Sony Xperia L3 und L4 – Reset und Werkseinstellung

Sony Xperia L3 und L4 – Reset und Werkseinstellung – Sony geht mit dem Xperia L3 keine besonders innovative Design-Wege und setzt auf ein komplettes Kunststoff-Gehäuse. Selbst aus der Ferne wirkt das Gerät weder raffiniert noch sonderlich hochwertig. In der Hand fühlt es sich eher wie ein billiges Kunststoff-Gerät an. Das es auch besser geht, beweist beispielsweise Honor mit dem schicken Finish des 10 Lite. Mit 154 mal 72 Millimetern bei einer Dicke von 9 Millimetern und einem Gewicht von 156 Gramm fühlt sich das Xperia L3 angenehm und handlich an. Das Xperia L4 ist die technisch etwas hochwertigere Version und daher auch etwas teurer. Beim Reset und den Werkseinstellungen unterscheiden sich die beiden Smartphone-Versionen aber nicht.

Das 5,7-Zoll-LCD-Display bietet eine Auflösung von 1.440 mal 720 Pixeln bei einem 18:9-Format – und hat typische Einsteiger-Schwächen. Natürlich kann das Display nicht gestochen scharf sein, da die Pixel-Dichte mit 281 ppi nicht hoch genug ist. Farben und Kontrast sind hingegen ausreichend. Die Helligkeit ist mit 412 Candela pro Quadratmeter ausreichend hoch, besonders fürs Fotografieren oder Medien-Konsum im Sonnenlicht wünschen wir uns aber eine höhere Helligkeit.

Sony Xperia L3 und L4 – Reset und Werkseinstellung

Bei kleineren Schwierigkeiten hilft mitunter bereits das Ausschalten des Mobilfunkgerätes und der anschließende Neustart. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist indes ein Reset ratsam. Darunter versteht man das Zurücksetzen auf Werkseinstellung, somit werden alle persönlichen Daten – Kontoinformation oder heruntergeladenen Apps – entfernt. Dementsprechend ist es wichtig relevante Daten vorher zu sichern, beispielsweise mit einer Sicherungs-App. Insbesondere bei einem Verkauf des Smartphones ist es angebracht zuvor das Gerät auf Werkseinstellung zu setzen, ansonsten kann der Käufer oder die Käuferin gegebenenfalls noch auf Daten des Verkäufers zugreifen. Nachfolgend werden drei Varianten vorgestellt, um einen Reset beim Xperia durchzuführen.

Zurücksetzen über Einstellungen

Diese Variante wird auch im userguide des Xperia beschrieben. Auf der linken Seite befindet sich das Kapitel „Support und rechtliche Informationen“, dort ist sich unter anderem das Unterkapitel „Neu starten, zurücksetzen und reparieren“.

  1. Zunächst öffnet man das “Einstellungen”-Menü.
  2. Anschließend navigiert man über “System” auf “Zurücksetzen”.
  3. Danach klickt man auf die Option “Auf Werkzustand zurücksetzen” und geht weiter zu “Telefon zurücksetzen”.
  4. Gegebenenfalls muss man noch den PIN, Passwort oder Entsperrcode eingeben, um fortzufahren.
  5. Abschließend auf “Alles löschen”  tippen und bestätigen.
  6. Sobald der Prozess abgeschlossen ist, startet das Smartphone neu.

Diese Option setzt jedoch voraus, dass man noch auf das Smartphone zugreifen kann. Lässt sich das Xperia  indes nicht mehr starten hilft folgende Methode weiter.

Recovery-Methode

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet sein.
  2. Man beginnt damit den Power-Button und „Volume Down“-Button gleichzeitig gedrückt zu halten. Somit startet das Smartphone im Recovery-Modus.
  3. Anschließend navigiert man mittels Lautstärketasten zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Power“-Taste.
  4. Zuletzt sollte man noch den Cache-Ordner löschen, hierfür wählt man „wipe cache partition“.
  5. Der Vorgang lässt sich abschließen indem man „reboot system now“ wählt. Der Factory Reset ist somit abgeschlossen und das Gerät ist wieder im ursprünglichen Zustand.

Eine weitere Variante ist das Zurücksetzen per Code. Hierfür muss man jedoch – wie bei der 1. Variante – noch auf das Smartphone zugreifen können.

Zurücksetzen per Code

Dieser Code gilt zumindest für einige Vorgängermodelle und dürfte höchstwahrscheinlich auch für das Sony Xperia gelten.

