iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max – Reset und Werkseinstellung

iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max – Reset und Werkseinstellung – Noch nie wurde bei einem neuen iPhone schon von außen so deutlich, dass Apple etwas an den Kameras verändert hat: Prominent ragen die Objektive aus den Rücken. Das Design des quadratischen Kamerablocks wurde schon heftig kritisiert. Dabei sollte man sich von Fotos der Geräte nicht täuschen lassen: Die Kameras stehen nur minimal aus dem Gehäuse heraus. Genug freilich, dass die neuen iPhones klappern, wenn man auf den Bildschirm tippt, während sie auf dem Tisch liegen.

iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max – Reset und Werkseinstellung

Sollte das iPhone lediglich ab und an „hängenbleiben“ genügt meist ein Softreset. Dieser kann wie folgt durchgeführt werden:

  1. Zunächst hält man die „Standby“– und „Leiser“-Tasten gleichzeitig einige Sekunden gedrückt.
  2. Dann erscheint das Apple-Symbol auf dem Display des iPhones.
  3. Daraufhin wird das Smartphone komplett resettet.
  4. Abschließend erscheint der Home-Bildschirm und man kann das iPhone wie gewohnt nutzen.

Bei einem Softreset wird lediglich der Cache-Speicher geleert, die Nutzdaten werden nicht gelöscht. Stellt sich allerdings nach dem Vorgang keine Besserung ein, kommt man um das Zurücksetzen auf Werkseinstellung nicht umhin.

iPhone – Hardreset und Werkseinstellung

Es werden drei Varianten beschrieben die Smartphones auf die Werkseinstellung zurückzusetzen: über das iPhone selbst, über iTunes und über den Recovery Mode.

via iPhone

  1. Öffnet man das „Einstellungen“-Menü und geht zu den Punkt „Allgemein“.
  2. Danach navigiert man zur Option „Zurücksetzen“.
  3. Anschließend weiter zu „Inhalte und Einstellungen löschen“. Daraufhin wird man nach seinem Passcode gefragt und muss diesen eingeben um fortzufahren.
  4. Den Code bestätigen und das Gerät wird zurückgesetzt.
  5. Als nächstes wird man aufgefordert sein iPhone entweder einzurichten oder wiederherzustellen. Hat man noch „Mein iPhone finden“ aktiviert wird man dazu aufgefordert seine Apple ID einzugeben, um das iPhone zu entsperren. Der Mechanismus soll das Handy vor Diebstahl schützen.

via iTunes

Eine weitere Möglichkeit des Hardreset bietet sich über iTunes.

  1. iTunes auf dem Computer oder Mac öffnen.
  2. Im Anschluss daran das iPhone – über das mitgelieferte Kabel – mit dem PC verbinden.
  3. Darauffolgend wird nach dem Code gefragt oder ob man „Diesem Computer vertrauen?“ kann.
  4. Danach wird im iTunes das iPhone erkannt.
  5. Anschließend navigiert man zur „Übersicht“, dort befindet sich die Rubrik „iPhone wiederherstellen“.
  6. Zur Bestätigung erneut auf „Wiederherstellen“ klicken. Jetzt löscht iTunes das Gerät und installiert die neueste iOS-Software.
  7. Nach Fertigstellung des Hardresets wird das iPhone automatisch neu gestartet und man kann das Smartphone wieder einrichten.

via Recovery Mode

Wenn man nicht mehr auf das iPhone zugreifen, dann hilft der Wiederherstellungsmodus.

  1. Das iPhone an den Computer anschließen.
  2. iTunes auf dem PC öffnen.
  3. Gleichzeitig die „Standby“ und „Leiser“-Tasten gedrückt halten. Die Tasten nicht loslassen, wenn das Apple-Logo erscheint, sondern solange gedrückt haltenn bis auf dem Bildschirm „Wartungszustand“ angezeigt wird.
  4. Anschließend kann man zwischen „Aktualisieren“ und „Wiederherstellen“ wählen. Für einen Hardreset auf „Wiederherstellen“ tippen. Bei kleineren Problemen reicht möglicherweise bereits das „Aktualisieren“ aus.

