrade durchführen, wenn die SHSH-Blobs und das jeweilige AP-Ticket für die ältere iOS 5.X-Version zur Verfügung steht. Falls die Dateien für die jeweilige Version allerdings nicht vorhanden sind, besteht leider keine Möglichkeit auf einen Downgrade und man muss auf iOS 6 bleiben.

iPad 2:
Normalerweise kann das iPad 2 nicht von einem Downgrade profitieren, allerdings kann dies mit einem kleinen Trick trotzdem bewerkstelligt werden. Hierbei werden zum einen die SHSH-Blobs von der iOS 5.X-Version benötigt, auf die ein Downgrade durchgeführt werden soll und zum anderen auch noch die SHSH-Blobs von einer iOS 4.X-Version. Dabei kann jegliche Version von iOS 4.X verwendet werden. Somit können nur Benutzer davon profitieren, die regelmäßige die Blobs gespeichert haben.

iPhone 4S, iPad 3:
Die Besitzer eines iPhone 4S oder iPad 3 können leider keinen Downgrade von iOS 6 durchführen und haben nur die Möglichkeit eine Wiederherstellung auf die selbe iOS-Version zu vollziehen, die bereits auf dem Gerät zu finden ist. Das heißt, wenn die SHSH-Blobs für iOS 5.1.1 zur Verfügung stehen und das Gerät die gleiche Version installiert hat, kann man eine Wiederherstellung durchführen, falls irgendwelche Probleme mit dem Gerät auftreten. Wenn sich einmal iOS 6 auf dem iOS-Gerät befindet, gibt es aber kein Zurück mehr.

Unlock:
Allerdings sollten Benutzer, die auf einen Unlock durch einen Jailbreak angewiesen sind, von dem Update erstmal Abstand halten. Die Unlock-Software Ultrasn0w wurde noch nicht aktualisiert und unterstützt momentan noch nicht iOS 6. Darüber hinaus wird auch bei einem Re-Restore die Baseband-Version aktualisiert.

iOS 6 Jailbreak / Redsn0w 0.9.15: Veröffentlichung in naher Zukunft

Bislang steht nur für die Benutzer eines iPhone 4, iPhone 3GS und iPod touch 4G nur ein tethered Jailbreak im Entwicklungsstadium zur Verfügung, der nicht den vollem Funktionsumfang entspricht und nicht den Cydia-Store auf dem Gerät installiert. In naher Zukunft wird aber der bekannte iOS-Hacker Musclenerd einen benutzerfreundlichen iOS 6 Jailbreak für die genannten Geräte zur Verfügung stellen. Das Mitglied des iPhone Dev-Teams hat nun über Twitter bekannt gegeben, dass er bemüht ist, den Jailbreak so schnell wie möglich zu veröffenlichten.

Die neue Redsn0w-Version 0.9.15 befindet sich momentan noch in der Testphase und wird genaustens unter die Lupe genommen, um keinerelei neue Probleme hervorzurbingen. Das wiederum verzögert natürlich den Release der neuen Version und somit sollten wird in der Woche noch keinen funktionstüchtigen Jailbreak erwarten.

Neben der benutzerfreundlichen Durchführung des Jailbreak wird Redsn0w 0.9.15 aber auch noch die Möglichkeit mit sich bringen, eine Custom Firmware zu erstellen, um eine Aktualisierung auf iOS 6 durchzuführen, ohne die Baseband-Version zu verändern. Darüber hinaus werden einige Downgrade-Funktionen zur Verfügung gestellt werden, die wir bereits in einem gesonderten Artikel erläutert haben.

Es ist jedoch zu beachten, dass der tethered iOS 6 Jailbreak nur Geräte mit A4-Prozessor unterstützen wird. Ein Jailbreak für das neue iPhone 5 und allen anderen iOS-Gerät, die mit dem A5-Prozessor ausgestattet sind, wird voraussichtlich erst in einigen Monaten veröffentlicht werden. Auf der JailbreakCon 2012 wurde nämlich verkündet, dass die Entwicklung noch am Anfang steht und auch der iPhone 5 Jailbreak von Chpwn zu keinem Ergebnis geführt hat.

Update:
MuscleNerd hat vor Kurzem zusätzlich noch über Twitter mittgeteilt, dass die Veröffentlichung sehr bald stattfinden wird. Er arbeitet bis tief in die Nacht, um die neue Redsn0w-Version fertigzustellen. Leider gibt es immer noch keine Neuigkeiten über den iOS 6 Jailbreak für das iPhone 5 und die anderen iOS-Geräte mit dem A5-Prozessor.