  1. Zunächst *#*#7378423#*#* über das Nummernpad eingeben.
  2. Anschließend öffnet sich ein Menü, wo man über “Customization Settings” zu “Reset customization” navigiert.
  3. Danach die Nachricht “data will be cleared and factory data reset will perform” bestätigen und abschließend auf “Reset customization and reboot” drücken und das Smartphone wird wieder in seinem ursprünglichem Zustand gesetzt.

Weitere Links zu Sony Xperia

Motorola One Serie – Reset und Werkseinstellung beim Action, Hyper, Zoom und Macro

Motorola One Serie – Reset und Werkseinstellung beim Action, Hyper, Zoom und Macro – Nach dem Motorola One Vision will Lenovo die neue Zielgruppe weiterhin ansprechen und rüstet neben dem Display auch bei der Kamera auf. Die Besonderheit am Motorola One Action: Videos können Sie im Querformat aufnehmen, während Sie das Smartphone hochkant halten. Das ermöglicht eine 117º Ultra-Weitwinkellinse. Filmen Sie quer, wechselt die Aufnahme auf Hochformat. Wir haben getestet, was das Feature taugt und was das Action-Cam-Handy für einen Preis von rund 260 Euro noch so kann.

Das LC-Display des Motorola One Action misst 6,3 Zoll in der Diagonalen, löst in Full-HD-Plus auf (1.080 x 2.520 Pixel) und ist vor allem für die Wiedergabe von Filmen und Videos optimiert. Denn Lenovo hat sich beim Motorola One Action für ein breites 21:9-Kinofilmformat entschieden. Damit bietet es viel Displayfläche und lässt sich trotzdem gut mit einer Hand umgreifen. Praktisch ist das nicht nur beim Filmeschauen, sondern auch, wenn Sie mehrere Apps gleichzeitig bedienen möchten. Dafür ist das Handy aber auch ziemlich lang. Für die Frontkamera nutzt Lenovo eine Lochaussparung im Display, wie man es von den neuen Samsung-Galaxy-S10-Geräten kennt.

Motorola One Serie – Reset und Werkseinstellung beim Action, Hyper, Zoom und Macro

Um das Motorola One zurückzusetzen kann man verschiedene Herangehensweisen verwenden. Wichtig dabei ist, gespeicherte Daten vorher zu spiegeln, damit sie nicht verloren gehen. Falls auf das Smartphone zugegriffen werden kann ist folgender Weg möglich.

  1. Über das Menü geht man auf „Einstellungen“
  2. Nun kann man „Sicher & Zurücksetzen“ auswählen
  3. Unter „Werkseinstellungen wiederherstellen“ gelangt man zur weiteren Auswahl
  4. Jetzt wählt man „Gerät zurücksetzen“. Damit werden alle Daten vom Moto G (2016) gelöscht und der Werkszustand wiederhergestellt

Falls das Gerät nicht ordentlich startet oder man nicht auf das Menü zugreifen kann ergibt sich noch eine andere Möglichkeit. In diesem Fall kann man das Smartphone über den Wiederherstellungsmodus zurücksetzen.

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet werden
  2. Power und der „Volume up“-Button müssen gedrückt gehalten werden. Das Smartphone startet nun im Recovery Modus.
  3. Über die Lautstärke-Tasten wählt man nun „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit dem Power-Button.
  4. Nachdem der Hardreset abgeschlossen muss noch der Cache-Ordner gelöscht werden. Dafür navigiert man zu „wipe cache partition“
  5. Mit Auswahl von „reboot system now“ startet man das gerät anschließend neu. Das Smartphone sollte jetzt wieder auf Werkseinstellungen zurückgesetzt sein

WEITERE LINKS

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Samsung Galaxy A40 und A41 – Reset und Werkseinstellung

Samsung Galaxy A40 – Reset und Werkseinstellung – Samsung will sein Mittelklasse-Portfolio weiter ausbauen. So hat der koreanische Hersteller mit dem Samsung Galaxy A40 noch ein weiteres Smartphone in der A-Serie vorgestellt. Das Galaxy A40 setzt auf Android 9.0. Außerdem ist ein ein Achtkern-Prozessor, der Exynos 9610, verbaut, unterstützt durch 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher. Da Samsung es auch bei den anderen Vertretern der A-Serie genutzt hat, wird auch mit einem AMOLED-Display gerechnet.

Auch der Nachfolger Samsung Galaxy A41 setzt beim Betriebssystem auf Android (Android 10 direkt von Haus aus) und daher gibt es zwar Änderungen bei der Technik zwischen den Gerätegeneration, aber kaum bei der Bedienung. Rest und Werkseinstellungen findet man bei beiden Modellen an den gleichen Stellen.