Weitere Links

Honor 7C – Reset und Werkseinstellung

Honor 7C – Reset und Werkseinstellung – Honor hat daheim in China mit dem Honor 7C ein frisches Einsteiger-Smartphone vorgestellt. Die Huawei-Tochter ist für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt, bereits die Vorgänger Honor 6C und Honor 6C Pro überzeugten mit solider Technik zu einem vernünftigen Preis. Doch wie sieht das Honor 7C aus und was steckt unter der Haube?

Wie schon ein früheres Bild von Honor andeutete, lässt sich das 7C nicht nur per Fingerabdrucksensor, sondern auch per Gesicht entsperren, ähnlich wie bei Apples Face ID. Für ein Smartphone, das in etwa 116 Euro kostet, ist das eine kleine Sensation. In Sachen Zuverlässigkeit und Scherheit hält das 7C mit dem iPhone X höchstwahrscheinlich nicht mit, das ist angesichts des Preises aber verständlich.

Honor 7C – Reset und Werkseinstellung

m nachfolgenden Abschnitt werden drei Varianten beschrieben, wie man das Honor auf die Werkseinstellung zurücksetzen kann. Dies ist ein radikaler Vorgang, denn damit werden sämtliche persönliche Daten entfernt. Dementsprechend ist es unabdingbar zuvor die wichtigsten Daten per Backup gesichert zu haben. Bei kleineren Problemen – beispielsweise bei einer „eingefrorener“ App – ist häufig bereits ein Softreset ausreichend. Darunter versteht man lediglich das herunterfahren und neustarten des Smartphones. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist ein Hardreset – also das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung – ratsam.

Von den drei vorgestellten Methoden ist lediglich der Weg über die Einstellungen im Benutzerhandbuch beschrieben. Diese Variante ist letztlich bei vielen Android – Smartphones gleich. Jedoch setzt es voraus, dass man auf das Honor noch zugreifen kann

Zurücksetzen über Einstellungen

  1. Das Einstellungen-Menü öffnen.
  2. Auf “erweiterte Einstellungen” klicken und zu “Sichern und Zurücksetzen” navigieren.
  3. Anschließend die Option “Auf Werkseinstellung zurücksetzen” anklicken.
  4. Abschließend auf “Zurücksetzen” tippen, um den Vorgang zu beginnen.

Kann man das Honor nicht mehr hochfahren, dann hilft die Recovery-Methode weiter.

Recovery-Methode

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet sein.
  2. Man beginnt damit den Power-Button und „Volume up“-Button gleichzeitig einige Sekunden gedrückt zu halten. Somit startet das Smartphone im Recovery-Modus.
  3. Anschließend navigiert man mittels Lautstärketasten zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Power“-Taste.
  4. Der Vorgang lässt sich abschließen indem man „reboot system now“ wählt. Der Factory Reset ist somit abgeschlossen und das Gerät ist wieder im ursprünglichen Zustand.

ZURÜCKSETZEN PER CODE

Darüber hinaus gibt es für Huawei und Honor einen speziellen Code für das Zurücksetzen auf Werkseinstellung:

  1. Das Nummernpad öffnen.
  2. Den Code *#*#2846579#*#* eingeben.
  3. Anschließend öffnet sich das „Project Menu“, dort wählt man “Restore Factory” aus und bestätigt die Auswahl nochmals.

Weitere Links

Sony xperia 10 und 10 Plus – Reset und Werkseinstellung

Sony xperia 10 und 10 Plus – Reset und Werkseinstellung – Das Sony Xperia 10 ist ein Mittelklasse-Handy im 21:9-Kinoformat. Das 6-Zoll-Display zeigt gute Testwerte, Filmfreunde können das Smartphone also durchaus für Streaming nutzen. Ansonsten bietet das Xperia 10 jedoch nur Durchschnittsware: Die Performance ist okay, aber nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Ausstattung und Akku sind akzeptabel, die Kamera enttäuscht. Das größte Problem ist jedoch der viel zu hohe Preis, mit dem sich Sony kaum gegen die Konkurrenz durchsetzen kann.

Das Sony Xperia 10 ist, wie der Name verrät, der kleine Bruder des Xperia 10 Plus. Die Nummerierung kennzeichnet eine neue Reihe von Mittelklasse-Handys des japanischen Herstellers. Im Unterscheid zu den Xperia-X-Modellen hat das Xperia 10 ein anderes Bildschirm-Format, nämlich 21:9 – das ist das Format der meisten Kinofilme und damit auch vieler Inhalte aktueller Streaming-Anbieter.

