Samsung Exynos 5 Octa: Prozessor mit acht Kernen vorgestellt – Basis für Galaxy S4?

Samsung hat soeben den neuen Chipsatz für zukünftige Geräte und  sehr wahrscheinlich auch für das Samsung Galaxy S4 im Rahmen der Consumer Electronic Show in Las Vegas vorgestellt. Im Gegensatz zu der Konkurrenz setzt das südkoreanische Unternehmen, wie bereits vorher spekuliert, auf einen mobilen Achtkern-Prozessor, der durch die neue big.LITTLE-Technologie von ARM für ausreichend Power sorgen sollte.

Im Grunde ist der neue Chipsatz von Samsung kein echter Octa-Core-Prozessor, sondern stellt eine Kombination aus zwei Quad-Core-Prozessoren dar, die im 28-nm-Verfahren produziert werden und nicht nur für ordentlich Leistung sorgen werden, sondern auch die Energieeffizienz steigern sollen. Die 3D-Leistung des Chips soll ebenfalls doppelt so stark wie bei der Vorgängergeneration ausfallen und somit den Exynos 4, der unter anderem im Samsung Galaxy S3 oder Galaxy Note zum Einsatz kommt, um längen übertrumpfen. Zugleich soll der Exynos 5 auch noch 70 Prozent energiesparender arbeiten als der Exynos 5250 Dual-Core im Google Nexus 10.

Der neue SoC (System-on-a-Chip) basiert auf ARMs neuer big.LITTLE-Technologie und ist sowohl mit vier ARM Cortex A15-Kernen als auch mit vier ARM Cortex A7-Kernen ausgestattet. Der Chipsatz kann dynamisch zwischen den Prozessoren wechseln und verwendet je nach Bedürfnissen den jeweiligen CPU. Wenn das System viel Rechenleistung benötigt, wird auf den Cortex A15-Quad-Core-Prozessor zurückgegriffen und bei geringeren Aufgaben kommen die vier Kerne des A7-Quad-Core zum Einsatz.

via The Verge