Samsung Galaxy A40 und A41 – Reset und Werkseinstellung

Bei kleineren Probleme hilft mitunter das Ausschalten des Mobilfunkgerätes und der anschließende Neustart. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist ein Reset empfehlenswert. Es ist sozusagen das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung, somit werden alle persönlichen Daten – Kontoinformation oder heruntergeladenen Apps – entfernt. Demzufolge sollte man zuvor ein Backup erstellen. Bei einem Verkauf der Smartphones ist es ebenfalls angebracht zuvor die Geräte auf Werkseinstellung zu setzen, ansonsten kann der Käufer oder die Käuferin gegebenenfalls noch auf Daten des Verkäufers zugreifen. Beim Samsung Galaxy A40 gibt es drei Varianten einen Reset durchzuführen.

ZURÜCKSETZEN ÜBER EINSTELLUNGEN

  1. Zunächst das „Einstellungen“-Menü öffnen .
  2. Danach navigiert man zu „Sichern und zurücksetzen“.
  3. In den folgenden Optionen wählt man  „Auf Werkseinstellungen zurücksetzen“ aus.
  4. Daraufhin tippt man auf „Gerät zurücksetzen“ und anschließend auf „Alles löschen“. Die Daten vom Samsung Galaxy werden gelöscht und die Smartphones sind wieder im ursprünglichen Zustand.

Diese Variante ist selbstverständlich nur anwendbar, wenn man noch auf das Smartphone zugreifen kann. Ist der Zugriff nicht mehr gewährleistet, so hilft folgende Methode weiter.

DIE RECOVERY-METHODE

Die Recovery-Methode ermöglicht den Reset auch bei ausgeschalteten Gerät.

  1. Das Smartphone ausschalten.
  2. Anschließend für einige Sekunden den „Power-Button“ und die „Volume Down/Leiser“-Taste gedrückt halten, bis das Samsung Logo erscheint. Danach gleichzeitig die „Power“und „Volume Up/Lauter“-Taste für wenige Sekunden drücken, bis man im Android Recovery Modus ist.
  3. Im Recovery-Mode navigiert man mittels Lautstärketasten und wählt „wipe data/factory reset“. Die Auswahl anschließend mit dem „Power“-Button bestätigen.
  4. Die Frage, ob alle Daten gelöscht werden sollen, mit „YES“ bestätigen.
  5. Nach dem Zurücksetzen „reboot system now“ auswählen, damit das Smartphone neu gestartet werden.

ZURÜCKSETZEN MIT EINEM CODE

Darüber hinaus gibt es bei Samsung die Möglichkeit das Mobilfunkgerät über einen Code zurückzusetzen. Allerdings beginnt der Reset unverzüglich nach Eingabe des Codes, dass heißt es gibt keinerlei „Bestätigungsfelder“ oder „Warnhinweise“. Die Eingabe erfolgt über das Nummernpad, dort tippt man *2767*3855# und die Smartphones werden wieder in ihrem ursprünglichen Zustand gesetzt.

Weitere Links

Samsung Galaxy A50 und A51 – Reset und Werkseinstellung

Samsung Galaxy A50 und A51 – Reset und Werkseinstellung – Das Samsung Galaxy A50 ist nach dem Galaxy Fold Samsungs zweite Überraschungs-Neuheit auf dem MWC. Denn es zeigt, dass Samsung sich abseits seines Spitzenmodells Galaxy S10 entschlossen hat, auch im mittleren Preisbereich zwischen 300 und 400 Euro erneut Smartphones mit guter Technik und wertigem Design anzubieten. Nach dem enttäuschenden Galaxy A6 aus dem Jahr 2018 konnte man daran kurzzeitig zweifeln. Bringt Samsung mit dem Galaxy A50 jetzt endlich einen würdigen Nachfolger für den beliebten Bestseller Galaxy A5 (2017)? Tatsächlich könnte man das Galaxy A50 als A5-Modell von 2019 ansehen. Denn mit der neuen A-Klasse ändert Samsung sein Namens-Schema: Künftig gibt es keine Jahreszahlen mehr, sondern zweistellige Modellnummern. Der Nachfolger wird dann A51 heißen, gefolgt von A52 und so weiter.

Samsung Galaxy A50 und A51 – Reset und Werkseinstellung

Bei kleineren Probleme hilft mitunter das Ausschalten des Mobilfunkgerätes und der anschließende Neustart. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist ein Reset empfehlenswert. Es ist sozusagen das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung, somit werden alle persönlichen Daten – Kontoinformation oder heruntergeladenen Apps – entfernt. Demzufolge sollte man zuvor ein Backup erstellen. Bei einem Verkauf der Smartphones ist es ebenfalls angebracht zuvor die Geräte auf Werkseinstellung zu setzen, ansonsten kann der Käufer oder die Käuferin gegebenenfalls noch auf Daten des Verkäufers zugreifen. Beim Samsung Galaxy A7 gibt es drei Varianten einen Reset durchzuführen.