Sony xperia 10 und 10 Plus – Reset und Werkseinstellung

Bei kleineren Schwierigkeiten hilft mitunter bereits das Ausschalten des Mobilfunkgerätes und der anschließende Neustart. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist indes ein Reset ratsam. Darunter versteht man das Zurücksetzen auf Werkseinstellung, somit werden alle persönlichen Daten – Kontoinformation oder heruntergeladenen Apps – entfernt. Dementsprechend ist es wichtig relevante Daten vorher zu sichern, beispielsweise mit einer Sicherungs-App. Insbesondere bei einem Verkauf des Smartphones ist es angebracht zuvor das Gerät auf Werkseinstellung zu setzen, ansonsten kann der Käufer oder die Käuferin gegebenenfalls noch auf Daten des Verkäufers zugreifen. Nachfolgend werden drei Varianten vorgestellt, um einen Reset beim Xperia durchzuführen.

Zurücksetzen über Einstellungen

Diese Variante wird auch im userguide des Xperia beschrieben. Auf der linken Seite befindet sich das Kapitel „Support und rechtliche Informationen“, dort ist sich unter anderem das Unterkapitel „Neu starten, zurücksetzen und reparieren“.

  1. Zunächst öffnet man das “Einstellungen”-Menü.
  2. Anschließend navigiert man über “System” auf “Zurücksetzen”.
  3. Danach klickt man auf die Option “Auf Werkzustand zurücksetzen” und geht weiter zu “Telefon zurücksetzen”.
  4. Gegebenenfalls muss man noch den PIN, Passwort oder Entsperrcode eingeben, um fortzufahren.
  5. Abschließend auf “Alles löschen”  tippen und bestätigen.
  6. Sobald der Prozess abgeschlossen ist, startet das Smartphone neu.

Diese Option setzt jedoch voraus, dass man noch auf das Smartphone zugreifen kann. Lässt sich das Xperia  indes nicht mehr starten hilft folgende Methode weiter.

Recovery-Methode

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet sein.
  2. Man beginnt damit den Power-Button und „Volume Down“-Button gleichzeitig gedrückt zu halten. Somit startet das Smartphone im Recovery-Modus.
  3. Anschließend navigiert man mittels Lautstärketasten zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Power“-Taste.
  4. Zuletzt sollte man noch den Cache-Ordner löschen, hierfür wählt man „wipe cache partition“.
  5. Der Vorgang lässt sich abschließen indem man „reboot system now“ wählt. Der Factory Reset ist somit abgeschlossen und das Gerät ist wieder im ursprünglichen Zustand.

Eine weitere Variante ist das Zurücksetzen per Code. Hierfür muss man jedoch – wie bei der 1. Variante – noch auf das Smartphone zugreifen können.

Zurücksetzen per Code

Dieser Code gilt zumindest für einige Vorgängermodelle und dürfte höchstwahrscheinlich auch für das Sony Xperia gelten.

  1. Zunächst *#*#7378423#*#* über das Nummernpad eingeben.
  2. Anschließend öffnet sich ein Menü, wo man über “Customization Settings” zu “Reset customization” navigiert.
  3. Danach die Nachricht “data will be cleared and factory data reset will perform” bestätigen und abschließend auf “Reset customization and reboot” drücken und das Smartphone wird wieder in seinem ursprünglichem Zustand gesetzt.

Weitere Links zu Sony Xperia

Honor 20 lite – Reset und Werkseinstellung

Honor 20 lite – Reset und Werkseinstellung – Mit dem Vorgängermodell Honor 10 Lite zeigte der chinesische Hersteller bereits Anfang des Jahres, dass modernes Design und eine gute Ausstattung auch für den kleinen Geldbeutel machbar sind. Gespart wurde dabei an anderen Stellen, was der Blick auf das Datenblatt des Honor 20 Lite bestätigt. Die grundsätzlichen Daten lassen mit einem HiSilicon Kirin 710 und 4 GB RAM zumindest auf einen reibungslosen Systembetrieb schließen. Hinzu kommen eine ARM-Mali-G51-MP4-Grafikeinheit  und ein 128 GB fassender eMMC-Flashspeicher.

Im Test muss sich das Honor 20 Lite aber nicht nur mit seinem direkten Vorgänger vergleichen lassen, sondern auch mit Geräten der Konkurrenz. Aus den zahlreichen Möglichkeiten wählen wir das Samsung Galaxy A40, Motorola One Vision, Huawei P Smart Plus 2019 und das Xiaomi Mi 9 SE. Unter jeder Tabelle lassen sich außerdem weitere Geräte zum Vergleich hinzufügen.

Honor 20 lite – Reset und Werkseinstellung

Im nachfolgenden Abschnitt werden drei Varianten beschrieben, wie man das Honor 20 lite auf die Werkseinstellung zurücksetzen kann. Dies ist ein radikaler Vorgang, denn damit werden sämtliche persönliche Daten entfernt. Dementsprechend ist es unabdingbar zuvor die wichtigsten Daten per Backup gesichert zu haben. Bei kleineren Problemen – beispielsweise bei einer „eingefrorener“ App – ist häufig bereits ein Softreset ausreichend. Darunter versteht man lediglich das herunterfahren und neustarten des Smartphones. Stürzt das Smartphone jedoch dauerhaft ab und reagiert langsam, ist ein Hardreset – also das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung – ratsam.

Von den drei vorgestellten Methoden ist lediglich der Weg über die Einstellungen im Benutzerhandbuch beschrieben. Diese Variante ist letztlich bei vielen Android – Smartphones gleich. Jedoch setzt es voraus, dass man auf das Honor 20 lite noch zugreifen kann

Zurücksetzen über Einstellungen

  1. Das Einstellungen-Menü öffnen.
  2. Auf “erweiterte Einstellungen” klicken und zu “Sichern und Zurücksetzen” navigieren.
  3. Anschließend die Option “Auf Werkseinstellung zurücksetzen” anklicken.
  4. Abschließend auf “Zurücksetzen” tippen, um den Vorgang zu beginnen.

Kann man das Honor View 20 nicht mehr hochfahren, dann hilft die Recovery-Methode weiter.

Recovery-Methode

  1. Das Gerät muss ausgeschaltet sein.
  2. Man beginnt damit den Power-Button und „Volume up“-Button gleichzeitig einige Sekunden gedrückt zu halten. Somit startet das Smartphone im Recovery-Modus.
  3. Anschließend navigiert man mittels Lautstärketasten zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Power“-Taste.
  4. Der Vorgang lässt sich abschließen indem man „reboot system now“ wählt. Der Factory Reset ist somit abgeschlossen und das Gerät ist wieder im ursprünglichen Zustand.

ZURÜCKSETZEN PER CODE

Darüber hinaus gibt es für Huawei und Honor einen speziellen Code für das Zurücksetzen auf Werkseinstellung:

  1. Das Nummernpad öffnen.
  2. Den Code *#*#2846579#*#* eingeben.
  3. Anschließend öffnet sich das „Project Menu“, dort wählt man “Restore Factory” aus und bestätigt die Auswahl nochmals.

Weitere Links

Xiaomi Mi Mix 3 5G – Reset und Werkseinstellung

Xiaomi Mi Mix 3 5G – Reset und Werkseinstellung – High-End-Leistung für unter 500 Euro? Das geht: Xiaomi bietet mit dem Mi Mix 3 mehr als nur ein fast randloses Handy mit Slider-Kamera. In unserem Test hinterlässt es einen guten Eindruck. Performance und Fotoqualität sind spitze, das Display ist gut. Lediglich die Akkulaufzeit und Ausstattung haben noch Luft nach oben. Das Xiaomi Mi Mix 3 ist ein gutes Stückchen dicker und schwerer als die meisten aktuellen Smartphones. Das hat aber auch einen Grund: Das Smartphone besteht quasi aus zwei aufeinanderliegenden Elementen. Auf dem vorderen Teil befindet sich das 6,4-Zoll-Display, das – abgesehen von der Hörmuschel – nahezu die komplette Vorderseite bedeckt und sehr schmale Ränder hat.