ZURÜCKSETZEN ÜBER EINSTELLUNGEN

  1. Zunächst das „Einstellungen“-Menü öffnen .
  2. Danach navigiert man zu „Sichern und zurücksetzen“.
  3. In den folgenden Optionen wählt man  „Auf Werkseinstellungen zurücksetzen“ aus.
  4. Daraufhin tippt man auf „Gerät zurücksetzen“ und anschließend auf „Alles löschen“. Die Daten vom Samsung Galaxy werden gelöscht und die Smartphones sind wieder im ursprünglichen Zustand.

Diese Variante ist selbstverständlich nur anwendbar, wenn man noch auf das Smartphone zugreifen kann. Ist der Zugriff nicht mehr gewährleistet, so hilft folgende Methode weiter.

DIE RECOVERY-METHODE

Die Recovery-Methode ermöglicht den Reset auch bei ausgeschalteten Gerät.

  1. Das Smartphone ausschalten.
  2. Anschließend für einige Sekunden den „Power-Button“ und die „Volume Down/Leiser“-Taste gedrückt halten, bis das Samsung Logo erscheint. Danach gleichzeitig die „Power“und „Volume Up/Lauter“-Taste für wenige Sekunden drücken, bis man im Android Recovery Modus ist.
  3. Im Recovery-Mode navigiert man mittels Lautstärketasten und wählt „wipe data/factory reset“. Die Auswahl anschließend mit dem „Power“-Button bestätigen.
  4. Die Frage, ob alle Daten gelöscht werden sollen, mit „YES“ bestätigen.
  5. Nach dem Zurücksetzen „reboot system now“ auswählen, damit das Smartphone neu gestartet werden.

ZURÜCKSETZEN MIT EINEM CODE

Darüber hinaus gibt es bei Samsung die Möglichkeit das Mobilfunkgerät über einen Code zurückzusetzen. Allerdings beginnt der Reset unverzüglich nach Eingabe des Codes, dass heißt es gibt keinerlei „Bestätigungsfelder“ oder „Warnhinweise“. Die Eingabe erfolgt über das Nummernpad, dort tippt man *2767*3855# und die Smartphones werden wieder in ihrem ursprünglichen Zustand gesetzt.

Weitere Links

Honor 7C – Reset und Werkseinstellung

Honor 7C – Reset und Werkseinstellung – Honor hat daheim in China mit dem Honor 7C ein frisches Einsteiger-Smartphone vorgestellt. Die Huawei-Tochter ist für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt, bereits die Vorgänger Honor 6C und Honor 6C Pro überzeugten mit solider Technik zu einem vernünftigen Preis. Doch wie sieht das Honor 7C aus und was steckt unter der Haube?

Wie schon ein früheres Bild von Honor andeutete, lässt sich das 7C nicht nur per Fingerabdrucksensor, sondern auch per Gesicht entsperren, ähnlich wie bei Apples Face ID. Für ein Smartphone, das in etwa 116 Euro kostet, ist das eine kleine Sensation. In Sachen Zuverlässigkeit und Scherheit hält das 7C mit dem iPhone X höchstwahrscheinlich nicht mit, das ist angesichts des Preises aber verständlich.

Honor 7C – Reset und Werkseinstellung

m nachfolgenden Abschnitt werden drei Varianten beschrieben, wie man das Honor auf die Werkseinstellung zurücksetzen kann. Dies ist ein radikaler Vorgang, denn damit werden sämtliche persönliche Daten entfernt. Dementsprechend ist es unabdingbar zuvor die wichtigsten Daten per Backup gesichert zu haben. Bei kleineren Problemen – beispielsweise bei einer „eingefrorener“ App – ist häufig bereits ein Softreset ausreichend. Darunter versteht man lediglich das herunterfahren und neustarten des Smartphones. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist ein Hardreset – also das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung – ratsam.

Von den drei vorgestellten Methoden ist lediglich der Weg über die Einstellungen im Benutzerhandbuch beschrieben. Diese Variante ist letztlich bei vielen Android – Smartphones gleich. Jedoch setzt es voraus, dass man auf das Honor noch zugreifen kann

Zurücksetzen über Einstellungen

  1. Das Einstellungen-Menü öffnen.
  2. Auf “erweiterte Einstellungen” klicken und zu “Sichern und Zurücksetzen” navigieren.
  3. Anschließend die Option “Auf Werkseinstellung zurücksetzen” anklicken.
  4. Abschließend auf “Zurücksetzen” tippen, um den Vorgang zu beginnen.

Kann man das Honor nicht mehr hochfahren, dann hilft die Recovery-Methode weiter.

Recovery-Methode

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet sein.
  2. Man beginnt damit den Power-Button und „Volume up“-Button gleichzeitig einige Sekunden gedrückt zu halten. Somit startet das Smartphone im Recovery-Modus.
  3. Anschließend navigiert man mittels Lautstärketasten zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Power“-Taste.
  4. Der Vorgang lässt sich abschließen indem man „reboot system now“ wählt. Der Factory Reset ist somit abgeschlossen und das Gerät ist wieder im ursprünglichen Zustand.

ZURÜCKSETZEN PER CODE

Darüber hinaus gibt es für Huawei und Honor einen speziellen Code für das Zurücksetzen auf Werkseinstellung:

  1. Das Nummernpad öffnen.
  2. Den Code *#*#2846579#*#* eingeben.
  3. Anschließend öffnet sich das „Project Menu“, dort wählt man “Restore Factory” aus und bestätigt die Auswahl nochmals.

Weitere Links

Sony xperia 10 und 10 Plus – Reset und Werkseinstellung

Sony xperia 10 und 10 Plus – Reset und Werkseinstellung – Das Sony Xperia 10 ist ein Mittelklasse-Handy im 21:9-Kinoformat. Das 6-Zoll-Display zeigt gute Testwerte, Filmfreunde können das Smartphone also durchaus für Streaming nutzen. Ansonsten bietet das Xperia 10 jedoch nur Durchschnittsware: Die Performance ist okay, aber nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Ausstattung und Akku sind akzeptabel, die Kamera enttäuscht. Das größte Problem ist jedoch der viel zu hohe Preis, mit dem sich Sony kaum gegen die Konkurrenz durchsetzen kann.

Das Sony Xperia 10 ist, wie der Name verrät, der kleine Bruder des Xperia 10 Plus. Die Nummerierung kennzeichnet eine neue Reihe von Mittelklasse-Handys des japanischen Herstellers. Im Unterscheid zu den Xperia-X-Modellen hat das Xperia 10 ein anderes Bildschirm-Format, nämlich 21:9 – das ist das Format der meisten Kinofilme und damit auch vieler Inhalte aktueller Streaming-Anbieter.

Sony xperia 10 und 10 Plus – Reset und Werkseinstellung

Bei kleineren Schwierigkeiten hilft mitunter bereits das Ausschalten des Mobilfunkgerätes und der anschließende Neustart. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist indes ein Reset ratsam. Darunter versteht man das Zurücksetzen auf Werkseinstellung, somit werden alle persönlichen Daten – Kontoinformation oder heruntergeladenen Apps – entfernt. Dementsprechend ist es wichtig relevante Daten vorher zu sichern, beispielsweise mit einer Sicherungs-App. Insbesondere bei einem Verkauf des Smartphones ist es angebracht zuvor das Gerät auf Werkseinstellung zu setzen, ansonsten kann der Käufer oder die Käuferin gegebenenfalls noch auf Daten des Verkäufers zugreifen. Nachfolgend werden drei Varianten vorgestellt, um einen Reset beim Xperia durchzuführen.

Zurücksetzen über Einstellungen

Diese Variante wird auch im userguide des Xperia beschrieben. Auf der linken Seite befindet sich das Kapitel „Support und rechtliche Informationen“, dort ist sich unter anderem das Unterkapitel „Neu starten, zurücksetzen und reparieren“.

  1. Zunächst öffnet man das “Einstellungen”-Menü.
  2. Anschließend navigiert man über “System” auf “Zurücksetzen”.
  3. Danach klickt man auf die Option “Auf Werkzustand zurücksetzen” und geht weiter zu “Telefon zurücksetzen”.
  4. Gegebenenfalls muss man noch den PIN, Passwort oder Entsperrcode eingeben, um fortzufahren.
  5. Abschließend auf “Alles löschen”  tippen und bestätigen.
  6. Sobald der Prozess abgeschlossen ist, startet das Smartphone neu.

Diese Option setzt jedoch voraus, dass man noch auf das Smartphone zugreifen kann. Lässt sich das Xperia  indes nicht mehr starten hilft folgende Methode weiter.

Recovery-Methode

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet sein.
  2. Man beginnt damit den Power-Button und „Volume Down“-Button gleichzeitig gedrückt zu halten. Somit startet das Smartphone im Recovery-Modus.
  3. Anschließend navigiert man mittels Lautstärketasten zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Power“-Taste.
  4. Zuletzt sollte man noch den Cache-Ordner löschen, hierfür wählt man „wipe cache partition“.
  5. Der Vorgang lässt sich abschließen indem man „reboot system now“ wählt. Der Factory Reset ist somit abgeschlossen und das Gerät ist wieder im ursprünglichen Zustand.