Xiaomi Mi Mix 3 5G – Reset und Werkseinstellung

Kurzanleitung:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf den Punkt Sichern & Zurücksetzen.
  3. Wählt Auf Werkszustand zurücksetzen aus.
  4. Bestätigt mit dem Button Telefon zurücksetzen und danach mit Alles löschen.
  5. Unter Umständen müsst ihr den Vorgang noch mit eurem Passwort, Sperrmuster oder der PIN bestätigen.

Tastenkombination für das Zurücksetzen des Android-Smartphones

Wenn euer Smartphone nicht mehr startet oder der Bildschirm eingefroren ist, könnt ihr auch die folgende Tastenkombination nutzen, um es zurückzusetzen:

  1. Drückt gleichzeitig die Leiser-Taste und die Power-Taste.
  2. Macht das einige Sekunden lang.

Bei einigen Smartphones, wie denen von Motorola, müsst ihr gleichzeitig die Leiser, Lauter- und Power-Taste drücken.

Danach erscheint ein Bootscreen:

  1. Wählt mit der Leiser- beziehungsweise Lauter-Taste den Punkt wipe data/factory reset (Auf Werkseinstellungen zurücksetzen) aus.
  2. Bestätigt mit der Power-Taste.
  3. Bestätigt den Vorgang danach nochmal, indem ihr Yes – delete all user data auswählt.
  4. Danach startet das Handy neu.

Unter Umständen weichen die Menüpunkte bei eurem Smartphone ab und ihr müsst stattdessen Wiederherstellen (Recovery) oder Ähnliches auswählen.

Weitere Links

LG Q60 – Reset und Werkseinstellung

LG Q60 – Reset und Werkseinstellung – Das 19:9-Display des LG Q60 misst 6,26 Zoll in der Diagonale und löst in HD Plus (1520 x 720 Pixel) auf. Die 13-MP-Frontkamera sitzt in einer kleinen wassertropfenförmigen Aussparung („Notch“). Auf der Rückseite verbaut der Hersteller eine Triple-Kamera, die sich folgendermaßen zusammensetzt: Der 16-MP-Hauptlinse steht ein 5-MP-Ultra-Weitwinkel- und ein 2-MP-Objektiv zur Seite, das für die Tiefenwahrnehmung zuständig ist. Die Akkukapazität beträgt 3500 mAh.

Der Bildschirm des LG K50 hat nahezu die gleichen Spezifikationen wie der des Q60. Das Seitenverhältnis weicht aber leicht ab und beträgt 19,5:9. Der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß, allerdings steht euch nur 32 GB interner Speicher zur Verfügung. Auch das LG K50 nimmt microSD-Karten mit einer Kapazität von bis zu 2 TB an. Die Frontkamera sitzt in einer Notch und löst mit 13 MP auf. Eine Dual-Kamera kommt hingegen auf der Rückseite zum Einsatz. Sie verfügt über eine 13-MP- und eine 2-MP-Linse. Auf ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv müsst ihr hier verzichten. Der Akku ist 3500 mAh stark.

LG Q60 – Reset und Werkseinstellung

Das Smartphone ist erst seit Kurzem auf dem Markt, dementsprechend sollte es einwandfrei funktionieren. Die Anleitung für ein Reset – sprich auf die Werkseinstellung zurücksetzen – wird vermutlich nicht zeitnah benötigt. Ein Reset ist vielmehr ratsam, wenn das Smartphone abstürzt oder langsam reagiert. Bei dem Vorgang werden indes alle persönlichen Informationen – Bilder, Nachrichten, Apps etc. – gelöscht. Demzufolge ist es wichtig relevante Daten vorher zu sichern. Insbesondere bei einem Verkauf des Smartphones ist es angebracht zuvor das Gerät auf Werkseinstellung zu setzen, ansonsten kann der Käufer oder die Käuferin gegebenenfalls noch auf Daten des Verkäufers zugreifen. Beim LG Q60 gibt es zwei Varianten einen Reset durchzuführen.