Eine weitere Variante ist das Zurücksetzen per Code. Hierfür muss man jedoch – wie bei der 1. Variante – noch auf das Smartphone zugreifen können.

Zurücksetzen per Code

Dieser Code gilt zumindest für einige Vorgängermodelle und dürfte höchstwahrscheinlich auch für das Sony Xperia gelten.

  1. Zunächst *#*#7378423#*#* über das Nummernpad eingeben.
  2. Anschließend öffnet sich ein Menü, wo man über “Customization Settings” zu “Reset customization” navigiert.
  3. Danach die Nachricht “data will be cleared and factory data reset will perform” bestätigen und abschließend auf “Reset customization and reboot” drücken und das Smartphone wird wieder in seinem ursprünglichem Zustand gesetzt.

Weitere Links zu Sony Xperia

Honor 20 lite – Reset und Werkseinstellung

Honor 20 lite – Reset und Werkseinstellung – Mit dem Vorgängermodell Honor 10 Lite zeigte der chinesische Hersteller bereits Anfang des Jahres, dass modernes Design und eine gute Ausstattung auch für den kleinen Geldbeutel machbar sind. Gespart wurde dabei an anderen Stellen, was der Blick auf das Datenblatt des Honor 20 Lite bestätigt. Die grundsätzlichen Daten lassen mit einem HiSilicon Kirin 710 und 4 GB RAM zumindest auf einen reibungslosen Systembetrieb schließen. Hinzu kommen eine ARM-Mali-G51-MP4-Grafikeinheit  und ein 128 GB fassender eMMC-Flashspeicher.

Im Test muss sich das Honor 20 Lite aber nicht nur mit seinem direkten Vorgänger vergleichen lassen, sondern auch mit Geräten der Konkurrenz. Aus den zahlreichen Möglichkeiten wählen wir das Samsung Galaxy A40, Motorola One Vision, Huawei P Smart Plus 2019 und das Xiaomi Mi 9 SE. Unter jeder Tabelle lassen sich außerdem weitere Geräte zum Vergleich hinzufügen.

Honor 20 lite – Reset und Werkseinstellung

Im nachfolgenden Abschnitt werden drei Varianten beschrieben, wie man das Honor 20 lite auf die Werkseinstellung zurücksetzen kann. Dies ist ein radikaler Vorgang, denn damit werden sämtliche persönliche Daten entfernt. Dementsprechend ist es unabdingbar zuvor die wichtigsten Daten per Backup gesichert zu haben. Bei kleineren Problemen – beispielsweise bei einer „eingefrorener“ App – ist häufig bereits ein Softreset ausreichend. Darunter versteht man lediglich das herunterfahren und neustarten des Smartphones. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist ein Hardreset – also das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung – ratsam.

Von den drei vorgestellten Methoden ist lediglich der Weg über die Einstellungen im Benutzerhandbuch beschrieben. Diese Variante ist letztlich bei vielen Android – Smartphones gleich. Jedoch setzt es voraus, dass man auf das Honor 20 lite noch zugreifen kann

Zurücksetzen über Einstellungen

  1. Das Einstellungen-Menü öffnen.
  2. Auf “erweiterte Einstellungen” klicken und zu “Sichern und Zurücksetzen” navigieren.
  3. Anschließend die Option “Auf Werkseinstellung zurücksetzen” anklicken.
  4. Abschließend auf “Zurücksetzen” tippen, um den Vorgang zu beginnen.

Kann man das Honor View 20 nicht mehr hochfahren, dann hilft die Recovery-Methode weiter.

Recovery-Methode

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet sein.
  2. Man beginnt damit den Power-Button und „Volume up“-Button gleichzeitig einige Sekunden gedrückt zu halten. Somit startet das Smartphone im Recovery-Modus.
  3. Anschließend navigiert man mittels Lautstärketasten zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Power“-Taste.
  4. Der Vorgang lässt sich abschließen indem man „reboot system now“ wählt. Der Factory Reset ist somit abgeschlossen und das Gerät ist wieder im ursprünglichen Zustand.

ZURÜCKSETZEN PER CODE

Darüber hinaus gibt es für Huawei und Honor einen speziellen Code für das Zurücksetzen auf Werkseinstellung:

  1. Das Nummernpad öffnen.
  2. Den Code *#*#2846579#*#* eingeben.
  3. Anschließend öffnet sich das „Project Menu“, dort wählt man “Restore Factory” aus und bestätigt die Auswahl nochmals.