LG Q60 – Zurücksetzen über Einstellungen

Solange man noch auf das LG zugreifen kann, lässt sich der Reset über die Einstellungen vornehmen. Im Benutzerhandbuch vom LG werden jedoch zuvor noch zwei Methoden beschrieben, die womöglich bereits hilfreich sind. Einerseits ein simpler Geräteneustart und andererseits die Durchführung eines Boot-Up. Diesbezüglich drückt man gleichzeitig die „Ein/Aus-Taste “ und die „Leiser-Taste“ für etwas 10 Sekunden, um das LG V30 neu zu starten. Sollten beide Schritte nicht ausreichen, empfiehlt sich dennoch der „radikale“ Schritt mit einem Reset. Dieser Vorgang wird im Handbuch kurz beschrieben.

  1. Das „Einstellungen“-Menü öffnen.
  2. Anschließend über „Allgemein“ zu „Sichern & zurücksetzen“ navigieren.
  3. Hier besteht zudem die Möglichkeit vor dem Reset – falls noch nicht geschehen – die Daten zu sichern. Anschließend auf „Auf Werkszustand zurücksetzen“ klicken.
  4. Danach auf „Telefon zurücksetzen“ und „Alle löschen“ tippen.
  5. Im Anschluss daran werden die Daten gelöscht und das Smartphone wird resettet. Das Telefon wird automatisch neu gestartet, sobald der Prozess abgeschlossen ist.

LG V30 – Zurücksetzen über Recovery-Methode

Diese Methode ist sehr hilfreich, wenn das Smartphone nicht mehr hochfährt, denn es ermöglicht den Reset bei ausgeschalteten Gerät.

  1. Zunächst das Gerät ausschalten.
  2. Danach hält man den „Power-Button“ und „Volume-Up“ Button so lange gedrückt bis das LG Logo erscheint.
  3. Anschließend wiederum auf die “Power”-Taste drücken und halten bis das “factory data reset” Menü geöffnet wird. Mittels Leiser-Taste wählt man “Yes” aus und bestätigt mit dem Power-Button.
  4. Zum Schluss den Vorgang erneut bestätigen, bevor das Smartphone auf die Werkseinstellung zurückgesetzt wird.

Weitere Links zu LG Geräten

Xiaomi Mi A3 – Reset und Werkseinstellung

Xiaomi Mi A3 – Reset und Werkseinstellung – Nachdem es die Spatzen bereits seit Wochen von Dächern pfiffen, ist das Xiaomi Mi A3 nun offiziell vom Hersteller angekündigt worden. Angetrieben wird das Mi A3 von einem Snapdragon 655, dem als Grafikeinheit ein Adreno 610 beiseite steht. Die Hauptkamera wird von einem Ultraweitwinkel-Objektiv und einem Tiefensensor (2 MP) ergänzt. Die Selfiekamera in der Front arbeitet mit einem Sensor, der mit 32 Megapixeln auflöst und soll umfangreiche KI-Assistenten zur Verbesserung der Bilder bieten. Unter anderem spricht Xiaomi von einem Panorama-Modus für (Gruppen)Bilder mit der Frontkamera, der Selfie-Sticks überflüssig machen soll.

Xiaomi Mi A3 – Reset und Werkseinstellung

Kurzanleitung:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf den Punkt Sichern & Zurücksetzen.
  3. Wählt Auf Werkszustand zurücksetzen aus.
  4. Bestätigt mit dem Button Telefon zurücksetzen und danach mit Alles löschen.
  5. Unter Umständen müsst ihr den Vorgang noch mit eurem Passwort, Sperrmuster oder der PIN* bestätigen.

Tastenkombination für das Zurücksetzen des Android-Smartphones

Wenn euer Smartphone nicht mehr startet oder der Bildschirm eingefroren ist, könnt ihr auch die folgende Tastenkombination nutzen, um es zurückzusetzen:

  1. Drückt gleichzeitig die Leiser-Taste und die Power-Taste.
  2. Macht das einige Sekunden lang.

Bei einigen Smartphones, wie denen von Motorola, müsst ihr gleichzeitig die Leiser, Lauter- und Power-Taste drücken.

Danach erscheint ein Bootscreen:

  1. Wählt mit der Leiser- beziehungsweise Lauter-Taste den Punkt wipe data/factory reset (Auf Werkseinstellungen zurücksetzen) aus.
  2. Bestätigt mit der Power-Taste.
  3. Bestätigt den Vorgang danach nochmal, indem ihr Yes – delete all user data auswählt.
  4. Danach startet das Handy neu.