Weitere Links

Xiaomi Mi Mix 3 5G – Reset und Werkseinstellung

Xiaomi Mi Mix 3 5G – Reset und Werkseinstellung – High-End-Leistung für unter 500 Euro? Das geht: Xiaomi bietet mit dem Mi Mix 3 mehr als nur ein fast randloses Handy mit Slider-Kamera. In unserem Test hinterlässt es einen guten Eindruck. Performance und Fotoqualität sind spitze, das Display ist gut. Lediglich die Akkulaufzeit und Ausstattung haben noch Luft nach oben. Das Xiaomi Mi Mix 3 ist ein gutes Stückchen dicker und schwerer als die meisten aktuellen Smartphones. Das hat aber auch einen Grund: Das Smartphone besteht quasi aus zwei aufeinanderliegenden Elementen. Auf dem vorderen Teil befindet sich das 6,4-Zoll-Display, das – abgesehen von der Hörmuschel – nahezu die komplette Vorderseite bedeckt und sehr schmale Ränder hat.

Xiaomi Mi Mix 3 5G – Reset und Werkseinstellung

Kurzanleitung:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf den Punkt Sichern & Zurücksetzen.
  3. Wählt Auf Werkszustand zurücksetzen aus.
  4. Bestätigt mit dem Button Telefon zurücksetzen und danach mit Alles löschen.
  5. Unter Umständen müsst ihr den Vorgang noch mit eurem Passwort, Sperrmuster oder der PIN bestätigen.

Tastenkombination für das Zurücksetzen des Android-Smartphones

Wenn euer Smartphone nicht mehr startet oder der Bildschirm eingefroren ist, könnt ihr auch die folgende Tastenkombination nutzen, um es zurückzusetzen:

  1. Drückt gleichzeitig die Leiser-Taste und die Power-Taste.
  2. Macht das einige Sekunden lang.

Bei einigen Smartphones, wie denen von Motorola, müsst ihr gleichzeitig die Leiser, Lauter- und Power-Taste drücken.

Danach erscheint ein Bootscreen:

  1. Wählt mit der Leiser- beziehungsweise Lauter-Taste den Punkt wipe data/factory reset (Auf Werkseinstellungen zurücksetzen) aus.
  2. Bestätigt mit der Power-Taste.
  3. Bestätigt den Vorgang danach nochmal, indem ihr Yes – delete all user data auswählt.
  4. Danach startet das Handy neu.

Unter Umständen weichen die Menüpunkte bei eurem Smartphone ab und ihr müsst stattdessen Wiederherstellen (Recovery) oder Ähnliches auswählen.

Weitere Links

Nokia 7.2 – Reset und Werkseinstellung

Nokia 7.2 – Reset und Werkseinstellung – Die Fachwelt und Nokia-Fans rätseln über ein mysteriöses Nokia-Handy, das mit einer kreisrunden Triple-Kamera-Einheit an der Rückseite ausgestattet ist. In den sozialen Netzwerken in China machen schon seit einiger Zeit unterschiedliche Fotos des bislang unbekannten Nokia-Smartphones die Runde, das an der Rückseite eine 48-MP-Kamera von Zeiss tragen soll.

Bisher sind sich die Gerüchte und Spekulationen nicht einig, ob es sich bei dem ominösen Smartphone von Nokia um das bereits verschiedentlich aufgetauchte Handymodell mit Codenamen Daredevil respektive der Typenbezeichnung TA-1198 handeln soll. Wer lange genug bei Registrierungsstellen und Co. danach sucht, der findet verschiedene Informationen, die auf ein mögliches Nokia 5.2, Nokia 6.2 oder Nokia 7.2 hindeuten.

Nokia 7.2 – Reset und Werkseinstellung

ZURÜCKSETZEN ÜBER DIE EINSTELLUNGEN

Solange man auf die Smartphones zugreifen kann empfiehlt sich diese Methode.

  1. Zunächst wählt man das Menü „Einstellungen“ aus.
  2. Danach tippt man auf die Option „Sichern und zurücksetzen“.
  3. Anschließend berührt man den Button „Auf Werkszustand zurück“.
  4. Zum Schluss die Rubrik „Telefon zurücksetzen“ auswählen und bestätigen. Somit werden die Daten gelöscht und das Smartphone wird resettet. Das Telefon wird automatisch neu gestartet, sobald der Prozess abgeschlossen ist.

Bei kleineren Problemen – beispielsweise ein „eingefrorener“ Bildschirm – hilft jedoch oftmals bereits ein simpler Neustart (Soft Reset), um das Problem sehr hilfreich.