Unter Umständen weichen die Menüpunkte bei eurem Smartphone ab und ihr müsst stattdessen Wiederherstellen (Recovery) oder Ähnliches auswählen.

Weitere Links

Xiaomi Mi A1 und A2 – Reset und Werkseinstellung

Xiaomi Mi A1 und A2 – Reset und Werkseinstellung – Optisch setzt das Xiaomi Mi A2 kaum eigene Akzente. Es könnte von jedem beliebigen Hersteller kommen, so generisch ist sein Aussehen. Anders als bei anderen Smartphones, dem HTC U12 Life beispielsweise, ist die hauptsächlich aus Aluminium bestehende Rückseite aalglatt und nicht geriffelt. Dadurch rutscht es leicht aus der Hand. Positiv: Fingerabdrücke sind auf der matten Oberfläche kaum sichtbar.

Optisch erinnert das Xiaomi Mi A1 mit seinen abgerundeten Ecken und den großen Gehäuseränder ein wenig an das klassische iPhone-Design. Technisch bietet es für wenig Geld eine ordentliche Ausstattung: Ein schneller Prozessor, ein moderner USB-C-Anschluss, ein großer Arbeitsspeicher (4 GB), eine ordentliche Kamera und ein scharfer Bildschirm stecken drin. Wichtiger Vorteil: Dank Android One sollten regelmäßige Updates möglich sein, jüngst etwa auf Android 8 Oreo.

Xiaomi Mi A1 und A2 – Reset und Werkseinstellung

Kurzanleitung:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf den Punkt Sichern & Zurücksetzen.
  3. Wählt Auf Werkszustand zurücksetzen aus.
  4. Bestätigt mit dem Button Telefon zurücksetzen und danach mit Alles löschen.
  5. Unter Umständen müsst ihr den Vorgang noch mit eurem Passwort, Sperrmuster oder der PIN* bestätigen.

Tastenkombination für das Zurücksetzen des Android-Smartphones

Wenn euer Smartphone nicht mehr startet oder der Bildschirm eingefroren ist, könnt ihr auch die folgende Tastenkombination nutzen, um es zurückzusetzen:

  1. Drückt gleichzeitig die Leiser-Taste und die Power-Taste.
  2. Macht das einige Sekunden lang.

Bei einigen Smartphones, wie denen von Motorola, müsst ihr gleichzeitig die Leiser, Lauter- und Power-Taste drücken.

Danach erscheint ein Bootscreen:

  1. Wählt mit der Leiser- beziehungsweise Lauter-Taste den Punkt wipe data/factory reset (Auf Werkseinstellungen zurücksetzen) aus.
  2. Bestätigt mit der Power-Taste.
  3. Bestätigt den Vorgang danach nochmal, indem ihr Yes – delete all user data auswählt.
  4. Danach startet das Handy neu.

Unter Umständen weichen die Menüpunkte bei eurem Smartphone ab und ihr müsst stattdessen Wiederherstellen (Recovery) oder Ähnliches auswählen.

Weitere Links

Xiaomi Mi9, Mi9 SE und Mi9T – Reset und Werkseinstellung

Xiaomi Mi9, Mi9 SE und Mi9T – Reset und Werkseinstellung – Zum Marktstart kostete das Mi 9 abhängig von der Speicherausstattung 449 oder 499 Euro. Mittlerweile ist der Preis bei einigen Händlern um etwa 40 bis 50 Euro gesunken. Vergleichbare Smartphones anderer Hersteller kosten wesentlich mehr. Seit Mitte Juni wird das Xiaomi Mi 9T für 329 beziehungsweise 369 Euro verkauft, je nach Speichergröße. Es rangiert damit preislich etwas über der Lite-Variante Mi 9 SE, die aktuell ab rund 280 Euro verkauft wird. Letztere kostet mit größerem Speicher aber genauso viel wie die Basisausstattung des Mi 9T.

Xiaomi Mi9, Mi9 SE und Mi9T – Reset und Werkseinstellung

Kurzanleitung:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf den Punkt Sichern & Zurücksetzen.
  3. Wählt Auf Werkszustand zurücksetzen aus.
  4. Bestätigt mit dem Button Telefon zurücksetzen und danach mit Alles löschen.
  5. Unter Umständen müsst ihr den Vorgang noch mit eurem Passwort, Sperrmuster oder der PIN bestätigen.