RECOVERY-METHODE

  1. Die Smartphones ausschalten.
  2. Danach die „Ein/Aus“Taste und die „Lautstärke Lauter“-Taste gleichzeitig (bis zu 30 Sekunden) gedrückt zu halten. Somit wird der Recovery-Modus geöffnet.
  3. Mittels Lautstärke-Tasten navigiert man zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Ein/Aus“-Taste.
  4. Abschließend wählt man „reboot system now“ und startet damit die Geräte neu. Die Smartphones sind somit auf Werkseinstellung zurückgesetzt. 

Weitere Links

Samsung Galaxy Note 10 und Note10+ – Reset und Werkseinstellung

Samsung Galaxy Note 10 und Note10+ – Reset und Werkseinstellung – Wie unterscheidet sich das Samsung Galaxy Note 10 Plus vom herkömmlichen Note 10? Laut Tech Maniacs zunächst einmal in der Größe: Die normale Variante habe ein 6,3-Zoll-Display, das Plus-Modell eines mit 6,8 Zoll. Der Bildschirm des regulären Note 10 soll eine Auflösung in Full HD besitzen. Die Note-10-Reihe arbeitet auf der Rückseite mit einer vertikal angeordneten Dreifach-Kamera. Agarwals Renderbilder der Plus-Variante zeigen neben der Kamera einen schwarzen Sensor. Das könnte eine weitere Kameralinse, etwa für Makroaufnahmen, oder ein Tiefenschärfesensor sein. Das fast formatfüllende Display ist mittig durch ein Loch unterbrochen; darin steckt vermutlich die Frontkamera, die einen Nachtmodus für Aufnahmen bei wenig Licht erhalten soll.

Samsung Galaxy Note 10 und Note10+ – Reset und Werkseinstellung

Bei kleineren Probleme hilft mitunter das Ausschalten des Mobilfunkgerätes und der anschliessende Neustart. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist ein Reset empfehlenswert. Es ist sozusagen das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung, somit werden alle persönlichen Daten – Kontoinformation oder heruntergeladenen Apps – entfernt. Demzufolge sollte man zuvor ein Backup erstellen. Bei einem Verkauf der Smartphones ist es ebenfalls angebracht zuvor die Geräte auf Werkseinstellung zu setzen, ansonsten kann der Käufer oder die Käuferin gegebenenfalls noch auf Daten des Verkäufers zugreifen. Beim Samsung gibt es drei Varianten einen Reset durchzuführen.

ZURÜCKSETZEN ÜBER EINSTELLUNGEN

  1. Zunächst das „Einstellungen“-Menü öffnen .
  2. Danach navigiert man zu „Sichern und zurücksetzen“.
  3. In den folgenden Optionen wählt man  „Auf Werkseinstellungen zurücksetzen“ aus.
  4. Daraufhin tippt man auf „Gerät zurücksetzen“ und anschließend auf „Alles löschen“. Die Daten vom Samsung Galaxy werden gelöscht und die Smartphones sind wieder im ursprünglichen Zustand.

Diese Variante ist selbstverständlich nur anwendbar, wenn man noch auf das Smartphone zugreifen kann. Ist der Zugriff nicht mehr gewährleistet, so hilft folgende Methode weiter.

DIE RECOVERY-METHODE

Die Recovery-Methode ermöglicht den Reset auch bei ausgeschalteten Gerät.

  1. Das Smartphone ausschalten.
  2. Anschließend für einige Sekunden den „Power-Button“ und die „Volume Down/Leiser“-Taste gedrückt halten, bis das Samsung Logo erscheint. Danach gleichzeitig die „Power“und „Volume Up/Lauter“-Taste für wenige Sekunden drücken, bis man im Android Recovery Modus ist.
  3. Im Recovery-Mode navigiert man mittels Lautstärketasten und wählt „wipe data/factory reset“. Die Auswahl anschließend mit dem „Power“-Button bestätigen.
  4. Die Frage, ob alle Daten gelöscht werden sollen, mit „YES“ bestätigen.
  5. Nach dem Zurücksetzen „reboot system now“ auswählen, damit das Smartphone neu gestartet werden.

ZURÜCKSETZEN MIT EINEM CODE

Darüber hinaus gibt es bei Samsung die Möglichkeit das Mobilfunkgerät über einen Code zurückzusetzen. Allerdings beginnt der Reset unverzüglich nach Eingabe des Codes, dass heißt es gibt keinerlei „Bestätigungsfelder“ oder „Warnhinweise“. Die Eingabe erfolgt über das Nummernpad, dort tippt man *2767*3855# und die Smartphones werden wieder in ihrem ursprünglichen Zustand gesetzt.

WEITERE LINKS