Tastenkombination für das Zurücksetzen des Android-Smartphones

Wenn euer Smartphone nicht mehr startet oder der Bildschirm eingefroren ist, könnt ihr auch die folgende Tastenkombination nutzen, um es zurückzusetzen:

  1. Drückt gleichzeitig die Leiser-Taste und die Power-Taste.
  2. Macht das einige Sekunden lang.

Bei einigen Smartphones, wie denen von Motorola, müsst ihr gleichzeitig die Leiser, Lauter- und Power-Taste drücken.

Danach erscheint ein Bootscreen:

  1. Wählt mit der Leiser- beziehungsweise Lauter-Taste den Punkt wipe data/factory reset (Auf Werkseinstellungen zurücksetzen) aus.
  2. Bestätigt mit der Power-Taste.
  3. Bestätigt den Vorgang danach nochmal, indem ihr Yes – delete all user data auswählt.
  4. Danach startet das Handy neu.

Unter Umständen weichen die Menüpunkte bei eurem Smartphone ab und ihr müsst stattdessen Wiederherstellen (Recovery) oder Ähnliches auswählen.

Weitere Links

Wiko Y60 – Reset und Werkseinstellung

Wiko Y60 – Reset und Werkseinstellung –Das neue Modell bietet im Bereich Technik ein 5,45 Zoll Display im 18:9 Format, dass derzeit bei vielen Anbieter Standard geworden ist. Das Design wirkt eher klassisch. Es gibt keine Notch wie bei den teureren Modellen, dafür sind die Ränder recht breit ausgefallen – insgesamt wirkt das Gerät damit etwas veraltet. Allerdings legen preisbewußte Nutzer meistens wenig Wert auf Design, daher passt die Formsprache zum Preis.

Wiko Y60 – Reset und Werkseinstellung

  1. Schaltet zu erst euer Wiko Handy aus. Sollte es damit bereits Probleme geben kann man bei älteren Modellen den Akku entfernen oder warten, bis der Akku leer ist.
  2. Haltet Power + Volume Up + Volume Down so lange, bis euer Handy in einen besonderen Boot-Modus startet.
  3. Drückt die Volume Up Taste um ins Recovery zu gelangen.
  4. Sollte ausschließlich ein grüner Androidmann mit einem Kein Befehl zu sehen sein, drückt die Power + Volume Up Taste mehrmals für ein paar Sekunden und lasst dann los. Sollte das nichts helfen, drückt einfach wild herum. Beachtet aber, dass der Power Knopf nicht länger als acht Sekunden gedrückt werden sollte.
  5. Jetzt seid ihr im Android* System Recovery.
  6. Navigiert mithilfe der Lautstärketasten zum Punkt wipe data/factory reset und bestätigt mit der Menütaste (Softkey ganz links).
  7. Navigiert, erneut mithilfe der Lautstärketasten, zum Punkt Yes — delete all user data und bestätigt wieder mit der Menütaste.
  8. Der Factory Reset beginnt und kann bis zu vier Minuten andauern.
  9. Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ist beendet, wählt jetzt reboot system now und bestätigt mit der Menütaste.
  10. Das Handy startet jetzt automatisch. Dieser erste Start nach dem Zurücksetzen kann bis zu fünf Minuten dauern.

Nach dem Reset verlangt das Gerät immer noch ein Passwort?

Seit Android* 5 gibt es beim Factory Reset auch bei den Wiko Geräte eine größere Änderung. Sind die Geräte mit einem Google Konto verknüpft, kann man diese Verknüpfung leider auch mit einem Factory Reset nicht mehr aufheben. Daher wird auch nach einem Factory Reset weiterhin beim Start das Passwort für den Google Account verlangt, um sich am Gerät anzumelden. Ohne dieses Passwort ist kein Zugriff auf das Gerät möglich. Dies ist ein Sicherheitsfeature und soll verhindern, das gestohlene Geräte einfach so zurück gesetzt werden und dann genutzt werden können. Man kann diese Passwortabfrage umgehen, in dem man VOR dem Reset die Verknüpfung mit dem Google Konto im Gerät löst.

Weitere Links